Abgelaufen

Denon AVR-X4000 für 595€ (für OTTO Neukunden ab 550€) - Highend 9.2 AV-Receiver *UPDATE*

87
eingestellt am 23. Jul 2014
Update 1

pha3ton hatte gestern auf einen extrem guten Preis für den Denon AVR-X4000 hingewiesen:


Noch günstiger wird es aber für OTTO-Neukunden. Dort bekommt man nämlich als Neukunde 5% Rabatt auf die erste Bestellung (Screenshot – kommt nach dem ersten Klick bei der Registrierung). Weiterhin könnt ihr noch 15,95€ mit dem Gutscheincode: 81791 (alternativ 84103) sparen. Das ergibt dann einen Endpreis von 549,55€. Alternativ spart man bei Bestellung über Qipu 5% auf den Netto-Preis (24,74€).


UPDATE 1

pha3ton hatte gestern auf einen extrem guten Preis für den Denon AVR-X4000 hingewiesen:


Noch günstiger wird es aber für OTTO-Neukunden. Dort bekommt man nämlich als Neukunde 5% Rabatt auf die erste Bestellung (Screenshot – kommt nach dem ersten Klick bei der Registrierung). Weiterhin könnt ihr noch 15,95€ mit dem Gutscheincode: 81791 (alternativ 84103) sparen. Das ergibt dann einen Endpreis von 549,55€. Alternativ spart man bei Bestellung über Qipu 5% auf den Netto-Preis (24,74€).


zvenee hat im Forum mal wieder auf ein gutes Angebot bei Hificomponents.de hingewiesen:


Das klingt im ersten Moment natürlich immernoch nach recht viel Geld, aber der Denon AVR-X4000 ist auch das aktuelle Flaggschiff und bietet so ziemlich alles, was das Herz begehrt: 3x HDMI-Out, 7x HDMI-In, 4K-Upscaling, AirPlay, DLNA sowie 7x 200 Watt Ausgangsleistung.


563575.jpg


Leider gibt es noch nicht allzu viele Testberichte zum AVR-X4000. Ein gewohnt extrem positiver findet sich bei AreaDVD. Ansonsten gibt es noch welche bei Audioholics sowie AUDIO. Und dann gibt es natürlich noch im HiFi-Forum einen recht langen Thread zum X3000 und X4000. Allen Testberichten ist gemein, dass der AVR-X4000 aufs extremste gelobt wird. AUDIO beschreibt ihn folgendermaßen:


Neutral, knackig, dynamisch, laststabil: ein Traum- Receiver, dessen Bedienung nicht zum Alptraum gerät.


Auch in den anderen Testberichten wird neben der einfachen Einrichtung immer wieder die exzellente Audioqualität gelobt. Natürlich leistet er sich auch in den anderen Gebieten keine wirklichen Schwächen, sodass man Kritikpunkte wirklich mit der Lupe suchen muss (was bei bei einem solchen Preisniveau aber auch nicht anders sein sollte). So ist der Webbrowser wohl nur für rudimentäre Aufgaben geeignet, die USB-Buchse ist etwas schwergängig und die Tasten für die Quellenauswahl rasten nicht deutlich genug spürbar ein. Daneben gibt es wohl noch leichte Schwächen bei der Up-Conversion von (schlecht aufgelöstem) Videomaterial. Alles in allem bekommt man hier für sein Geld aber wohl einen wirklich exzellent klingenden Receiver, der mit umfangreicher Ausstattung punkten kann. Kein Wunder also, dass es auch bei Amazon sehr gute 4,5 Sterne gibt.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



Kanäle: 9.2 • Leistung 8?: 125W/Kanal • Leistung 6?: 165W/Kanal • Leistung 4?: keine Angabe • Audio-Decoder: Dolby Pro Logic IIz, Dolby Pro Logic IIx, Dolby Digital EX, Dolby TrueHD, DTS NEO:X, DTS ES, DTS 96/24, DTS-HD, Audyssey Dynamic EQ, Audyssey Dynamic Volume • Anschlüsse: 10x HDMI (7x In/3x Out), USB 2.0 • Tuner: UKW/RDS • Stromverbrauch: 670W (max), 0.1W (Standby) • Abmessungen (BxHxT): 434x167x379mm • Gewicht: 12.3kg • Besonderheiten: 3D-Ready, 4K-Upscaling, HDMI Pass-Through, LipSync, LAN, AirPlay, Gapless Playback

Zusätzliche Info
87 Kommentare

Einen AVR-4520 würde ich zu dem Preis sofort kaufen ... Spaß beiseite: Habe einen zehn jahre alten Receiver von Denon und er spielt wbesser als am ersten Tag ... Damals wie heute gilt, dass die Receiver und Verstärker von Denon euch, sofern ihr nicht nch Größerem strebt, ein Leben lang begleiten werden. Es mag sicher ein oder zwei Receiver zu dem Preis geben, die mehr leisten oder können, doch wer sich für den Denon entscheidet, den wird er nicht im Stich lassen ... von mir also ein klarer Kauftipp

Was nun? 7.2 oder 9.2?

Ist zwar ein Top Gerät, aber sicher kein HighEnd.



BlueSkyX:
Ist zwar ein Top Gerät, aber sicher kein HighEnd. icon_wink.gif



hängt wohl davon ab, wie man Highend für sich definiert.

Ist kein High-End im Sinne von audiophil High-End. Aber im Consumer-Bereich kann man es schon als High-End einsortieren.

der marantz sr50008 dürfte doch auch nur knapp unter dem hier liegen, oder was sagen die profis?

Warte noch sehnlichst auf einen Deal für die Pioneer SC-LX Serie (56, 57, 76).
Wie würdet ihr den Denon im Vergleich zu den Pioneer-Geräten einordnen?

Hat der wenigstens eine echte Aluminium-Front, oder auch nur dieses Plastik in Alu-Optik?
Und die für mich wichtigste Frage, was dann für mich auch ein Kaufgrund wäre:
Kann man die HDMI-Ausgänge den Eingängen zuordnen? Oder wird nur das Ausgangssignal dupliziert, was auch jeder HDMI-Splitter für ein paar Euro kann und bei meinem Denon AVR-2313 Leider auch nur der Fall ist.

Ganz ehrlich dass Ding ist schon ziemlich High-End. Denn ihr bekommt eine Top Vorstufe samt XT32 Einmesssystem. Habe mir das Gerät Freitag bei einem Hifi-Händler direkt geholt (der ging noch etwas unter die 898€). Die Vorstufe ist der des 4520 meiner Meinung auch gleichzusetzen. Die des 4520 ist etwas aufwendiger, hat aber dafür weniger Features.

Die Endstufen (7 sind es!) sind bis zu sehr hohen Lautstärken ziemlich verzerrungsfrei und wer mehr Power braucht, der kann durch die Pre-Outs (derer 11 für 11.1) externe Endstufen dran hängen. Die leisten dann wohl für die Differenz zum 4520 auch mehr, als die die der intern hat.
Übrigens können beim X4000 auch zwei Subwoofer angesteuert werden und auch HDMI-Inhalte können an die Zone 2&3 weitergeleitet werden.

Fazit: Technologisch das Denon Flagschiff (und quasi Baugleich zum Marantz 7008 bis auf die zwei zusätzlichen Endstufen des Marantz), jedoch von der Schaltungstechnik minimal einfacher als der 4520.



wurstpractice:
der marantz sr50008 dürfte doch auch nur knapp unter dem hier liegen, oder was sagen die profis?




Sollten 2 Klassen sein. 7008 dürfte die gleiche Liga sein.
Das XT32-Einmesssystem macht einen Riesenunterschied.




Rudinhoo:
Warte noch sehnlichst auf einen Deal für die Pioneer SC-LX Serie (56, 57, 76).
Wie würdet ihr den Denon im Vergleich zu den Pioneer-Geräten einordnen?




Tja, vergleichbar mit dem LX76, aus meiner Sicht. Überlege selber meinen LX72 gegen den X4000 zu tauschen.


Unterm Strich, klanglich und leistungstechnisch kommt es eigentlich nicht drauf an, welche Marke man wählt. Die Technik ist das A und O, und das XT32 sticht hier deutlichst heraus.

kann mir jetzt noch jemand 7.2-9.2 passende boxen empfehlen wäre geile , THX


Das XT32-Einmesssystem macht einen Riesenunterschied.

Tja, vergleichbar mit dem LX76, aus meiner Sicht. Überlege selber meinen LX72 gegen den X4000 zu tauschen.


Unterm Strich, klanglich und leistungstechnisch kommt es eigentlich nicht drauf an, welche Marke man wählt. Die Technik ist das A und O, und das XT32 sticht hier deutlichst heraus.


wie sieht das MCACC aus der Pioneer SC-LX Serie im Vergleich zum XT32 aus?

Wäre doch was für meine Nubert nuWave 125 mit und den anderen 4 Boxen trotz 4Ω oder?



slotty:
Wäre doch was für meine NubertnuWave 125 mitund den anderen 4 Boxen trotz 4Ω oder?



"Dass der Denon sieben Mal zirka 150 Watt Musikleistung (an 4 Ohm, AK 68) ohne Venilator-Einsatz herauszaubern kann, grenzt fast an Wunder. Und noch viel mehr: Dass sich der AVR X 4000 selbst bei der extra kritischen Messung Klirrstabilität weitgehend die erwünschten Geraden zeitigt."
Aus dem Audio.de Test - wüsste nicht, weshalb er da Probleme kriegen sollte...


Rudinhoo: wie sieht das MCACC aus der Pioneer SC-LX Serie im Vergleich zum XT32 aus?




Im problematischen Bassbereich schlechter weil MCACC unter 63 Hz gar nicht mehr eingreift und somit z.B. Raummoden faktisch nicht reduzieren kann.


Die inflationäre Verwendung des Begriffes Highend finde ich übrigens peinlich. Der Denon X4000 ist sicher alles mögliche, aber kein Highend.

Das XT32 ist für Audyssey eine Verbesserung aber es kommt nicht an das von Pioneer oder Yamaha ran. Audyssey ist eine Blackbox. Bei Pioneer und Yamaha kann man noch umfangreich eingreifen. Bin froh, von Audyssey Weg zu sein. Ich selbst hab den Pioneer LX 86, vorher den Onkyo 5009 auch mit XT32.

Habe auch eine Frage. Vielleicht sind hier hilfsbereite Leute.
Hatte mal einen Harman Kardon AVR350 und war vom klanglichen ziemlich zufrieden, vor allem im Stereo Bereich.
Jetzt hab ich die Möglichkeit wieder einen zu bekommen... Habe aber auch den Denon X2000 auf dem Schirm. Kann man die beiden überhaupt vergleichen?
Der Denon hat natürlich die neuen Features, aber kommt der auch klanglich an den H/K.
Würde mich über Meinungen freuen.

Ich habe mir auch gestern Abend einen 4000er bestellt. Werde ihn tauschen gegen meinen Onkyo 876. Bin gespannt wie er ist.

Denon = Autocold

Habe mal vor ca. 8 Jahren einen Denon DVD-Player für fast 1500,-€ besessen.

Nach etwas über 2 Jahren (26 Monate) war Dieser defekt, weil die Lasermechanik dejustiert bzw. ausgeschlagen war.

Also bei Denon wegen Kulanz angerufen und gesagt dass ich so etwas bei einem 150,-€ DVD-Player erwartet hätte, aber nicht bei einem 1500,-€ Gerät.

Darauf die Antwort des Denon-Mitarbeiters

„Sie brauchen nicht zu glauben, das in dem teureren Gerät eine bessere Mechanik verbaut ist, als in dem günstigeren Gerät. Und Kulanz gibt es sowieso nicht“ !!!!!

OHNE WORTE!!!!

Seit dem ist Denon eine tote Marke für mich.

Preis ist hot, aber ich warte noch auf einen Deal für einen britischen AV Receiver um mal meinen NAD T762 abzulösen.



HinundMit: DVD-Player für fast 1500,-€


da fässt man sich echt an den Kopf


hoenesxl:
Einen AVR-4520 würde ich zu dem Preis sofort kaufen … Spaß beiseite: Habe einen zehn jahre alten Receiver von Denon und er spielt wbesser als am ersten Tag … Damals wie heute gilt, dass die Receiver und Verstärker von Denon euch, sofern ihr nicht nch Größerem strebt, ein Leben lang begleiten werden. Es mag sicher ein oder zwei Receiver zu dem Preis geben, die mehr leisten oder können, doch wer sich für den Denon entscheidet, den wird er nicht im Stich lassen … von mir also ein klarer Kauftipp

Mit solche Aussagen sollte man vorsichtig sein. was für deinen 10 Jahre alten Receiver gilt, muss noch lange nicht für die heutigen Geräte des Herstellers gelten.
Vor ebenfalls ca. 10 Jahren hatten sich in meinem Freundskreies drei Personen einen Harman Kardon AV-Receiver gekauft, die noch heute fehlerfrei laufen. Ein Vierter kaufte sich das direkte Nachfolgemodell, das kurz nach der Garantie einen Endstufendefekt hatte.
Seitdem bin ich mit solchen Empfehlungen vorsichtig...

Braucht einer einen Denon X3000 nagelneu für 550 Euro ?



quakel:
Braucht einer einen Denon X3000 nagelneu für 550 Euro ?



wenn das der Fall wäre , dann würde ich zu Saturn gehen.

Wieder ein Trick um den Kunden für etwas für den Produkt zu interessieren.
9.2 ist die Signalverarbeitung.

Normalerweise nennt man hier die Anzahl Lautsprecher und nach Komma den Subwoofer.
Also maximal auch hier 7.1 möglich…

… aber ev. ist ja auch möglich zusätzlich auch 2 Lautsprecher über sich zu montieren und 1 zusätzlichen Subwoofer auf dem man sich direkt setzt.
Dann wäre es ja natürlich 9.2 System.



rallyfirst:
Das XT32 ist für Audyssey eine Verbesserung aber es kommt nicht an das von Pioneer oder Yamaha ran. Audyssey ist eine Blackbox. Bei Pioneer und Yamaha kann man noch umfangreich eingreifen. Bin froh, von Audyssey Weg zu sein. Ich selbst hab den Pioneer LX 86, vorher den Onkyo 5009 auch mit XT32.




Das kann man so nicht stehen lassen. Eine richtig eingemessene Anlage mit Audyssey Multi EQ XT32 hat faktisch keine Raummoden. Und die gibt es erstmal in jedem üblichen Wohnraum der nicht speziell akustisch optimiert wurde. Pioneer hat mit MCACC dagegen keine Chance weil unterhalb 63 Hz überhaupt kein Filter mehr vorhanden ist.
In höheren Frequenzen nehmen sich die Einmesssysteme fast nichts, hier kommt es eher auf die Qualität der Messung an. Dann erreicht man mit allen aktuellen Systemen in ihren grossen Versionen sehr glatte Frequenzgänge am Hörplatz. Wer allerdings auf gesoundete Boxen steht oder irgendeine verbogene Hörkurve bevorzugt, der wird mit keinem Einmesssystem glücklich.
Und wer unbedingt manuell eingreifen will, der kommt um Zusatzinvestitionen sowieso nicht herum und kauft sich dann eben zum XT32 das Pro Kit. Damit stehen einem alle Möglichkeiten offen.


Schlaumeier: wenn das der Fall wäre , dann würde ich zu Saturn gehen.




versteh nicht was du meinst, idealopreis 640 Euro

tomato: da fässt man sich echt an den Kopf

Ja, wirklich.... Ich mich bei solchen Kommentaren auch....

acg egal.. als Laie ist es ein top gerät

Avatar
Anonymer Benutzer

Hier schreiben viele, dass der Denon X4000 sicher kein High End - Gerät ist. Warum? Was gilt denn unter All-In-One Receivern oder gleichwertigen Einzelkomponenten als High-End? Wo ist der Unterschied zu finden?

Gruß

Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016


Mario:
Hat der wenigstens eine echte Aluminium-Front, oder auch nur dieses Plastik in Alu-Optik?
Und die für mich wichtigste Frage, was dann für mich auch ein Kaufgrund wäre:
Kann man die HDMI-Ausgänge den Eingängen zuordnen? Oder wird nur das Ausgangssignal dupliziert, was auch jeder HDMI-Splitter für ein paar Euro kann und bei meinem Denon AVR-2313 Leider auch nur der Fall ist.




Also ich habe ihn gar zu 878.- mit etwas Verhandlungsgeschick bekommen.
Den 4520 hätte ich zu 1700 EUR bekommen, war es mir aber nicht wert für meinen Raum.

Tolle Geräte für das Geld.


BigLebowsky: Hier schreiben viele, dass der Denon X4000 sicher kein High End – Gerät ist. Warum? Was gilt denn unter All-In-One Receivern oder gleichwertigen Einzelkomponenten als High-End? Wo ist der Unterschied zu finden?Gruß
Schliesse mich der Frage an!

und

welches Modell von Yamaha ist vergleichbar mit dem AVx4000?

Kann das Yamaha Einmesssystem YAPo bei den Frequenzen unter 63 Khz aktiv steuern? (bei Pioneer MCAA wohl nicht

@raily2000
Du hast zwar meinen Beitrag zitiert, aber leider nicht drauf geantwortet.
Also kann mir bitte noch jemand verraten ob er nun ne Metallfront hat und wie es mit den HDMI Ausgänger und verschiedenen Quellen aussieht?

Hi Mario,

ja, 100% Alufront ! Soeben bestellt !! :-))))

Gruß,
Alex

Ok, das hab ich mir schon gedacht, hatte auch gelesen dass zumindest die Oberklasse-Receiver von Denon ne Alu-Front haben, war nur nicht sicher da man AVR-2313 auch eine UVP von 900EUR hatte und trotzdem nur Plastik. Aber schonmal gut zu wissen.

Aber was mich viel mehr Interessiert:
Kann ich zwei (oder sogar drei?) verschiedene Quellen den HDMI-Ausgängen zuordnen?
Falls nein, gibt es überhaupt Receiver die sowas können?
Habe nämlich Beamer und TV an meinem Denon, manchmal würde ich aber z.B. gerne nen Film über die PS3 aufm Beamer gucken und gleichzeitig meinen PC-Desktop auf dem TV haben. Das geht bei meinem Receiver leider nicht, da das HDMI-Signal nur "kopiert" wird.

hoenesxl: Einen AVR-4520 würde ich zu dem Preis sofort kaufen ... Spaß beiseite: Habe einen zehn jahre alten Receiver von Denon und er spielt wbesser als am ersten Tag ... Damals wie heute gilt, dass die Receiver und Verstärker von Denon euch, sofern ihr nicht nch Größerem strebt, ein Leben lang begleiten werden. Es mag sicher ein oder zwei Receiver zu dem Preis geben, die mehr leisten oder können, doch wer sich für den Denon entscheidet, den wird er nicht im Stich lassen ... von mir also ein klarer Kauftipp

Mein, ok. deutlich billigeren, avr-1912 klang auch gut.. Aber nach weniger als einem Jahr ist der gestorben! Ausserdem war eine schraube vom Gehäuse verdammt locker...

Bin jetzt erstmal mit einem Yamaha (473) glücklich!

Wo sind sie nun all die "Hifi-Experten"?

All die Fragen sind weiterhin völlig offen:

BigLebowsky: Hier schreiben viele, dass der Denon X4000 sicher kein High End – Gerät ist. Warum? Was gilt denn unter All-In-One Receivern oder gleichwertigen Einzelkomponenten als High-End? Wo ist der Unterschied zu finden?

Schliesse mich der Frage an!

und

welches Modell von Yamaha ist vergleichbar mit dem AVx4000?

Kann das Yamaha Einmesssystem YPAO bei den Frequenzen unter 63 Khz aktiv steuern? (bei Pioneer MCAA wohl nicht

joaaaa.... meiner geht wieder zurück -.-

Beim Firmware-Update in einer Schleife hängen geblieben und bekommt man nicht mehr raus... wenn man sich im Netz umschaut, gibt's u.a. bei FW-Updates immer Probleme... und das anscheinend Serie für Serie -.-

Selber schuld wenn man zu unfähig ist zu googlen wie man auf simple weise aus der infinite loop wieder rauskommt...

manche sind einfach zu deppert für google und machen sich lieber den Stress mit Rücksendung und warten und warten, unfassbar!

Amazon hat den für 699. Denke da hat sich jemand vertan.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler