Das Thema mit den Versandkosten bei Deals. Wäre ein Update Sinnvoll?

51
eingestellt am 7. Jun
Hey Folks.
Ich hatte heute auf der Autobahn mal wieder eine Menge Zeit zum Nachdenken. Dabei ist mir folgender Gedanke gekommen. Im Grunde sollte man mal die Angaben in den Deals neu Regeln.

Bisher ist es ja so (und ja, auch ich mache das so). Ist ein Preis bei Abholung, wird auch dieser als Dealpreis mit der Anmerkung *Preis gilt bei Abholung* genommen.

Bei Deals wie zb. Amazon Pime wird nur Prime in den Titel gesetzt ohne irgendwelche Versandkosten für nicht Prime Mitglieder genannt.

Ich bin eher dafür, dass in Zukunft IMMER der Preis inc. den Versandkosten genommen wird. Denn nicht jeder hat zb. die Möglichkeit bei einem Mediamarkt oder Saturn zu kaufen. Auch ist es oft so, dass der Artikel nicht in allen Filialen mehr verfügbar ist.

Auch hat nicht jeder ein Primekonto, was halt Geld kostet (und da ist es für den Deal egal, was man für dieses Abo alle erhält)

Natürlich könnte man im Dealtext darauf hinweisen das die Versandkosten bei Abholung entfallen oder das Primemitglieder die Versandkosten nicht zahlen müssen.

Auch Deals die Online nicht mehr Verfügbar aber in einzelnen Filialen noch zu bekommen sind, sollten als abgelaufen oder dann als als Lokal gekennzeichnet werden.

Am Ende gibt es dann auch einfach keinen Streit mehr was dieses Thema angeht.Ich finde, dass es dann für alle bei weitem übersichtlicher ist und jeder Deal auch JEDEN User hier korrekt anspricht.

Ich sehe das Aktuell auch bei den ganzen DOP Angeboten.

Ich für mich wäre gerne bereit, so zu handeln. Auch wenn es zb. durch die Versandkosten kein Deal mehr ist.

Bei Regionalen Angeboten, sagt ja schon der Deal aus das es ein Regionales Angebot ist.

Was hält die Community und das @team und @David und @admin von dieser Idee. Ich würde es sehr begrüßen
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung bzw. sehe keine Notwendigkeit, etwas anzupassen oder indirekt zu verbieten.

In der Überschrift wird verdeutlicht, unter welcher Voraussetzung sich der Preis ergibt. Das kann sowohl eine Prime-Mitgliedschaft sein als auch eine Abholung in einem Markt. Bei letzterer spielt eine Verfügbarkeit übrigens keine Rolle, denn die Produkte können auch versandkostenfrei vom Lager aus dort hingeschickt werden. Ja, der Kreis potentieller Kunden wird dadurch kleiner, aber das darf in meinen Augen kein Argument sein, sonst könnten wir grundsätzlich alle Nischendeals einstellen.
Fahr weniger Autobahn
Finde was das angeht, gerade alles sehr gut geregelt.

@David mal nix zu meckern
rubine07.06.2019 19:05

so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal …so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal "familien prime" hat und damit versandkostenfrei nutzen kann, ist eh zu blöde fürs internet und besonders mydealz....sowas gibt es einfach nicht :-P



Nun, es gibt auch welche die das nicht nutzen können oder wollen. Ok, mich lasse ich mal außen vor..Ihr wisst warum.
Es gibt sicher genug Menschen, die nicht zo Blöd für´s Netz sind und dennoch kein Prime nutzen
The_Old_Dude_aka_Mimic07.06.2019 18:32

Ist ein Artikel Online ausverkauft, heisst das ja nicht das der Artikel in …Ist ein Artikel Online ausverkauft, heisst das ja nicht das der Artikel in allen Fillialen noch verfügbar ist. Ist in Stadt A der Artikel verfügbar geht es, aber wenn in Stadt B der Artikel nicht verfügbar ist, kann man sich ihn auch dort nicht hinschicken lassen.


Jetzt habe ich verstanden, was du meinst. Ja, diese Fälle gibt es, aber dann würde ich persönlich eher ein [ausgewählte Filialen] im Titel ergänzen, als den Deal komplett auf "abgelaufen" zu setzen und somit womöglich jemandem die Chance zu verwehren, doch noch zu dem Preis zuzuschlagen.

Den Rest sehe ich nach wie vor anders. Mydealz dreht sich auch darum, die absolut maximal mögliche Erspanris rauszuholen, selbst wenn man sich dafür einen falschen Bart ankleben und in einer lokalen Tabledance-Bar den feschen Cowboy geben muss, um einen 10%-Gutschein abzugreifen. Wenn wir jetzt nur noch den "kleinsten gemeinsamen Nenner" in der Überschrift gestatten, geht auch ein Stück der Schnäppchenjäger-Mentalität verloren, um es mal etwas pathetisch zu formulieren.
51 Kommentare
Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung bzw. sehe keine Notwendigkeit, etwas anzupassen oder indirekt zu verbieten.

In der Überschrift wird verdeutlicht, unter welcher Voraussetzung sich der Preis ergibt. Das kann sowohl eine Prime-Mitgliedschaft sein als auch eine Abholung in einem Markt. Bei letzterer spielt eine Verfügbarkeit übrigens keine Rolle, denn die Produkte können auch versandkostenfrei vom Lager aus dort hingeschickt werden. Ja, der Kreis potentieller Kunden wird dadurch kleiner, aber das darf in meinen Augen kein Argument sein, sonst könnten wir grundsätzlich alle Nischendeals einstellen.
Als nicht Prime Mitglied und auch als jemand der keinen Saturn und MM in unmittelbarer Nähe hat finde die Idee gut. Ich fahre zb auch nicht 30km zum MM um eine BR zu kaufen
Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt das Gefühl dass mind. 85% der aktiven User Prime haben...
DVD_Power07.06.2019 18:22

Als nicht Prime Mitglied und auch als jemand der keinen Saturn und MM in …Als nicht Prime Mitglied und auch als jemand der keinen Saturn und MM in unmittelbarer Nähe hat finde die Idee gut. Ich fahre zb auch nicht 30km zum MM um eine BR zu kaufen


Und du willst deswegen alle Deals, die erst dadurch interessant werden, pauschal verbieten? Kann ich nicht nachvollziehen.
Barney07.06.2019 18:23

Und du willst deswegen alle Deals, die erst dadurch interessant werden, …Und du willst deswegen alle Deals, die erst dadurch interessant werden, pauschal verbieten? Kann ich nicht nachvollziehen.


Ging es nicht um eine Umfrage was subjektiv besser wäre ? Oder wie wäre es mit Preis mit und ohne Versand in einer Zeile ?
Natürlich kann ich auch mit der aktuellen Gestaltung leben, aber gerade bei Prime rechne ich immer plus Porto im Kopf hinzu
Fahr weniger Autobahn
Finde was das angeht, gerade alles sehr gut geregelt.

@David mal nix zu meckern
KK0707.06.2019 18:23

Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt …Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt das Gefühl dass mind. 85% der aktiven User Prime haben...


Wäre schön interessant.
ich benötige Prime nicht, da meist über 30 Euro bestellt wird Und wenn mal selten ein Schnäppchen darunter ist habe ich Prime Probe für 99 Cent gemacht ( warsteiner Deal hier, drei Fässer
Barney07.06.2019 18:21

Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung bzw. sehe keine Notwendigkeit, …Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung bzw. sehe keine Notwendigkeit, etwas anzupassen oder indirekt zu verbieten. In der Überschrift wird verdeutlicht, unter welcher Voraussetzung sich der Preis ergibt. Das kann sowohl eine Prime-Mitgliedschaft sein als auch eine Abholung in einem Markt. Bei letzterer spielt eine Verfügbarkeit übrigens keine Rolle, denn die Produkte können auch versandkostenfrei vom Lager aus dort hingeschickt werden. Ja, der Kreis potentieller Kunden wird dadurch kleiner, aber das darf in meinen Augen kein Argument sein, sonst könnten wir grundsätzlich alle Nischendeals einstellen.


Wie meinst du das mit den Nischendeals? Dealpreis ist ja Dealpreis. Da ist der Artikel ja egal.Klar wird in der Überschrift verdeutlicht unter welchen Voraussetzungen der Preis gilt. Aber nicht jeder hat eventuelle Voraussetzungen. Das ist es ja gerade, was ich meine.

Deine angesprochende Verfügbarkeit spielt schon eine Rolle. Ist ein Artikel Online ausverkauft, heisst das ja nicht das der Artikel in allen Fillialen noch verfügbar ist. Ist in Stadt A der Artikel verfügbar geht es, aber wenn in Stadt B der Artikel nicht verfügbar ist, kann man sich ihn auch dort nicht hinschicken lassen. Zudem ist eine Abholung grundsätzlich mit Mehrkosten verbunden und wie gesagt auch nicht für alle möglich.

Wie gesagt...Es ist ein Denkanstoß, da ich es auch immer in meinen Deals lese. Auch die GDD Angebote müssten damit mit Versandkosten im Dealpreis berücksichtigt werden.

Was hilt es einem User, der keinen Mediamarkt in der Nähe hat und nur 1x Angebot haben möchte was ohne Versandkosten nicht beschaffbar ist. Für den gilt der Dealpreis dann ganz einfach nicht.
Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung. Die Deals sollte aber gut sichtbar gekennzeichnet sein und bitte am Anfang des Deals mit einem [Prime] und nicht erst eine lange Beschreibung des Produkts und dann am Ende „für Prime Kunden“. Genauso bei [Neukunde] und [Lokal], einfach schön am Anfang des Deals schreiben und (wie Barney schön beschrieben hat), jeder weiß dann „unter welcher Voraussetzung sich der Preis ergibt“
KK0707.06.2019 18:23

Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt …Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt das Gefühl dass mind. 85% der aktiven User Prime haben...


Sehe ich ähnlich, daher sind Angebote mit Prime sicher legitim und von vielen hier erwünscht. Gibt es irgendwo neuere Zahlen zu Prime Mitgliedern in D? 2016 gab es bereits 17 Mio. Prime Kunden.
Barney07.06.2019 18:23

Und du willst deswegen alle Deals, die erst dadurch interessant werden, …Und du willst deswegen alle Deals, die erst dadurch interessant werden, pauschal verbieten? Kann ich nicht nachvollziehen.



Es geht ja nicht um das verbieten. Es geht mehr darum einen Preis zu nennen, der für ALLE gilt.Wenn Ebay einen personalisierten Gutschein hat., den nur 50 Leute nutzen können (mal auf die Spitze getrieben), ist es auch kein Deal obwohl es im Grunde das selbe ist.
Lonser07.06.2019 18:35

Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung. Die Deals sollte aber gut …Ich finde die aktuelle Regelung in Ordnung. Die Deals sollte aber gut sichtbar gekennzeichnet sein und bitte am Anfang des Deals mit einem [Prime] und nicht erst eine lange Beschreibung des Produkts und dann am Ende „für Prime Kunden“. Genauso bei [Neukunde] und [Lokal], einfach schön am Anfang des Deals schreiben und (wie Barney schön beschrieben hat), jeder weiß dann „unter welcher Voraussetzung sich der Preis ergibt“



Also das ist etwas, was Grundsätzlich getan werden sollte. Stimme dir völlig zu und wird von mir zb. auch IMMER so gemacht (außer natürlich Prime-Deals, da ich diese ja grundsätzlich gar nicht einstelle)
Was bedeutet DOP?
Deals ohne Prime ?

Du bestellst doch gar nicht bei Amazon
okolyta07.06.2019 18:40

Was bedeutet DOP? Deals ohne Prime ?Du bestellst doch gar nicht bei Amazon …Was bedeutet DOP? Deals ohne Prime ?Du bestellst doch gar nicht bei Amazon



DaysOfPlay
okolyta07.06.2019 18:40

Was bedeutet DOP? Deals ohne Prime ?Du bestellst doch gar nicht bei Amazon …Was bedeutet DOP? Deals ohne Prime ?Du bestellst doch gar nicht bei Amazon


Dop kenn ich nur von Wein
The_Old_Dude_aka_Mimic07.06.2019 18:32

Ist ein Artikel Online ausverkauft, heisst das ja nicht das der Artikel in …Ist ein Artikel Online ausverkauft, heisst das ja nicht das der Artikel in allen Fillialen noch verfügbar ist. Ist in Stadt A der Artikel verfügbar geht es, aber wenn in Stadt B der Artikel nicht verfügbar ist, kann man sich ihn auch dort nicht hinschicken lassen.


Jetzt habe ich verstanden, was du meinst. Ja, diese Fälle gibt es, aber dann würde ich persönlich eher ein [ausgewählte Filialen] im Titel ergänzen, als den Deal komplett auf "abgelaufen" zu setzen und somit womöglich jemandem die Chance zu verwehren, doch noch zu dem Preis zuzuschlagen.

Den Rest sehe ich nach wie vor anders. Mydealz dreht sich auch darum, die absolut maximal mögliche Erspanris rauszuholen, selbst wenn man sich dafür einen falschen Bart ankleben und in einer lokalen Tabledance-Bar den feschen Cowboy geben muss, um einen 10%-Gutschein abzugreifen. Wenn wir jetzt nur noch den "kleinsten gemeinsamen Nenner" in der Überschrift gestatten, geht auch ein Stück der Schnäppchenjäger-Mentalität verloren, um es mal etwas pathetisch zu formulieren.
okolyta07.06.2019 18:28

Fahr weniger Autobahn

Das lässt sich nicht verhindern, wenn Sohnemann 160km entfernt wohnt und man zusätzlich im Außendienst arbeitet
Also, wenn’s der Egalität dienlich ist, fände ich ok wenn man einen Vermerk „[mit Prime entsprechend günstiger]“ o.ä. macht, dann muss ich mal lernen wieviel das Porto überhaupt kostet und das dann gedanklich abziehen. Fände ich schon ok. Die Frage ist halt, ob man das machen sollte für gefühlte 15% der User, aber ich könnte damit leben.
Barney07.06.2019 18:45

Jetzt habe ich verstanden, was du meinst. Ja, diese Fälle gibt es, aber …Jetzt habe ich verstanden, was du meinst. Ja, diese Fälle gibt es, aber dann würde ich persönlich eher ein [ausgewählte Filialen] im Titel ergänzen, als den Deal komplett auf "abgelaufen" zu setzen und somit womöglich jemandem die Chance zu verwehren, doch noch zu dem Preis zuzuschlagen.Den Rest sehe ich nach wie vor anders. Mydealz dreht sich auch darum, die absolut maximal mögliche Erspanris rauszuholen, selbst wenn man sich dafür einen falschen Bart ankleben und in einer lokalen Tabledance-Bar den feschen Cowboy geben muss, um einen 10%-Gutschein abzugreifen. Wenn wir jetzt nur noch den "kleinsten gemeinsamen Nenner" in der Überschrift gestatten, geht auch ein Stück der Schnäppchenjäger-Mentalität verloren, um es mal etwas pathetisch zu formulieren.



Dann haben wir ja was das Verständnis angeht jetzt den selben Nenner . Wie gesagt, hatte ja die Idee gebracht, dass solch ein Deal dann als Regional bzw. Lokal gekennzeichnet wird. Dann müsste man ihn nicht als abgelaufen markieren. Ist ja oft so, dass der Deal stehen bleibt wie er ist, er aber nur noch in 2 Filialen verfügbar ist. Somit wäre es dann ja Lokal.

Ich hoffe ja, dass das mit der Tabledancebar kein persönliches Erlebnis war . Ich wette aber mit dir, dass bei deinem angebrachten Beispiel der Deal hier in Diverses verschoben werden würde .
The_Old_Dude_aka_Mimic07.06.2019 18:52

Ich wette aber mit dir, dass bei deinem angebrachten Beispiel der Deal …Ich wette aber mit dir, dass bei deinem angebrachten Beispiel der Deal hier in Diverses verschoben werden würde .


Ich wette dagegen: Der würde direkt auf die Hauptseite kommen.
Barney07.06.2019 18:53

Ich wette dagegen: Der würde direkt auf die Hauptseite kommen.



Du meinst wie diese *Flugzeug und Helikopter* Deals??? Ich befürchte fast, dass du die Wette gewinnst
Stimmt der "Worst-Case-Preis" sollte eigentlich vorrangig im Deal genannt werden. Wenn weiterführend im Deal dann Bedingungen gelistet werden, die den Dealpreis senken, umso besser.

Wäre sicherlich ein Transparenzgewinn für alle User.
so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal "familien prime" hat und damit versandkostenfrei nutzen kann, ist eh zu blöde fürs internet und besonders mydealz....sowas gibt es einfach nicht :-P
rubine07.06.2019 19:05

so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal …so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal "familien prime" hat und damit versandkostenfrei nutzen kann, ist eh zu blöde fürs internet und besonders mydealz....sowas gibt es einfach nicht :-P



Nun, es gibt auch welche die das nicht nutzen können oder wollen. Ok, mich lasse ich mal außen vor..Ihr wisst warum.
Es gibt sicher genug Menschen, die nicht zo Blöd für´s Netz sind und dennoch kein Prime nutzen
rubine07.06.2019 19:05

so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal …so lassen..sehe da auch keine n grund zu änderungen..und wer nichtmal "familien prime" hat und damit versandkostenfrei nutzen kann, ist eh zu blöde fürs internet und besonders mydealz....sowas gibt es einfach nicht :-P


Oder will einfach dem Drecks Amazon kein Geld in den A... schieben.

Eigene Angebote haben die eh nicht, von daher brauchts auch kein Prime.
Leberhart07.06.2019 19:09

Oder will einfach dem Drecks Amazon kein Geld in den A... schieben. Oder will einfach dem Drecks Amazon kein Geld in den A... schieben. Eigene Angebote haben die eh nicht, von daher brauchts auch kein Prime.


wie eigene angebote haben die nicht ? dann suchst du falsch. es ist immer noch eine goldgrube für wiederverkäufer
rubine07.06.2019 19:12

wie eigene angebote haben die nicht ? dann suchst du falsch. es ist immer …wie eigene angebote haben die nicht ? dann suchst du falsch. es ist immer noch eine goldgrube für wiederverkäufer


Natürlich haben die auch Angebote. Aber keiner kopiert so oft die Preise der anderen. Aber das soll nicht Thema der Diskussion sein
KK0707.06.2019 18:23

Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt …Könnte man zum Prime-Status mal eine Umfrage machen? Habe ehrlich gesagt das Gefühl dass mind. 85% der aktiven User Prime haben...


also ich bin nicht Mitglied in dem Shopping Club von Amazon
rubine07.06.2019 19:12

wie eigene angebote haben die nicht ? dann suchst du falsch. es ist immer …wie eigene angebote haben die nicht ? dann suchst du falsch. es ist immer noch eine goldgrube für wiederverkäufer


Was interessieren mich Wiederkäuer ähmm... -verkäufer??? Wenn die keinen Job haben ist es deren/dein Problem.

Ich such nich falsch, sondern merke täglich das Amazon nur Angebote der Konkurrenz kopiert und das in allen Sparten. Die eigenen sogenannten Angebote (Wochenaktionen etc.) sind sowieso nur fürn A.. und ganz selten mal preislich gut.

Alles in allem ist Amazon nichts ohne die Preisvorgaben anderer Händler.
Leberhart07.06.2019 19:20

Was interessieren mich Wiederkäuer ähmm... -verkäufer??? Wenn die keinen Jo …Was interessieren mich Wiederkäuer ähmm... -verkäufer??? Wenn die keinen Job haben ist es deren/dein Problem.Ich such nich falsch, sondern merke täglich das Amazon nur Angebote der Konkurrenz kopiert und das in allen Sparten. Die eigenen sogenannten Angebote (Wochenaktionen etc.) sind sowieso nur fürn A.. und ganz selten mal preislich gut. Alles in allem ist Amazon nichts ohne die Preisvorgaben anderer Händler.


war ja nur ein beispiel mit wiederverkäufern....die gleichen preise gelten auch für user, die nur kaufen und nicht verkaufen wollen ! aber gut...wer auf die "wochenangebote" guckt bei amazon und denkt da gute schnapper machen zu können, dem ist eh nicht zu helfen
Wie wäre es, wenn man die Versandkosten einfach seperat angibt, damit die in der Dealübersicht direkt ersichtlich sind?
JanKohl07.06.2019 19:38

Wie wäre es, wenn man die Versandkosten einfach seperat angibt, damit die …Wie wäre es, wenn man die Versandkosten einfach seperat angibt, damit die in der Dealübersicht direkt ersichtlich sind?



Ich hatte auch schon einen ähnlichen Gedanken. Man könnte ja auch einen von bis Preis machen.Dann wüsste man gleich wie die Stunde geschlagen hat. Inwiefern das vom Programmieren her klappt, kann ich natürlich nicht sagen
Du Schreibst ja selber
"Bei Regionalen Angeboten, sagt ja schon der Deal aus das es ein Regionales Angebot ist."
aber dann auch
"Bei Deals wie zb. Amazon Pime wird nur Prime in den Titel gesetzt ohne irgendwelche Versandkosten für nicht Prime Mitglieder genannt."
Ich würde argumentieren, dass dadurch dass ja eben Prime im Titel steht der Deal genau so wie ein regionaler Deal direkt aussagt, an wen er sich richtet. Insofern sehe ich da kein Problem.

Und bei der "mit Versandkosten angeben auch wenn kostenlose Abholung möglich ist" Thematik kommt das Problem spätestens bei den Supermarktdeals: Ein Laminierfolienset für 2,29€ bei Lidl mag ein Angebot sein, aber bloß weil es das Angebot auch im Lidlonlineshop für 5€ mehr (VSK) gibt ist nunmal nur dann ein Deal wenn man es auch abholen kann. Und 7,3€ als groß angezeigter Dealpreis würde das nicht mehr rüberbringen.
kbh0107.06.2019 20:12

Du Schreibst ja selber"Bei Regionalen Angeboten, sagt ja schon der Deal …Du Schreibst ja selber"Bei Regionalen Angeboten, sagt ja schon der Deal aus das es ein Regionales Angebot ist."aber dann auch "Bei Deals wie zb. Amazon Pime wird nur Prime in den Titel gesetzt ohne irgendwelche Versandkosten für nicht Prime Mitglieder genannt."Ich würde argumentieren, dass dadurch dass ja eben Prime im Titel steht der Deal genau so wie ein regionaler Deal direkt aussagt, an wen er sich richtet. Insofern sehe ich da kein Problem.Und bei der "mit Versandkosten angeben auch wenn kostenlose Abholung möglich ist" Thematik kommt das Problem spätestens bei den Supermarktdeals: Ein Laminierfolienset für 2,29€ bei Lidl mag ein Angebot sein, aber bloß weil es das Angebot auch im Lidlonlineshop für 5€ mehr (VSK) gibt ist nunmal nur dann ein Deal wenn man es auch abholen kann. Und 7,3€ als groß angezeigter Dealpreis würde das nicht mehr rüberbringen.



Beim ersten gebe ich aber mal den Einwand, das man Regionale Angebote hier filtern kann. Wer keine angezeigt bekommen möchte, bekommt sie nicht angezeigt (sofern der Dealersteller den Haken gesetzt hat). Die Möglichkeit gibt es bei Prime-Deals eben nicht. Daher in meinen Augen etwas anderes.

Bei den Supermarkt-Deals ist das auch so eine Sache. Die sind (außer vielleicht den Non-Food Artikeln) meist immer Offline.Daher ja auch der Offline PVG. Nun, wenn dein Laminiergerät immer 2,29€ kostet ( ob nun mit oder ohne Versand) ist es ja eh kein Deal.

Ich weiß ja selbst, ist eine schwierige Sache. Wie im Verlauf der Diskussion schon angesprochen, wäre es gar nicht mal so schlecht wenn man einen von-bis Preis angeben könnte
Wie ist das eigentlich aktuell @team geregelt?
Könnte man Deals von z.b. Voelkner einstellen und in die Überschrift z.b. Professional (anstatt Prime) schreiben und
so im Dealpreis die Vsk. rauslassen?
Ich nutze zwar selbst Prime von amazon, aber es gibt ja immer mehr Shops die eine
Vsk. Flat anbieten.

Eine Umfrage dazu wieviel Prozent der User hier eine Prime Mitgliedschaft von amazon nutzen wäre schon interessant.
oldman107.06.2019 20:25

Wie ist das eigentlich aktuell @team geregelt?Könnte man Deals von z.b. …Wie ist das eigentlich aktuell @team geregelt?Könnte man Deals von z.b. Voelkner einstellen und in die Überschrift z.b. Professional (anstatt Prime) schreiben und so im Dealpreis die Vsk. rauslassen? Ich nutze zwar selbst Prime von amazon, aber es gibt ja immer mehr Shops die eine Vsk. Flat anbieten. Eine Umfrage dazu wieviel Prozent der User hier eine Prime Mitgliedschaft von amazon nutzen wäre schon interessant.


Könnte man natürlich grundsätzlich tun, würde aber vermutlich ebenso kalt wie [Otto Lieferflat], da es einfach zu wenige Leute betrifft. Anders ist es mit [Thalia Club], denn der ist kostenlos.
Wenn der Versandpreis mit in den Dealpreis gehört, sind direkt 10% der Deals uninteressant.
Heute werden doch auch schon haufenweise Deals mit 1-5% Ersparnis erstellt, was extrem nervt.
Zukünftig haben die Deals dann 0,5% Ersparnis.

Für mich wäre eine sinnvollere Regelung alle Deals mit 5% und weniger Ersparnis zu sperren. Oder eben durch die Moderation freigeben zu lassen, wenn die Ersparnis z.B mehr als 50€ beträgt oder so (bei hochpreisigen Dingen)
Bearbeitet von: "Mangu" 7. Jun
Hier mal ein aktueller Sennheiser Momentum Deal für 179€ bei Abholung. Definitiv ein geiler Preis/Deal für den KH, nur bei Online Bestellung fallen aber noch 4,99€ VSK an und somit effektiv für mich 183,99€.

Steht aber alles genau so im Deal, allerdings nicht in der Dealüberschrift, was irgendwie ungeschickt gelöst ist, eventuell aber auch wegen Platzmangel in die Dealbeschreibung gewandert?

Mich "stört" neben den zusätzlichen Kosten (auch die Kosten für die Abholung sind/wären effektiv und real zusätzliche Kosten für mich), auch die Tatsache das so die angezeigte Ersparnis in Prozenten zu hoch ausfällt (mich als Kaufmann stört sowas^^).

Klar, unter ökonomischen Gesichtspunkten ist die Angabe höherer Prozente natürlich verkaufsfördernd, allerdings im Gegenzug birgt dies aber auch ein kleines Frustpotenzial für einen eventuellen Käufer, der unter Umständen ja nicht den zutreffenden Endpreis angezeigt bekommt.

Daher wäre es Transparenter für den gemeinen MD Nutzer wenn immer der Worst-Case-Preis angezeigt würde.
Mangu07.06.2019 21:02

Für mich wäre eine sinnvollere Regelung alle Deals mit 5% und weniger E …Für mich wäre eine sinnvollere Regelung alle Deals mit 5% und weniger Ersparnis zu sperren. Oder eben durch die Moderation freigeben zu lassen, wenn die Ersparnis z.B mehr als 50€ beträgt oder so (bei hochpreisigen Dingen)


Hilft ja auch nicht viel.
Dann trägt man einfach einen höheren Vergleichspreis ein und man landet bei mehr als 5% Ersparnis.
(gibt sogar ein aktuelles Beispiel, bei dem heute seit Stunden ein falscher VGP steht. 40 Cent Ersparnis bei einer Summe von ca. 16€ -> kein Deal. Trotzdem 150 Grad)
Bearbeitet von: "Spucha" 7. Jun
Einfach diese Software umschreiiben mit 2 Preisen 1. Spalte ohne Tüte 2. Spalte mit Tüte
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen