Abgelaufen

Denon AVR-2310 für 519€ - 7.1 AV-Receiver

Admin 29
eingestellt am 26. Jun 2010

Und direkt nochmal etwas fürs Heimkino. Soundpick ist immer wieder mal gut, wenn man gerade im Heimkino-Bereich auf der Suche nach neuer Hardware ist:



Der im Juni 2009 erschienene Receiver spielt gute 2 Klassen über dem eben vorgestellten Sony STR-DN610, kostet aber eben auch um einiges mehr. Inzwischen wurde auch schon der Denon AVR-2311 angekündigt, welcher dann mit HDMI 1.4 3D-Ready ist und iPod-Steuerung auch ohne Dock (direkt über USB) unterstützt.


Wer allerdings keine Anschaffung eines 3D-Fernsehers plant oder gegebenenfalls einfach den Player dann direkt an den Fernseher anschließt, bekommt mit dem Denon AVR-2310 auf jeden Fall ein sehr interessantes Gerät.


556978.jpg


Der höhere Preis macht sich auch direkt in der Ausstattung bemerkbar (105W/Kanal (8?) – 6x HDMI – etc. pp). Das hochpreisigere Sortiment ist auch das eigentliche Metier von Denon und kann auch hier voll und ganz überzeugen (Durchschnittsnote 1,64,5 Amazon Sterne). Bei Trusted Reviews gibt es sehr gute 9/10 Punkten mit einem extrem positiven Fazit “As you can probably tell, we absolutely love this receiver. And with good reason – it’s packed with features, easy to use and delivers a sensational performance with movies and music, all of which makes that seemingly high price tag suddenly look pretty reasonable.”. Auch hier bietet Denon die deutschen Testberichte ausschnittsweise an.


Wer noch mehr wissen will, holt sich ne Tasse Kaffe und liest sich durch die 50 Seiten im Hifi-Forum.


Die größere Frage ist aber eigentlich eher, ob man nicht vielleicht auf etwas Leistung und den besseren Videoprozessor verzichtet und lieber einen 3D-fähigen AV-Receiver nimmt. Preislich würde nämlich der eins kleinere Denon der aktuellen Serie AVR-1911 in ein ähnliches Segment fallen (aktuell bei Technikdirekt für 489€).


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Leistung: 105W/Kanal (8?) – Tonsysteme: Dolby TrueHD, Dolby Digital Plus, Dolby Digital, Dolby Digital EX, Dolby Pro Logic II, Dolby Pro Logic IIx, Dolby Pro Logic IIz, DTS, DTS-HD, DTS NEO:6, DTS-ES, DTS 96/24, Audyssey Dynamic EQ, Audyssey Dynamic Volume – HDMI-CEC -6x HDMI 1.3 (5x In/1x Out) – Tuner: UKW/MW – LipSync – Deep Color – x.v.Color – Stromverbrauch (Standby): 0.3W – Abmessungen: 434x171x377mm – Gewicht: 11.2kg



556978.jpg

Zusätzliche Info
Diverses
29 Kommentare
Verfasser Admin

Danke Dyrad

schade, der auch nicht... kennt jemand einen guten AVR mit HDMI, der PRE-IN und MAIN-OUT Anschlüsse für Stereo-Sound hat? Ich würde gerne meinen guten alten Sony TA-F830ES Verstärker ersetzen, aber bisher noch nichts gefunden, was klanglich daran kommt. Außerdem brauche ich für meine room-compensation-box die oben genannten Anschlüsse.
Bin kurz davor, mir den Denon zu bestellen... meint Ihr, den kann man klanglich mit der Sony Esprit Serie aus den 80ern vergleichen? Den Onkyo 606 konnte das nicht und ging zurück..

im gegensatz zum sony potthässlich

Avatar
Anonymer Benutzer

schade das es kein gutes angebot für denon 1610 oder 1611 oder onkyo TX-SR608 gibt oder so...

hier der kommt mir dann nämlich doch etwas überproportioniert vor für die jamo s 606 die ich mir holen werde...

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

ich will boxen!

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Man kann auch echt übertreiben... Und dann so billig Boxen für 60 EUR dranhängen, das ist echt bescheuert :-D Dann könnt ihr euch gleich das hier kaufen:

audiovision.de/Tes…000

Verfasser Admin

@gast: Wenn der Receiver teurer war als die Lautsprecher, hat man tendenziell was falsch gemacht

Avatar
Anonymer Benutzer

Klanglich kann ein AV-Receiver nie mit einem guten Stereo-Verstärker mithalten. Weder mein Yamaha RX-V 1000 noch der Denon AVR 3805 kommen im Stereo-Betrieb an meinen über 20 Jahre alten NAD Verstärker heran.

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Netter Receiver, alles weitere steht ja schon im Text und in den Tests^^.



johnny: schade, der auch nicht… kennt jemand einen guten AVR mit HDMI, der PRE-IN und MAIN-OUT Anschlüsse für Stereo-Sound hat? Ich würde gerne meinen guten alten Sony TA-F830ES Verstärker ersetzen, aber bisher noch nichts gefunden, was klanglich daran kommt. Außerdem brauche ich für meine room-compensation-box die oben genannten Anschlüsse.

Ich blicke das gerade nicht so ganz. Könntest du das genauer erklären was du bauen willst bzw. was die Anschlüsse machen sollen (die Begriffe sind ja nicht so superfest definiert)?




VictorLaszlo: Klanglich kann ein AV-Receiver nie mit einem guten Stereo-Verstärker mithalten. Weder mein Yamaha RX-V 1000 noch der Denon AVR 3805 kommen im Stereo-Betrieb an meinen über 20 Jahre alten NAD Verstärker heran.


Naja...Äpfel und Birnen imo. So ein NAD ist schon noch eine andere Hausnummer^^.

Nie mithalten würde ich nicht sagen, es gibt Ausnahmen. Z.b. schlau gebaute Bi-/Tri-Amping-Lösungen.

Ich habe einen Panasonic SA-XR55, der besitzt eben das. Der wurde bei Erscheinen hoch gelobt, u.a. weil er teurere reine Stereoverstärker im Stereobetrieb in die Tasche steckt(e). Hat Class-D-Endstufen wodurch er kompakter und energiesparender/kühler ist und wodurch (bzw. durch den Trick der nur mit Class-Ds geht) das Bi-Amping angeblich leicht sauberer läuft als bei "normalen" Verstärkern. Normalerweise leiden Class-Ds ja an einigen Macken (steriler, scharfer und bassarmer Ton beispielsweise), beim SA-XR55 und einigen seiner Schwestermodelle wurden die ausgebügelt und was blieb war eine sehr gute Feinzeichnung und genialer Hochton.
Letztendlich hat sich aber scheinbar die Vorstellung durchgesetzt dass die dicken Verstärkermonster besser sind weil sie ja größer sind bzw. das Mißtrauen gegenüber Class-D-Endstufen. Panasonic stellt nur noch 2-3 Receivermodelle her die allesamt Mist sind und auch kein anderer Hersteller traut sich mehr Class-Ds zu verbauen, außer in Billigzeugs oder hochintegrierten Sachen wie dem oben erwähnten Komplettzeugs.
Dabei sind Class-Ds im Grunde für heutige Verhältnisse besser, weil der Signalweg länger Digital bleiben kann, wenn nicht gerade schlampig gebaut wird.



johnny: schade, der auch nicht… kennt jemand einen guten AVR mit HDMI, der PRE-IN und MAIN-OUT Anschlüsse für Stereo-Sound hat? Ich würde gerne meinen guten alten Sony TA-F830ES Verstärker ersetzen, aber bisher noch nichts gefunden, was klanglich daran kommt. Außerdem brauche ich für meine room-compensation-box die oben genannten Anschlüsse.


Ich empfehle dir mal das Forum von nubert (nubert.de). Dort gibt es rudijopp, der baut Receiver um (meistens mit Garantieverlust). Meinem Yamaha 559 hat er besagte MainIn / PreOut spendiert. Schau im Forum nach dem ABL/ATM Unterforum, dort findest du alle Informationen.
Avatar
Anonymer Benutzer

Misst das ding hat kein Vuvuzella-Filter.... ansonsten hätte ich direkt zu geschlagen

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016
Avatar
Anonymer Benutzer

Mal ne generelle Frage an die Heimkino-Freaks: Können 7.1-Verstärker Problemlos im 5.1-Modus betrieben werden? Mir ist das zuviel Kabelsalat!

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

Ich habe das Vorgängermodell den 2309 und ich bin sehr zufrieden damit. Es ist ein sehr guter AVR, mit einem guten klang den man Problemlos im 5.1 Modus betreiben kann.

Ich bin der Meinung, dass der beste AVR nichts taugt ohne gute Boxen. Ich habe Nubert Boxen und die haben im Moment das beste Preis Leistungsverhältnis.

Empfehlen kann ich das nubert.de/ind…=14 Set die kleinen Boxen haben einen guten Sound auch ohne Sub und im Stereo Betrieb.



gast: Man kann auch echt übertreiben… Und dann so billig Boxen für 60 EUR dranhängen, das ist echt bescheuert Dann könnt ihr euch gleich das hier kaufen:audiovision.de/Tes…000

Avatar
Anonymer Benutzer

Jo klar



El Geilo: Mal ne generelle Frage an die Heimkino-Freaks: Können 7.1-Verstärker Problemlos im 5.1-Modus betrieben werden? Mir ist das zuviel Kabelsalat!

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

@ El Geilo, ja das geht. Im Menü kann man einstellen wie viele LS angehängt sind.

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

@el geilo: sicher tut er das. Der spielt doch nicht um die hälfte schlechter nur weil da 2 Boxen weniger angeschlossen sind.

Für Interessierte:
ich habe noch 1x Harmann Kardon AVR360 + 1x HKTS 16 aus der Saturn-Werbung hier im Wohnzimmer stehen. Kartons sind noch verschlossen. Rechnung liegt dabei.
Ursprünglich wollte ich die selber aufbauen, und meinen Denon vorkaufen. Nun habe ich eine Woche später ein Notebook und einen Monitor gekauft, die ich im nachhinein betrachtet dringender benötige.
Wer also Interesse an dem AVR360 oder an dem geilen Soundsystem hat, kann mich gerne anschreiben: coyote007 (at) t-online (punkt) de



Murma: Jo klar



johnny: schade, der auch nicht… kennt jemand einen guten AVR mit HDMI, der PRE-IN und MAIN-OUT Anschlüsse für Stereo-Sound hat? Ich würde gerne meinen guten alten Sony TA-F830ES Verstärker ersetzen, aber bisher noch nichts gefunden, was klanglich daran kommt. Außerdem brauche ich für meine room-compensation-box die oben genannten Anschlüsse.
Bin kurz davor, mir den Denon zu bestellen… meint Ihr, den kann man klanglich mit der Sony Esprit Serie aus den 80ern vergleichen? Den Onkyo 606 konnte das nicht und ging zurück..



Du meinst wohl eher Pre Out und Main In

Sowas hatte bisher noch keiner der AVRs die ich kenne. Wie hier ja schon gesagt gibt es um Nubert Forum jemanden der das umbaut.

Ansonsten einfach Mehrkanal Vorstufe und Mehrkanal Endstufe verwenden.
Ist natürlich eine ganz andere Preisklasse.

Auch auch Nubert Boxen und dank den ATM diese sch.... Problem die pasende Hardware zu finden.

@ Admin
Übrigens vielen dank das du einfach meine Warnung vor Denon löscht!
Wirst wohl bezahlt für die Werbung.

admin: @gast: Wenn der Receiver teurer war als die Lautsprecher, hat man tendenziell was falsch gemacht

Bei Geräten ab 500€ sicher nicht falsch.
Aber gerade Geräte <=300€ kann man auch gut mit 200€ Sets betreiben!
Denn man bezahlt bei günstigen Geräten viel für die 'Features' der Audioteil ist hier meist nicht so der Hit.
Verfasser Admin

@pad: Nein, werde ich leider nicht. Und den Kommentar habe ich gelöscht, weil das schon an Trollen grenzte.
"Denon ist Schrott, Yamaha ist viel besser" ohne jegliche Argumentation bringt wirklich niemandem was.

Jeder der mal die Kästen von Denon aufgeschraubt hat und danach Yamaha aufschraubt wird den Unterschied sofort sehen.

Denon ist einfach völlig überteuerter Schrott, bei Yamaha bekommt man einfach das meiste für sein Geld.
Ich kann nur jeden von Denon abraten.;)

Verfasser Admin

Super

Avatar
Anonymer Benutzer

Haben die Arcam-AVRs nicht die Pre-Out Anschlüsse? Zumindest wären die evtl. sogar in der Lage Deinen Sony Stereoverstärker an die Wand zu spielen. Ich liebäugele mit einem AVR-280 bei dem ich die 2 nicht genutzten Kanäle (5.1 statt 7.1) für Bi-Amping der Stereolautsprecher nehmen könnte. Aber der Gebrauchtmarkt ist leider sehr mau - nun muss erstmal der h/k AVR360 herhalten. Im Vorteil zum Denon ist der Firmwareupgrade-fähig und wird per Update HDMI-1.4 können

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

Wer Bezahlbar ein paar Klassen aufsteigen will sollte sich mal die Sherwoods anschauen.



admin:
@gast: Wenn der Receiver teurer war als die Lautsprecher, hat man tendenziell was falsch gemacht


Bei Preisleistungsbrechern wie Teufel Boxen im Sonderangebot sollte man auch umgefähr das gleiche in den Receivern stecken.

Avatar
Anonymer Benutzer


Pad: Pad


ja, ja, wie war das so schön: "wenn man keine Ahnung hat.... "
Komisch, das die Denons den Yamahas dieser Welt jedesmal den Rang ablaufen sowohl in Testberichten wie auch in meiner persönlichen Erfahrung. Aber Du musst es ja wissen, schön, dass Du auch mal was dazu zu sagen hattest, gelle?
Und jetzt ab ins Bettchen mit Dir, Mami sucht Dich sonst, Kind ;-)
Bearbeitet von: "" 9. Mär

schön aber dennoch is meinet doller und noch etwas günstiger Onkyo TX-SR608 mit NuLine's 32

PS: wäre langsam mal Zeit für nen Boxen-Deal ;-)



Pad:
Du meinst wohl eher Pre Out und Main In
Sowas hatte bisher noch keiner der AVRs die ich kenne. Wie hier ja schon gesagt gibt es um Nubert Forum jemanden der das umbaut.Ansonsten einfach Mehrkanal Vorstufe und Mehrkanal Endstufe verwenden.


Hups, sorry, so rum natürlich. Pre Out und Main In :-)

Ich habe leider schlechte Erfahrungen mit neueren und sehr teuren HiFi-bauteilen gemacht. An arcam hatte ich auch gedacht, aber die Verarbeitung und Güte der verbauten komponenten ist einfach nicht einen so hohen preis wert.

ich hatte eine zeitlang den Onkyo 606 im biamping laufen, aber auch so kam der nicht annähernd an den Klang und die Leitungs des alten Sony ran.
Vielleicht läufts doch auf getrennte Stufen hinaus.
Es ist echt schwer, einen würdigen Ersatz für den 29 Kilo schweren Sonyverstärker zu finden. Alleine haptisch kommen heute selbst die edelgeräte für viele tausend euro selten daran. (die außerdem nicht mehr in meiner preisklasse leigen

Ich muss Pad zustimmen, zumindest was das Abraten bezüglich Denon betrifft.
Ich hatte bisher einen Onkyo, einen Kenwood und einen Yamaha Receiver.
Momentan besitze ich (noch) einen Denon, falls ich ihn nicht irgendwann mal aus dem Fenster werfe.
Ich hatte noch nie einen Receiver mit solch einen beschissenen Bedienung wie dieses Teil. Da ist es ja noch leichter einen Linux-Server einzurichten, als dieses Teil.
Sehr sehr umständliche undurchschaubare Tasten auf der Fernbedienung. etc.
Ich werde das Teil wieder verkaufen und wechseln zu einem Gerät welches ich auch bedienen kann.
P.S. Ich arbeite in der Computerbranche und bin nicht doof :-)

Gebannt

Ich hab den 2309 und bin doch sehr zufrieden damit. aber die einstellungen und die menüführung des 2309 die echt einfach nur schrottig ist (atari style) ^^ haben mich schon genervt... nachdem aber alles eingestellt war und ich mich zurechtgefunden habe war ich begeistert.

die fernbedienung soll ja auch noch die gleiche sein. die logik dahinter wie die knöpfe angeordnet wurden entziehen sich mir jeglicher logik :-) lol

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler