Abgelaufen

Dell XPS 15 (i7-2630QM, 8 GB RAM, GT540M, 750GB) für 674€ *UPDATE*

64
eingestellt am 30. Sep 2011
Update 1

Geht wieder mit den beiden neuen Gutscheincodes. In den Kommentaren wurden noch eine ziemlich interessante Alterantiven diskutiert – das technisch und preislich fast identische Samsung RC530 (aktuell fehlen leider noch Testberichte).


UPDATE 1

Geht wieder mit den beiden neuen Gutscheincodes. In den Kommentaren wurden noch eine ziemlich interessante Alterantiven diskutiert – das technisch und preislich fast identische Samsung RC530 (aktuell fehlen leider noch Testberichte).


Ursprünglicher Artikel vom 28.09.2011:


Das XPS 15 Angebot hatte ich ja vor einer Weile schonmal am Rande in den Kommentaren und auf HUKD erwähnt. penna hatte gestern einen Deal eingestellt, dass es jetzt das Notebook nochmal 45€ günstiger gibt, wodurch es meiner Meinung nach hier auch eine Erwähnung verdient hat:


Bestellt man über qipu kann man noch probieren noch ~28€ Cashback mit zunehmen. Für einen effektiven Preis von unter 650€ kann sich die Ausstattung wirklich sehen lassen:


  • 15.6? HD WLED True-Life (1366×768 – glossy), Core™ i7-2630QM, 8GB RAM, Geforce GT540M 2GB, 750GB Festplatte, 8x DVD+/-RW Laufwerk, Windows 7 HP 64bit

Zu dem Preis bekommt man sonst eigentlich nur Packard Bell oder Acer Geräte, die dann aber auch noch etwas schwächer (kleinere Festplatte, weniger RAM, weniger Grafikkartenspeicher) sind.


Sinnvolle Erweiterungen (10% Gutschein habe ich in die Preise bereits eingerechnet) sind der 3 Jahre Vor-Ort-Service für 48€ und ggf. das Full-HD Display für 180€. Auch die 13,50€ Aufpreis für die bessere WLAN Karte mit integriertem Bluetooth macht wohl Sinn (auch wenn ich Bluetooth nie nutze, würde es mich ärgerne, wenn man es mal nutzen will). Die hintergrundbeleuchtete Tastatur kostet 36€ extra und ist sicherlich auch praktisch. Der 9 Zellen Akku (kostet extra) steht übrigens etwas nach unten raus, wodurch das Notebook dann angewinkelt dastehen würde.


558542.jpg


Der Dell XPS 15 macht in den Testberichten bei Notebookjournal (gut) und Notebookcheck (84%) eine ziemlich gute Figur. Allerdings muss man auch hier ein paar Abstriche machen. Der größte Kritikpunkt ist wohl das stark spiegelnde und leider auch ziemlich dunkle und kontrastarme Display. Abhilfe könnte hier das Full-HD Display schaffen, welches zwar ebenfalls glossy ist, aber wirklich gut sein soll und wenn man die DPI-Einstellungen auf 125% macht, kann man die Schrift auch wieder lesen

Zusätzliche Info
64 Kommentare

Spiegeldisplay, schade.

Wollen die nix verkaufen oder können die's einfach nicht?

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich hab mir das Notebook vor einer Woche zum teureren Preis bestellt. Bin mal gespannt, ob Dell da nachträglich noch was macht. Bei 40€ Unterschied hätte ich mir auch die leuchtende Tastatur bestellen können

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Warum denn ein i7? Der macht das Ding doch nur unnötig teuer. Da hätte ich lieber eine etwas potentere Garfikkarte drin. Ungefähr so wie beim dv6-6007sg von HP. h41112.www4.hp.com/pro…ect
Hat jemand für einen 13-Zoller mit vergleichbaren Daten (i3 reicht, notfalls auch i5, aber mit relativ hochgezüchteter Grafikkarte) vielleicht in letzter Zeit ein gutes Angebot gesehen?
Der Plan ist, zu Hause am größeren Bildschirm dank diskreter Grafikkarte spielen zu können und gleichzeitig mobil zu sein, wenn man zur Intel-Grafik wechselt.

Schade das es nicht das 17er günstig gibt...

Ich habe die teure Konfiguration wie hier beschrieben ausgewählt... Die Fage ist jetzt: lohnt es sich das per Telefon zu bestellen weil man damit vielleicht noch was sparen könnte? Ich habe öfters gehört dass die Mitarbeiter am Telefon hier und da noch Rabatt gewähren, z.B. in Form einer kostenlosen Backlit-Tastatur... welche Erfahrung habt ihr gemacht? Schließlich habe ich hier ja schon jede menge Rabatte drin...



Dashino: Ich habe die teure Konfiguration wie hier beschrieben ausgewählt… Die Fage ist jetzt: lohnt es sich das per Telefon zu bestellen weil man damit vielleicht noch was sparen könnte? Ich habe öfters gehört dass die Mitarbeiter am Telefon hier und da noch Rabatt gewähren, z.B. in Form einer kostenlosen Backlit-Tastatur… welche Erfahrung habt ihr gemacht? Schließlich habe ich hier ja schon jede menge Rabatte drin…



Probiers aus und berichte hier! Mehr als das Telefon-Angebot ablehnen musst du ja auch nicht machen, falls es dir nicht gefällt.
Avatar
Anonymer Benutzer

leider vorbei, der preis steht jetzt bei 749

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016


hans wurat: leider vorbei, der preis steht jetzt bei 749


hast du auch den 10%-Rabatt-Code angewendet?

geizhals.at/deu…665

Ähnliche Konfig, aber schon von vornherein 24 Monate GARANTIE.
2GB Grafikspeicher braucht keine Sau bei der Auflösung. Ausserdem ist das DELL Gerät wieder mal nicht matt sondern glossy.

722€ für 3 Jahre Garantie is ja bei DELL quasi immer ein MUSS.

Alles in allem kein Überhammer.

Zusätzlich noch einen weiteren 4GB Riegel(20€) von Kingston - DELL verbaut in Laptops immer Kingston - geizhals.at/deu…431 und schon ist die Kiste mindestens genauso schnell wie die DELL Kiste - und v.a. hat man noch gespart!

warum komm ich den mit den komponenten :

15.6″ HD WLED True-Life (1366×768 – glossy), Core™ i7-2630QM, 8GB RAM, Geforce GT540M 2GB, 750GB Festplatte, 8x DVD+/-RW Laufwerk, Windows 7 HP 64bit

auf 831 euro ohne qipu?

Das Ding hat keinen Anschluss für eine Dockingstation oder?

Avatar
Anonymer Benutzer

Von der Grundkonfiguration her schaut er ja schon mal nicht schlecht aus. Aber hier und da kann man echt auf einiges Verzichten.
Dann besser etwas mehr Zahlen dafür aber genau nach eigenem Wunsch.
Gibt ja auch alternativen zu Dell

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016


zappzerapp: Warum denn ein i7? Der macht das Ding doch nur unnötig teuer. Da hätte ich lieber eine etwas potentere Garfikkarte drin. Ungefähr so wie beim dv6-6007sg von HP. h41112.www4.hp.com/pro…ect
Hat jemand für einen 13-Zoller mit vergleichbaren Daten (i3 reicht, notfalls auch i5, aber mit relativ hochgezüchteter Grafikkarte) vielleicht in letzter Zeit ein gutes Angebot gesehen?
Der Plan ist, zu Hause am größeren Bildschirm dank diskreter Grafikkarte spielen zu können und gleichzeitig mobil zu sein, wenn man zur Intel-Grafik wechselt.



wie wärs hiermit?
amazon.de/Ace…8-1

hab das gerät selber. graka zwar etwas schwächer, ich würde aber von der kombi 540gt abraten in verbindung mit dem 3830tg, da dual-lüfter-konzept auf einen lüfter reduziert wurde. nebenbei wird durch "throttling" auf 1,2ghz runtergetaktet. weiss nicht ob das durch ein aktuelles biosupdate vielleicht schon behoben ist.

ich komme unterwegs je nach anwendung auf etwa 5-6std betrieb. die hd6550m ist ne umgelabelte hd 5650, und für aktuelle games auf mittleren einstellungen ausreichend. witcher 2 geht zumindest bei mir.

Danke für den Tipp, sonny. Mittlerweile sieht es so aus, als würde sich der Plan, einen i3 und eine notebookcheck-class-1-Grafikkarte in einem 13- oder 14-Zoller für um die 500€ zu finden als etwas zu ambitioniert herausstellen. Werde mir die hd6550m mal etwas genauer ansehen und gucken, ob die besser zu meinem Studentenbudget passt.

Für den Fall, dass es noch jemanden interessiert, hat im anandtech-Forum schon jemand die Zahlen verglichen. Der Unterschied zwischen 6550 und 6770 beträgt sehr runde 30%: forums.anandtech.com/sho…546
Das ist nicht zu verachten, gerade, wenn man nicht immer mit 1366x768 am Laptop sondern auch mal höher aufgelöst am Monitor spielt.
Also doch eine AH530-Mühle für unterwegs und zu Hause was Potentes für mehr bang for the buck hinstellen?

zappzerapp, nix zu danken. meines wissens nach gibt es aktuell kein 13/14 zoll chassis mit klasse1 graka. wirds wohl aufgrund größe/wärmeentwicklung/mobilität auch nicht geben. 15 zoll wirds definitiv schon besser.
ich war in ähnlicher situation wie du, und ehrlich gesagt, es gibt aktuell wenig bis keinen so guten kompromiss zwischen mobilität und leistung. wie beim tg3820. ich bin zufrieden und brauch nicht mehr. aber ich zock auch nicht die grafikhunger-games, und wenn, dann reicht wie gesagt medium setting voll aus. viel glück bei der suche!

Avatar
Anonymer Benutzer

Sind alle 3 Displays, die man konfigurieren kann glossy?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Da sind 3 Codes? Muss man alle Benutzen oder wie? Wozu ist der: n00×5m06epp?

Hat das Gerät einen USB 3.0 - Anschluss ? Auf der Dell-Site ist dazu scheinbar nichts angegeben...

Avatar
Anonymer Benutzer

Chris: Hat das Gerät einen USB 3.0 – Anschluss ? Auf der Dell-Site ist dazu scheinbar nichts angegeben…


Ja, 2x USB 3.0 und 1x kombinierten eSATAp + USB 2.0 Anschluss. Allerdings kein Firewire.

Falls es noch mehr Fragen gibt, habe das Gerät seit 6 Monaten und bin sehr zufrieden.
Beim Internet-surfen o.ä. ist das Gerät 90% der Zeit komplett lautlos, hin und wieder geht mal kurz der Lüfter auf der niedrigsten Stufe an.

Konfiguration bei mir: i7-2630QM, GT540M 2GB, 4GB RAM, 500GB HD (durch SSD ersetzt), beleuchtete Tastatur, Bluetooth, UMTS, 9-Zellen Akku. Hatte mit Gutscheinen und qipu 750 Euro gekostet.
Bearbeitet von: "" 9. Mär


Benffg:
Ja, 2x USB 3.0 und 1x kombinierten eSATAp + USB 2.0 Anschluss. Allerdings kein Firewire.Falls es noch mehr Fragen gibt, habe das Gerät seit 6 Monaten und bin sehr zufrieden.
Beim Internet-surfen o.ä. ist das Gerät 90% der Zeit komplett lautlos, hin und wieder geht mal kurz der Lüfter auf der niedrigsten Stufe an.
Konfiguration bei mir:i7-2630QM, GT540M 2GB, 4GB RAM, 500GB HD (durch SSD ersetzt), beleuchtete Tastatur, Bluetooth, UMTS, 9-Zellen Akku. Hatte mit Gutscheinen und qipu 750 Euro gekostet.



Kannst du sagen wie das Gerät von der Verarbeitung ist im Vergleich vielleicht mit diesen Asus und HP Geräten die oben genannt wurden? Bin kurz davor es zu bestellen, auch mit beleuchteter Tastatur für 714.

Hallo Zusammen,

was haltet ihr denn im Vergleich zu dem Dell von dem Angebot für das
HP Pavilion dv7-6122sg Entertainment Notebook (856,79 €),
Intel Core i7-2630QM Quad-Core Prozessor 2,2 GHz (bis zu 4x 3,1 GHz) •
43,9 cm (17,3") 16:9 HD+ LED HP BrightView (1.600x900) Display •
8 GB RAM, 1000 GB Festplatte,
Blu-ray ROM/DVD-Brenner •
AMD Radeon HD 6770M Grafik 2 GB,
HDMI, BT, WLAN-N, 2 USB 2.0, 2 USB 3.0 •
3,00 kg, Akkulaufzeit bis zu 4,0 h,
Windows 7 Home Premium 64 Bit

Avatar
Anonymer Benutzer

chUz:
Kannst du sagen wie das Gerät von der Verarbeitung ist im Vergleich vielleicht mit diesen Asus und HP Geräten die oben genannt wurden? Bin kurz davor es zu bestellen, auch mit beleuchteter Tastatur für 714.


Wie soll ich das objektiv beurteilen? Ich kenne die Asus und HP Notebooks nicht. Kann es nur mit dem Dell Studio 1555 vergleichen das ich vorher hatte und da fühlt sich das XPS15 deutlich robuster und hochwertiger an.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

@Benffg
kannst du etwas zu den akkulaufzeiten von deinem XPS sagen?

Avatar
Anonymer Benutzer

chris: @Benffg
kannst du etwas zu den akkulaufzeiten von deinem XPS sagen?


Wenn ich unterwegs bin komme ich meistens auf 5-6 Stunden. Also Internet-Surfen, mkv-Filme anschauen, E-Mails schreiben usw.. Mit mittlerer Displayhelligkeit und UMTS aktiv.
Dabei läuft alles auf der Intel-Grafikkarte. Standardmäßig verwenden Mediaplayer und Firefox die nvidia-Karte, kann man aber manuell umstellen und Strom sparen. Die Intel-Grafik reicht dafür locker aus, hat auch 1080p h264 Beschleunigung usw.
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Ich habe einen 9-Zellen Akku, nur damit das niemand übersieht wenn er die Angaben zur Akkulaufzeit liest.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

@ zappzerapp

Hab mir damals auch nen Asus G60 gekauft um mobil Spielen zu können. wenn du aber viel Spielst und die Kiste täglich ausreitzt würd ich mirs mehr als zweimal überlegen ob die höheren kosten das sehr hohe Risiko wert sind, dass der PC in 2 Jahren mehr und mehr abspackt. Die Gründe sind zu 90% hierfür natürlich die Hitze die man auch mit Kühlpads nicht rauskriegt.
Bei mir war die Kiste letztendlich nach 1,5 Jahren hinüber, dann durfte ich 3 Monate mich mit dem Reperaturservice rumschlagen. Ich habe zwar nen zwei Generationen neueres Ersatzgerät bekommen aber der Stress und die Ausfallzeit während meiner Prüfungszeit wars net wert. Bei nem Desktop kannste halt doch noch alles selber auswechseln ...

Mein Fazit zu den Dingern is --> Wenn du oft, lange und vor allem anspruchsvolle Spiele spielst verzichte auf optimiertes Gewicht und Akku. Schau auf die Kühlung und die Größe von dem Teil (je größer desto besser). Oder hol dir gleich nen Desktop + Netbook, sollte auch nicht soviel teurer kommen.
Bei gelegentlichem mal zocken von neuen Spielen oder welche wo das System nicht ausreitzen sollte man keine Probleme bekommen.

Hallo,
Habe mir es am 28.09 gegen 23 Uhr bestellt.
Mit folgender Ausstattung:
I7-2630qm , 8gb , 750gb , gt540m 2gb, 3jahre Garantie , das normale display ohne full hd und die Bluetooth Karte (1x2).
Da nun das Wochenende und ein Feiertag ist kann ich Dell erst am Dienstag anrufen.
Weiß einer wann es geliefert wird, da auf der rechnung nichts steht ?
Weiss einer die Akku Laufzeit von dieser Ausstattung also mit 6Zellen Akku ?
Kann man im nach hinein eine tastaturbeleuchtung kaufen ?
Ist eine SSD einzubauen empfehlenswert ? Wenn ja welches caddy passt dazu ?

Mfg

@Benffg

Konntest Du die SSD selber austauschen?
Einfach Klappe am Boden öffnen ?

@all

Sollte man zur DVB-T Karte greifen - oder lieber zu externen DVB-T Sticks greifen?
Da diese evtl. besser sein könnten?

Avatar
Anonymer Benutzer

Tenchi: @BenffgKonntest Du die SSD selber austauschen?
Einfach Klappe am Boden öffnen ?


Leider keine Klappe am Boden. Um die Festplatte zu tauschen müssen Tastatur und Handauflage ab. Ich hoffe das wird bei einem eventuellen Garantiefall nicht gegen mich verwendet, aber die Anleitung dafür gibts direkt auf der Dell Webseite.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

@Benffg
Gibt es lein caddy wo man das laifwek raus machen kann und dort ne SSd mit einem Adapter anzustecken ?
Laufwerk kann man rausnehmen ?

Habe mir eine Version durchgerechnet mit FullHD komme auf ca. 1.100€ - schon eine gute Stange Geld, dafür bekommt man auch ein Lenovo ThinkPad T520

Avatar
Anonymer Benutzer


Hood4You:
Kann man im nach hinein eine tastaturbeleuchtung kaufen ?




ja du musst nur eine Tischlampe hinstellen ist der neueste Schrei. ( selten so gelacht )
Bearbeitet von: "" 9. Mär

überleg mal bitte ein bisschen... die tastatur kann man austauschen und gegen eine mit Beleuchtung. Lach weiter mal über deine intelligenz



Huberbua: ja du musst nur eine Tischlampe hinstellen ist der neueste Schrei. ( selten so gelacht )

@FoxRox & sonny

Danke für das Teilen eurer Erfahrungen. Ich schätze, derzeit ist es für mich am sinnvollsten einen unspektakulär ausgestatteten 13/14-Zoller für wenig Geld zu besorgen. Mit ein bisschen Glück ist ja vielleicht sogar eine 5450 drin. Akuten Spielebedarf stille ich weiterhin mit der Xbox und langfristig steht dann eben die Aufrüstung (bei einem Alter von fast 5 Jahren wohl eher: Ausschlachtung) meines Desktops an.
Oder ich bin bei einem guten Angebot in Kauflaune und bestelle doch einen 15-Zoller, den man dank Gewicht, Größe und Akkulaufzeit eigentlich nicht unterwegs benutzen kann - es aber immerhin könnte - und habe somit einen vergeichsweise überteuerten bzw. hardwareseitig unterdimensionierten Standrechner, der aber immerhin stromsparend ist.
Hoffentlich wird es Szenario zwei.



Tenchi: 530


Mich würde diesbezüglich auch interessieren, ob hier für den TV-Empfang eine Stabantenne an das Notebook angeschlossen werden muss. Dann wäre ein Stick nämlich wirklich eine gute und vor allem kostengünstige Alternative...


Tenchi: @allSollte man zur DVB-T Karte greifen – oder lieber zu externen DVB-T Sticks greifen?
Da diese evtl. besser sein könnten?

Mich würde diesbezüglich auch interessieren, ob hier für den TV-Empfang eine Stabantenne an das Notebook angeschlossen werden muss. Dann wäre ein Stick nämlich wirklich eine gute und vor allem kostengünstige Alternative…







Tenchi: @allSollte man zur DVB-T Karte greifen – oder lieber zu externen DVB-T Sticks greifen?
Da diese evtl. besser sein könnten?

Avatar
Anonymer Benutzer

jami:
Mich würde diesbezüglich auch interessieren, ob hier für den TV-Empfang eine Stabantenne an das Notebook angeschlossen werden muss. Dann wäre ein Stick nämlich wirklich eine gute und vor allem kostengünstige Alternative…
</blockquote

Hab keine DVB-T Karte drin, aber laut Service-Manual wird nur 1 Antennenkabel angeschlossen und das geht zur externen Antennenbuchse.
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler