Abgelaufen

Dell Inspiron 14z für 499€ - 14 Zoll Ultrabook mit Core i7-3517U, 8GB RAM, AMD Radeon HD7570M, 32GB SSD und 500GB HDD

Admin 22
eingestellt am 25. Apr 2013

michael8 hat mal wieder auf ein extrem leckeres Angebot bei Dell hingewiesen:



An der Ausstattung kann man natürlich nicht meckern: Core i7-3517U, 8GB RAM, eine Kombi aus 32GB SSD und 500GB HDD und Windows 8 als Betriebssystem. Beim Bildschirm muss man leider Abstriche machen, hier gibt es nur 1366 x 768 Pixel und ein spiegelndes Display.


[Fehlendes Bild]


Über Notebooks etwas zu sagen ist immer ziemlich schwierig, wenn es keine aussagekräftigen Testberichte gibt. Daher ist es erfreulich, dass sowohl Notebookcheck als auch Notebookjournal das Gerät unter die Lupe genommen haben. Die Verarbeitung wird als mittelmäßig bezeichnet. Zwar macht das Notebook einen ziemlich soliden Eindruck, aber dafür sind die Spaltmaße nicht überall gleichmäßig. Die Ausstattung ist dafür recht komplett mit HDMI- und MiniDisplayPort, USB 2.0 sowie 3.0, Cardreader, Gigabit-Lan und DVD-Brenner. Die Tastatur vermittelt ein gutes Gefühl, das Touchpad leider weniger. Leider disqualifiziert das spiegelnde und recht kontrastarme Display das Dell für den Außeneinsatz. Schade, da die Akkulaufzeit von 7h bei normaler Nutzung dann eigentlich sehr praktisch wäre. Unter Last wird das Gerät zwar nicht wirklich laut, dafür aber mit 52° auf der Unterseite recht warm.


Pro


+ Gute Aussattung

+ Gute Tastatur

+ Lange Akkulaufzeit


Contra


– Verarbeitungsqualität

– Unter Last recht starke Wärmeentwicklung

– Schwaches Display


Technische Daten:


CPU: Core i7-3517U – RAM: 8 GB – Festplattenspeicher: 532 GB – Display: 14 Zoll – Grafikkarte: AMD Radeon HD 7570M – Betriebssystem: Microsoft Windows 8 – Displayauflösung: HD ready (1366 x 768) – DVD/RW Combo – Daten-Kommunikation: Ethernet LAN 10/100/1000, W-LAN 802.11b, W-LAN 802.11g, W-LAN 802.11n – Anschlüsse: 2 x USB 3.0 – Videoausgang: HDMI, MiniDisplayPort – Kartenleser: 3in1 Card Reader – Webcam: integriert – integrierte Sicherheit: Kensington Lock Support – Gewicht: 2 kg


Zusätzliche Info
22 Kommentare

Von einer 32GB SSD sehe ich nichts bei Dell?
500-GB-SATA-Festplatte (5.400 U/min) mit mSATA-Karte

Es ist eine AMD Radeon HD 7570M und nicht Intel GMA HD Graphics 4000
Mal sehn was ich sonst so finde ;-)

ja, keine ssd dabei ... das macht die sache schon wesentlich un"leckerer", wie der liebe herr admin so gerne zu sagen pflegt ...

Verfasser Admin


Nice72:
Von einer 32GB SSD sehe ich nichts bei Dell?
500-GB-SATA-Festplatte (5.400 U/min) mit mSATA-Karte



Wenn man sich hier die Übersicht ansieht:
dell.com/de/…/pd?~ck=anav
Sieht man die 32GB SSD. Das ist auch mit mSATA-Karte gemeint.

Nie wieder Dell!! Gebt lieber etwas mehr Geld aus und holt euch etwas anständiges.

@Nice72: Bei der mSATA-Karte handelt es sich um die 32GB SSD!

Wenn ich es richtig sehe, sind die Testberichte aus 2011. Daher ist fraglich ob des wirklich so

kann man nachträglich ein HD+ Display einbauen ? also mit 1600x900 Auflösung.

Heutzutage heißt auch jedes Notebook Ultrabook, kann das sein? Egal wie klobig es auch ist. Ich mein das hier geht ja, aber mit einem Ultrabook hat das meiner Meinung nach trotzdem nicht viel zu tun.

Avatar
Anonymer Benutzer

ultra unhot.

ohne uHD Display natürlich kold.

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016
Verfasser Admin


fenti:
Heutzutage heißt auch jedes Notebook Ultrabook, kann das sein? Egal wie klobig es auch ist. Ich mein das hier geht ja, aber mit einem Ultrabook hat das meiner Meinung nach trotzdem nicht viel zu tun.



ja, Intel hat den Begriff inzwischen ziemlich aufgeweicht...

Hotline hat eben bestätigt 500gb + 32gb ssd

Neue "Ultrabooks" werden es schwerer haben...

"Seit der CES 2013 gibt es neue Voraussetzungen, damit die Hersteller den Markennamen -Ultrabook- benutzen dürfen. Diese wären nun, dass Wireless Display und ein Touchscreen zur Grundausstattung gehören muss."

Hm wenn doch das Display nicht so mau wäre - aber für die restliche HW schon Hot der Preis.



_Eastwood_:
Nie wieder Dell!! Gebt lieber etwas mehr Geld aus und holt euch etwas anständiges.




Das ist keine Frage des Herstellers, sondern eher der Mobellreihe. Dell ist an sich nicht schlecht, wenn man auf die Business-Geräte setzt. Ähnlich HP - die Pavillons sind meist nunja eher preisbewusst gebaut, die probooks finde ich dagegen recht ordentlich. Den Vorteil kaufe ich mir gerne ein, wenn ich dafür seltener ein neues System einrichten muss. Das kostet mich nämlich Geld, da Zeit.


michael8:
Neue “Ultrabooks” werden es schwerer haben…


“Seit der CES 2013 gibt es neue Voraussetzungen, damit die Hersteller den Markennamen -Ultrabook- benutzen dürfen. Diese wären nun, dass Wireless Display und ein Touchscreen zur Grundausstattung gehören muss.”



Ist das so? Dann ist der Begriff tot, würde ich sagen.

Wie kommt Ihr denn auf 499€. ich komme nur auf 548!?

Habe mir das Teil heute bei MM angesehen... Das Plastikgehäuse fühlt sich schon sehr minderwertig an. Das Display lässt sich seeeehr leicht verbiegen, die Tastatur etc. weit und leicht eindrücken. Sieht in echt auch "noch" billiger aus, als auf Fotos. Das Innenleben mag gut sein, für mich waren das genügend Gründe nicht zu bestellen.

@ danhof das klappt oder klappte, wenn man beide Gutscheine eingibt.

Avatar
Anonymer Benutzer

bin überzeugt von dem notebook.... ist es wahrscheinlich das die verfügbarkeit nochmal aufgestockt wird?

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

wo stehen die Gutscheine?! bin ich blind?^^

fsdf

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler