Gruppen

    Dealbewertung

    Moderator
    Sehr auffällig ist in der letzten Zeit, dass Deals nicht mehr nach dem Preis/Leistungsverhältnis, sondern nach Sympathie, Antipathie, Ort/Land und vieles mehr, was mit Preis/Leistung nichts zu tun hat, bewertet werden.

    Ein Deal für einen Flug nach Teheran wurde nicht nach Preis/Leistung bewertet, sondern nach seiner geografischen Lage und seiner Politik.
    Deals, weil sie aus Orten wie Dresden oder Leipzig kommen, werden wegen Pegida und Co cold gevotet und der Deal an sich gar nicht beachtet.
    Deals für Fußball Trikots werden cold gevotet, weil man den Verein nicht mag.
    Ein guter Deal wird eiskalt, weil im Titel zu viele Ausrufezeichen sind.
    Der ein oder andere Deal unserer Redakteure wird nieder gemacht, weil hohe Provisionen vermutet werden.

    Es wäre echt toll, wenn wir uns wieder darauf besinnen, als Community auf Schnäppchenjagd zu gehen und die Bewertung der Deals auf Preis/Leistung beziehen. Das wäre der beste Deal…;-)

    Beste Kommentare

    Ganz im Gegenteil.
    Ich finde gerade Deals von den MyDealZ-Mitarbeitern werden oft grundlos hot gevotet...

    Es kommt eben nicht nur auf die reine objektive Beurteilung an.

    Und ich bin auch ehrlich: Sollen wir jetzt einen Flug nach Nordkorea positiv bewerten, nur, weil er günstig ist? Rein als Hypothese.

    Es gibt immer Deals, mit welchen man persönlich nicht einverstanden ist. Bei mir ist es z.B. Billigfleisch - das ist für mich in keinem Fall hot, mag der Preis auch noch so gut sein.

    Zu einem Deal gehört nicht nur ein guter Deal, sondern auch eine gute Aufmachung. Es spielen zu viele Faktoren rein, weswegen ein guter Deal cold und ein schlechter hot wird. Eine hundertprozentige Objektivität wird es imho nie geben

    Ich persönlich reagiere außerdem auf Buzzwords recht allergisch. Knaller, Kracher, etc. pp. sind Wörter, die ich im Titel nicht mag (persönliches Gusto) - wenn der Deal stimmt, ist es trotzdem hot.

    Aber z.B. 10 kg Nutella für 10 €!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! würde ich wegen der Ausrufezeichen vermutlich definitiv ein cold geben, weil es nervt und man ja auch einen Lernprozess in Gang setzen möchte.

    Was bringen einem eigentlich die Bewertungen? Nichts!

    Zeigen sie an, dass ein Deal wirklich gut ist und man zuschlagen sollte? Nein!

    Siehe diesen Deal hier, was ich wohl nie verstehen werde:

    mydealz.de/dea…891

    Zum Glück darf ich Deals nicht mehr bewerten...

    beneschuetz

    MICH stört, dass- Deals mit nackten Frauenbildern automatisch hot gevotet werden, obwohl nackte Frauen nicht kostenlos oder vergünstigt angeboten werden, sondern nur ne Chiquita Banane, in der eine Frau mal erotisch reinbeißt, obwohl es nix mit der Banane zu tun hat. Oder halt Nutella, bei der die nackte Frau in Nutella badet.- Deals, die kein Mensch kauft, über 2000 Grad hot werden, nur weil es angeblich lustig ist


    Genau das sind die wahren Probleme, während hier nur die Gegenrichtung angegangen wird
    152 Kommentare

    Finde ich gut und bin auch dafür

    Was bringen einem eigentlich die Bewertungen? Nichts!

    Zeigen sie an, dass ein Deal wirklich gut ist und man zuschlagen sollte? Nein!

    Siehe diesen Deal hier, was ich wohl nie verstehen werde:

    mydealz.de/dea…891

    Zum Glück darf ich Deals nicht mehr bewerten...

    sehe ich auch so.....endlich versucht hier mal jemand, Ordnung ins Chaos zu bringen.....
    P.S. Dieser " Deal " hier ist echt ein Witz:
    mydealz.de/dea…001

    Vielleicht habe ich ja den Witz an dem Deal nicht verstanden?

    Ja und nein. Rein objektiv ist zu einfach gedacht. Wenn eine Milchschnitte normalerweise für 100000 Euro angeboten wird und dann der Preis auf 1000 fällt, ist es eine gute Ersparnis, aber dennoch komplett überteuert. Gleiches gilt für Produkte die für schlechte Qualität bekannt sind.
    Deswegen MUSS eine subjektive Komponente einfließen.

    Es kommt eben nicht nur auf die reine objektive Beurteilung an.

    Und ich bin auch ehrlich: Sollen wir jetzt einen Flug nach Nordkorea positiv bewerten, nur, weil er günstig ist? Rein als Hypothese.

    Es gibt immer Deals, mit welchen man persönlich nicht einverstanden ist. Bei mir ist es z.B. Billigfleisch - das ist für mich in keinem Fall hot, mag der Preis auch noch so gut sein.

    Zu einem Deal gehört nicht nur ein guter Deal, sondern auch eine gute Aufmachung. Es spielen zu viele Faktoren rein, weswegen ein guter Deal cold und ein schlechter hot wird. Eine hundertprozentige Objektivität wird es imho nie geben

    Ich persönlich reagiere außerdem auf Buzzwords recht allergisch. Knaller, Kracher, etc. pp. sind Wörter, die ich im Titel nicht mag (persönliches Gusto) - wenn der Deal stimmt, ist es trotzdem hot.

    Aber z.B. 10 kg Nutella für 10 €!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! würde ich wegen der Ausrufezeichen vermutlich definitiv ein cold geben, weil es nervt und man ja auch einen Lernprozess in Gang setzen möchte.

    das war schon immer so. das ist so. das wird immer so bleiben.




































    schmidti111

    sehe ich auch so.....endlich versucht hier mal jemand, Ordnung ins Chaos zu bringen.....P.S. Dieser " Deal " hier ist echt ein Witz:http://www.mydealz.de/deals/herren-torwart-hose-ungarn-2016-11-eur-inkl-versand-754001Vielleicht habe ich ja den Witz an dem Deal nicht verstanden?



    Warum? Es geht doch nur um Preis-/Leistung, dann passt es doch

    Es wäre echt toll, wenn wir uns wieder darauf besinnen, als Community auf Schnäppchenjagd zu gehen und die Bewertung der Deals auf Preis/Leistung beziehen. Das wäre der beste Deal…;-)

    Solch eine Erinnerung kann nicht schaden, danke.

    Die Beschreibung und Form eines Deals geht jedoch auch zwingend in die Bewertung ein!

    "Der ein oder andere Deal unserer Redakteure wird nieder gemacht, weil hohe Provisionen vermutet werden."
    Nur ist dieser Satz hoffentlich nicht auf den Hotel-Flop von gestern gemünzt 10098509-sGf3G

    grobian

    das war schon immer so. das ist so. das wird immer so bleiben.(highfive)

    Weil das morgen noch so ist, weil das immer schon so war
    Bearbeitet von: "Michalala" 15. Jun 2016

    Ganz im Gegenteil.
    Ich finde gerade Deals von den MyDealZ-Mitarbeitern werden oft grundlos hot gevotet...

    Verfasser Moderator

    Mario

    Es kommt eben nicht nur auf die reine objektive Beurteilung an.Und ich bin auch ehrlich: Sollen wir jetzt einen Flug nach Nordkorea positiv bewerten, nur, weil er günstig ist? Rein als Hypothese. Es gibt immer Deals, mit welchen man persönlich nicht einverstanden ist. Bei mir ist es z.B. Billigfleisch - das ist für mich in keinem Fall hot, mag der Preis auch noch so gut sein. Zu einem Deal gehört nicht nur ein guter Deal, sondern auch eine gute Aufmachung. Es spielen zu viele Faktoren rein, weswegen ein guter Deal cold und ein schlechter hot wird. Eine hundertprozentige Objektivität wird es imho nie geben ;)Ich persönlich reagiere außerdem auf Buzzwords recht allergisch. Knaller, Kracher, etc. pp. sind Wörter, die ich im Titel nicht mag (persönliches Gusto) - wenn der Deal stimmt, ist es trotzdem hot.Aber z.B. 10 kg Nutella für 10 €!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! würde ich wegen der Ausrufezeichen vermutlich definitiv ein cold geben, weil es nervt und man ja auch einen Lernprozess in Gang setzen möchte.




    Na vielleicht sollte man da einfach ab und an die Faust in der Tasche machen und gar nicht bewerten.
    Gerade das Beispiel "Nordkorea" zeigt das. Dem ein oder anderen gefällt das Preis/Leistungsverhältnis. Dieses hat ja absolut nichts mit dem Land oder der Politik des Landes zu tun.

    Das Nutellaglas wäre aber in dem Fall ein hot. Den Deal nur wegen ein paar lächerlichen Ausrufezeichen dann cold zu voten wäre unfair.

    Finde gut, dass ein Team Mitglied erwähnt, dass es um das PLV geht. Viele Mitglieder glauben nämlich wirklich, die absolute oder relative Ersparnis allein würde einen guten Deal rechtfertigen.

    Da die Leistung von niemandem rein objektiv wahrgenommen werden kann, ist es auch nicht möglich sie ohne subjektive Komponente zu bewerten. Sehe hier aber auch kein Problem. Genau das hat Mydealz schon immer ausgemacht.

    Das Nordkorea Beispiel ist doch perfekt für Preis/Leistung.... Da würd ich nicht umsonst hinfliegen, also ist jeder Preis zu teuer.

    Wenn es nur um den Preis gehen soll, dann brauchen wir nicht Voten. Dann macht ihr einfach ne Liste 20% Ersparnis sind 100grad und 80% sind 2000 grad.

    mydealz_mutti

    Na vielleicht sollte man da einfach ab und an die Faust in der Tasche machen und gar nicht bewerten.Gerade das Beispiel "Nordkorea" zeigt das. Dem ein oder anderen gefällt das Preis/Leistungsverhältnis. Dieses hat ja absolut nichts mit dem Land oder der Politik des Landes zu tun.Das Nutellaglas wäre aber in dem Fall ein hot. Den Deal nur wegen ein paar lächerlichen Ausrufezeichen dann cold zu voten wäre unfair.



    Nein, eben nicht. Wie kann man einen Deal hot voten, wenn die Menschenrechtslage in dem Land so aussieht? Das ist ein absolutes nogo und man kann eben nicht immer nur den Preis bewerten. Wenn man alles im Leben nur anhand eines Faktors - in dem Falle anhand des Preises - bewerten würde, würde man viele Fehlentscheidungen treffen - so auch hier. Ich sehe das einfach nicht so entspannt. Für mich ist das aus Überzeugung cold, weil eben deutlich mehr mit reinspielt, als der Preis. Und dass die Temperatur eines Deals deutlich mehr Aussagekraft besitzt, sollte auch klar sein. Da geht es eben auch um die Akzeptanz - zumindest manchmal.

    Das mit den Ausrufezeichen fände ich auch nicht unfair, ich bin der festen Überzeugung, dass manche Leute nur durch eine Erfahrung lernen. Mal davon abgesehen, dass im Titelstring mehr Ausrufezeichen sind, als andere Buchstaben... - ist auch hier ein nogo in der Gestaltung.

    Ein guter Deal zeichnet sich nicht nur durch einen guten Preis aus - es geht um viel mehr als das. Es geht um die Aufbereitung, die Ersparnis, das Produkt / die Dienstleistung an sich uvm.

    Eine rein "objektive" Bewertung anhand des Preises ist zumindest meiner Meinung nach - aus bereits genannten Gründen - unangebracht.

    Was jedoch meiner Meinung nach in der Tat blöd ist: Person A mag Marke B nicht, voted alles mit Marke B cold. - das blöd, zumindest, wenn Marke B in der Tat gute Produkte produziert. Aber die genauen Grenzen hier zu bestimmen, wann etwas gerechtfertigt sein kann und wann nicht, möchte ich selbst nicht.

    Mario

    Es kommt eben nicht nur auf die reine objektive Beurteilung an.Und ich bin auch ehrlich: Sollen wir jetzt einen Flug nach Nordkorea positiv bewerten, nur, weil er günstig ist? Rein als Hypothese. Es gibt immer Deals, mit welchen man persönlich nicht einverstanden ist. Bei mir ist es z.B. Billigfleisch - das ist für mich in keinem Fall hot, mag der Preis auch noch so gut sein. Zu einem Deal gehört nicht nur ein guter Deal, sondern auch eine gute Aufmachung. Es spielen zu viele Faktoren rein, weswegen ein guter Deal cold und ein schlechter hot wird. Eine hundertprozentige Objektivität wird es imho nie geben ;)Ich persönlich reagiere außerdem auf Buzzwords recht allergisch. Knaller, Kracher, etc. pp. sind Wörter, die ich im Titel nicht mag (persönliches Gusto) - wenn der Deal stimmt, ist es trotzdem hot.Aber z.B. 10 kg Nutella für 10 €!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! würde ich wegen der Ausrufezeichen vermutlich definitiv ein cold geben, weil es nervt und man ja auch einen Lernprozess in Gang setzen möchte.



    Bei Titeln, die durch Eyecatcher( Knaller, Kracher, für echte Mydealzer, !!!!, etc) zu polarisieren zu versuchen, drücke ich auch sofort auf Minus. Sonst sieht nämlich bald jeder Deal so aus.

    Verfasser Moderator

    Kann ich verstehen. Aber dann meldet doch so was. Ich versuche schon immer direkt solche Titel zu ändern und schreibe die User auch an.
    Nur so kann ein Lernprozeß stattfinden.
    Wenn alle cold voten, weiß der Dealersteller ja gar nicht warum.

    Trailtrooper

    Ganz im Gegenteil.Ich finde gerade Deals von den MyDealZ-Mitarbeitern werden oft grundlos hot gevotet...



    das stimmt allerdings!
    der name des dealerstellers sorgt für einige grad mehr
    Bearbeitet von: "brandy1986" 15. Jun 2016

    Diese Anleitung von Search gehört irgendwo sichtbar auf die Startseite:

    mydealz.de/div…484

    So kann jeder Neuling sich das am Anfang einmal durchlesen.
    Das würde viele Anfängerfehler verhindern.

    mydealz_mutti

    Kann ich verstehen. Aber dann meldet doch so was. Ich versuche schon immer direkt solche Titel zu ändern und schreibe die User auch an. Nur so kann ein Lernprozeß stattfinden. Wenn alle cold voten, weiß der Dealersteller ja gar nicht warum.


    Doch weil von Menschen wie mir gehässige Kommentare kommen
    Stimme dir auch teilweise zu, aber es ist wie es Mario sagt: Manchmal muss man es auch subjektiv sehen.

    Verfasser Moderator

    @Mario

    Was jedoch meiner Meinung nach in der Tat blöd ist: Person A mag Marke B nicht, voted alles mit Marke B cold. - das blöd, zumindest, wenn Marke B in der Tat gute Produkte produziert. Aber die genauen Grenzen hier zu bestimmen, wann etwas gerechtfertigt sein kann und wann nicht, möchte ich selbst nicht.



    Wenn ein Bayernfan ein Trikot eines anderen Vereins cold votet, hat das nichts mehr mit dem Deal ansich zu tun. Dann soll er doch besser gar nicht voten und vor allem seinen Kommentar, der oft unter der Gürtellinie ist, sein lassen.


    Nein, eben nicht. Wie kann man einen Deal hot voten, wenn die Menschenrechtslage in dem Land so aussieht? Das ist ein absolutes nogo und man kann eben nicht immer nur den Preis bewerten.



    Na aber vielleicht gibt es Geschäftsreisende unter uns für die der Deal dann wieder interessant ist.

    Bestes Beispiel war der Deal des Fluges nach Teheran. Da ging es nur noch um Politik und die Rechte der Frau in diesem Land und hatte dann mit dem Deal gar nichts mehr zu tun. Das aber User darunter waren, die dort auch in Urlaub hinfliegen oder halt geschäftlich hat niemanden interessiert.
    Und das ist dann schade, weil man einen Deal kaputt macht und letztendlich nur Ärger innerhalb des Deals aufkommt und jeder jeden ankotzt.

    mydealz_mutti

    Wenn ein Bayernfan ein Trikot eines anderen Vereins cold votet, hat das nichts mehr mit dem Deal ansich zu tun. Dann soll er doch besser gar nicht voten und vor allem seinen Kommentar, der oft unter der Gürtellinie ist, sein lassen.



    Fußball ist eh eine Welt, die sich mir nie ergründen wird. Gebe ich dir bei dem Beispiel recht, aber das ist wohl eben auch zu emotionsgeladen, als dass man hier vernünftig diskutieren könnte.

    Na aber vielleicht gibt es Geschäftsreisende unter uns für die der Deal dann wieder interessant ist.Bestes Beispiel war der Deal des Fluges nach Teheran. Da ging es nur noch um Politik und die Rechte der Frau in diesem Land und hatte dann mit dem Deal gar nichts mehr zu tun. Das aber User darunter waren, die dort auch in Urlaub hinfliegen oder halt geschäftlich hat niemanden interessiert.Und das ist dann schade, weil man einen Deal kaputt macht und letztendlich nur Ärger innerhalb des Deals aufkommt und jeder jeden ankotzt.



    Na, ich glaube so viele Geschäftsreisende nach Nordkorea gibt es auf myDealz nicht

    Aber auch wenn es da um Reisen in den Iran geht: Möchte man so ein Regime unterstützen? Ist ähnlich wie mit der aktuellen politischen Lage in der Türkei - vor allem nach der Armenien-Resolution. Aber ich möchte da jetzt kein weiteres Fass auf machen, ich möchte damit nur andeuten, dass ich bestimmte Tendenzen beim Voten einfach nachvollziehen kann und andere eben nicht. Es ist einfach wie bei den Wahlen: Ich kann es nicht nachvollziehen, wie man die AfD wählen kann, ein AfD-Wähler dafür vermutlich nicht, wie man eine der linken Parteien wählen kann. An jenem Punkt, an welchem sich divergierende Meinungen treffen, wird man immer eine Divergenz beim Voting haben. Das ist in der Politik so, das ist auch auf myDealz so. Daran wird man einfach nie etwas ändern können.
    Avatar

    GelöschterUser222167

    Da kann man sich besinnen wie man will - es voten so oder so mehr als genug Leute nach Tagesform, Lust & Laune.
    Vielleicht sollte sich Mydealz ja darum bemühen das Votingssystem mal general zu überholen. Es funktioniert einfach seit Jahren nicht - eben weil es auch nicht überprüft werden kann.
    Und wenn ihr (die Moderation) da lieber objektivere Maßstäbe hinzuziehen wollt, müsst ihr die Deals halt ohne die Community bewerten, da es bei der jetzigen Größe von Mydealz unmöglich ist diese gescheit zu überwachen.
    Die Leute werden immer die Trikots nach Präferenz bewerten.. und ob da die Bayern oder HSV-Fans zuerst kommen wird den Deal halt prägen.

    Also Mutti - wende deine Kraft lieber auf das System zu verbessern als eine Baustelle zu eröffnen, die du nie in den Griff kriegen wirst.

    Verfasser Moderator

    Ich denke wenn wir nur noch reisen würden wo uns die Politik des Landes gefällt, bliebe da nicht viel übrig. Das muss aber auch jeder für sich selber entscheiden.
    Auch für mich unverständlich, wie man einen guten Hoteldeal in Dresden cold voten kann. Sicher hat Dresden derzeit bei vielen keinen guten Status. Aber das ändert doch nichts daran, dass man nicht nach Dresden fahren kann. Die Stadt hat viele wunderbare Sehenswürdigkeiten und ein guter Hoteldeal kann den Entschluss dorthin zu fahren schon beeinflussen. Wenn dann aber nur Beiträge zu Pegida und Co kommen macht das den Deal kaputt und das ist unfair.

    Sicherlich unterließen und unterlassen es daher Viele, Deals zu melden. Aus Gründen, welche mm beschreibt..

    Verfasser Moderator

    With

    Da kann man sich besinnen wie man will - es voten so oder so mehr als genug Leute nach Tagesform, Lust & Laune. Vielleicht sollte sich Mydealz ja darum bemühen das Votingssystem mal general zu überholen. Es funktioniert einfach seit Jahren nicht - eben weil es auch nicht überprüft werden kann. Und wenn ihr (die Moderation) da lieber objektivere Maßstäbe hinzuziehen wollt, müsst ihr die Deals halt ohne die Community bewerten, da es bei der jetzigen Größe von Mydealz unmöglich ist diese gescheit zu überwachen. Die Leute werden immer die Trikots nach Präferenz bewerten.. und ob da die Bayern oder HSV-Fans zuerst kommen wird den Deal halt prägen.Also Mutti - wende deine Kraft lieber auf das System zu verbessern als eine Baustelle zu eröffnen, die du nie in den Griff kriegen wirst.



    Dann werde ich weiterhin diese Beiträge konsequent löschen. Das ist mein Job und darauf verwende ich meine Kraft.

    MD bevormundet einen doch eh mit dem voten, also was kümmerts euch? sobald jemand aus der reihe tanzt, wird er nach ein paar ausreißern vom voting ausgeschlossen.

    weiss jetzt nicht was der thread soll.

    Verfasser Moderator

    soLofox

    MD bevormundet einen doch eh mit dem voten, also was kümmerts euch? sobald jemand aus der reihe tanzt, wird er nach ein paar ausreißern vom voting ausgeschlossen.weiss jetzt nicht was der thread soll.



    Na das wird ja auch dann seine Gründe haben. Schließlich haben wir hier auch Regeln, an die sich jeder zu halten hat, weil es ansonsten gar nicht funktionieren würde.

    mydealz_mutti

    Ich denke wenn wir nur noch reisen würden wo uns die Politik des Landes gefällt, bliebe da nicht viel übrig. Das muss aber auch jeder für sich selber entscheiden.Auch für mich unverständlich, wie man einen guten Hoteldeal in Dresden cold voten kann. Sicher hat Dresden derzeit bei vielen keinen guten Status. Aber das ändert doch nichts daran, dass man nicht nach Dresden fahren kann. Die Stadt hat viele wunderbare Sehenswürdigkeiten und ein guter Hoteldeal kann den Entschluss dorthin zu fahren schon beeinflussen. Wenn dann aber nur Beiträge zu Pegida und Co kommen macht das den Deal kaputt und das ist unfair.



    Wie du schon angemerkt hast: Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn er jedoch auf Grund seiner persönlichen Ansicht in manchen Fällen cold voted, sollte man das dann auch akzeptieren. Zumindest, wenn es ein guter Grund ist.

    Dass gerade Dresden unter Pegida sehr leidet, weiß ich selbst. Ich war vor einigen Jahren (vor Pegida) in Dresden und habe mich als das anfing auch schon gewundert, wieso das ausgerechnet in Dresden sein muss. Schöne Stadt, habe ich zumindest auch als sehr weltoffen erlebt.

    Aber wie so Vieles im Leben sind einige Dinge eben nicht fair. Wie schon gesagt: Verhält sich mit den Votes hier eben genau so, wie im echten Leben.
    Bearbeitet von: "Mario" 15. Jun 2016

    Bei der Dealerstellung könnte man ja eine Art Maske vorgeben, wie der Deal auszusehen hat, also Artikel, Beschreibung , Link, Preisvergleich, somit schon mal ein Ziel erreicht, das wegen schlechter Dealbeschreibung Minus gevotet wird.

    Aber, wie schon andere geschrieben haben, wird wirklich sinnlos die Votebutton gedrückt, obwohl der Deal sehr gut ist und einmal im Minus geht er meistens grundlos runter, aber auch umgekehrt, das falsche Deals hot gevotet werden

    Avatar

    GelöschterUser531353

    Also ich muss hier mal eine Lanze für Mutti brechen!
    Der Grundgedanke, Deals nach P/L zu bewerten, ist in vielerlei Hinsicht sinnvoller, als eine rein subjektive Bewertung.
    Denn: Viele Voter hier sind reine Mitläufer. Sobald ein Deal in eine Richtung tendiert, gehen verstärkt Votes weiter in diese Richtung, egal ob das P/L gut oder schlecht ist.
    Und: Das Voting wirkt sich immer auf die Sichtbarkeit und damit auf die Klicks aus. Ein kalter Deal wird weniger geklickt und verleitet zu viel weniger Käufen als ein heißer Deal, selbst wenn es das gleiche Produkt ist!

    Ich kenne hier einen Händler sehr gut, und habe folgendes erfahren:
    Zwei Deals für das selbe Produkt zum selben Preis wurden zeitversetzt hier gepostet.
    Ein Deal wurde kalt, der andere dagegen mehrere Hundert Grad heiß.
    Der kalte Deal hatte einige wenige Bestellungen ausgelöst, der heiße Deal mehrere Hundert.

    Ein heißer Deal führt also bei den Usern hier automatisch zu einem "Rotstift"-"Sale"-Kaufimpuls, selbst wenn das P/L dies gar nicht rechtfertigt.
    Durch subjektive Bewertungen, wird das Kaufverhalten bei MyDealz also stark beeinflusst.

    Aber: Die User hier anzuhalten, doch mal objektiver zu bewerten, bringt gar nichts. Das ist der Mehrheit völlig egal!
    Hier müsste einfach das System geändert werden. Die Redaktion sollte z.B. die Deals selbst nach P/L bewerten, und diese Wertung zusammen mit der Userwertung als Einheit anzeigen. Außerdem sollte die ersten abgegeben Votes mehr Gewicht haben, als spätere, damit Mitläufer eben einen Deal nicht durch die Decke schießen lassen.
    Umsetzbar wäre ein faireres System also. Aber will das die Leitung hier überhaupt? Ich denke eher nicht.

    Interessant, dass es im Startpost nur um kalte Deals geht.

    mydealz_mutti

    Es wäre echt toll, wenn wir uns wieder darauf besinnen, als Community auf Schnäppchenjagd zu gehen und die Bewertung der Deals auf Preis/Leistung beziehen. Das wäre der beste Deal…;-)



    Ob man auf + oder - klickt muss man ja nicht begründen; finde ich ziemlich anmaßend hier dann solche Schlussfolgerungen zu ziehen.

    mydealz_mutti

    Wenn alle cold voten, weiß der Dealersteller ja gar nicht warum.


    Das ist was mich oft stört.
    Da wird ein Deal richtig cold gevoted und nicht ein Kommentar warum. Kapier ich oft auch nicht. Und das sind keine Deals die an Moral oder pers. Meinung anecken.

    Ansonsten vote ich Billigfleisch aus dubioser Haltung auch immer cold. Sowas anzupreisen ist einfach ekelhaft. Aber gibt's hier ja wirklich selten. Ich schreib es mal der Vernunft zu. Auch wenn viele hier immer die große Klappe haben.

    Beim Rest stimm ich aber zu.
    Bei den meisten Deals enthalte ich mich. Sollen die voten die es interessiert.
    Vote generell auch sehr selten cold. Manchmal aus versehen wenn ich oben auf den übergeordneten Link klicken will >.>

    kimo

    Interessant, dass es im Startpost nur um kalte Deals geht.Ob man auf + oder - klickt muss man ja nicht begründen; finde ich ziemlich anmaßend hier dann solche Schlussfolgerungen zu ziehen.


    Kimo du bist lange genug hier, warum schreibst so'n Stuß? Dir muss man doch wohl nichts erklären. Oder doch?

    MICH stört, dass

    - Deals mit nackten Frauenbildern automatisch hot gevotet werden, obwohl nackte Frauen nicht kostenlos oder vergünstigt angeboten werden, sondern nur ne Chiquita Banane, in der eine Frau mal erotisch reinbeißt, obwohl es nix mit der Banane zu tun hat. Oder halt Nutella, bei der die nackte Frau in Nutella badet.

    - Deals, die kein Mensch kauft, über 2000 Grad hot werden, nur weil es angeblich lustig ist

    Bearbeitet von: "beneschuetz" 15. Jun 2016

    Die Temperatur sagt eh nie etwas aus.
    Wenn man mal eine Zeitlang hier dabei ist, wird man sich immer alle Deals (und nicht nur die heißen) ansehen und dann für sich selbst entscheiden.

    Es gab schon so einige Kracher welche nie besonders warm wurden. Hätte ich jetzt etwas Zeit und würde die SUCHE ANSTÄNDIG FUNKTIONIEREN, könnte ich ein paar Beispiele nennen

    Avatar

    GelöschterUser222167

    mydealz_mutti

    Dann werde ich weiterhin diese Beiträge konsequent löschen. Das ist mein Job und darauf verwende ich meine Kraft.



    Aha. Ja mach das mal..
    Das wird die von dir aufgebrachte Thematik rund ums Voten sicher deutlich verbessern!
    Am besten fängst du bei diesem Thread an. Da geht es scheinbar auch schon nicht mehr ums Thema.

    In jüngster Zeit? Das war schon immer so und hat weder der Community noch dem Enthusiasmus geschadet, mit dem hier nach wie vor Deals gemeldet werden.

    Dazu muss gesagt werden, dass die Mehrzahl der Voter die dies hauptsächlich betrifft, wahrscheinlich überhaupt nicht die Diverses-Kategorie kennen.

    Volle Zustimmung für alles bis auf einen Punkt

    Der ein oder andere Deal unserer Redakteure wird nieder gemacht, weil hohe Provisionen vermutet werden.

    Das ist oftmals gerechtfertigt. Es ist ganz klar erkennbar, dass Deals, die höhere Provisionen bringen, auch schneller auf der Startseite landen. Andersrum gibt es einige Shopping-Seiten, die keine Provision abwerfen und damit auch fast nie auf der Startseite landen. Ein Amazon-Deal z.B. ist sehr sehr schnell auf der Startseite, teilweise schon unter 100° C. Das läuft dann meistens so: Redakteur stellt Deal ein, wartet kurz bis 80° und zack auf die Startseite und ab geht es mit dem Deal durch die Decke, nur weil er auf der Startseite steht. Das werdet ihr natürlich jetzt abstreiten wie immer, aber es ist so. Aus meiner Sicht ist auch nichts verwerflich daran, aber ich verstehe nicht, warum es immer wieder abgestritten wird.

    Bevor gemeckert wird, hier ein paar Beispielseiten, die es fast nie auf die Startseite schaffen (weil vermutlich nichts gezahlt wird): ZackZack ist ganz ganz selten auf der Startseite, trotz einiger guter Deals. Mindfactory schafft es nie auf die Startseite, maximal dann, wenn es ein Sammeldeal ist (also Mindfactory, Media Markt, Amazon gleicher Preis etc.). Diese Liste könnte man noch fortführen. Daher vote ich Deals von Redakteuren auf der Startseite auch cold, wenn es gerechtfertigt ist, selbst wenn sie 1000° haben. Wenn ein hot Vote angebracht ist, dann mache ich das natürlich trotzdem.
    Bearbeitet von: "Xboy" 15. Jun 2016

    Mydealz könnte das ganze indem es die Bewertung etwas besser macht ändern.
    Extremes Beispiel: Gletcherwasser das sonst 10€ pro L kostet gibt es heute für 2€ pro L. Tolle ersparnis aber für Wasser immernoch extrem teuer.

    Als Lösungsansatz könnte Mydealz die Berwertung etwas komplexer mache z.B. könnte mann den Rabatt, den Artikel und den Preis des Artikel im vergleich zu seinen Konkurenzartikeln bewerten (ist jetzt nicht ganz ausgegoren aber die Richtung sollte klar sein).

    Bearbeitet von: "Frieden" 15. Jun 2016
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Suche passendes Ladekabel zu Bluetooth Transmitter TS-BT35F0211
      2. Günstiger Auslandsaufenthalt gesucht (30+ Tage)69
      3. DSL Veträge werden nicht günstiger?811
      4. DSL Anbieter27

      Weitere Diskussionen