Dell Support - Leider alles andere als Kundenfreundlich!

Hier mal eine "Warnung" an alle, die sich aufgrund der vielen Dell-Angebote dort ein Notebook bestellen wollen.

Ich habe es gemacht, mit Sofortüberweisung gezahlt und mich darauf verlassen, dass die 48-Stunden-Lieferung das einhällt, was sie verspricht (oder versprechen sollte).

Allerdings ist wohl bei Dell die SOFORTüberweisung genauso schnell/langsam wie eine normale Überweisung, da diese erstmal über den Dienstleister "Global Collect" abgewickelt wird, der mehrere Tage braucht um den Zahlungseingang für Dell zu bestätigen. Dell fängt erst mit Fertigung/Produktion und Versand an, wenn sie die Bearbeitung von Global Collect bekommen haben. Ab da gelten dann angeblich die 48 Stunden (und auch nur für Standardkonfigurierte Systeme).

Alles in Allem eine Frechheit. So ist das Porto für den Versand 29 € !!! (was ich gott sei Dank gespart habe durch einen Gutschein) und die Lieferzeit dauert trotz 48-Stunden Service dann insgesamt doch etwa 5-10 Werktage :-(

Auch auf die Bitte sich mit Globalcollect abzusprechen um den Vorgang zu beschleunigen wurde nicht oder nur widerwillig eingegangen. (Mehr dazu einfach googlen: "Dell Sofortüberweisung")

Jedenfalls als guter Tip: Zahlt mit Kreditkarte oder gebt das Geld einem Freund/Verwandten/Bekannten der für euch mit Kreditkarte zahlt!

Alle anderen Zahlungsmethoden dauern leider ewig und der Support ist leider nicht hilfreich und stellt sich quer die Ware rauszuschicken, obwohl sie bezahlt ist (was ich per email mit einer Kopie des Kontoauszuges auch noch doppelt bewiesen habe)

Ich hatte es richig eilig das Notebook zu bekommen, da ich am Wochenende weg bin und es sieht so aus, als würde es sich noch eine Weile ziehen -.-

Fazit: so einen Miserablen, teils unfreundlichen Service hätte ich woanders erwartet aber nicht bei Dell - so kann man sich täuschen.

17 Kommentare

Dell ist nicht das einzige Unternehmen, dass mit der fragwürdigen Sofortüberweisung so umgeht.

Die Versandkosten sind doch vorher bekannt...

IndianaJones

Dell ist nicht das einzige Unternehmen, dass mit der fragwürdigen Sofortüberweisung so umgeht.Die Versandkosten sind doch vorher bekannt...



wenn er es innerhalb von 2 tagen erhalten hätte, hätte er auch nix gegen die hohen versandkosten, aber wenn man es erst ab dem 5. tag erhält ist es überteuert mit den versandkosten, da hätte es eine langsamere lieferung ebenso getan die wäre auch am 5. tag angekommen, ich würde alles stornieren und fertig

Soweit ich weiß steht das sogar dabei wie lange die jeweiligen Bezahlmethoden dauern. Wir bestellen pro Monat gut 50-200 mal bei DELL und hatten bis auf eine Außnahme noch nie Probleme.

Die Versandkosten sind immer so hoch bei Dell. Das war kein Expresszuschlag, oder so.

Sofortüberweisung hat doch geklappt. Das Geld war sofort bei Global Collect ;-)

Und wenn man was wirklich dringend braucht, dann bestellt man nicht bei einer Firma, die das erst fertigt, sondern beim Händler, der das Produkt direkt lagernd hat.

Hm.. hab das Notebook bei Dell eben recht günstig bekommen, dank der Gutscheine (http://hukd.mydealz.de/deals/dell-inspiron-15r-se-fullhd-antiglare-i7-quad-core-hd-7730m-8gb-1tb-hdd-32gb-ssd-167880)

Genau diese Variante mit Blueray und mSATA hab ich sonst nirgends gefunden.

Aber mal ehrlich. Was denkt man denn wenn man SOFORTüberweisung als Zahlungsmittel nimmt, 48-Stunden Lieferung dran steht und Versandkosten von 29 Euro zahlt? Also ich denke da, dass es schnell und sauber, dazu kundenfreundlich ablaufen sollte.

Hmm so unterschiedlich können die Meinungen sein. Hab damals mit EC Karte bezahlt (glaub ich, schon ewig her). Hat dann so ne Woche gedauert war aber n Schnapper da hat sichs gelohnt.

Support find ich super, klar bist ewig in der Warteschlange. Das einzige ist die schlechte Aussprache des Service Teams gepaart mit VoIP da redet man manchmal aneinander vorbei...

Jetzt, wo Michael Dell und Microsoft das Unternehmen zurück gekauft haben, wird alles besser werden.

naja SOFTORTÜberweisung ist einfach der Name des Anbieters... da kann DELL nichts dafür.

goodbrain

naja SOFTORTÜberweisung ist einfach der Name des Anbieters... da kann DELL nichts dafür.


so siehts aus...Versandkosten sind vorher bekannt und da die Waren nicht zwingend (wird überhaupt noch was in Osteuropa hergestellt?) aus Europa geliefert werden, ist die Höhe auch durchaus verständlich (und entfallen für Privatkunden doch sowieso alle paar Tage durch Aktionen)...

zugegebenermaßen sind die Lieferzeiten bei Dell immer so eine Sache...da kann es auch gerne mal 2-3 Wochen dauern...aber das liegt halt auch an der Vertriebsstruktur

Edit: der technische Service nach dem Kauf ist bei Dell im Übrigen hervorragend...

Heul doch.

Ohne es gelesen zu haben: Dell hat einen sehr miesen Support was die ganze Lieferung anbelangt. Die stellen sich quer!

Bei HP ist es ähnlich, wobei die noch helfen wollen, aber es dauert alles ewig lange. Wir warten schon seit fast 2 Monaten auf eine Rückzahlung. Der Paketfahrer kam auch nicht usw.

Schlechter Service auch bei Becker Navigeräten und deren Subfirmen. Sowas schlechtes... absokut kundenunfreundlich!

Grundsätzlich kann man Dell sicherlich vorwerfen, dass sie auf den ersten Blick (auf Grund des DellExpress-Icons) so tun, als ob sie einen Service (48-Stunden Lieferung) anbieten, den sie wohl praktisch in vielen Fällen nicht einhalten können, obgleich sie bei Kreditkartenzahlung eine 48-Stunden-Zustellrate von 98% angeben.

A B E R um die Fairness beizubehalten:
1. Die Versandkosten betragen in allen Fällen 29.- Euro, unabhängig von der Versandart bzw. Versanddauer. Es gibt also keinen gesonderten "Aufpreis" für den sogenannten Expressversand. Über die Höhe kann man durchaus diskutieren, aber das ist wohl nicht Mittelpunkt dieses Threads und steht in keinem Zusammenhang mit dem ExpressVersand.

2. Alle angegebenen Lieferzeiten sind von Dell lediglich "Schätzungen". Dell selber gab und gibt auf keiner einzigen Seite bestimmte Lieferzeiten an, sondern nutzt bewusst und offen die Vokabel "schätzen".
Wenn man sich die Mühe macht und die Vertragsbedingungen, zu denen auch die Lieferzeitangaben gehören, gründlich liest - und nein, es ist kein juristischer Kauderwelsch -, dann erkennt man sofort, dass Dell hier offen deklariert, dass bestimmte Zahlungsweisen den ExpressVersand erheblich verzögern können.

Sowohl im Kleingedruckten, verlinkt per berühmten * Sternchen, als auch in den FAQs finden sich mehrfach entsprechende Hinweise:

DellExpress LieferbedingungenAusgewählte Systeme werden mit der Option „Lieferung in 48 Stunden“ angeboten. Die entsprechenden Systeme werden i.d.R. (in 95% aller Bestellungen mit dieser Option) innerhalb von 48 Stunden (ausgenommen Samstage, Sonntage und Feiertage) nach Auftrags-annahme und positiver Kreditkartenprüfung geliefert. Bestellen Sie vor 18:00, wird Ihre Bestellung am übernächsten Werktag bis zum Abend geliefert. Von der Zahlung mit Kreditkarte abweichende Zahlungsoptionen benötigen eine positive Zahlungsvalidierung, die die Lieferung verzögern kann. Das voraussichtliche Lieferdatum wird Ihnen gesondert mitgeteilt. Die Konfigurationsoptionen bei Lieferung in 48 Stunden sind begrenzt.


kqxe4yg7.png

Diesen Hinweis findet man in ähnlicherweise auch bei der Auswahl der Zahlungsart IN ROTER SCHRIFT DIREKT UND DER OPTION "Echtzeit-Banküberweisung" !!!
kbwkt94v.png

Und weitere detaillierte Informationen zu Lieferzeiten findet auf der hierfür speziell eingerichteten Seite:
"LIEFERINFORMATION".

3. Im Allgemeinen finde ich den Service bei Dell super. Kleines Beispiel: Bei meinem Notebook war die Tastatur defekt bzw. einige Tasten haben nicht mehr funktioniert. Ich habe von Dell innerhalb weniger Tage eine neue Tastatur kostenfrei zugeschickt bekommen - außerhalb der Garantiezeit (war bereits rund 5 Monate abgelaufen). Im Rahmen der Gewährleistung sicherlich im ersten Moment "normal", aber Dell hat weder nachgefragt noch sonst irgendwas. Fand ich super. Gut, es kam zwar kein Techniker, aber es gibt von Dell eben auch den SUPERSERVICE mit Montageanleitungen für ihre Produkte. Also Tastatur selber gewechselt.
Im Übrigen habe ich auch bislang keinen "unfreundlichen" Mitarbeiter an der Strippe gehabt.

Lange Rede - gar kein Sinn:
Ja, es mag ärgerlich sein. Aber weswegen so unnötig sich aufregen?

Ganz nebenbei:
Wenn man schon fähig ist, bei Google "Dell+Sofortüberweisung" zu erforschen, hätte man das auch im Vorfeld machen können. Ich meine ja nur, so zur Absicherung.

Ach, und dabei:
Google doch gleich mal "Sofortüberweisung+Sicherheit".
Nicht dass du irgendwann mal hier einen Thread eröffnest a la "Warnung! Sofortüberweisung hat meine Daten weitergegeben! Skandal"....

PS:
Habe mich extra nur für dich hier registriert.

Hallo Zusammen,
leider wird hier das Problem nicht differenziert betrachtet. Im Thread steht "Dell Support - alles andere als kundenfreundlich" Aber leider kann Dell nun wenig dafür, wenn ein externer Dienstleister länger für die Zahlungsbearbeitung braucht. Da du dein Notebook zu einem sehr günstigen Preis haben möchtest, ist Dell gezwungen bestimmte Ressourcen an andere Dienstleister abzugeben und die erbringen dann die Leistung und dazu gehören mittlerweile auch die Zahlungsmodalitäten.
Evtl. solltest du den Service bewerten, wenn du das Notebook erhältst und dich damit auseinandergesetzt hast. Da du aber jetzt schon unzufrieden bist, ohne den Dell-Service zu kennen, solltest du evtl. vom Kauf zurück treten und dich bei einem anderen Hersteller umsehen?

Hm.. naja Dell ist ja nicht wirklich günstig. Also sogar mit Gutscheinen. ABER ich habe mich für ein Dell entschieden weil die Qualität der Geräte sehr gut ist wie ich von Freunden weiß.
Und du hast Recht, der Support wenn man es erstmal hat ist echt gut.
Aber diese Probleme mit Global Collect bestehen schon lange wie man in Foren sieht und Dell ist so eine große Firma, dass sie sich ihre Partner aussuchen können und auch Forderungen wie gute Leistungen und Zusammenarbeit stellen können.
Über die Jahre finde ich, liegt es als Aufgabe an Dell, seine Partner "zurechtzustutzen"

Aber naja, hoffen wir es kommt wenigstens irgendwann an und dann ist alles ok..

Klingt natürlich erst mal nicht so Pralle.. Aber ob man das Ding jetzt in 48h oder 1 Woche bekommt... Ich bin bei Dell Liefergeschwindigkeiten im Wochenbereich gewohnt

Dennoch bestelle ich Notebooks grundsätzlich nur noch bei Dell.. Bei Notebooks hat man das Problem, dass man bis auf Ram/Festplatte/CPU eigentlich nichts selbst tauschen kann... Man ist zwingend auf den Service des Herstellers angewiesen.

Dell bietet hier seit Jahren mit den besten Support unter den Notebookherstellern. Das bestätigen auch die jährlichen Reports der CT und kann ich selbst auch bestätigen...

Board kaputt gewesen.. Nächsten Tag war einer da und das Ding lief wieder... Netzteil fiepte... Angerufen, nächsten Tag war ein neues NT da.. das alte durfte ich "entsorgen"

Der Support ist echt erste Sahne - Wobei der wohl mittlerweile auch etwas kastriert ist. Mein aktuelles NB ist auch schon 2 Jahre alt und da musste ich den VOr Ort Service extra buchen... Bei meinem vorherigen war der noch gratis dabei.

Das einzige was echt nervt ist die osteuropäische Hotline

DAs Problem ist halt der Preis, jeder will mittlerweile auch ein billiges Notebook, am liebsten auch von Dell. Daher haben die bei den günstigen Modellen den Vor-Ort-Service rausgenommen.
Ist ja auch ein kleiner Teufelskreis. Wenn die Geräte mit angeboten werden, sind diese vom Preis her, nicht Konkurrenzfähig und danach gehen die meisten Kunden nun mal. Wenn diese ohne Angeboten werden und es ist mal was, heißt es schlechter Dell-Service, die verlangen Geld für die Reparatur.
Die Verarbeitung und Qualität der Geräte ist bisher immer noch sehr überzeugend gewesen.
Du darfst bei den Geräten von Dell die RAM und HDD selbst tauschen, mir ist bisher jedenfalls nicht gegenteiliges bekannt ;-)

Laptop von der "Stange" bestellt.....Lieferzeit?
wird laut Support (Mitarbeiterin am Telefon kaum zu verstehen :-((( ) erst nach Zahlungseingang produziert....wer es glaubt wird seelig.
Sofortüberweisung: Geld vom Konto abgebucht.......4 Tage später noch kein Geld eingegangen? wer hält denn nun das Geld fest und kassiert die Zinsen?
Kleinvieh macht auch Mist
oder
Ist der Handel noch so klein - bringt er mehr als Arbeit ein.
Mein Fazit:
Beim Hersteller bestellen: im Leben nicht mehr
Produkt: immer wieder gerne (meine Erfahrungen)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...1624
    2. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    3. DVB-T2 Receiver810
    4. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22

    Weitere Diskussionen