DB Sparpreis stornieren - Welche Möglichkeiten gibt es?

26
eingestellt am 26. Feb
Hallo Zusammen,
ich habe letztens ein Sparpreis Ticket (Hin und Rückfahrt) für einen Fernzug gebucht.
Ein paar Tage später gabs den Eurowings-Deal, mit dem ich für nur 25 Euro mehr mein Fahrtziel in einer statt vier Stunden erreiche

Abgesehen von dem normalen Storno für 19 Euro Gebühr bleibt mir nur doch das Glück, dass der Zug gestrichen wird oder eine Verspätung hat, damit ich günstiger das Ticket stornieren kann, oder gibts noch andere Optionen?

Danke für die Lebenshilfe
Steffi
Zusätzliche Info
Diverses
26 Kommentare
"...oder gibts noch andere Optionen?"
Verkaufen...
Wie soll ich ein personalisiertes Ticket verkaufen?
Xelr0r26. Feb

"...oder gibts noch andere Optionen?"Verkaufen...


Wenn sie online gebucht hat, ist es doch personalisiert und somit nicht übertragbar.
Bearbeitet von: "Zero12" 26. Feb
Sparpreis ticket sind übriggeblieben Plätze, weil der Zug dort nicht ausgebucht ist und deswegen sind diese günstiger. Wenn man diese kostenlos stornieren könnte, würde das Prinzip nicht funkt.^^
Bearbeitet von: "MalteFS" 26. Feb
Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren Tickets experimentiert....
MalteFS26. Feb

Sparpreis ticket sind übriggeblieben Plätze, weil der Zug dort nicht a …Sparpreis ticket sind übriggeblieben Plätze, weil der Zug dort nicht ausgebucht ist und deswegen sind diese günstiger. Wenn man diese kostenlos stornieren könnte, würde das Prinzip nicht funkt.^^



what? Es sind keine "übriggebliebenen Plätze" - es ist ein gewisses Kontingent im Zug, welches je nach Auslastung variiert.

Zur Deal-Erstellerin: Wirst wohl in den sauren Apfel beißen müssen und stornieren müssen.
SteffiBochum26. Feb

Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren …Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren Tickets experimentiert....



Das waren dann aber sicher keine Sparpreise.
Bearbeitet von: "FCHFlo" 26. Feb
Ticket stornieren aufgrund Verspätung?
FCHFlo26. Feb

what? Es sind keine "übriggebliebenen Plätze" - es ist ein gewisses K …what? Es sind keine "übriggebliebenen Plätze" - es ist ein gewisses Kontingent im Zug, welches je nach Auslastung variiert.Zur Deal-Erstellerin: Wirst wohl in den sauren Apfel beißen müssen und stornieren müssen. Das waren dann aber sicher keine Sparpreise.



zugreiseblog.de/bah…hr/
FCHFlo26. Feb

what? Es sind keine "übriggebliebenen Plätze" - es ist ein gewisses K …what? Es sind keine "übriggebliebenen Plätze" - es ist ein gewisses Kontingent im Zug, welches je nach Auslastung variiert.Zur Deal-Erstellerin: Wirst wohl in den sauren Apfel beißen müssen und stornieren müssen. Das waren dann aber sicher keine Sparpreise.


Ist doch das gleiche? Es wird geschaut wie der Zug gebucht ist und dementsprechend werden die Sparpreise gemacht.
übriggebliebenen Plätze gegenüber der durchschnittlichen Belegung und nicht das der Zug ausgebucht ist und ein Platz frei ist. Vielleicht kam es nicht so rüber. ^^.
Bearbeitet von: "MalteFS" 26. Feb
SteffiBochum26. Feb

Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren …Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren Tickets experimentiert....



SteffiBochum26. Feb

Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren …Die Bahn hat vor einiger Zeit in Berlin mal mit kostenlos stornierbaren Tickets experimentiert....


Die Preise gelten aber schon 6 Monate vorher. Da kann man kaum von "Restplätzen" sprechen.
Bernare26. Feb

Ticket stornieren aufgrund Verspätung?


Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von mehr als 60 Minuten kann der Fahrgast

  • von seiner Reise zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis erstatten lassen
  • bei Nutzung einer Teilstrecke sich den nicht genutzten Anteil erstatten lassen
  • bei Reiseabbruch und Rückkehr zum Ausgangsbahnhof, sich den bereits genutzten Anteil und den nicht genutzten Anteil erstatten lassen
SteffiBochum26. Feb

Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von mehr als 60 Minuten …Bei einer zu erwartenden Verspätung am Zielbahnhof von mehr als 60 Minuten kann der Fahrgastvon seiner Reise zurücktreten und sich den vollen Fahrpreis erstatten lassenbei Nutzung einer Teilstrecke sich den nicht genutzten Anteil erstatten lassenbei Reiseabbruch und Rückkehr zum Ausgangsbahnhof, sich den bereits genutzten Anteil und den nicht genutzten Anteil erstatten lassen


Da hat man bei der Bahn sogar gute Chancen, dass der Fall eintritt. Ist sicherer als ein 3er im Lotto
hotice26. Feb

Da hat man bei der Bahn sogar gute Chancen, dass der Fall eintritt. Ist …Da hat man bei der Bahn sogar gute Chancen, dass der Fall eintritt. Ist sicherer als ein 3er im Lotto


Deshalb hatte ich diesen Fall auch ins Auge gefasst. Bis Mai kann noch viel passieren
Nimm es wie ein Mann ;-)

JS
MalteFS26. Feb

Sparpreis ticket sind übriggeblieben Plätze, weil der Zug dort nicht a …Sparpreis ticket sind übriggeblieben Plätze, weil der Zug dort nicht ausgebucht ist und deswegen sind diese günstiger. Wenn man diese kostenlos stornieren könnte, würde das Prinzip nicht funkt.^^


Interessant. Da hatte mein gebuchter (und nicht gefahrener) Zug also 95% übriggebliebene Sitzplätze?
Und auf den Ausweichrouten (die auch nicht gefahren sind) genau das gleiche Spiel?
Dann wird die Bahn ja bald ihren Betrieb einstellen.
am besten eine Station vor deiner vor den Zug springen. Bringt dir zwar nix mehr, aber die Erben können das Geld zurück fordern.
Geht auch mit einem Verwandten.
Ich frage mich gerade in wiefern sich das zeitlich rechnet?
Fahrt zum Flughafen
Wartezeit bis Abflug
1h Flug
Fahrt in die Stadt...

Die angeblichen 3h Ersparnis sind ganz schnell weg
065535526. Feb

Ich frage mich gerade in wiefern sich das zeitlich rechnet? Fahrt zum …Ich frage mich gerade in wiefern sich das zeitlich rechnet? Fahrt zum FlughafenWartezeit bis Abflug1h FlugFahrt in die Stadt...Die angeblichen 3h Ersparnis sind ganz schnell weg


Wohne nicht weit vom Flughafen, daheim und am Zielort. Mir ist klar, dass ich, mit Security und Co, länger als die Flugzeit unterwegs bin . Aber alles ist besser, als 4 Stunden in einem IC zu sitzen.... ;-)
Bearbeitet von: "SteffiBochum" 26. Feb
Anrufen und nett nachfragen. Mir hat man die Stornogebühr letztens netterweise erlassen.Allerdings hab ich zehn Minuten nach Buchung angerufen, weil ich den falschen Zug gebucht hatte.
Aber ausprobieren kostet nichts
Eine Stunde von Abflug bis Landung, also z.B. von Düsseldorf nach Perlin oder Baris. Eine Stunde vorher am Flughafen sein und mindestens zweimal 'ne halbe Stunde von BO-D und Flughafen-Innenstadt. Macht drei Stunden allerminimalst. Drei statt vier Stunden klingt dann schon nicht mehr nach verlockendem Verkehrsmittelwechsel, doppeltem Ticketkauf und nachfolgendem Optimierungsaufwand. Das mag natürlich anders aussehen, falls man eh nah der Bochumer Grenze Richtung Düsseldorfer Flughafen wohnt und das Ziel am Ziel nahe des Flughafens liegt. Aber zumindest bei letzterem hätte man wohl sowieso schon einen Flug gebucht. <-;<
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 26. Feb
Zug fahren ist doch viel angenehmer. Das macht echt für mich nicht viel Sinn.
Sparpreis sind auf beliebten Strecken sicher keine übrig gebliebenen Plätze. Es ist eigentlich genau das Gegenteil:
"Sie können die günstigen Sparpreise bereits 180 Tage vor Reiseantritt buchen."


Versuch mal zb. Hamburg München wenige Tage vor Reiseantritt noch bei humanen Zeiten Sparpreise zu buchen.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 26. Feb
Wow, ein einziger hilfreicher Post. Nicht schlecht, Jungs
SteffiBochum26. Feb

Wow, ein einziger hilfreicher Post. Nicht schlecht, Jungs


Das war jetzt aber ein Eigentor.
Wie teuer war denn das Ticket?

Fahrplanänderungen sind leider sehr unwahrscheinlich bei der DB. Die Chance für Entschädigung aufgrund Verspätung würde ich auf rund 10% schätzen. Wenn knappe Anschlüsse dabei sind entsprechend mehr.

Ansonsten bleibt wohl nur die Storno-Option. Nach 24h kostet die aber o.g. Gebühren.
delpiero22326. Feb

Wie teuer war denn das Ticket?Fahrplanänderungen sind leider sehr …Wie teuer war denn das Ticket?Fahrplanänderungen sind leider sehr unwahrscheinlich bei der DB. Die Chance für Entschädigung aufgrund Verspätung würde ich auf rund 10% schätzen. Wenn knappe Anschlüsse dabei sind entsprechend mehr.Ansonsten bleibt wohl nur die Storno-Option. Nach 24h kostet die aber o.g. Gebühren.


Ja, ich werde das Ticket umtauschen, die 20 Euro Stornogebühr (Sparticket) zahlen und dann ist der Fall erledigt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler