Abgelaufen

DeLonghi ESAM3000B Magnifica ab 249€

Admin 43
eingestellt am 20. Mai 2012

Und nochmal Kaffee, aber diesmal eher für den Familenhaushalt. Media Markt verkauft nämlich heute den günstigsten DeLonghi Vollautomaten:



Wie erwähnt handelt es sich um die Einstiegsmaschine und so fehlen natürlich auch Komfortfunktionen für automatischen Milchschaum und Co., dieser wird per Dampfdüse manuell gemacht. Bei Amazon vergeben über 700 Kunden im Schnitt 4 Sterne. Eigentlich gibt es wirklich viel Lob. Leckerer, heißer Kaffee, gute Crema (mit den richtigen Bohnen und der richtigen Einstellungen), leicht zu reinigen und ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Allgemein wird kritisiert, dass der Tassenwärmer nicht wirklich wärmt und die Maschine ziemlich laut ist (Youtube Video). Teilweise gibt es aber auch noch Kritik daran, dass der Kaffee nicht heiß genug wäre, wobei andere eben genau das Gegenteil behaupten.


559499.jpg


Technische Daten:


Farbe: schwarz • Pumpendruck 15bar • abnehmbarer Wassertank 1.8l • Fassungsvermögen Bohnenbehälter 180g • für Kaffeebohnen und Kaffeepulver geeignet • stufenlos einstellbare Kaffeemenge 7-11g • stufenlos einstellbare Wassermenge • 13-stufig einstellbares Mahlwerk • Vorbrühsystem • Heißwasser-/Dampfdüse • höhenverstellbarer Kaffeeauslauf 80-110mm • automatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm • herausnehmbare Brühgruppe • abnehmbare Tropfschale • beheizbare Tassenablage • automatische Abschaltung • Leistung 1200W

Zusätzliche Info
DeLonghi AngeboteDiverses
43 Kommentare

Hätte ich nicht noch eine baugleiche Privileg von ehemals Quelle, würde ich nochmals zugreifen!

Läuft seit Jahren tadellos (monatlich 70-90 Bezüge) und ist leicht zu reinigen.

Korrekt ist aber die etwas niedrige Temperatur des Kaffees. Während der Kaffee bei anderen Vollautomaten wirklich heiß ist, ist es bei dieser Maschine anders. Hat aber auch den Vorteil, dass man den Kaffee sofort ohne Probleme trinken kann

@Kaffeetemperatur: Liegt daran dass die meisten Leute zu blöd sind die Brühtemperatur einzustellen. Das geht nämlich.

Gute, laute Maschine.
Espresso nur warm.

@_Simon - bla, bla

... oder per Knopfdruck noch einmal einen Spülgang durchführen, dann sollte der Espresso auch heißer sein.

Avatar
Anonymer Benutzer
_Simon_: @Kaffeetemperatur: Liegt daran dass die meisten Leute zu blöd sind die Brühtemperatur einzustellen. Das geht nämlich.

Bei der Maschine aus dem Deal eher nicht.
Bearbeitet von: "" 9. Mär

Da du die Weisheit ja scheinbar mit Löffeln gefressen hast, wäre es wohl hilfreicher eine direkte Information zu posten als lediglich andere Personen als "blöd" zu titulieren.


Und eine Anleitung wie diese...

"Die Kaffeetemperatur der 3000B oder 4000B ist nach meinem empfinden zu gering. Ich habe sie mit wenigen Handgriffen erhöht und nun ist er schön heiß. Einfach in reihe zu dem NTC Widerstand einen 1KOhm Widerstand hinzulöten und fertig ist der Umbau."

...kann ja auch nicht des Rätsels Lösung sein.



_Simon_:
@Kaffeetemperatur: Liegt daran dass die meisten Leute zu blöd sind die Brühtemperatur einzustellen. Das geht nämlich.


Man nehme die Gebrauchsanweisung zur Hand, schlage Seite 18 auf (nicht die Onlineversion, die ist veraltet) und sehe und staune:
"Einstellung der Temperatur
Zur Änderung der Wassertemperatur, mit der die Kaffeeausgabe erfolgt, bitte wie folgt vorgehen:
1. Mit abgeschalteter Maschine, aber Hauptschalter auf Pos. I (Abb. 3), die Taste [ein Kaffee] gedrückt halten, bis die Kontrolllampen an der Bedienblende aufleuchten;
2. Die Taste [zwei Kaffee] drücken bis die gewünschte Temperatur ausgewählt wird."
Darunter die Symbole für Wasser, Kaffeesatz, Warnung und Spülgang/Entkalkung, ist also in 4 Stufen regelbar. Standard ist glaube ich eine Leuchte..
"3. Die Taste [ein Kaffee] drücken, um die Auswahl zu bestätigen; die Kontrolllampen erlöschen."

Nach diesem Wissen fühle man sich nun kleinlaut und beschämt ob der Überlegenheit eines anderen. Danke.

Ist es meine Schuld dass die Leute zu blöd sind die Gebrauchsanweisung zu lesen? Ich kann auch alle Geräte bedienen ohne irgendwas dazu zu lesen, aber die Details erfährt man eben nur so.

Man nehme die Gebrauchsanweisung zur Hand, schlage Seite 18 auf (nicht die Onlineversion, die ist veraltet) und sehe und staune:
“Einstellung der Temperatur
Zur Änderung der Wassertemperatur, mit der die Kaffeeausgabe erfolgt, bitte wie folgt vorgehen:
1. Mit abgeschalteter Maschine, aber Hauptschalter auf Pos. I (Abb. 3), die Taste [ein Kaffee] gedrückt halten, bis die Kontrolllampen an der Bedienblende aufleuchten;
2. Die Taste [zwei Kaffee] drücken bis die gewünschte Temperatur ausgewählt wird.”
Darunter die Symbole für Wasser, Kaffeesatz, Warnung und Spülgang/Entkalkung, ist also in 4 Stufen regelbar. Standard ist glaube ich eine Leuchte..
“3. Die Taste [ein Kaffee] drücken, um die Auswahl zu bestätigen; die Kontrolllampen erlöschen.”


Nach diesem Wissen fühle man sich nun kleinlaut und beschämt ob der Überlegenheit eines anderen. Danke.


Ist es meine Schuld dass die Leute zu blöd sind die Gebrauchsanweisung zu lesen? Ich kann auch alle Geräte bedienen ohne irgendwas dazu zu lesen, aber die Details erfährt man eben nur so.

Gebannt

P\'wned

Also kochend ist der Kaffee nicht aber mit der vorgewärmten Tasse find ich ihn optimal.
Persönlich find ich die Machine optimal bis auf die bereits erwähnte hohe Lautstärke und meines erachtens zu geringe dampfleistung beim Milchaufschäumen.

oh man... beim lesen von zweimal "optimal" in 2 Sätzden mach ich mir jetzt erstmal nen espresso... :-/

Also wir haben die ESAM 3300 und da hab ich noch nichts gefunden von irgend ner Temperatur Einstellung...
Aber dafür spinnt momentan das "Bohnenmengen"-Poti. Wenn ich auf minimale Menge stelle, mahlt mir die Kiste trotzdem die volle Ladung Bohnen... Im Service Menü läuft beim Poti Test aber alles richtig...

Ansonsten sind die Geräte preis-/leistungsmäßig ganz in Ordnung.

Comment awaiting moderation is ja wohl n Witz..

Wohl zu lang für einen einzigen Comment? Mal probieren:

Man nehme die Gebrauchsanweisung zur Hand, schlage Seite 18 auf (nicht die Onlineversion, die ist veraltet) und sehe und staune:
“Einstellung der Temperatur
Zur Änderung der Wassertemperatur, mit der die Kaffeeausgabe erfolgt, bitte wie folgt vorgehen:
1. Mit abgeschalteter Maschine, aber Hauptschalter auf Pos. I (Abb. 3), die Taste [ein Kaffee] gedrückt halten, bis die Kontrolllampen an der Bedienblende aufleuchten;

2. Die Taste [zwei Kaffee] drücken bis die gewünschte Temperatur ausgewählt wird.”
Darunter die Symbole für Wasser, Kaffeesatz, Warnung und Spülgang/Entkalkung, ist also in 4 Stufen regelbar. Standard ist glaube ich eine Leuchte..
“3. Die Taste [ein Kaffee] drücken, um die Auswahl zu bestätigen; die Kontrolllampen erlöschen.”

Nach diesem Wissen fühle man sich nun kleinlaut und beschämt ob der Überlegenheit eines anderen. Danke.

Ist es meine Schuld dass die Leute zu blöd sind die Gebrauchsanweisung zu lesen? Ich kann auch alle Geräte bedienen ohne irgendwas dazu zu lesen, aber die Details erfährt man eben nur so.

@Simon

Es bleibt zu erwähnen, dass die Temperatureinstellung nur bei neueren Baureihen dieses Modells möglich ist. Bei meiner 3000B steht nichts davon in der Anleitung. Eine Einstellung mit dieser Methode ist auch nicht möglich.

Hauptschalter ist welcher?

Hinten am Gerät.

Media Markt verkauft ganz sicher die alte Revision, die schon seit 2 Jahren nichtmehr erhältlich ist *hust*..

Als letztes muss man das ganze noch mit der [ein Kaffee] Taste beenden, und schon hat man warmen Kaffee.

Schade dass immernoch massenhaft falsche Infos über diesen KVA kommuniziert werden. Aber das kommt davon, wenn man Rezensionen von 2008 zu unkritisch liest. DeLonghi hat viel dazu gelernt und eigentlich alle Kritikpunkte beseitigt. Früher brannte oft die Brühgruppe durch -> seit der Revision behoben. Kaffeetemperatur kann auch eingestellt werden.. Tassenwärmer, na, wers braucht. Imo Energieverschwendung.

Besonders amüsant find ich ja unseren Berliner-Kollegen, der sogar eine Variante mit Löten findet, aber nichts über die neue Revision.. hängt wohl davon ab ob man nach hilfreichen Infos sucht oder nur nach etwas um einen anderen blöd aussehen zu lassen.

Wird der Tassenwärmer eigentlich sicher extra betrieben? Könnte mir auch vorstellen dass nur die Abwärme genutzt wird, was wiederrum die Frage nach einen Abschalter ziemlich lächerlich machen würde.

Habe die Maschine selbst und kann sie bedenkenlos empfehlen. Macht sehr leckeren Kaffee und die Handhabung ist auch einfach.

Das Mahlwerk ist für einen Kaffeevollautomaten leise. Selbst Maschinen deutlich jenseits der 1000 Euro sind in der Regel nicht leiser.
Und der Kaffee ist heiß wenn er heraus kommt, im Sinne von man verbrennt sich auf jeden Fall den Mund.



_Simon
Besonders amüsant find ich ja unseren Berliner-Kollegen, der sogar eine Variante mit Löten findet, aber nichts über die neue Revision.. hängt wohl davon ab ob man nach hilfreichen Infos sucht oder nur nach etwas um einen anderen blöd aussehen zu lassen.


Vielleicht solltest du dir erstmal einen anderen Umgangston angewöhnen.

Ich habe lediglich kurz nach Informationen gesucht und habe dann eben 'diese eine' Lösung gefunden. Meine Intention war es sicherlich nicht irgendeine Person blöd darstehen zu lassen.

Wenn man die Temperatur bei den ganz neuen Geräten einstellen kann ist es ja super.

Kannst also gerne mit den Beleidigungen aufhören. Leute gibt's...

Wie man in den Wald hineinruft, mein lieber..



_Simon_:
Man nehme die Gebrauchsanweisung zur Hand, schlage Seite 18 auf (nicht die Onlineversion, die ist veraltet) und sehe und staune:
“Einstellung der Temperatur
Zur Änderung der Wassertemperatur, mit der die Kaffeeausgabe erfolgt, bitte wie folgt vorgehen:
1. Mit abgeschalteter Maschine, aber Hauptschalter auf Pos. I (Abb. 3), die Taste [ein Kaffee] gedrückt halten, bis die Kontrolllampen an der Bedienblende aufleuchten;
2. Die Taste [zwei Kaffee] drücken bis die gewünschte Temperatur ausgewählt wird.”
Darunter die Symbole für Wasser, Kaffeesatz, Warnung und Spülgang/Entkalkung, ist also in 4 Stufen regelbar. Standard ist glaube ich eine Leuchte..
“3. Die Taste [ein Kaffee] drücken, um die Auswahl zu bestätigen; die Kontrolllampen erlöschen.”


Nach diesem Wissen fühle man sich nun kleinlaut und beschämt ob der Überlegenheit eines anderen. Danke.


Ist es meine Schuld dass die Leute zu blöd sind die Gebrauchsanweisung zu lesen? Ich kann auch alle Geräte bedienen ohne irgendwas dazu zu lesen, aber die Details erfährt man eben nur so.




Ausprobiert und klappt natürlich nicht

Den Teil mit der neuen Revision hast du sicher ausversehen überlesen.

@simon du solltest deinen provokanten grundton mal überdenken.

Avatar
Anonymer Benutzer

@Simon:
Mach dir nix draus, wegen solchen Leuten poste ich schon lange nur noch in Ausnahmefällen Kommentare oder Beiträge in irgendwelchen Foren.

Leute, er hat´s doch ausführlich genug erklärt, sogar mit Auszug aus der Anleitung! Man kann die Temperatur ändern, aber NUR bei den Maschinen aus der neuen Revision. Ist doch nicht so schwer zu verstehen!

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Hallo,
nicht dass ich mich über einen zu kalten Kaffee beschweren möchte, aber habe die Maschine auch für 250 Eur inkl. VSK über 123...MEINS erstanden.. und habe diesen seit ca. 3 Wochen in Betrieb. Wirklich gute Maschine, der Kaffee war immer mit vorgewärmter Tasse angenehm.. falls man kalte Milch dazugibt.. ist natürlich der Kaffe eher etwas kälter.
Aus NEUGIER habe ich das mit der Temperatureinstellung ausprobiert und es funktioniert.. Standarteinstellung waren 2 LÄMPCHEN nun habe ich es mal auf 4 Lämpchen erhöht.. und noch keinen Kaffe getrunken.

Sagt mal.. hat jemand Erfahrungswerte mit diversen Kaffeebohnen in zus. mit der Maschine gemacht? würde gerne vielleicht noch leckeren CAFE CREMA trinken wollen.
Ich weiß, dass es zwar nicht das gelbe vom Ei ist.. aber bekam von Tchibo-Cafe Crema geschenkt und .. habe keine Vergleichsmöglichkeit..
Jedoch ist der Kaffegeschmack nat. etwas anders als durch die Filtermaschine, welches meine Frau angewendet hat.
Welche Kaffeesorten sind optimal..? Priv. Röstungen die man alle mal ausprobiert? oder doch eine große Marke?
MFG
PS: DIE MASCHINE IST ALLEMAL SEIN GELD WERT!

Wenn ich Recht habe, darf ich provokant sein. Und ansonsten bin ichs aus Prinzip.

Vollautomatneulingen empfehle ich folgendes Probierpaket:
caffe-fausto.de/pro…tml
Einer dieser Kaffees und folgende Einstellungen sollten für 90% der Bevölkerung ein zufriedenstellendes Ergebnis bringen.
Mahlgrad auf Werkseinstellung, Wassermenge für normalen Kaffee ca. in die Mitte, die Kaffeemenge zwischen 3/4 und max.

Kein Probierpaket aber imo eine bessere/größere Auswahl:
maurer-kaffeewelten.de/
Generell empfiehlt sich Kaffee aus Privatröstereien und keine Industrieware.



Welche Kaffeesorten sind optimal..? Priv. Röstungen die man alle mal ausprobiert? oder doch eine große Marke?
MFG
PS: DIE MASCHINE IST ALLEMAL SEIN GELD WERT!


Also ich kann dir cafe fausto aus München empfehlen.ist halt ne privatrösterei, es gib sicherlich noch andere empfehlenswerte.hab direkt am Anfang melittabohnen gekauft, der kaffee hat zum Kotzen geschmeckt, weil die bohnen einfach zu lange geröstet sind.



PRENS79:
PS: DIE MASCHINE IST ALLEMAL SEIN GELD WERT!


Öh ... ´"sein" Geld?! :O
Wir haben diesen Vollautomaten auch im Büro, bisher hat sich Preis-/Leistungsmäßig hat sich Lavazza Crema e Aroma durchgesetzt.
Habe gesehen, dass es diese Sorte mittlerweile sogar bei Lidl für 11 Euro pro Beutel gibt, allerdings liest man da im www teils davon, dass der dort desöfteren nicht so frisch sei. Ob da was dran ist, hab ich noch nicht überprüft ...

optimaler Kaffee ist geschmackssache ;-)
Grundsätzlich kann man aber sagen das Kaffeebohnen aus den Läden schon ein gewisses Alter haben und deswegen nicht an frische Kaffeebohnen aus Röstereien rankommen.
Persönlich bin ich aber keine Feinschmecker und trinke mit der Maschine einfache Espressbohnen gut und günstig oder so. Führ Kaffee eben höheres Volumen und niedrigere Konzenztration

Avatar
Anonymer Benutzer

Hi,
hab den selben Automaten am Donnerstag für 299€ bei Amazon bestellt.
Zurückschicken und bei Mediamarkt kaufen oder macht es Sinn vorher bei Amazon nach einer Preisminderung zu fragen?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Amazon ist sehr kulant, frag einfach mal.



PRENS79:
Hallo,
nicht dass ich mich über einen zu kalten Kaffee beschweren möchte, aber habe die Maschine auch für 250 Eur inkl. VSK über 123…MEINS erstanden.. und habe diesen seit ca. 3 Wochen in Betrieb. Wirklich gute Maschine, der Kaffee war immer mit vorgewärmter Tasse angenehm.. falls man kalte Milch dazugibt.. ist natürlich der Kaffe eher etwas kälter.
Aus NEUGIER habe ich das mit der Temperatureinstellung ausprobiert und es funktioniert.. Standarteinstellung waren 2 LÄMPCHEN nun habe ich es mal auf 4 Lämpchen erhöht.. und noch keinen Kaffe getrunken.


Sagt mal.. hat jemand Erfahrungswerte mit diversen Kaffeebohnen in zus. mit der Maschine gemacht? würde gerne vielleicht noch leckeren CAFE CREMA trinken wollen.
Ich weiß, dass es zwar nicht das gelbe vom Ei ist.. aber bekam von Tchibo-Cafe Crema geschenkt und .. habe keine Vergleichsmöglichkeit..
Jedoch ist der Kaffegeschmack nat. etwas anders als durch die Filtermaschine, welches meine Frau angewendet hat.
Welche Kaffeesorten sind optimal..? Priv. Röstungen die man alle mal ausprobiert? oder doch eine große Marke?
MFG
PS: DIE MASCHINE IST ALLEMAL SEIN GELD WERT!



Würde dir Cafe Crema von Lavazza empfehlen...

Im Mediamarkt hier (München) wussten sie von nichts und die Maschine ist auch auch im Onlineshop nichtmehr zu finden über die Suche dort – nur per Direktlink. Schon eine gute Verarsche, umsonst hingefahren...

Mich würde der direkt Vergleich zur "Spidem TREVI CHIARA" (Preis: 179€) mal interessieren.
Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen?! :-)

und vorbei

Dass die Angebote beim MM gerne schnell mal weg sind ist ja nichts neues...

@Simon: Hatte die Spidem Trevi Chiara mir mal vorher für mein Büro gekauft, macht auch guten Kaffee, hab mich dann aber für die ESAM 3200 entschieden da diese beim ein- und ausschalten durchspült. Das macht die Spidem Trevi nicht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler