ABGELAUFEN

DE-Mail Kündigen oder doch nicht?

Ich habe zum ersten Mal eine DE-Mail von der T-online bekommen. Irgendso ein Quark, dass ich den Browser aktuell halten soll und sie irgendwie dazu gesetzlich verpflichtet sind mich darauf aufmerksam zu machen. Zumindestens gab es auf meine E-Mail eine Info, sonst wäre so eine DE-Mail an mir vorbeigegangen.

Natürlich kann ich die DE-Mail löschen lassen. Ich bin mir aber unsicher, ob es tatsächlich eine Totgeburt sein wird, zumal der nPA bspw. sich scheinbar doch durchsetzt.

Meinugen dazu?

13 Kommentare

Wenn ich mir die rechtliche Situation anschaue, die technischen schwächen und die Gefahren. Dann nochmal aufs rechtliche schaue. Ich wuerde es löschen . Wenn du natürlich irgendwelche Ämter ärgern willst kannst du dir damit Vorteile schaffen

stell dir doch die fragen (gilt auch für andere sachen):
1. was hat es dich bisher gekostet?
2. was wird es dich in zukunft kosten?
3. wie oft hast du es benutzt?
4. wie oft wirst du es vermutlich in zukunft nutzen?

dann:
5. woher weißt du, dass der andere nutzer eine DE Mail hat (Stichwort Verbreitung)?
Wieviel Zeit kostet es dich, dies herauszufinden?
Könnte ein Brief nicht gleiches erledigen?
6. ist die de-mail wirklich soooo sicher?

Ich für mich sehe in der de-mail keinen Vorteil. Nur unnötigen Verwaltungsstress und vielleicht zusätzliche Kosten (je nach Anbieter). Persönlich kenne ich auch keine Behörde oder ähnliches, die vorrangig auf de-mail setzt.
Einen Brief zu tippen und den dann zu verschicken ist um einiges einfacher und geht vllt. auch noch schneller.

Die Entscheidung (löschen/behalten) kann dir/sollte dir keiner nehmen.

Löschen.

Hi,
die de-mail Adresse kostet im Moment nichts, lass die Sache einfach weiterlaufen bis man klar sieht. Ich persönlich glaube nicht an den Erfolg.
wothi

Zum nPA kann man stehen, wie man möchte, aber falls er angenommen wird, dann alleine aus zwei Gründen: a) die Leute bekommen ihn sowieso aufgedrückt und wenn Zusatzfunktionen als Standard "an" sind, werden viele Menschen sich damit gar nicht erst beschäftigen und es dabei belassen und b) so langsam aber sicher bringt das ganze einen Mehrwert im Sinne von Bequemlichkeit.

Wobei ich jetzt auch nicht weiß, wer den ganzen Tag Bankkonten eröffnet und polizeiliche Führungszeugnisse anfordert, so dass man die nPA-Funktionen nutzen muss.

de-mail ist das Gegenteil: einen Perso muss ich haben. de-mail braucht x Gutscheinaktionen, damit es nicht komplett ignoriert wird. Und der Mehrwert ist im Prinzip null.

Ich finde es interessant, dass du uns fragst, was du mit dem Zeug in deinem Leben machen sollst? Die Community hier muss ja einen echt postiven Einfluss auf dich haben X)

Demko

Ich finde es interessant, dass du uns fragst, was du mit dem Zeug in deinem Leben machen sollst? Die Community hier muss ja einen echt postiven Einfluss auf dich haben X)



Ist es verkehrt andere Meinungen einzuholen? Bei mydealz sind schon viele mit der DE-Mail aufgrund der Gutscheinaktion in Berührung gekommen. Woanders würde ich verständnislose Blicke ernten.

Leonice

Ist es verkehrt andere Meinungen einzuholen? Bei mydealz sind schon viele mit der DE-Mail aufgrund der Gutscheinaktion in Berührung gekommen. Woanders würde ich verständnislose Blicke ernten.



Natürlich nicht. Ich kann jetzt auch nur gegen T-Online sprechen: Bei der Gutschein-Aktion hat T-Online vorsätzlich und im großen Stil Verträge gebrochen, indem es nicht alle Gutscheine herausgegeben hat, die die Leute erhalten hätten sollen. Im Falle eines Irrtums hätte T-Online die Verträge auch durch Anfechtung aufheben können. Das hat das Unternehmen aber nicht getan und stattdessen einfach nicht geleistet, stattdessen aber die De-Mail-Konten der Leute aktiviert und so belassen, um damit (potentiell) Geld zu verdienen. Als gehst du zum Bäcker der eine "3 Brötchen zum Preis von 2"-Aktion laufen hat, der dir aber dann aber für dein Geld trotzdem nur zwei Brötchen gibt.

Mein Fazit: Wenn mich ein Unternehmen vorsätzlich verarscht, dann schließe ich mit dem keine Verträge mehr und kündige bestehende Verträge so schnell wie möglich. Einem solchen Unternehmen kann man nämlich nicht vertrauen. Du musst annehmen, dass es dich bei jeder weiteren Gelegenheit übervorteilt.

Danach würde sich in deinem Fall die Frage nach der De-Mail bei T-Online automatisch erübrigen.

Die nächste.frage wird dann bald sein ... soll ich mir.morgen ein rotes oder weißes tshirt.anziehn !!

Leonice

Ist es verkehrt andere Meinungen einzuholen? Bei mydealz sind schon viele mit der DE-Mail aufgrund der Gutscheinaktion in Berührung gekommen. Woanders würde ich verständnislose Blicke ernten.



Okay, aber: werden auf mich als DE-mail-inhaber bei der telekom in den nächsten 2, 10, 50 jahren gebühren bei nichtnutzen des kontos zukommen? 500mb oder so waren ja inkl, wenn mir keiner schreibt wird es ja wohl unmöglich dass sich die 500mb füllen oder?

annau

Okay, aber: werden auf mich als DE-mail-inhaber bei der telekom in den nächsten 2, 10, 50 jahren gebühren bei nichtnutzen des kontos zukommen? 500mb oder so waren ja inkl, wenn mir keiner schreibt wird es ja wohl unmöglich dass sich die 500mb füllen oder?



Ob und wie sich Preise in der Zukunft ggf. ändern kann ich dir natürlich nicht sagen. Dazu müsste ich Einblick in die Köpfe der Unternehmen und (u.U.) des Gesetzgebers haben.

Wie ansonsten schon - teils mehrfach - richtig geschrieben wurde: Rechtlich hat die De-Mail ja keinen wirklichen Vorteil, aber durchaus Nachteile. Sie ist außerdem potentiell höchst unsicher, wenn es um die sichere Datenübertragung geht. Nicht zuletzt kann sie einen Geld kosten. Sofern sich die De-Mail in ihrer jetzigen Form etabliert und ich will es nicht hoffen, so darf man davon sogar mit Sicherheit ausgehen.

Danke für die weiterführenden Wortmeldungen. Ich habe die DE-Mail gekündigt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Veröffentlichung von Gutscheinen1115
    2. Wer von euch war das ? :D2728
    3. „DKB-Club“ wird eingestellt zum 30.11.20164139
    4. Krokojagd3237

    Weitere Diskussionen