Abgelaufen

Denon AH-D600 für 129€ - Sehr gute Bügelkopfhörer mit reichlich Bass *UPDATE*

28
eingestellt am 30. Jun 2014
Update 3

Cyberport hatte den Preis auf 129€ gesenkt, Amazon ist jetzt mitgezogen und so hat man die freie Auswahl:


Danke auch an Tankzz!


Update 2

Gerade wieder in den Blitzangeboten für 169€ verfügbar:


Danke, Emtec!


Update 1

Den Kopfhörer gibt es gerade in den Blitzangeboten zu einem ziemlich guten Preis:


UPDATE 3

Cyberport hatte den Preis auf 129€ gesenkt, Amazon ist jetzt mitgezogen und so hat man die freie Auswahl:


Danke auch an Tankzz!


UPDATE 2

Den Kopfhörer gibt es gerade in den Blitzangeboten zu einem ziemlich guten Preis:


UPDATE 1

Gerade wieder in den Blitzangeboten für 169€ verfügbar:


Danke, Emtec!


 

Ursprünglicher Artikel vom 26.09.2013:


Schnapper76 hat darauf hingewiesen, dass es beim Dealclub mal wieder ein gutes Angebot für Kopfhörer gibt:


Wer sich nicht scheut, die Kopfhörer auch unterwegs zu nutzen, kann ein Kabel mit Fernbedienung und Mikrofon nutzen, für zuhause gibt es dann noch ein 3m langes Kupferkabel mit vergoldetem Stecker für den vollen Hörgenuss.


 563497.jpg


Ich komm mal direkt zu den Testberichten. Dort schneiden die Denon AH-D600 mit der Note 1,4 sehr gut ab. Ausführliche Testberichte finden sich bei Trusted Reviews, PC Advisor, Pocket-lint oder kopfhoerer.com. Gelobt werden der sehr gute und klare Sound, der bequeme Sitz und die sehr hochwertige Verarbeitung. Allerdings kann der Bass einigen Leuten zu stark sein, hier sollte man eventuell also ein bisschen am jeweiligen Equalizer regeln sofern vorhanden. Ansonsten gab es eigentlich nur Kritik für den ursprünglich sehr hohen Einführungspreis. Ansonsten könnten die Denons bei einigen vielleicht etwas locker sitzen, was aber zuhause – und da werden sie wohl am ehesten eingesetzt werden – kein großes Problem darstellen sollte. Bei Amazon gibt es ebenfalls sehr gute 4,5 Amazonsterne. Hier werden sie u.a. als überragende Allrounder bezeichnet und der Klang fast durch die Bank gelobt.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



Bauform: Kopfbügel • Bauweise: geschlossen, dynamisch • Frequenzbereich: 5Hz-45kHz • Impedanz: 25? • Empfindlichkeit: 108dB • Anschluss: 3.5mm/6.35mm • Kabellänge: 3m • Gewicht: 365g • Besonderheiten: Lautstärkeregler, Etui

Zusätzliche Info
28 Kommentare

Hab aktuell noch die Sony MDR1RB bei mir auf der Wunschliste .. für die Abende, wo ich mal lauter hören will ohne die Nachbarn zu stressen ..
Kann da jemand 'ne Empfehlung aussprechen? Denon? Sony? Ganz andere in der Preisklasse bis 200 €?

Dürfen Bass haben, muss aber nicht permanent knallen im Kopf.
Also es wird auch mal Hip Hop etc gehört, aber auch Rock, hin und wieder auch Instrumental-Soundtracks ..

Danke im Voraus.

Wobei der Bass ja nicht alleine vom Kopfhörer kommt.
Man braucht ja auch noch die passende Hardware/Software damit man einen ordentlichen Bass bekommt.

Aber schon ein SanDisk Sansa Clip+ hat mit der Rockbox Software einen üblen Bass! :-)

hmm... ich wart ja eigentlich auf ein gutes angebot für die fidelio x1...

Werfe da mal als Alternative den AKG K550 für 150,- Euro oder den AKG K701 für 199,- in die Runde. Mir gefallen die beiden AKGs besser, da sie feinzeichnender sind. Bassmonster sind sie nicht, dafür detailreicher als die Denon. Zum Schluss entscheidet aber der persönliche Geschmack.

Na was nun, gut oder reichlich Bass .... tsssk

seh ich das richtig das die fernbedienung bei meinem motoral razr i nicht richtig funktionieren wird?

Wird sie ziemlich sicher tatsächlich nicht.

Finde den Preis für den Denon übrigens immer noch zu teuer. Die aktuelle Serie ist einfach völliger Mist, selbst für Bassheads. Die alten Denon Ah Dx000 waren von ganz anderem Kaliber!

Habe mir wegen Defektes vor kurzem die X1 von Philips zugelegt. Machen sehr viel Spaß. Alles was einen Beat hat (also meiste moderne Musik) ist super; weniger geeignet für Klassik und Co. da sie ein wenig "warm/matschig" färben und nicht so analytisch klingen wie z.B. ein AKG K701 (fällt nur im Vergleich zu anderen Premium-Hörern auf). Dafür haben sie ordentlich Wumms ohne unsauber zu werden und machen ordentlich Spaß. Dadurch auch sehr gut geeignet für multimedia Gebrauch. Haben ein wenig mehr Druck (gegen den Kopf pressen) als meine alten DT990 Edition und finde sie daher ein wenig unkomfortabler als die Beyerdynamics aber sind noch weit entfernt von "unangenehm". Vielleicht sollte man hierbei nicht einen zu großen Kopf haben (ich habe schon einen großen und sie sind noch voll in Ordnung aber viel mehr wäre auch nicht drin ;-) und kann mir vorstellen dass sie mit kleinerem Kopf bequemer sind ) Die kosten momentan um die 200,- Euro wobei sie lange in der um die 300,- Euro+ Preisregion waren; damals war der 200 Euro Preis sogar hier bei mydealz als Angebot zu finden; denke daher dass man nicht mit viel besseren Angeboten rechnen kann (kann natürlich nichts versprechen). Habe auch gehört die neue Denon Reihe sei leider bei weitem nicht so stark wie die alte.

Wem es um hervorragende Wiedergabequalität geht, sollte z.B. zu

AKG K701

greifen. Nicht umsonst in Magazinen wie \"Stereo\" usw. als einer der besten Kopfhörer überhaupt empfohlen. Noch dazu kostet der mittlerweile nur noch 200 Euro!

Diese ganzen basslastigen Kopfhörer (die Krönung ist der teure Schrott \"beats\") produzieren nur \"Bumm Bumm\" - und das hat nichts mit gutem Klang zu tun!

Das Allheilmittel ist der K701 nun aber auch nicht gerade. Viele (mich eingeschlossen) nerven die Noppen am Kopfband und die Mitten mit Telefonpeak...

Der Markt ist groß, andere Mütter haben auch schöne Töchter (Beyerdynamic DT880 und T90, Sennheiser HD600, Shure Srh 1440, die Liste geht ewig weiter...)

Wer nen besseren K701 für unterwegs sucht sollte sich übrigens mal den UE900 von Logitech angucken. Hier nen sehr schöner Vergleich:
hifi-forum.de/ind…380

Avatar
Anonymer Benutzer

Hallo,

mal ne Frage an die Experten: Ich brauch einen guten Kopfhörer im Bereich bis 120 Euro für meine Mutter, die gerne abends am elektrischen (guten) Klavier spielt.

Habt ihr da eine Empfehlung für mich? Danke!!

Gruss

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Kann dir die Audio Technica ATH-M50 nur wärmstens empfehlen, hab selbst lange nach einem guten Kopfhörer gesucht und er wird häufig für sein exzellentes Preis/Leistungs Verhältnis gelobt.
Müsste ihn momentan auch noch für 109 € (Vergleichspreis 159 €) bei redcoon geben.

Hm...jetzt habe ich mir vorhin den V-MODA Crossfade M-100 bestellt. Scheinen ja jetzt einige Kopfhörerschnäppchen zu kommen. Hoffentlich war der M-100 keine schlechte Wahl

Avatar
Anonymer Benutzer

Mist. Ich wollte die Kopfhörer unbedingt zu diesem Preis haben. Habe einen Tag gewartet und der Deal ist weg.

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Ich möchte mit dem Bose QC15 eine weitere Alternative ins Spiel bringen -
bester Kopfhörer wo gibt :-)



Sinusdreams:
Hallo,


mal ne Frage an die Experten: Ich brauch einen guten Kopfhörer im Bereich bis 120 Euro für meine Mutter, die gerne abends am elektrischen (guten) Klavier spielt.


Habt ihr da eine Empfehlung für mich? Danke!!


Gruss



Sony MDR-V6 - Zum Klavier spielen perfekt geeignet, da die sehr ausgeglichen sind. Kein unnötiges verzerren für zusätzlichen Bass usw. Die werden häufig bei professionellen Tonaufnahmen verwendet. Die liegen unter 100€. Einziges Manko: Bei zu langem Tragen drücken die etwas.


borath9000: TH-M50 nur wärmstens empfehlen, hab selbst lange nach einem guten Kopfhörer gesucht und er wird häufig für sein exzellentes Preis/Leistungs Verhältnis gelobt.
Müsste ihn momentan auch noch für 109 € (Vergleichspreis 159 €) bei redcoon geben.


Wenn sich das auf die frage der Kopfhörer zum Klavierspielen bezieht, dann sind die ATH-M50 eher ungeeignet. Die Kopfhörer selber sind sehr gut, aber durch den doch recht starken Bass suboptimal.
Avatar
Anonymer Benutzer

Amazon will mich veräppeln!
Jetzt war das Blitzangebot nur so kurz, dass ich wieder nicht zugreifen konnte.
Heute noch auf der Arbeit gesehen dass der Hörer wieder im Angebot ist. Zuhause angekommen und das Angebot ist wech.

Bearbeitet von: "" 23. Aug 2016

Mir gefallen die beiden AKGs besser, da sie feinzeichnender sind. Bassmonster sind sie nicht, dafür detailreicher als die Denon.

Wer bereit ist 170€ für diese Kopfhörer auszugeben, der sollte sich vielleicht doch lieber die Beats von Dr.Dre holen.

1. Sind die günstiger
2. Kaum kaputt zu kriegen
3. Fetter Bass und klarer Sound

Avatar
GelöschterUser259190

Beats als Empfehlung? Klarer Sound? Ja ne ist klarXD

Avatar
GelöschterUser259190

Suche momentan gute, bezahlbare KABELLOSE Kopfhörer im Bereich bis 200€ zum TV gucken usw. ( Nachwuchs ist da und dann kann abends nicht mehr so laut gehört werden ).

Jemand ne Empfehlung?

Avatar
GelöschterUser259190

Für TV welche mit analoger Funkübertragung. Digital hat zwar bessere Qualität aber der Ton kommt verzögert. Habe mit Sennheiser gute Erfahrung gemacht.

Beyerdynamic DT 770

Ist der wieder teurer geworden?
Preis:EUR 175,00

Für alle tauben Kids hier und den Threadersteller:

Viel Bass ist kein Qualitätskriterium bei KH oder Boxen, sondern zeugen eher von einer schlechten Abstimmung. Sicherlich Hilfreich bei Tauben Menschen und Vollhonks!

Just sayin :-)

Vor dem motzen lesen lernen.
Da steht nichts von Qualitätskriterium "viel Bass", sondern wird schlicht als ergänzende Beschreibung gebracht.

Aber Hauptsache uns die (angebliche) Überlegenheit den Kids und Vollhonks gegenüber dargelegt.

Ich habe lange gezögert, aber zu dem Preis ist der D600 sehr gut.
Hier gibts einen ausführlichen Test: kopfbox.de/all…ew/

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler