eingestellt am 23. Dez 2018
Hey zusammen, hatte vor einigen Monate mit dem Probeabo DAZN getestet. Die Kündigung im Kundenkonto hatte bei mir allerdings nicht funktioniert, gab immer eine Fehlermeldung. Also hab ichs damals über den Kundenservice probiert mit einem Standard Kündigungsschreiben. Als Antwort kam zurück, für die Bearbeitung meines Anliegens bräuchten sie einige Daten von mir (Geburtsdatum, letzte Ziffern Kreditkartennummer etc.). Die Daten habe ich geschickt und daraufhin schrieb mir der Mitarbeiter, dass er ebenfalls nicht auf meine Einstellungen zugreifen kann, da es irgendein Problem mit der Verifizierung meiner Zahlungsdaten gäbe, ich solle mir aber keine Gedanken machen, da die Zahlungsdaten nicht verifiziert seien, könne sowieso nix abgebucht werden. Auf weiteres nachhaken, ob nicht einfach der Account geschlossen werden könne, bekam ich keine Antwort mehr, zur Sicherheit hab ich dann einfach die Prepaid Kreditkarte (Revolut) gelöscht.

Das ist jetzt einige Monate her, auf Einstellungen klicken funktioniert im Kundenkonto überhaupt nicht mehr, aber der Account ist immer noch aktiv, d.h. ich könnte damit jederzeit Sport schauen.

Finde das Ganze schon etwas komisch, normalerweise müsste der Account doch automatisch gesperrt werden, wenn nix abgebucht wird. Habe den Account seit der Kündigung auch nicht mehr benutzt, nur probehalber, um zu schauen, ob er jetzt deaktiviert ist.

Meint ihr, das gibt irgendwann noch Stress mit ner saftigen Rechnung? Die Kündigung als einseitige Willenserklärung müsste ja rechtlich eigentlich aureichen, kann ich ja nichts für, wenn es der Kundenservice nicht schafft den Account zu sperren/deaktivieren, oder?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
13 Kommentare
Dein Kommentar