Abgelaufen

Dell Vostro 3360 für 475€ - 13,3" Notebook mit Core i5-3 und 6GB RAM (1,7kg) *UPDATE*

Admin 61
eingestellt am 14. Sep 2013
Update 1

Geht übrigens immer noch.

Ursprünglicher Artikel vom 3. Juni 2013:


Neben dem Dell Vostro 3560 (15?) kam in den Kommentaren noch der Hinweis, dass ich die 13? Modelle attraktiv sind.


Bei der Bestellung trägt man bei Firma einfach Privatperson ein und dann bekommt man auch die vollen 24 Monate Gewährleistung laut Hotline. Alternativ kann man aber auch einfach direkt über die Hotline bestellen (0800-101457830).


Für den Preis gibt es dann:


  • 13,3? Display (matt), Core i5-3337, 6GB RAM, 500GB Festplatte + 32GB mSATA-Karte, Intel HD4000, flüssigkeitsresistente Tastatur, Windows 8 Pro, 1.67kg

Für 10€ Aufpreis kann man auf die mSATA Karte, 2GB RAM verzichten, aber bekommt ein eingebautes 3G-Modul.


Ausführliche Testberichte findet man bei notebookjournal (befriedigend) und notebookcheck (84%). Dort gibt es vor allem Lob für die schlanke und sehr gute Bauweise. Auch die Arbeitsleistung ist als gut einzuordnen. Leider kann die gute Verarbeitung nicht über alle Kritikpunkte hinwegtrösten. So stört vor allem die recht hohe Abwärme unter Last und die nachgebende Tastatur. Die Akkulaufzeit liegt realistisch bei guten 4,5 Stunden. Das Display ist zwar matt, aber nicht sonderlich hell.


562272.jpg

Zusätzliche Info
61 Kommentare

Wenn es für den doch, wie beim großen Vostro, auch ein Full-HD Panel gäbe

wollte gerade sagen, die auflösung ist sicherlich total unbrauchbar

Verfasser Admin

Full-HD auf 13" macht keinen Spaß. Da sitzt man dann fast mit der Lupe davor

Wer Bildschirmmäßig was dazwischen sucht (DELL Vostro 3460), kann hier zuschlagen:
ebay.de/itm…281

Der alte Deal: mydealz.de/266…ng/

dell.com/de/…als?c=de&cs=debsdt1&l=de&s=bsd&~ck=mn#overrides=

Ich würde lieber zu dem Angebot greifen (4 GB RAM + 500 GB HDD) und beides selber aufrüsten (wenn dies funktioniert).

Die Vostro Modelle haben standardmäßig einen Akku mit geringer Kapazität (4 Zellen). Wer damit mobil sein will, muss zwangsläufig einen Zusatzakku kaufen, was die Geräte seit jeher unattraktiv macht.

Wenn man 3G nimmt, kann man doch trotzdem eine mSATA nachrüsten? Dann wäre das schon ein ziemlich gutes Angebot, auch wenn die mSATA's leider noch recht teuer sind....



Geht leider nicht, da wird der gleiche Slot genutzt.

GenFox:
Wenn man 3G nimmt, kann man doch trotzdem eine mSATA nachrüsten? Dann wäre das schon ein ziemlich gutes Angebot, auch wenn die mSATA’s leider noch recht teuer sind….


Gerade eben kommt die neue CPU&GPU-Generation raus. Dass die alte Generation nun günstiger verkauft wird, ist wahrlich kein Wunder. Nur Schnäppchen sind das dadurch alle nicht.

Und was macht die nun schlechter als wenn keine neue Hardware rauskäme?



mandre:
Und was macht die nun schlechter als wenn keine neue Hardware rauskäme?



Das hat er doch gar nicht gemeint. Es ist ganz normal, dass bei einer Produkteinführung im Bereich Technik ein Abverkauf der "alten" Generation stattfindet. Genau darauf bezieht er sich und findet, dass es somit kein Deal ist.

Was haltet ihr von dem hier:
cyberport.de/sam…tml
Habe 700 dafür bezahlt und bin mir jetzt aufgrund der vielen Notebook-Deals unsicher, ob ich nicht besser bei einem anderen zuschlagen sollte. Welcher wäre den besser bis max. 700€?



badesallz:
Was haltet ihr von dem hier:
cyberport.de/sam…tml
Habe 700 dafür bezahlt und bin mir jetzt aufgrund der vielen Notebook-Deals unsicher, ob ich nicht besser bei einem anderen zuschlagen sollte. Welcher wäre den besser bis max. 700€?




Hier zahlst du aufgrund des Displays und der Grafikkarte mehr. Ob dir der Aufpreis soviel wert ist musst du entscheiden. Schlecht klingt es nicht, aber ich hätte ehr zum Inspiron 15R SE gegriffen, allerdings dann 15,6".

ist das echt so extrem? Bei den Retina Displays der Macbooks ist doch alles super zu erkennen und die haben doch sogar noch ne höhere Auflösung als Full HD? Liegt es dann am Windows Betriebssystem oder warum soll es denn keinen Spaß machen?


admin:
Full-HD auf 13″ macht keinen Spaß. Da sitzt man dann fast mit der Lupe davor


oder z.b. auch beim ipad mit 2048×1536 Pixel bei nichtmal 10 Zoll?

Naja, früher wurden mit erhöhter Auflösung auch die Symbole kleiner. Aber seit Windows 98 kann man das ja auch ausschalten

Die Symbole kann man ja problemlos größer machen.
Höhere Auflösungen sind schon schöner anzuschauen, aber ob man da jetzt wirklich den Unterschied bemerkt, wenn man keinen direkten Vergleich hat...Schlecht ist die Auflösung bei dieser Bildschirmdiagonalen nicht.

Avatar
GelöschterUser713

Hallo Chef,
dann müssten dei Retina McBooks ja komplett durchfallen.
Das Betriebssystem muss entsprechend skalieren und die Anzeige größer machen, dann sieht man weniger Klötzchen und Treppchen.

Bei OS X funktioniert das auch zu 99% , aber bei Windows gibt es doch noch Anwendungen, die beim Umstellen der Schriftarten/Symbolgrößen plötzlich etwas unpraktisch werden oder es nicht richtig klappt. Insofern ist es nach meiner Erfahrungen schon immer am besten, die Standardeinstellungen zu wählen und dann ist 13 Zoll mit FullHD für viele Menschen eine Quälerei.
Apropos Retina: Ich sehe z.B. beim iPad keinen Unterscheid zwischen Retina und nicht-Retina ...

"Bei der Bestellung trägt man bei Firma einfach Privatperson ein und dann bekommt man auch die vollen 24 Monate Gewährleistung laut Hotline. Alternativ kann man aber auch einfach direkt über die Hotline bestellen (0800-101457830)."

Das scheint leider nicht allen Mitarbeitern bekannt zu sein. Man wird trotzdem als Geschäftskunde behandelt. Mir ist ein Fall bekannt wo ein 3360 nach 6 Wochen einen Mainboarddefekt hatte und da im Businessbereich eingekauft wurde (mit Hinweis Privatperson bei Bestellung) wurde man als Businnesskunde behandelt. Also keine Wandlung, Rückgabe oder Austausch möglich, sondern zeitraubendes Prozedere mit Telefonhtotline, Abholung und Reparatur. Inklusvie freundlichem Hinweis, man hätte doch 3 Jahre Garantie abschließen sollen (was auch immer 3 Jahre Garantie bei einem Defekt nach 6 Wochen geholfen hätten...). Der Mainboardtotalausfall ist in einigen Foren bekannt, allerdings nicht der technischen Hotline von Dell. Die wissen nicht mal, dass der Akku im 3360 fest verbaut ist :-/

Avatar
Anonymer Benutzer

Deshalb entsprechende Produkte von Dell mit Vor Ort Service (NBD) kaufen. Den gibt es beim Sortiment für Geschäftskunden meist umsonst (1 Jahr) sowie die Verlängerung auf 3 Jahre zu einem fairen Aufpreis - funktioniert natürlich auch als Privatkunde. Genau der Service ist einer der großen Pluspunkte bei Dell. Wer darauf verzichtet um ein paar Euro zu sparen ist IMHO selber schuld.

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Wer ein Arbeitstier sucht, welches sich preislich in dem Rahmen bewegt, mit der Performance mithalten kann und bei Noteboockcheck besser abgeschnitten hat, sollte sich das ThinkPad L430 ansehen. Gibts gebraucht (meist sehr guter Zustand) mit 1600x900 Auflösung, besserem Akku, aber ohne wwan schon für 555€.
Hab dort schon mehrmals bestellt und immer Geräte bekommen, die wie neu aussahen.

nbwn.de/pro…tml

Alternativ sind natürlich immer die T4xx-Modelle der älteren Generation Preis-/Leistungs-technisch zu empfehlen.

Zum Auflegen bestimmt eine interessante alternative zum MAC. Klein, handlich, und für den Club noch Flüssigkeitsresistent =)



barnd83:
Deshalb entsprechende Produkte von Dell mit Vor Ort Service (NBD) kaufen. Den gibt es beim Sortiment für Geschäftskunden meist umsonst (1 Jahr)sowie die Verlängerung auf 3 Jahre zu einem fairen Aufpreis – funktioniert natürlich auch als Privatkunde. Genau der Service ist einer der großen Pluspunkte bei Dell. Wer darauf verzichtet um ein paar Euro zu sparen ist IMHO selber schuld.




Offensichtlich gab es den Vorortservice nicht umsonst. Und die 7h in der Warteschleife inklusive "ich stelle Sie durch" der Hotline hätte man auch mit Vorortservice verbracht, denn irgendwie muss man Dell ja mitteilten, dass das "hochwertige" Produkt nach 6 Wochen defekt ist. Da man nach 20-30 min Warteschleife immer rausgekickt wird fängt das Prozedere immerwieder von vorne an. So etwas ist vorallem für Businesskunden inakzeptabel. Da sind die Lohnkosten bereits nach 3 Stunden höher als der Wert des Notebooks.
Aber vielleicht waren die Erfahrunen mit einem 10 Jahre alten Notebook einer anderen Marke einfach so gut, dass sich Niemand vorstellen konnte, dass ein Dell nach weniger als 2 Monaten schrottreif ist. Da hätten auch 3 Jahre Vorortservice nichts genutzt. So etwas wäre mir als Hersteller peinlich und ich würde mich darum bemühen die Sache so unkompliziert wie möglich abzuwickeln.

Abgesehen von den Qualitätsmängeln und dem unfähigen Support ist es aber ein schönes Notebook.


stefv:
ist das echt so extrem? Bei den Retina Displays der Macbooks ist doch alles super zu erkennen und die haben doch sogar noch ne höhere Auflösung als Full HD? Liegt es dann am Windows Betriebssystem oder warum soll es denn keinen Spaß machen?



Spätestens ab Windows 8 lässt sich Schrift auch bei Windows gut skalieren und die Inhalte sind somit lesbar+gestochen scharf. Es kommen ja gerade immer mehr Ultrabooks (zB das neue Haswell-Zenbook) mit Auflösungen im Bereich des Apple Retina-Panels auf den Markt.

...komisch aber bei 2880x1800 auf 15" beim macbook ist das DIE Sensation und wird von allen gefeiert^^

Sorry konnts mir nicht verkneifen Bin auch kein Freund von so hohen Auflösungen bei kleinen Schirmen


admin:
Full-HD auf 13″ macht keinen Spaß. Da sitzt man dann fast mit der Lupe davor


Dell 3 jahre vor ort sevice... funktioniert tatsächlich gut, sind am nächsten Tag da. ohne wenn und aber (Ungarn)

leider wurde in den ersten 2-3Monate3n 2x Display hin und nun ist die Buchstabe "s" schwergängig...
Fujitsu Amilo... ich kenne mich mit der Garantie nicht aus... war immer iO... (bis auf Scheissakku, der nach 6 Monaten weniger als 20minuten durchhielt...)

fujitsu ist mittlerweile 5,5 jahre alt.

Code ist nicht mehr gültig

Qipu nicht vergessen.



Nordmann:
…komisch aber bei 2880×1800 auf 15″ beim macbook ist das DIE Sensation und wird von allen gefeiert^^


Sorry konnts mir nicht verkneifen Bin auch kein Freund von so hohen Auflösungen bei kleinen Schirmen



Wenn der dargestellte Bereich weiterhin dem eines 1440er entspricht hat man "retina" deshalb. Wird bei dem Full HD nicht der Fall sein, einfach nur kleiner alles

Hätte der Deal nicht einen Monat früher kommen können?

Habe mir das ASUS Zenbook UX32VD (13,3" mit FullHD) gekauft und obwohl ich ne Blindschleiche bin, habe ich null Probleme mit der Auflösung, im Gegenteil sieht klasse aus. Einfach den Schriftgrad auf 125% und es liest sich alles perfekt. Wobei ich auch bei 100% nicht die Probleme hatte, in meinen Entwicklungsumgebungen habe ich die Schrift auf normaler Größe und kann problemlos Arbeiten. Nur wenn man nicht voll konzentriert Arbeitet tut man sich leichter wenn die Schrift weng größer ist. Alles reine Geschmacks- und Gewohnheitssache.

Was meint ihr? HP probook 430 oder den Dell wenn der Preis gleich ist.Haswell spricht imo sehr für den HP.



Christus: ?H9626G49X8JLW

Bei Rabatten wirst du nichts bekommen...

hat das schon bei einem geklappt? ich bekomme auf der seite dauernd nur fehlermeldungen



muued:
hat das schon bei einem geklappt? ich bekomme auf der seite dauernd nur fehlermeldungen



Nope, auch nur Error.

Man darf nicht nach dem Link auf den Laptop klicken, sondern muss erst oben bei Notebooks das Gerät raussuchen. Wahrscheinlich stimmt was mit dem Link nicht.

habs jetzt mit brute-force geschafft. hab mir den warenkorb per mail geschickt und das address-formular automatisch füllen lassen. dann gings nach dem gefühlt 100. mal

Bei mir gings nun auch. Wenn qipu funktioniert 450~ €.

Avatar
Anonymer Benutzer

Kann man aus österreich auch bestellen?

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler