ABGELAUFEN

Deal or NoDeal? Hier-gibt's-was-geschenkt.de bietet 50% an ...

Da sich hier eventuell noch einige herumtreiben, die noch reichlich Coins auf ihren Konten beim EOL Baby Hier-gibt's-was-geschenkt.de haben und damit nichts mehr anfangen können, weil HGWG sich praktisch nur noch per Klage zur Zahlung der ausstehenden Beträge bewegen lässt, hier ein kleiner "NoDeal".

HGWG hat vor ca. 2 Wochen damit begonnen, in größerem Stil auf die zunehmenden "Fristsetzungen mit Klageandrohung" zu reagieren. Es scheint so, dass vermutlich jeder, der diese Frist setzt und bei Ablauf mit sofortiger Klage droht, ein 50%-Angebot von HGWG erhält. D. h. sie bieten (mit Hilfe einer unsäglichen Begründung ... egal, ich rege mich nur auf) per Mail an, dass sie einem 50% der Forderung überweisen. Dem stimmt man zu, dann erhält man einen Schrieb per Mail, den man unterschreibt und zurückfaxt oder -schickt. Dann will die EOL innerhalb von 7 Werktagen überweisen.

Das ist derzeit noch kein offenes Angebot und das wird es vielleicht auch nie und HGWG löscht auf seiner Facebookseite auch Hinweise darauf oder Diskussionen darüber. Aber jetzt wisst ihr, wie es gehen könnte.

Es hat sich auch schon ein Kunde gemeldet, der hat einfach sehr allgemein per Mail angefragt, ob er nicht ein Angebot haben könne, sonst sehe er nur den rechtlichen Weg zu seinem Geld. Innerhalb kürzester Zeit kam das Angebot an ihn. D. h. es läuft möglicherweise inzwischen auch ohne konkrete Fristsetzung und Klageandrohung. Nachteil: Falls HGWG dann doch nicht überweisen sollte, ist wieder Zeit ohne Fristsetzung vergangen.

Wer keine Lust hat, sich so billig zu verschachern und seine Knete komplett haben möchte, der sollte so vorgehen, wie es schon einige gemacht haben. Frist setzen und sofort klagen. Versuche, das Geld über den Gerichtsvollzieher einzutreiben haben nicht gefruchtet, EOL verzögert das alles "bis zum geht nicht mehr". Als schlauer hat sich die direkte Klage erwiesen. Soweit in einer Facebookgruppe zum Thema bekannt, hat es EOL am Ende noch nicht zu einem Urteil kommen lassen und bisher kurz vorher immer klein beigegeben. Der einzige Haken, es bleibt ein Restrisiko, man muss Geld vorstrecken, die Sache ist nicht ganz trivial und vor allem: es dauert. Mit 2-3 Monaten muss man locker rechnen. Wohl dem, der einen Anwalt zur Hand hat, der das Risiko für Kleingeld mit eingeht.

Natürlich ist das keine Rechtsberatung irgendeiner Art, das sind lediglich die Erfahrungen, die wir mit einigen Leuten in diesem Zusammenhang gemacht haben und die ich auch selber erlebt habe. Übrigens weiß ich noch von keinem Fall, wo das Geld aus dem 50%-Angebot wirklich angekommen wäre, aber dafür ist auch noch nicht genug Zeit vergangen. Allerspätestens am 04.11. sollte es die ersten "Erfolgsmeldungen" geben.

Warum die EOL plötzlich dieses Angebot macht, obwohl sie sich seit Monaten nicht bewegt hat und solche Angebote von unserer Seite immer komplett ignoriert hat, darüber darf spekuliert werden. Nach all meiner Erfahrung glaube ich nicht, dass das ein freiwilliger Akt der Nächstenliebe ist.

HGWG-Bashing ist in diesem Zusammenhang nicht mehr zwingend notwendig Inzwischen dürfte sich weit herumgesprochen haben, welchen Stil die EOL mit ihren Endkunden pflegt. Es sieht so aus, als plane Anhuth ein neues Projekt, zusammen mit dem nicht ganz unbekannten Harald Meurer (-->‌ getmore.de, helpdirect.org). Sein Name findet sich im Impressum von getmore.de. Und zwar wieder ein Projekt im Bereich "Bonusclub". Die Sache hat insofern ein "G'schmäckle", weil HGWG seit geraumer Zeit für Meurer Spendenkarten für soziale Hilfsprojekte gegen Coins verkauft/eintauscht. Natürlich hat jeder Kunde bei HGWG seine Coins freiwillig (allerdings in Ermangelung anderer Angebote) gegen Spendenkarten eingetauscht, aber zu dem Zeitpunkt wusste man auch noch nichts davon, dass Anhuth und Meurer ein gemeinsames Projekt planen. Wer mal die Gedanken schweifen lässt, könnte auf die Idee verfallen, dass die EOL hier "die Zwangslage" der Kunden dazu genutzt (ich sage nicht "ausgenutzt") hat, sich als Braut "hübsch" für einen Bräutigam zu machen. Das jedenfalls kam mir persönlich sofort in den Sinn. Der tadellose Leumund von Maurer könnte auf diese Weise möglicherweise Schaden nehmen. Es dürfte also schwierig für Anhuth werden, in Zukunft seinen Endkunden offen gegenüber zu treten. Auf Debatten auf einer eventuelle, zukünftigen Facebookseite bin ich jedenfalls gespannt.

Nachtrag 30.10.2013
Heute haben die ersten Leute ihr Geld aus dem 50%-Angebot auf dem Konto.

103 Kommentare

Danke für den ausführlichen Text

tl;dr

Danke für die Info!

Vielen Dank für den Hinweis, denn für den offiziellen Rechtsweg hab ich deutlich zu viel zu tun. Dann lieber so...

Mein Gott haben nicht alle immer mich blöd angemacht, als ich vor dem Laden von Anfang an gewarnt habe, und nun heulen hier viele über ihre paar Euros herum, es war doch immer davon die Rede nur ein paar Euro Spielgeld dort einzusetzen, und keinen Cent mehr. So blöd kann man doch sonst nicht sein, oder?

Oder gibt es doch Leute die ein paar Euro mehr eingesetzt haben?
Aber hier bei mydealz gab es genügend Leute die andere immer wieder dazu ermutigt haben viel Geld zu investieren und alle Warner schlecht zu machen, ganz vorne dabei Frauengeschichte, Paul Motzki, Gundark mit ihrem Anhang. Das ganze hatte schon einen perfiden Eindruck gemacht, wie die Gruppe um Frauengeschichte andere User hier, ich glaube, nein ich bin mir sogar ziemlich sicher, bewusst ins offene Messer rein rammeln lassen hat.

So was ist einfach traurig, nun zu sehen wie die Leute hier um ihre paar Euros kämpfen müssen......

Eines von vielen Beispielen, wie es gelaufen ist-->>

Lektüre zur Bestätigung

Quicker




Man soll also seine Coins in den ehemaligen Amazongutscheinwert umrechnen und davon 50% fordern? mit welcher Frist und welcher Androhung von weiteren Maßnahmen?

und bekommt dann mit Glück eine Kontoüberweisung?

penga

und bekommt dann mit Glück eine Kontoüberweisung?



Vermutlich nach 5 unterschriebenen Formularen, 20 Mail-Nachfragen und mind. 1 "Umstrukturierung" des Supports aufgrund dessen leider einige Anträge verloren gegangen sind...

Spaß beiseite... hat sich doch letzten Endes für den Laden Bombe gelohnt... man wartet bis es fast knallt und bietet dann großzügig 50% an.

Wäre genauso, als würde ich mir von jemandem 10000 Euro leihen, die Rückzahlung einstellen und nach ein paar Monaten mit dem "Angebot" wedeln, entweder 5000 Euro zurück oder gar nichts ... der der es mir geliehen hat, geht, aus Angst oder aus welchen Gründen auch immer drauf ein und schon habe ich 5000 Euro Gewinn eingestrichen... wenn ich durchtrieben wäre, würde ich es so machen... bin ich aber nicht und daher finde ich diesen "Deal" mehr als "unpassend", um es mal ganz freundlich und unemotional auszudrücken.

Ist aber nur meine persönliche Meinung...

Na so ein Zufall. Ich wollte auch gerade eine Frage posten und fragen was man mit seinen tollen Coins noch machen kann. Ab wie viel Coins oder besser gesagt Euro haltet ihr einen Gang zum Anwalt mit anschließender Klage für sinnvoll (unter der Voraussetzung, dass man eine Rechtsschutzversicherung mit Selbstbeteiligung von 150€ hat)?

Ich meine im Endeffekt wird die Sache ohnehin auf einen Vergleich rauslaufen. Folglich könnte man gleich überlegen ob man nicht lieber die 50% nimmt, wenn einem das wirklich nicht nur angeboten sondern auch ausbezahlt werden sollte.

Es gibt dazu doch auch eine extra Facebook gruppe. Wo ein paar leute u.a. ihren rechtsweg erklärt haben.
Da gehst dann aber auch eher ums prinzip anstatt sich das finazell lohnen würde...

Verfasser

bayernex

[...] und nun heulen hier viele über ihre paar Euros herum, es war doch immer davon die Rede nur ein paar Euro Spielgeld dort einzusetzen, und keinen Cent mehr. So blöd kann man doch sonst nicht sein, oder?



Nicht wieder DIE Diskussion. Forderungen zwischen 300 und 1000 Euro sind inzwischen bei vielen "normal". Wie viel man davon bei einem Vertragsabschluss mehr eingesetzt hat, als bei einem Vergleichsangebot, das ist bei jedem anders. Dass die Sache mit einem Risiko behaftet war, war auch klar. Dass die letzten dabei eher verlieren als die, die am Anfang risikofreudiger waren, war und ist auch klar. Es gibt immer welche, die den Warner schlecht machen, das war und ist ebenfalls klar. Dass diese Leute womöglich sogar aus den Unternehmen selber stammen, ist auch nie auszuschließen. Dass du da noch Namen kennst, erstaunt mich. Scheint dich ja doch tiefer getroffen zu haben Quicker ist dann aber auch wieder eine andere Geschichte.

Nur geht es hier jetzt nicht um persönliche Animositäten und heulen tut hier auch keiner. Und dass da oben ist ein Weg, wenigstens an einen Teil der Knete zu kommen. Jeder muss selber wissen, ob er diesen "inoffiziellen" Weg gehen will, oder wirklich eine Klage durchzieht.

@elcolombiano - Du musst auch erst einen Anwalt finden, der sich deiner überhaupt annimmt. Denn wenn HGWG ausfallen sollte, ist das auch ein Risiko für den Anwalt. Der eigentlich Witz ist, dass du die Klage auch ohne Anwalt durchziehen kannst. Das heißt aber, sich so einige Stunden damit intensiv beschäftigen zu müssen. Und da muss man sich dann fragen: Will ich das? Für mich ist der eigentliche Haken, dass das Zeit kostet und die kann am Ende eng werden.



Redaktion

Wow, hot!

Könnte genausogut in Freebies stehen!

Denn ich denke hier haben echt eine Menge Leute noch Coins bei denen auf dem Konto, so wie ich, und haben diese schon längst abgeschrieben. Ich habe noch ca. 150 € in Coins bei HGWG, würde mich aber nicht als Geschädigter bezeichnen, denn ich habe drei der sechs Amazon Gutscheine bekommen und habe dadurch wirklich einen guten Deal bei Lichtblick-Strom gemacht.

Also vielen Dank für die Super-Info. Ich werde dann mal ein Schreiben aufsetzen und würde mich natürlich über 75 € freuen, denn damit hätte ich nie und nimmer mehr gerechnet.

Verfasser

@che_che - Hätte ich das Ding wirklich bei Freebies oder schlimmer bei den Dealz reingestellt, dann wäre aber die Hölle eingefroren EOL ist autocold, selbst wenn es noch 'ne Schachtel Pralinen dazu gäbe.

Redaktion

Meerbuscher, das war auch nicht ganz ernst gemeint, natürlich gehört es eigentlich hier in Diverses. Aber ich finde die Information wirklich sehr wichtig, denn hier haben sicherlich eine Menge Leute noch Coins auf deren Konto und werden diese Info in Diverses nicht lesen. Vielleicht sieht es ja der Admin und kann mal eine Info dazu auf die Hauptseite uppen, wenn man wirklich so einfach an Geld von denen rankommen könnte.

Ich habe jetzt erstmal eine kurze Email hingeschickt mit dem Hinweis, dass ich nur einen Vertrag über die eingegangen bin, weil sie mit der Umtauschbarkeit in Amazon-Gutscheine warben und habe ihnen eine Frist von zwei Wochen gesetzt um mir das Guthaben auszuzahlen oder die Möglichkeit einzuräumen Amazon Gutscheine zu erwerben. Falls die Frist nicht eingehalten wird, sehe ich keine andere Alternative als Klage einzureichen..bla bla X)

Bin mal gespannt was da zurückommt.

Zum Glück habe ich nach Quicker aufgehört.

Als Einfach würde ich das nicht bezeichnen... siehe u.a. hier
facebook.com/gro…ont


che_che

Vielleicht sieht es ja der Admin und kann mal eine Info dazu auf die Hauptseite uppen, wenn man wirklich so einfach an Geld von denen rankommen könnte.

So, auf meine Anfrage wurde wieder mal nur mit der Standard-Mail geantwortet, in der sie erklären, wie ihr Coin-System funktioniert. Gebracht hat es also Null. Trotz Fristsetzung.

Verfasser

@hqs - Du hast eine Frist gesetzt UND bei Nichteinhaltung mit sofortiger Klage gedroht? Du wärest der erste mir bekannte Fall, bei dem das nicht klappt. Wobei eine Antwort auch ein paar Tage dauern kann.



Meerbuscher

@hqs - Du hast eine Frist gesetzt UND bei Nichteinhaltung mit sofortiger Klage gedroht? Du wärest der erste mir bekannte Fall, bei dem das nicht klappt. Wobei eine Antwort auch ein paar Tage dauern kann.


Naja ich habe das Wort "Klage" nicht direkt erwähnt und nur die Einleitung rechtlicher Schritte angekündigt, falls nicht binnen 2 Wochen was passiert bzgl. der ursprünglich zugesicherten Amazon-Gutscheine. Zurück kam nur die Mail, die ich schon oft bekommen habe und die erklärt, wie das mit den tollen Coins funktioniert und dass sie ja ganz traurig sind, dass mir der Marktplatz nicht gefällt.

Verfasser

Try it again! Wenn du Hilfe brauchst --> hgwgfront

Meerbuscher

Try it again! Wenn du Hilfe brauchst --> hgwgfront


Danke für die ermunternden Worte. Bin da vorhin schon beigetreten. Habe jetzt die Bestätigungsmail von damals rausgesucht, in der explizit steht "Die Coins kannst Du auf unserem Marktplatz gegen attraktive Prämien oder Amazon.de Gutscheine eintauschen." Das werde ich HGWG demnächst nochmal zukommen lassen, ggf. auch per Brief. Ansonsten informiere ich mich gerade wegen einer möglichen Klage. Irgendwie muss es doch möglich sein, an die Gutscheine bzw. das Geld zu kommen...

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr bei der Gruppe hgwgfront freigeschaltet wurdet?
Ich warte da schon ca. 12 Stunden auf die Freischaltung.

kann man an diese infos auch ohne facebook account rankommen? ich bin wegen lichtblick dazugestoßen.. aber laut meinen recherchen wurde bei meinem angebot das wort "amazongutscheine" nicht direkt beworben.. sondern "nur" durch das marktplatzangebot.

Verfasser

expertus

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr bei der Gruppe hgwgfront freigeschaltet wurdet?Ich warte da schon ca. 12 Stunden auf die Freischaltung.



@expertus - Ich habe dich gerade reingelassen. Wir schauen immer mal drüber, wen wir da reinlassen. Wir wissen zwar, dass die EOL dort mitliest und das wir es am Ende nicht verhindern können, dass jemand von denen reinkommt, aber allzu leicht muss man es ja auch nicht machen. I. d. R. schließen wir innerhalb von 24 h auf.

Verfasser

Meerbuscher

Try it again! Wenn du Hilfe brauchst --> hgwgfront



Du musst das nicht groß begründen, das erst in der Klageschrift. Ggü. HGWG halte dich ungefähr an das Fristschreiben von Georg (Mahnschreiben EOL.rtf), das aus kompetenter Feder stammt, das wir aber auch alle schon in etwa so verfasst hatten. Müsste am 24.10. in der Gruppe zu finden sein. Das schickst du per Fax und mit Einschreiben hinterher. Der "weiche Weg", harmlos per Mail zu fragen scheint nur bei einem User genützt zu haben.





@Meerbuscher
Vielen Dank für den Zugang zur Gruppe hgwgfront.

Ich habe noch eine Frage, bei der du mir eventuell als Profi helfen kannst.
Ich möchte eigentlich die Androhung der Klage an hgwg senden und hoffen, dass sie mir das 50% Angebot machen.
Mein Problem ist allerdings, dass ich einen Base Vertrag über hgwg abgeschlossen habe. Der Vertrag läuft noch bis Juni 2014.
Kannst du mir sagen, wie dabei das beste Vorgehen ist?
Auch jetzt schon mit Klage drohen? Gab es schon Fälle, in denen sich hgwg auch zur 50% Zahlung von den noch ausstehenden Coins Gutschriften bereit erklärt hat?

expertus

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr bei der Gruppe hgwgfront freigeschaltet wurdet?Ich warte da schon ca. 12 Stunden auf die Freischaltung.



Bei mir hat es letzten über eine Woche gedauert Keine Ahnung, woran es lag. Habe mich dort nun ein wenig eingelesen. Mein Fazit bisher:

Klagen lohnt!
--> 1. Soweit ich das bisher überblicken kann ist damit bisher keiner auf die Nase gefallen.
2. HGWG/EOL fürchtet die Gruppe HGWGFRONT! So schnell wie Kommentare bzgl. dieser Gruppe auf den EOL-Facebookseiten gelöscht werden...das dauert teilweise nur Sekunden!
3. Wenn ich das Mitglied C.R. richtig verstanden habe, hat man Ihm gegenüber auch schon den Unmut bzgl. dieser Gruppe zum Ausdruck gebracht (HGWG beobachtet diese) --> Für mich heisst das, dass HGWG diese Gruppe als gefährlich/kostspielig ansieht

An die besonders aktiven Mitglieder der Gruppe hgwgfront: Danke für Euren Einsatz!

expertus

Wie lange hat es bei euch gedauert, bis ihr bei der Gruppe hgwgfront freigeschaltet wurdet?Ich warte da schon ca. 12 Stunden auf die Freischaltung.


ist doch klar, dass die das löschen und nicht gut finden, wenn sich jemand organisiert.
im löschen von kritischen kommentaren waren die übrigens schon immer spitze...

Verfasser

expertus

@MeerbuscherVielen Dank für den Zugang zur Gruppe hgwgfront.Ich habe noch eine Frage, bei der du mir eventuell als Profi helfen kannst.Ich möchte eigentlich die Androhung der Klage an hgwg senden und hoffen, dass sie mir das 50% Angebot machen.Mein Problem ist allerdings, dass ich einen Base Vertrag über hgwg abgeschlossen habe. Der Vertrag läuft noch bis Juni 2014.Kannst du mir sagen, wie dabei das beste Vorgehen ist?Auch jetzt schon mit Klage drohen? Gab es schon Fälle, in denen sich hgwg auch zur 50% Zahlung von den noch ausstehenden Coins Gutschriften bereit erklärt hat?



Was zukünftige Zahlungen angeht, kannst du die immer noch später einklagen. Lass einen Monat Base vergehen - nichts kommt von HGWG - Frist, Klageandrohung - Klage... das auch für die kommende Knete. Das geht, ... ganz offiziell.

In einem Fall wurde auch schon für zukünftige Gelder gezahlt. Hgwg hatte ein Versäumnisurteil kassiert und wurde vom User CR gefragt, ob sie von nun an jeden Monat eine Klage haben wollen. Da haben die aber komplett bezahlt.

Im Zusammenhang mit dem derzeitigen 50% Angebot hat Hgwg bisher alle Vorschläge für die Zukunft abgewiesen.

Verfasser

BoNa

Bei mir hat es letzten über eine Woche gedauert Keine Ahnung, woran es lag. Habe mich dort nun ein wenig eingelesen.



Du bist da möglicherweise in eine Phase geraten, wo wir diskutiert hatten, ob wir wirklich jeden reinlassen wollen, oder stärker kontrollieren wollen. Da liefen dann ca. 20-30 Anträge auf. Sorry, aber wir machen das ja alle nur als Hobby

Vielleicht noch ein paar Infos bezüglich Fristsetzung, Anwalt etc.

Wenn EOL die Frist verstreichen lassen hat oder die Leistung verweigert(7-10 Tagen sollten angemessen sein), muss EOL die Anwaltskosten im Rahmen der Geltendmachung von Verzugsschäden ersetzen ( Falls EOL Zahlungsunfähig wird, müsst Ihr diese natürlich tragen).
Des weiteren sollte ein Anwalt in der Nähe des Gerichts gesucht werden, da bei Terminen vor Ort sonst ein nicht unerheblicher Kostenaufwand endsteht( zwecks Anreise).
Eine Kanzlei in Gießen ist bereits in das Thema eingeweiht, bei Interesse kann ich gerne die Kontaktdaten des Anwalts zukommen lassen( außer, dass die Kanzlei auch meine Interesse durchsetzt, habe ich mit dieser nichts zu tun!)

Verfasser

@Extremkiter - bist du schon in der hgwgfront - denn es wäre sinnvoll, die Info über den Anwalt weiterzugeben? So leicht ist das gar nicht, da jemanden für Kleinbeträge zu finden.

Allerdings versuchen es auch so gut wie alle ohne Anwalt und beantragen ein schriftliches Verfahren. Nachteil ist, dass dann das Gericht nicht von sich aus auf die mündliche Verhandlung verzichten kann, sondern der Gegner zustimmen muss. Das ist aber sehr wahrscheinlich, wegen der geringen Streitwerte. Schließlich geht es nur um Auslegungs-/Rechtsfragen, das kann man viel besser schriftlich erörtern und zudem kostet so ein Termine deutlich zu viel Zeit, was sich mit den Streitwerten beißt. Und da hat kein Anwalt Lust drauf, denn dafür gibts nicht viel.

Verfasser

Heute haben die ersten (ich inklusive) ihre Knete aus dem inoffiziellen 50% Angebot erhalten. Insofern hat sich HGWG mal an eine Absprache gehalten. Na also.

Und etwas verstörend: Der Gerichtsvollzieher verlangt plötzlich Vorkasse vom Gläubiger. Den Grund dafür können wir erst morgen klären.



Ich frag nochmal.. gilt das alles nur für Verträge die mit Amazongutscheinen beworben wurden? Ich hab einen Lichtblick Stromvertrag von November 2012. Und da stand das leider nicht wörtlich mit in der Werbung, soweit ich das recherchieren konnte.

@meerbuscher

Ja, dort bin ich ebenfalls. Stelle die Tage gerne meine Klage mit den Daten online.
Ich hatte keine Probleme, jemanden zu finden.

Verfasser

@Extremekiter
Du hast eine PN von mir ...

Du auch ;-)

ernsthaft? werde ich jetzt ignoriert, weil ich auf das scheiß facebook kein bock habe?
kranke welt...

doppelt

mala_fides

ernsthaft? werde ich jetzt ignoriert, weil ich auf das scheiß facebook kein bock habe?kranke welt...



Hallo Mala_fides,

sorry, hatte dein Posting übersehen.

Es muss explizit im Angebot damit geworben worden sein, dass die Coins gegen attraktive Prämien oder Amazon-Gutscheine eingelöst werden können.

Wobei im Nov. ein Newsletter verschickt wurde, wo EOL dies ohne genaue Nennung der einzelnen Angebote ebenfalls geschrieben hat.
Ich würde an deiner Stelle mein Glück probieren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Sammelthread] Steam Giveaways Links22439
    2. DKB oder Comdirect für Auslandsaufenthalt?11
    3. Routermiete.de was haltet Ihr davon?2659
    4. Nintendo Switch bei Beelara2973

    Weitere Diskussionen