Beliebteste Kommentare

Zuglufttier

Aha, also ist jeder Verkäufer, der eine eBay Auktion ab 1,-- Euro einstellt, ein Gewerbetreibender. So einfach ist die Definition für ein Gewerbe nun nicht. Vllcht. noch einmal googeln



Eigentlich ist das ziemlich einfach:

- nach außen gerichtete Tätigkeit (check)
- selbständige (nicht freiberufliche) Tätigkeit (check)
- planmäßig auf gewisse Dauer angelegt (check*)
- Gewinnerzielungsabsicht (doppelt check)
- keine generell gegen das Gesetz oder die guten Sitten verstoßende Tätigkeit (check)

*kann mir niemand erzählen, dass es auf MyDealz nicht regelmäßig "verdammt gute" Angebote gibt, die man auf Ebay anbieten könnte.

Außerdem kauft dir kein Richter ab, dass die vier Lego Todessterne in Originalverpackung für den Eigengebrauch erworben wurden ...

19 Kommentare

Merk

ist doch bei fast allen Schnuppern hier, das die dann weiterverkauft werden...

Ich finde es schade, dass manche Deals regelrecht durch einzelne Personen lediglich zum Verkauf ausgeschlachtet werden. Ein, zwei Geräte ggf. für die Bucht, falls man es sich dann doch anders überlegt ok, aber 20x und öfter nur für den Verkauf... Muss jeder selbst wissen, ich finde es nicht so toll und verkaufe daher nahezu nichts.
Was aber definitiv dumm ist: Waren für bspw. 80€ kaufen und für 99€ Sofortkauf inkl. Versand in der Bucht anbieten. Die machen nämlich auch noch den Preis kaputt

link bitte Posten weil app

mich würde interessieren, was ihr von Leuten haltet, die günstig gekaufte Artikel, welche sie hier gefunden haben teurer weiterverkaufen.



Der macht alles richtig. Der sorgt für sich selbst. Andere betteln nur rum

Denkt daran, alles schön zu versteuern. Gewinnabsicht = Gewerbe.

Z0TR

Denkt daran, alles schön zu versteuern. Gewinnabsicht = Gewerbe.



Aha, also ist jeder Verkäufer, der eine eBay Auktion ab 1,-- Euro einstellt, ein Gewerbetreibender. So einfach ist die Definition für ein Gewerbe nun nicht. Vllcht. noch einmal googeln

Zuglufttier

Aha, also ist jeder Verkäufer, der eine eBay Auktion ab 1,-- Euro einstellt, ein Gewerbetreibender. So einfach ist die Definition für ein Gewerbe nun nicht. Vllcht. noch einmal googeln



Eigentlich ist das ziemlich einfach:

- nach außen gerichtete Tätigkeit (check)
- selbständige (nicht freiberufliche) Tätigkeit (check)
- planmäßig auf gewisse Dauer angelegt (check*)
- Gewinnerzielungsabsicht (doppelt check)
- keine generell gegen das Gesetz oder die guten Sitten verstoßende Tätigkeit (check)

*kann mir niemand erzählen, dass es auf MyDealz nicht regelmäßig "verdammt gute" Angebote gibt, die man auf Ebay anbieten könnte.

Außerdem kauft dir kein Richter ab, dass die vier Lego Todessterne in Originalverpackung für den Eigengebrauch erworben wurden ...

Z0TR

Außerdem kauft dir kein Richter ab, dass die vier Lego Todessterne in Originalverpackung für den Eigengebrauch erworben wurden ...



Jetzt stimmt die Definition. Aber das mit dem Todesstern verstehe ich nicht - soll das auf mich bezogen sein?



Das war nur ein Beispiel, was man so auf MyDealz günstig erwerben und teuer weiterverkaufen kann.

Finde ich nicht wirklich schlimm. Der Händler kauft die Dinge ja auch um sie weiter zu verkaufen. Man sollte es aber wie maxl1231 schon gesagt hat nicht übertreiben.

Why not? solange es im Rahmen bleibt...

Ich sag nur Fallout 4 Collectors Edition

Warum den nicht?

Ist halt ärgerlich, wenn dadurch leute nicht zum zug kommen, die wirklich Eigenbedarf hätten.

Wenn er nur nimmt und keine Deals besteuert issa n Asi.
Generell kaufen zum verkaufen... so what? Mach ich auch, im ganz kleinen Rahmen. Für'n großen bin ich zu faul.
Wenn's ne 3 für 2 Aktion gibt nehm ich 3x das gleiche Teil und verkauf 2 davon damit mein verbliebenes billig bleibt.
Die kleinen Freuden im Leben. xD

Finde ich halb so wild, der hat ja nur einen Artikel pro Produkt zum weiterverkaufen. Schlimmer finde ich die Leute die gleich sieben ma das Gleiche anbieten. Ich weiss ja durch mydealz was die Marktpreise für das Produkt sind und bei ebay-Kleinanzeigen wir immer verhandelt und ich zahle nie den ausgewiesenen Preis-

Für die 20 € Gewinn pro Artikel wäre mir der ganze Aufwand aber auch zu viel, aber jedem das seine.

Mir wäre der Aufwand für die paar Euro auch zu viel. Außerdem habe ich gerade bei den Kleinanzeigen schlechte Erfahrungen mit Käufern und auch Verkäufern gemacht. Die Paar Euro sind mir den Stress und Ärger nicht wert.
Anders sieht es aus, wenn man nur halbtags arbeitet oder nur sehr wenig Geld zur Verfügung hat, so könnte man sich ein kleines Zubrot verdienen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Geld in Italien anlegen?67
    2. Wer von euch war das ? :D56
    3. TPU Hülle und Panzerglasfolie für LeTV LeEco Le Max 2 X82022
    4. Dänemark mit dem Auto - 1 Tag - was lohnt sich? (Nähe Esbjerg und in Autoen…88

    Weitere Diskussionen