ABGELAUFEN

Debitel Light Problem - "negatives Guthaben"

Hallo,

habe heute einen 1Monats-Account für einen Filehoster per Debitel-Light erstellt (aus der Ebay Aktion mit 15€ Amazon Gutschein).
Der Account sollte 9,99€ kosten - und nun habe ich einen negativen Betrag auf meinem Debitel-Konto (-1.96€). Wie kann das bitte passiert sein!?
Da man dort nur min. 10€ aufladen kann und die Karte gekündigt ist, frage ich mich, wie das nun funktioniert mit dem Ausgleich des Kontos!? Noch dazu erhebt Debitel Light bei einem längeren negativen Betrag auf dem Konto eine Sperrgebühr von 5€. Ziehen die die 1.96€ nun automatisch von meinem angegebenen Konto ab, oder muss ich mit einem Gesamtabzug von 6,96€ rechnen? Wäre dann ein ziemlich schlechter Deal gewesen den Account für 5€ zu verkaufen

Beliebteste Kommentare

kann ich bestätigen - mir wurde eine kontoverbindung genannt, auf die ich die paar cent überweisen kann.
vielleicht für nachfolgende generation hilfreich, da man recht einfach über google hier landet

also bei negativem guthaben:
1. support anschreiben und um möglichkeit bitten, den negativbetrag auszugleichen.
2. betrag überweisen
(bei mir war es an: BLZ: 20080000 / Konto: 944 808 100 / Verwendungszweck: Ihre Mobilnummer)

bleibt zu hoffen, das sie es schnell und korrekt verbuchen.

38 Kommentare

Oder muss ich gar 10€ auf das Mist-Konto laden? Die bekommt man ja sowieso nie wieder...

Wenn man den Hals nicht vollbekommt...

Was heißt "vollbekommt".. die 10€ Guthaben die drauf waren muss man doch nicht verfallen lassen!? Schenken will man dem Verein ja auch nichts...

Die 8€ restguthaben dürfen doch nicht mehr verfallen. Insofern würde ich ganz entspannt einer Rückzahlung entgegen sehen...

Nanü, ein Pröbläm mit Debiltel?
Und dann auch noch direkt eins, wo der Kunde ärmer wird und/oder Rennerei hat? Sachen gibts!

Das nächste mal Pay per SMS, wobei der oneclickhoster den Bestätigungscode zusenden soll und man nicht selbst ne SMS schicken muss, dann klappts auch gleich.
Anrufe, auch zu 0900 werden meist minutengenau abgerechnet und bei 2,99€ / Minute und vermutlich "nur 3 Minuten und 20 Sekunden" Anrufdauer kommt so etwas leider raus.
Aufladen, Bei Kündigung Rückauszahlung veranlassen und als Lehrgeld verbuchen.

Also einfach 10€ draufbuchen lassen und das Restguthaben auszahlen lassen? Soll da wohl auch Probleme mit geben, schon von Leuten gelesen die ewig hinter dem Geld her rennen mussten.

Aber schon merkwürdig, dass der 9.99€ Account dann 11.95€ kostete, die Ansage meinte irgendwas von 2.99€/min, und der Anruf dauerte 3min 20sec.

Ok, Danke euch. Minutengenau abrechnen ist ja echt Käse bei derlei teuren Rufnummern.

Typischer Selfown BAERnado hats schon sehr gut erklärt. Finger weg, wenn man irgendwo anrufen muss, da hat man meist keine volle Kostenkontrolle!

Nichts machen

Ich habe bei congstar schon fast 1jahr eine Karte mit negativem Guthaben und es kam noch nichts von denen

Naja, "nichts machen" ist in dem Fall wohl unglücklich. Nach 3 Tagen negativem Guthaben kommen 5€ für die Sperrung dazu und später auch Mahngebühren wie ich so las. Hab nun einfach den Mindestbetrag drauf eingezahlt und der sollte prinzipiell von denen wieder zurück überwiesen werden.

10€ aufladen und dann vom rest 5€ auf Steam buchen und freuen

bladerunner

Naja, "nichts machen" ist in dem Fall wohl unglücklich. Nach 3 Tagen negativem Guthaben kommen 5€ für die Sperrung dazu und später auch Mahngebühren wie ich so las. Hab nun einfach den Mindestbetrag drauf eingezahlt und der sollte prinzipiell von denen wieder zurück überwiesen werden.

Was kam da jetzt raus?

Lustig, wollte gerade dazu schreiben.

Also gestern schaute ich mir mal wieder den Kontostand an:
+10€ Startguthaben
-11,96€ Premium-Hotline (freigeschaltet)
-0,20€ Aufladegebühr
+15€ Aufladung
----------
4,80€ Guthaben laut Debitel-Light
(Wer nachrechnet wird feststellen, dass es eigentlich 12,84€ o.ä sein müssten) - habe nun schon zwei mal dem Support geschrieben, das erste mal lautete die Auskunft, dass die fehlenden 8,04€ ein "Bonusguthaben" waren die bei Kündigung gelöscht werden - aha, 8€ von 15€ Aufladung sind also Bonusguthaben :D).

Langsam nerven mich jegliche "Angebote"... das Postbank-Konto mit 100€ Startguthaben will mir nach Kündigung nun auch 11,80€ Kontoführungsgebühr aufbrummen, obwohl ich definitiv Student bin - nach 3 Email-Anfragen keinerlei Reaktion seitens der Postbank.

"Gerne haben wir Ihr Anliegen bezüglich des restlichen Guthabens geprüft.

Zu beachten ist, dass der Verbrauch erst vom Guthaben abgezogen wird, welches von Ihnen aufgeladen wurde. Somit wurde das Startguthaben von unserer Seite nicht berührt. Aus diesem Grund ist kein Betrag zur Auszahlung vorhanden, da dieser verbraucht wurde.

Gutschriften die von unserer Seite erstellt wurden, werden nicht ausgezahlt."

Was für ein Drecksladen. Merkwürdig, dass ich einen Kontostand von -1.96€ hatte, wenn die 10€ Startguthaben doch "nicht berührt" werden (wofür gibts das Startguthaben dann?).
Na mal sehen wie viele Mails ich noch schicken muss, bis ich meine 12,84€ wieder bekomme.

"Es ist keine Betrag zur Auszahlung vorhanden, dass das Guthaben von 15€ verbraucht wurde."
Sind die eigentlich völlig panne!? Wenn ich 10€ Startguthaben und 15€ Aufladung auf dem Konto habe sowie 11,96€ verbrauche ist nichts mehr übrig!?

hab gerade genau das gleiche problem... nur keine lust 15 € für den müll aufzuladen.
hab ihnen mal ne sehr nette email geschrieben.
denn zur info: die verbraucherschutzzentrale hat schon zweimal gegen diese negativbeträge von prepaidkarten geklagt und recht bekommen.

nun warte ich mal auf eine antwort, ob ich ihnen die 73cent überweisen kann

Kann man wohl, wie ich in nem neuen Thread gelesen habe. Aber naja, mein Geld ist halt weg (habe nichts zurück bekommen, Support bei denen praktisch nicht vorhanden).

kann ich bestätigen - mir wurde eine kontoverbindung genannt, auf die ich die paar cent überweisen kann.
vielleicht für nachfolgende generation hilfreich, da man recht einfach über google hier landet

also bei negativem guthaben:
1. support anschreiben und um möglichkeit bitten, den negativbetrag auszugleichen.
2. betrag überweisen
(bei mir war es an: BLZ: 20080000 / Konto: 944 808 100 / Verwendungszweck: Ihre Mobilnummer)

bleibt zu hoffen, das sie es schnell und korrekt verbuchen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?1338
    2. M.2-SSD gesucht38
    3. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    4. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026

    Weitere Diskussionen