Abgelaufen

Dell XPS One 24 für 979€ - iMac Konkurrent mit PVA-Panel und Blu-Ray

Admin 44
eingestellt am 17. Jul 2010

Lange musste man wieder warten, aber die Jungs bei Dell arbeiten wie ein Uhrwerk und so gibt es bis zum 21.07. wieder mal einen fetten Rabatt auf ihr All-in-One System – Dell XPS One. Es gibt allerdings nur noch die große Quadcore Variante:



Manchmal kann man an der Dell Hotline (0800-101457830) noch bessere Rabatte aushandeln, aber das halte ich hier für eher unwahrscheinlich. Beim letzten Mal sind viele Leute letztendlich leer ausgegangen, weil Dell mal wieder mehr Bestellungen angenommen hatte, als eigentlich Geräte verfügbar waren und so sollte man auch diesmal nicht allzulange fackeln.


[Fehlendes Bild]


[Fehlendes Bild]


Die technischen Daten sehen folgendermaßen aus:


  • 24? Full-HD Display (1920×1200) – PVA-Panel
  • Intel Quadcore Q8200 / 2,33GHz
  • 2GB RAM (aufrüstbar – siehe Video)
  • 512 MB NVIDIA GeForce 9600M GT
  • Dual TV-Tuner (analog und DVB-T)
  • 500GB Festplatte (auch aufrüstbar – siehe Video)
  • Blu-Ray-ROM und 16x-DVD+/-RW Slot-In
  • LAN/WLAN/Firewire/USB/etc.
  • Integrierte Lautsprecher/Webcam und “Sensor”-Tasten

Und wie bereits erwähnt alles in einem Gehäuse. Zusätzlich kommt das ganze Paket noch mit einer Fernbedienung, schnurloser Tastatur mit integriertem Touchpad und Sensortasten, sowie einer schnurlosen Maus.


Mitgeliefert wird Windows Vista Home Premium. Leider gibt es nicht mehr das kostenlose Upgrade auf Windows 7 Home Premium.


Es handelt sich eher um ein Gerät zum Arbeiten, Surfen und/oder TV gucken. Für regelmässiges Zocken ist die 9600M einfach nicht stark genug (für Warcraft 3, World of Warcraft, etc. reicht es natürlich noch (je nach Auflösung). Ich selber habe vor einem 1 1/2 Jahren bei dem kleineren Bruder zugeschlagen und das Ding ist einfach richtig cool (auch wenn es nicht ganz an den Style des neuen iMacs rankommt), aber guckt euch am besten die Bilder und Videos an. Leider habe ich keine schönen XPS One 24 Videos bei Youtube gefunden und deswegen verlinke ich einfach mal mein altes XPS One Video, denn optisch unterscheiden sich die Geräte bis auf die Größe nicht.


[Fehlendes Bild]


(Teil 2 des Unboxing – der MXM-Slot war übrigens hinter dem Blech 557057.jpg )


Meine überschwängliche Reaktion ist dem damaligen Preis von 450€ für die 20? Variante geschuldet.


Bei Notebookjournal gibt es einen schönen und recht ausführlichen Testbericht der kleinen Variante. Testberichte des Quadcores gibt es bei Netzwelt, PC Welt, Maximum PC, Cnet. Achtet darauf, dass hier immer unterschiedliche Ausstattung getestet wurde und bei den US Geräten eine ganz andere Ausstattung dabei ist.


Im alten Artikel finden sich auch noch 2-3 Erfahrungsberichte, aber vielleicht schreiben einfach noch ein paar Besitzer ihre Erfahrungen hier rein. Größtes Manko ist sicherlich der für so ein Gerät wohl eher ungewöhnlich deutlich hörbare Lüfter.


Man sollte allerdings noch erwähnen, dass inzwischen neben Sony und Apple auch noch einige andere Player in das Gebiet der All-in-One PCs vorgedrungen sind (Lenovo mit Ideacentre, HP mit den Touchsmarts (deutlich teurer, aber auch Touchscreen), wodurch das Preis-Leistungsverhältnis nicht mehr ganz so extrem gut ist wie noch letztes Jahr. Trotzdem ist das Gerät für die Austattung schon sehr günstigst, denn allein das PVA-Panel ist schon so einiges Wert (24? IPS Monitore ab 349€, PVA nochmal deutlich teurer).


[Fehlendes Bild]

Zusätzliche Info
44 Kommentare
Verfasser Admin

Danke Zaba.

Der EPP-Rabatt lässt sich in diesem Fall übrigens nicht mit dem Gutschein kombinieren, wodurch man mit Gutschein besser wegkommt.

Eine gute Alternative zum iMac, wenn man ihn noch auf 4 GB RAM aufrüstet.

Avatar
Anonymer Benutzer

ist das etwa das supertolle DELL-Angebot, was letztens jemand in den Kommentaren des Akoya P4010 D angepriesen hat?
Das ist hier doch eine ganz andere Preisklasse, wurde von demjenigen aber als bessere Alternative propagiert. jaja...

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Ich finde das Ding für den Preis ehrlich gesagt zu teuer...

Es wird sicherlch einige geben, die genau so was suchen und hier trotzdem zuschlagen werden,

Den Stromfresser gibt's bei Ebay schon seit Monaten für 999€ (inkl. Versand). Das Angebot ist also nichts besonderes. Wer die Verarbeitung des XPS ONE 20' kennt, sollte ohnehin wissen, dass das Teil eine absolute Fehlerkontruktion ist.

Stichworte:
- Lärmbelästigung durch Lüfter (der schaltet auch nach dem Runterfahren des Rechners nicht mehr ab),
- sehr starke Wärmeentwicklung im Normalbetrieb (wer ein Spiegelei will - einfach eine Pfanne aufs Lüfterblech legen und 10min warten - Bon apeti ),
- sehr hoher Stromverbrauch,
- DVD-Brenner zu lahm - Brennergebnisse schlecht
- Und wenn's ein Problem mit dem Glas-Sockel gibt...
Die Aussage vom Dell-Support: "Pech gehabt, wir haben damals bei der Konstruktion nicht berücksichtigt, dass dieses Teil auch mal getauscht müsste"
- Windows Vista, in der heutigen Zeit - was soll das den???

Mein Tipp an alle:
Lasst die Finger vom Dell XPS ONE falls der Preis nicht auf 500€ fallen sollte. Den mehr ist das Teil definitiv nicht Wert.

"denn allein das PVA-Panel ist schon sp eoniges Wert " - bitte was?

Spiegeldisplay?

@hans
"Ist schon um einiges Wert" sollte wohl gemeint sein. Wurde beim Tippen vom Blitz getroffen. :-)

ich sehe da nur etwas ab 999 euro und 2 GB Speicher für den Preis ist wohl sehr mager



hans: “denn allein das PVA-Panel ist schon sp eoniges Wert ” – bitte was?


p=o und o=i
denn allein das PVA-Panel ist schon so einiges Wert

Das typische DFS (Dicke-Finger-Syndrom) ;-)

Grüße Anno
Avatar
Anonymer Benutzer

günstigster 24" tft mit vpa-panel: 522€

es wäre schön, wenn du dich etwas informierst, bevor du müll schreibst!

der preis ist im vergleich zu einem imac natürlich hervorragend!



magdieseSeite: ich sehe da nur etwas ab 999 euro und 2 GB Speicher für den Preis ist wohl sehr mager

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer


hans: “denn allein das PVA-Panel ist schon sp eoniges Wert ” – bitte was?



ist schon so einiges Wert....kann man sich ja zusammenreimen, oder nicht?
Bearbeitet von: "" 9. Mär


merksteselber: günstigster 24″ tft mit vpa-panel: 522€es wäre schön, wenn du dich etwas informierst, bevor du müll schreibst!der preis ist im vergleich zu einem imac natürlich hervorragend!


du solltest dich auch mal informieren. es gibt kein vpa-panel.

haben uns damals auch den xps one gekauft. Leider war der 20" nicht mehr lieferbar allerdings schon bezahlt... naja wir haben dann ein upgrade auf den 24" für umsonst bekommen meine eltern sind sehr zufrieden mit dem teil.
das einzige was mich nervt, ist das nicht vorhandene numpad bei den tastaturen, aber ich muss damit nicht arbeiten

Avatar
Anonymer Benutzer

Aber nicht vergessen: KK benutzen, sonst endet es hinterher noch wie bei HP! ;-)

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Junge, mit dem Gerät für 450€ hast du aber echt einen Kracher gelandet. Aber die Lautsprecher sind wirklich pottenhässlich, ruinieren das Gesamtbild extrem.

Menno, warum haben solche Geräte nie einen Videoausgang? HDMI bevorzugt.. Ich sag mal so ein eignet sich doch gut als Media-PC... Bedienen am Gerät und gucken auf dem Beamer bzw. Full HD TV..

Avatar
Anonymer Benutzer

Hat das Teil aktive Lüfter?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016


özka2000: Hat das Teil aktive Lüfter?



Steht doch oben alles drin:
"Größtes Manko ist sicherlich der für so ein Gerät wohl eher ungewöhnlich deutlich hörbare Lüfter."
Und passive Lüfter wären mir neu^^
Verfasser Admin

@critx:
Letztes Mal gabs halt noch den kleinen Bruder:
mydealz.de/106…ac/
Und vor 1 1/2 jahren gabs halt den 20"er für 450€:
mydealz.de/378…0e/

Respekt an Dell, dass ist dann ja (entgegen der sontigen Meinungen hier) top Kundenservice!

Naja mir ist das Teil auch viel zu teuer.



sabsimplex: haben uns damals auch den xps one gekauft. Leider war der 20″ nicht mehr lieferbar allerdings schonbezahlt… naja wir haben dann ein upgrade auf den24″ für umsonst bekommen meine eltern sind sehr zufrieden mit dem teil.
das einzige was mich nervt, ist das nicht vorhandene numpad bei den tastaturen, aber ich muss damit nicht arbeiten

Habe mir letztes jahr auch den XPS ON 20 gekauft. Der Preis war OK (485 € Netto). Aber wenns Probleme gab war DELL nicht in der Lage diese zu beheben. Zum ersten hatte ich zwisch der Frontscheibe und dem Display direkt im Sichtfeld einen ca. 2mm großen Fleck. Und was ging ab. Der Techniker kam mit einem gebrauchten Teil an. Baute einige Teile von meinem PC in den mitgebrachten. Und was passiert, seitdem lief das DVD laufwerk nicht mehr. Es folgten nicht ein, nein, nicht zwei, nein, nicht drei, sondern vier vergebliche Reparaturversuche. Und jedes mal kam der Techniker mit einem Schirm mit mit der gleichen Macke. Also wenn Ihr Euch dieses System kaufen möchtet, viel Spass mit dem ratlosen Technikern! Dell ist im geschäftlichen Support wohl gut, aber als Privatkunde steht man hinten an. Kein Wunder den Dell verkaufte bis vor 1-2 Jahren ausschließlich an Geschäftskunden. Sonst finde ich den PC super, aber Dieser ist zu teuer. Übrigens mein Laufwerk funktiniert immer noch nicht!!!

Stimmt max 500 €



heinz: Den Stromfresser gibt’s bei Ebay schon seit Monaten für 999€ (inkl. Versand). Das Angebot ist also nichts besonderes. Wer die Verarbeitung des XPS ONE 20′ kennt, sollte ohnehin wissen, dass das Teil eine absolute Fehlerkontruktion ist.Stichworte:
- Lärmbelästigung durch Lüfter (der schaltet auch nach dem Runterfahren des Rechners nicht mehr ab),
- sehr starke Wärmeentwicklung im Normalbetrieb (wer ein Spiegelei will – einfach eine Pfanne aufs Lüfterblech legen und 10min warten – Bon apeti ),
- sehr hoher Stromverbrauch,
- DVD-Brenner zu lahm – Brennergebnisse schlecht
- Und wenn’s ein Problem mit dem Glas-Sockel gibt…
Die Aussage vom Dell-Support: “Pech gehabt, wir haben damals bei der Konstruktion nicht berücksichtigt, dass dieses Teil auch mal getauscht müsste”
- Windows Vista, in der heutigen Zeit – was soll das den???Mein Tipp an alle:
Lasst die Finger vom Dell XPS ONE falls der Preis nicht auf 500€ fallen sollte. Den mehr ist das Teil definitiv nicht Wert.



Ingo: (...) Dell verkaufte bis vor 1-2 Jahren ausschließlich an Geschäftskunden.




so ein absoluter Schwachsinn
Avatar
Anonymer Benutzer


ahmed:
du solltest dich auch mal informieren. es gibt kein vpa-panel.



schon mal was von tippfehler gehört?
Bearbeitet von: "" 9. Mär
Verfasser Admin

500€ ist halt vollkommen unrealistisch.
Selbst wenn man sich einen ganz normalen PC (also normale Komponenten in nem normalen Gehäuse + eben einen vergleichbaren Monitor) hinstellen wollte, käme man nicht unter 700-800€ weg.

Deine Meinung. Falsche Meinung.



epi:
so ein absoluter Schwachsinn

Hallo Fabian, cool bleiben....

wenn deine Tipps nicht immer jedem zu 100% zusagen, sollten Sie einfach die Klappe halten und anderen die Freude gönnen ein "Schnäppchen" gemacht zu haben, oder wieder einmal auf dich "gehört" zu haben ......
Wer in der heutigen Zeit deinen Service nutzt, und nicht mündig genug ist, deine Tipps gegen zu checken, der sollte seine Ware künftig nur noch beim Gemüsehändler kaufen und sich freuen.
Gruß Paul M.

Bevor du so etwas schreibst bitte mal nachlesen:
de.wikipedia.org/wik…ell
Zitat: "Dell vertreibt seine Produkte vorwiegend direkt. Kunden haben die Möglichkeit, per Internet, Fax oder telefonisch zu bestellen. Die Produkte werden erst zusammengestellt, nachdem der Kunde seine Bestellung aufgegeben hat."
Also wer hat eine falsche Meinung? Bitte erst schlau machen und dann andere "aufklären"




Ingo: Deine Meinung. Falsche Meinung.



Ingo: Deine Meinung. Falsche Meinung.

es ist keine Meinung zu sagen, dass Dell schon länger auch an Privatkunden verkauft...das ist eine Tatsache...

...meinen ersten Dell habe ich vor rund 5 Jahren gekauft...und hab seid dem nurnoch Geräte von Dell (Inspiron 9400, XPS 1530, Studio 15, Mini 10, Studio XPS 16)...

Naja da war jemand wohl zu geizig gewesen sich den Business Support als Privatanwender zu leisten :-)

Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen der Service ist top!

Nachdem mein Support nach fast 3 Jahren abgelaufen ist, hab ich einfach bei der Hotline angerufen und um eine neue Tastatur, ein neues LCD Panel und um einen neuen Deckel gebeten, da ein Verschleiß an den Teilen anzumerken war ;-). 1Tage später hat es geklingelt und in 30 min war alles fertig.

@Sabsimplex: Die Erfahrung habe ich mit meinem Notebook auch gemacht. (AMD Prozi nicht lieferbar gewesen und im Gegenzug einen besseren Intel bekommen)



Ingo: Habe mir letztes jahr auch den XPS ON 20 gekauft. Der Preis war OK (485 € Netto). Aber wenns Probleme gab war DELL nicht in der Lage diese zu beheben. Zum ersten hatte ich zwisch der Frontscheibe und dem Display direkt im Sichtfeld einen ca. 2mm großen Fleck. Und was ging ab. Der Techniker kam mit einem gebrauchten Teil an. Baute einige Teile von meinem PC in den mitgebrachten. Und was passiert, seitdem lief das DVD laufwerk nicht mehr. Es folgten nicht ein, nein, nicht zwei, nein, nicht drei, sondern vier vergebliche Reparaturversuche. Und jedes mal kam der Techniker mit einem Schirm mit mit der gleichen Macke. Also wenn Ihr Euch dieses System kaufen möchtet, viel Spass mit dem ratlosen Technikern! Dell ist im geschäftlichen Support wohl gut, aber als Privatkunde steht man hinten an. Kein Wunder den Dell verkaufte bis vor 1-2 Jahren ausschließlich an Geschäftskunden. Sonst finde ich den PC super, aber Dieser ist zu teuer. Übrigens mein Laufwerk funktiniert immer noch nicht!!!

Gebannt

Wenn man ein Notebook mit einer Macke bekommt, und anschließend zwei Austauschgeräte mit der gleiche Macke und dann noch hinter dem Geld her rennen muss, dann rettet auch die Kostenfreiheit der gesamten Aktion nicht den Ruf.



Major:
es ist keine Meinung zu sagen, dass Dell schon länger auch an Privatkunden verkauft…das ist eine Tatsache……meinen ersten Dell habe ich vor rund 5 Jahren gekauft…und hab seid dem nurnoch Geräte von Dell (Inspiron 9400, XPS 1530, Studio 15, Mini 10, Studio XPS 16)…



Nicht schon länger - sonder das war NIE anders. Dell hat NIE nur an Gewerbe verkauft. Das ist Bullshit, soetwas zu behaupten und zeugt für mich nur von der absoluten Ahnungslosigkeit des Verfassers.
Ansnoosnten kann ich den Postern die den Support loben nur zustimmen. Auch ich habe in den letzten 12 Jahren keine schlechten Erfahrungen gemacht. Dass mal etwas nicht so läuft, wie sich das der Enduser vorstellt kommt in den besten Werken der Welt vor.
Verfasser Admin

@ingo: Vor allem weil Dell ja sogar schon vor 7 Jahren bei Pro7 Fernsehwerbung für Privatkunden gemacht hat Natürlich wurde aber auch bereits davor an Privatkunden verkauft.

Hatte auch schon einen XPS One und war gar nicht zufrieden. Optisch sehr Edel, aber ansonsten.. Bei mir ist der Rechner immer wegen dem Treiber für die Grafik abgeschmiert. Neuer Treiber ging nicht zu installieren, weil die Grafikkarte von Dell nur mit Dell Treibern funktioniert, und die waren total veraltet. Dann war das Bios auf der Dell Homepage fehlerhaft, nach der Installation funktionierte der Rechner nicht mehr richtig, die Lüftersteuerung war kaputt.Das defekte Bios wurde trotzdem weiterhin auf der Homepage angeboten . Nie wieder einen XPS One....

Avatar
Anonymer Benutzer

Wäre schön, wenn die Diskussion wieder etwas sachlicher werden könnte...
Zum Ebay Argument:
Zwar wird der XPS One 24 dort für 999€ angeboten, allerdings nur in der "kleinen" Variante: Also mit Core 2 Dual; 320 GB Festplatte und keinem Blu-Ray-Laufwerk.
Was haltet ihr unter diesen Bedingungen von dem Angebot?
Hab schon ne Weile auf das Dell-Angebot gewartet, allerdings ist die Resonanz hier eher schwach (Von den sachlichen Beiträgen).

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

finde den preis auch nicht gerade gut... von der leistung her ist das ding ja total hinter der Zeit. (billige cpu, billige grafik, wenig ram, kleine festplatte) und dann immer noch 1000 Euro... Lediglich das PVA-Panel is einen zweiten blick wert.

Gebannt

Handelt es sich beim opt. Laufwerk um einen Blu-Ray-Brenner?
Beschreibung auf der Dell-Site: "...Blu-ray Disc liest und schreibt CDs, DVDs und Blu-ray Discs mit höchster Kapazität"

Nein. Rom, steht aber da.



Frank: Hatte auch schon einen XPS One und war gar nicht zufrieden. Optisch sehr Edel, aber ansonsten.. Bei mir ist der Rechner immer wegen dem Treiber für die Grafik abgeschmiert. Neuer Treiber ging nicht zu installieren, weil die Grafikkarte von Dell nur mit Dell Treibern funktioniert, und die waren total veraltet. Dann war das Bios auf der Dell Homepage fehlerhaft, nach der Installation funktionierte der Rechner nicht mehr richtig, die Lüftersteuerung war kaputt.Das defekte Bios wurde trotzdem weiterhin auf der Homepage angeboten . Nie wieder einen XPS One….



Bis vor einem Monat hatte ich auch kein Problem mit der Lautstärke des XPS One A2010. Ich habe mir damals die RED-Version gekauft und war, bis auf die Spieleleistung vollauf zufrieden mit dem Gerät.
Aber dieses Lüfterproblem und das Heißlaufen des Rechners nervt mich schon gewaltig. Stehe momentan mit dem Dell-Support in Kontakt. Werde die Woche den Rechner mal aufmachen. vielleicht liegt es nur daran, dass der Staub der sich im Rechner gesammelt hat, für die enorme Hitzeabstrahlung sorgt. Auf jeden FAll ist das Hitzeblech auf der Oberseite, so dermaßen heiß, dass man sich die Hand daran verbrennt.
Der Support hat mir geraten, dass neueste BIOS noch einmal zu installieren, aber wenn du meinst, dass die Lüftersteuerung aufgrund des neusten Updates fehlerhaft läuft, dann wird das wohl nicht viel auswirken.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler