Abgelaufen

Denon AVR-X3000 für 499€ - 7.1 AV-Receiver mit AirPlay, 4k, Spotify etc

22
eingestellt am 17. Jun 2014
Update 1

BlackEagle hat gerade darauf hingewiesen, dass es den Receiver wieder in den Blitzangeboten bei Amazon gibt:


UPDATE 1

BlackEagle hat gerade darauf hingewiesen, dass es den Receiver wieder in den Blitzangeboten bei Amazon gibt:


Ursprünglicher Artikel vom 26.05.2014:


supersquischie hat sich den heutigen Amazon-Angeboten angenommen und seit 8 Uhr ist der AVR-X3000 im Angebot:


Der Receiver bekommt bei Amazon 4,5 Sterne von 30 Rezensenten. Gelobt wird “Audyssey” mit dem die Lautsprecher bei der erstmaligen Inbetriebnahme eingemessen werden, was sehr gut funktionieren soll. Außerdem hat der Receiver alle nötigen Extras an Board. Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder eine Installation in der Nähe des Routers erfordert, um Funktionen wie AirPlay oder Spotify nutzen zu können. 


Ein weiterer Kritikpunkt der Käufer ist wohl die Temperatur des Recievers, die wohl generell etwas hoch ausfallen soll. Der Aufstellungsort sollte also gut belüftet sein und andere Wärmequellen sollten nicht über oder unter dem Receiver platziert werden. Aus 5 Testberichten gibt es die Gesamtnote 1,5. audiovision schreibt im Fazit:


„… Bei der Multimedia-Ausstattung gefallen uns das gut bedienbare Internet-Radio sowie der USB-/DLNA-Musikplayer … Gleich im ersten Hördurchgang, den wir wie immer ohne Subwoofer und Einmessung durchführen, fällt seine Spielfreude auf. Analytisch abgemischte Musik … reproduziert er bei gehobener Lautstärke lässig und transparent. …“


Wer sich ausführliche Produktbilder und einen ebenso ausführlichen Test durchlesen möchte, findet bei AreaDVD eine gute Quelle. Gerade wer schon einen 4K-Fernseher besitzt, freut sich über die sehr gute Up-Conversion von Filmmaterial, was man sowohl bei Amazon-Kunden, als auch im Test von AreaDVD (dort jedoch von 576i auf 1080p) lesen kann. Mit 9x HDMI hat man auch ausreichen viele Anschlussmöglichkeiten. 


563453.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


Kanäle: 7.1 • Leistung 8?: 105W/Kanal • Leistung 6?: 135W/Kanal • Leistung 4?: keine Angabe • Audio-Decoder: Dolby Pro Logic IIz, Dolby Pro Logic IIx, Dolby Digital EX, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS NEO:X, DTS ES, DTS 96/24, DTS-HD, Audyssey Dynamic EQ, Audyssey Dynamic Volume • Anschlüsse: 9x HDMI (7x In/2x Out), USB 2.0 • Tuner: UKW/RDS • Stromverbrauch: 600W (max), 0.1W (Standby) • Abmessungen (BxHxT): 434x379x167mm • Gewicht: 10.70kg • Besonderheiten: 3D-Ready, 4K-Upscaling, HDMI Pass-Through, LipSync, LAN, AirPlay, Gapless Playback

Zusätzliche Info
22 Kommentare

Weil Spotify hier explizit in der Überschrift erwähnt wird: Die Nutzung erfordert einen Premium Account, damit das funktioniert. Darauf bin ich beim Kauf auch hereingefallen...

X4000 ist auch nicht schlecht

Das man da einen Premium Account für Spotify braucht ist logisch, dass aber die App unter aller sau ist und es kein Spotify Connect kann ist bitter.

Klingt das Ding anders als ein x2000 oder x1000 ? ich glaube nicht.

Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder … Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder eine Installation in der Nähe des Routers erfordert, um Funktionen wie AirPlay oder Spotify nutzen zu können.


Ja sicher, ein LAN-Kabel am AVR ist auch so schlimm! Bei mir gehen 28 Kabel zum AVR, da ist ein LAN-Kabel das kleinste Problem.
Aber das ist wie immer bei Amazonbewertungen - die sind was die technischen Dinge bzw. Qualitäten im entsprechenden Anwendungsbereich angeht völlig unbrauchbar. Lieber beurteilt man absolute Nebensächlichkeiten.
Übrigens steht in der Anleitung einiges zu Aufstellung der Geräte - wie bei anderen Herstellern auch. Dass ein solches Gerät mit A/B Endstufen bei 7 Kanälen natürlich Abwärme produziert und dementsprechend aufgestellt werden muss dass die Wärme auch abgeführt werden kann, sollte jedem klar sein der die Schule bis zur 6. Klasse geschafft hat.
Trotzdem werden AVR regelmäßig in irgendwelche engen Racks gequetscht und dann wundert man sich wenn das Gerät den Hitzetod stribt.

Habe letztens meinen Yamaha RX-V363 durch den X1000 ersetzt und war wirklich erstaunt was die Kiste im Vergleich zum Yamaha leistet... Der Klang ist echt Top! Ich war vom Yamaha im nachhinein extrem enttäuscht!

artur1102: Das man da einen Premium Account für Spotify braucht ist logisch, dass aber die App unter aller sau ist und es kein Spotify Connect kann ist bitter.
Ist absolut nicht logisch, weil man das Angebot am PC auch ohne Premium im begrenzten Umfang nutzen kann. Am Receiver ist das nicht möglich.
Profi:

Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder … Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder eine Installation in der Nähe des Routers erfordert, um Funktionen wie AirPlay oder Spotify nutzen zu können.


Ja sicher, ein LAN-Kabel am AVR ist auch so schlimm! Bei mir gehen 28 Kabel zum AVR, da ist ein LAN-Kabel das kleinste Problem.
Aber das ist wie immer bei Amazonbewertungen - die sind was die technischen Dinge bzw. Qualitäten im entsprechenden Anwendungsbereich angeht völlig unbrauchbar.

Völlig am Thema vorbei, denn es gibt viele, die Computer und Router nicht direkt neben dem Receiver haben. Ich kenne viele, die den Router in den HWR gepackt oder in einem anderen Zimmer als ihren Fernseher haben. Ein LAN Kabel ist nunmal nicht so dünn und flexibel wie ein LS-Kabel und dass der TV und die 3 Frontlautsprecher auf jeden Fall in der Nähe des Receivers stehen ist dahingehend wieder logisch und ebenfalls, dass man die Kabel des 7.1 Systems dort anschließen muss. Wie du auf 28 kommst, ist mir hingegen ein Rätsel...

Könnte man über den 2. HDMI Ausgang z.B. einen Beamer anschließen und dann bei Bedarf zwischen TV und Beamer wechseln?



AwesomeAL:
Könnte man über den 2. HDMI Ausgang z.B. einen Beamer anschließen und dann bei Bedarf zwischen TV und Beamer wechseln?



Ja kann man, zumindest ist das bei Pioneer und 2 HDMI-Ausgängen so, wird hier nicht anders sein.
El_Lorenzo: Profi:

Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder … Kritik gibt es jedoch für fehlendes WLAN, was ein langes LAN-Kabel oder eine Installation in der Nähe des Routers erfordert, um Funktionen wie AirPlay oder Spotify nutzen zu können.


Ja sicher, ein LAN-Kabel am AVR ist auch so schlimm! Bei mir gehen 28 Kabel zum AVR, da ist ein LAN-Kabel das kleinste Problem.
Aber das ist wie immer bei Amazonbewertungen - die sind was die technischen Dinge bzw. Qualitäten im entsprechenden Anwendungsbereich angeht völlig unbrauchbar.

Völlig am Thema vorbei, denn es gibt viele, die Computer und Router nicht direkt neben dem Receiver haben. Ich kenne viele, die den Router in den HWR gepackt oder in einem anderen Zimmer als ihren Fernseher haben. Ein LAN Kabel ist nunmal nicht so dünn und flexibel wie ein LS-Kabel und dass der TV und die 3 Frontlautsprecher auf jeden Fall in der Nähe des Receivers stehen ist dahingehend wieder logisch und ebenfalls, dass man die Kabel des 7.1 Systems dort anschließen muss. Wie du auf 28 kommst, ist mir hingegen ein Rätsel...
Dann nimmt man halt Powerline Adapter. Heutzutage gibt es nun wirklich genug Möglichkeiten um Geräte ins Netz zu bringen...

Völlig am Thema vorbei meinst du mit deinem Geschwurbel.
Router und Computer müssen nicht direkt am AVR stehen und selbiger auch nicht direkt bei den Lautsprechern oder dem TV.
Das du wenig Ahnung von der Materie hast zeigt ja schon dein naiver Kommentar zu den 28 Kabeln. Übrigens sind normale 2,5 qmm Lautsprecherkabel auch nicht dünner oder flexibler wie Cat 7 oder was auch immer. Und HDMI Kabel genausowenig.
Ach ja - ein Netzkabel, 7 Paar Lautsprecherkabel, zwei mal Subwoofer per Chinch, einmal Zone zwei Cinchkabel, 9 HDMI Kabel (zwei Ausgänge, 7 Eingänge), zwei optische und ein elektrisches Digitalkabel, Netzwerkkabel, USB Kabel, 12 V Trigger out, Phonoeingang per Chinch und Antennenkabel.
Und da sind noch jede Menge Anschlüsse frei ...
Willst du sonst noch was wissen - meine Schuhgrösse vielleicht?



El_Lorenzo: Völlig am Thema vorbei, denn es gibt viele, die Computer und Router nicht direkt neben dem Receiver haben. Ich kenne viele, die den Router in den HWR gepackt oder in einem anderen Zimmer als ihren Fernseher haben. Ein LAN Kabel ist nunmal nicht so dünn und flexibel wie ein LS-Kabel und dass der TV und die 3 Frontlautsprecher auf jeden Fall in der Nähe des Receivers stehen ist dahingehend wieder logisch und ebenfalls, dass man die Kabel des 7.1 Systems dort anschließen muss. Wie du auf 28 kommst, ist mir hingegen ein Rätsel…


Bin da voll deiner Meinung @profi Bei mir gehen auch ca. 30 kabel vom avr ab und mir ist schleierhaft wie man sich über fehlendes wlan beschweren kann. Gibt genügend sehr günstige wlan sticks, (stream & co) aber kabel geht bei mir immer vor und mit lautsprecher kabel gleich cat 6 kabel hinter bodenleiste verlegen. 25 m cat 6 kabel gibt es schon für 10 euro.

Den X2000 für 275 € inkl. Versand vor paar Tagen bekommen. Was ist am X3000 anders das ich brauchen könnte? WLAN-Modelle X1100 und X2100 sind gerade erst erschienen und kosten noch viel.



ogiwan:
Den X2000 für 275 € inkl. Versand vor paar Tagen bekommen. Was ist am X3000 anders das ich brauchen könnte? WLAN-Modelle X1100 und X2100 sind gerade erst erschienen und kosten noch viel.



Wo haste den denn so günstig geschossen?

Sagt mal, sehe ich das richtig das es sich hier um ein 7.2 und nicht 7.1 Gerät handelt ? Laut herstellerseite und bei allen erdenklichen Bildern im Netz erkenne ich 2 Sub-Out.

schon allein wegen der xt 32 einmessung würde ich den x4000 vorziehen... übelste unterschiede gemerkt in sachen surround und effekte

Schon vorbei, oder bin ich blind?

Ob 7.1 oder 7.2 ist doch sowieso egal. Auch mit einem Sub Out kann man mehrere Subs anschließen. Man braucht nur ein Y-Kabel.

Evtl. muss man den Pegel etwas erhöhen, aber sonst hat das keine Nachteile.

Der X3000 ist bestimmt klasse, aber der Mehrwert zum X2000 und X1000 hält sich irgendwie in Grenzen. Wenn man nicht grade 2 HDMI Out braucht.

Falls ihn jemand gekauft hat und nun doch nicht will, ich hätte interesse.



Grinchy:
Ob 7.1 oder 7.2 ist doch sowieso egal. Auch mit einem Sub Out kann man mehrere Subs anschließen. Man braucht nur ein Y-Kabel.



Das stimmt leider nicht. Gute 7.2 Receiver können beide Subs getrennt ansteuern. Außerdem kann man eine zweite Zone mit separaten Subwoofer aufbauen, das geht auch nicht bei einem 7.1 Receiver.
Freaklimber:

Grinchy:
Ob 7.1 oder 7.2 ist doch sowieso egal. Auch mit einem Sub Out kann man mehrere Subs anschließen. Man braucht nur ein Y-Kabel.



Das stimmt leider nicht. Gute 7.2 Receiver können beide Subs getrennt ansteuern. Außerdem kann man eine zweite Zone mit separaten Subwoofer aufbauen, das geht auch nicht bei einem 7.1 Receiver.

Korrekt. Danke. Du warst schneller.
Hab in meinem 50 qm Wohnzimmer auch zwei subs stehen. Und bin durch die Verteilung das tiefen Tons echt Mega zufrieden.


Laut Herstellerhomepage ist er in den Liste ein 7.1 Receiver. Aber laut Beschreibung 7.2. irgendwas ist da falsch gelaufen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler