Der Umgang der Community mit stornierten Preis-/Gutscheinfehlern

43
eingestellt am 2. Mai
Also mal ganz ehrlich Kinders, wer hat euch denn 6 mal in die Luft geworfen aber nur 5 mal wieder aufgefangen?

Bei jedem offensichtlichen Preis-/Gutscheinfehler werden hier tausenden Bestellungen mit Warenwerten im vierstelligen Bereich getätigt. Mal ganz davon abgesehen dass mittlerweile quasi garantiert jeder Fehler, welcher auf MD landet, sowieso storniert wird weil ein großer Teil der Community einfach den Rachen nicht vollbekommen kann, ist das darauf folgende Verhalten umso abartiger:

Statt das ganze sportlich zu sehen werden massenhaft vernichtende Bewertungen bei Trustpilot u.Ä. Bewertungsportalen hinterlassen. Viele davon auch noch mit falschen Anschuldigungen.

Das ist ein absolut kindisches und unangebrachtes Verhalten welches von den Mods scheinbar toleriert wird. Solche Aktionen können einer Firma, gerade in so turbulenten Zeiten wie der aktuellen, nachhaltigen Schaden zu fügen.

Keiner hat ein Recht auf Preis-/Gutscheinfehler.

Wie würdet ihr euch fühlen wenn ihr was für 10€ bestellt, 300€ vom Konto abgezogen bekommt und euch der Vertragspartner nach der Rückbuchung eurerseits öffentlich als Betrüger und Datensammler anprangert?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
DeltaC02.05.2020 18:59

Und was sollen die Mods dran ändern?



Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User verwarnen. Die Überwachung und Zensur klappt ja in vielen anderen Fällen hier auch einwandfrei.
Ich glaube die meisten im betreffenden Deal verstehen, dass der Händler die Ware nicht ausliefert. Nur hätte man sich bei der Stornierung der Bestellung einen Moment Zeit nehmen können, statt fett als Überschrift den Kunden mit "Bestellung wunschgemäß storniert" zu irritieren
mupsers02.05.2020 19:17

Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder …Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder beruflich) einen Fehler mache, muß ich auch dafür "bezahlen". D.h. wenn ich einen onlineshop betreibe und ich einen Gutschein Anbiete der mich in den Ruin führen kann, dann rechne ich damit dass ich in den Ruin geführt werde.Edith: aber im Prinzip hast du recht.Was mir allerdings eher auf den Sack geht sind die User die einen Artikel dann 20 mal bestellen. Egal ob Preisfehler oder einfach guter Deal.


Der Haken daran: wenn du das machst, haftest du für deinen eigenen Fehler und nur du hast das Nachsehen. Bei einer Firma mit z.B. 500 Mitarbeitern könnte ein Mitarbeiter in niedriger Position das Leben / den Lebensunterhalt aller seiner Kollegen zerstören.
screwyouup02.05.2020 19:35

Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses …Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses Jahr bestimmt von 20 Preisfehler profitiert die hier nicht zu sehen war und die ich hier garantiert auch nicht publik machen würde.


Bist du in einem dieser Zirkel?
43 Kommentare
Leben und leben lassen ...
Und was sollen die Mods dran ändern?
Ich glaube die meisten im betreffenden Deal verstehen, dass der Händler die Ware nicht ausliefert. Nur hätte man sich bei der Stornierung der Bestellung einen Moment Zeit nehmen können, statt fett als Überschrift den Kunden mit "Bestellung wunschgemäß storniert" zu irritieren
Inhaltlich stimme ich Dir ja zu, aber:
"Das ist ein absolut kindisches und unangebrachtes Verhalten welches von den Mods scheinbar toleriert wird." Ja gut, aber welche Maßnahmen erwartest Du von den Mods? Seinen Ärger kann hier jeder loswerden, aber mit Trustpilot etc. hat Mydealz ja nichts zu tun.
caba102.05.2020 18:59

Ich glaube die meisten im betreffenden Deal verstehen, dass der Händler …Ich glaube die meisten im betreffenden Deal verstehen, dass der Händler die Ware nicht ausliefert. Nur hätte man sich bei der Stornierung der Bestellung einen Moment Zeit nehmen können, statt fett als Überschrift den Kunden mit "Bestellung wunschgemäß storniert" zu irritieren



Das war der aktuelle Anlass, das ist richtig. Dass die Stornierung seitens des Händlers auch nicht gerade sauber formuliert war ist ebenfalls richtig, da verstehe ich eine gewisse Irritation. Allerdings tritt dieses Verhalten auch bei Händlern auf welche kompetent, zügig und aufrichtig reagieren.
TabulaRazor02.05.2020 19:02

Das war der aktuelle Anlass, das ist richtig. Dass die Stornierung seitens …Das war der aktuelle Anlass, das ist richtig. Dass die Stornierung seitens des Händlers auch nicht gerade sauber formuliert war ist ebenfalls richtig, da verstehe ich eine gewisse Irritation. Allerdings tritt dieses Verhalten auch bei Händlern auf welche kompetent, zügig und aufrichtig reagieren.


Hast du für Letzteres ein Beispiel?
rubic02.05.2020 19:00

Inhaltlich stimme ich Dir ja zu, aber:"Das ist ein absolut kindisches und …Inhaltlich stimme ich Dir ja zu, aber:"Das ist ein absolut kindisches und unangebrachtes Verhalten welches von den Mods scheinbar toleriert wird." Ja gut, aber welche Maßnahmen erwartest Du von den Mods? Seinen Ärger kann hier jeder loswerden, aber mit Trustpilot etc. hat Mydealz ja nichts zu tun.



Mit den Aufrufen dazu schon. Selbige werden seit langer Zeit in den Threads toleriert. Mein erster Kommentar diesbezüglich befindet sich passenderweise noch in der Moderation.
Netter Flamebait.
TabulaRazor02.05.2020 19:05

https://www.mydealz.de/deals/fynch-hatton-10-gutschein-ohne-mindestbestellwert-doppelpack-socken-freebies-1574941Ebenfalls ganz frisch.


Ja, das ist echt dumm wenn ich sowas lese auf einer Bewertungsplattform: "Der letzte Laden. Bestellt hier nichts, die liefern die Ware nicht! Anzeige erstattet! Verschwendete Lebenszeit!"
Der letzte Laden
Soso, Menschen sind also A*rschl*öcher.
Ganz was neues.
therealpink02.05.2020 19:09

Soso, Menschen sind also A*rschl*öcher.Ganz was neues.


Wird in Bezug auf Preis-/Gutscheinfehler gefühlt aber wirklich schlimmer hier.
Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...
Wenn ich (privat oder beruflich) einen Fehler mache, muß ich auch dafür "bezahlen".
D.h. wenn ich einen onlineshop betreibe und ich einen Gutschein Anbiete der mich in den Ruin führen kann, dann rechne ich damit dass ich in den Ruin geführt werde.
Edith: aber im Prinzip hast du recht.
Was mir allerdings eher auf den Sack geht sind die User die einen Artikel dann 20 mal bestellen. Egal ob Preisfehler oder einfach guter Deal.
Bearbeitet von: "mupsers" 2. Mai
mupsers02.05.2020 19:17

Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder …Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder beruflich) einen Fehler mache, muß ich auch dafür "bezahlen". D.h. wenn ich einen onlineshop betreibe und ich einen Gutschein Anbiete der mich in den Ruin führen kann, dann rechne ich damit dass ich in den Ruin geführt werde.Edith: aber im Prinzip hast du recht.Was mir allerdings eher auf den Sack geht sind die User die einen Artikel dann 20 mal bestellen. Egal ob Preisfehler oder einfach guter Deal.


Der Haken daran: wenn du das machst, haftest du für deinen eigenen Fehler und nur du hast das Nachsehen. Bei einer Firma mit z.B. 500 Mitarbeitern könnte ein Mitarbeiter in niedriger Position das Leben / den Lebensunterhalt aller seiner Kollegen zerstören.
DeltaC02.05.2020 18:59

Und was sollen die Mods dran ändern?



Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User verwarnen. Die Überwachung und Zensur klappt ja in vielen anderen Fällen hier auch einwandfrei.
Ezekiel02.05.2020 19:26

Der Haken daran: wenn du das machst, haftest du für deinen eigenen Fehler …Der Haken daran: wenn du das machst, haftest du für deinen eigenen Fehler und nur du hast das Nachsehen. Bei einer Firma mit z.B. 500 Mitarbeitern könnte ein Mitarbeiter in niedriger Position das Leben / den Lebensunterhalt aller seiner Kollegen zerstören.


besser hätte ich’s nicht sagen können.
ok.
Nachtrag: was mir persönlich aber auch hart auf den Sack geht sind diese ganzen Pseudopreisfehler mit Preisen, die auch gute Angebote sein können.


Thalia und auch Mindfactory sind da verdächtig oft vertreten. Jüngstes Beispiel: Xenoblade Spiel für die Switch von Thalia.
Bei Mindfactory habe ich bisher auch schon drei Stornos gesammelt, immer mit Bestellungen, bei denen die Preise niedrig aber durchaus nicht preisfehlerwürdig waren.
Und dann wird die Bestellung ohne weitere Benachrichtigung aus dem Kundenkonto gelöscht...einfach nur schlecht.
Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem.

Ich hab dieses Jahr bestimmt von 20 Preisfehler profitiert die hier nicht zu sehen war und die ich hier garantiert auch nicht publik machen würde.
screwyouup02.05.2020 19:35

Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses …Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses Jahr bestimmt von 20 Preisfehler profitiert die hier nicht zu sehen war und die ich hier garantiert auch nicht publik machen würde.


Bist du in einem dieser Zirkel?
Harter Spruch mit dem hochwerfen und fallen lassen. Babyboomer, right?
Bearbeitet von: "totmacher" 2. Mai
screwyouup02.05.2020 19:35

Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses …Gibt halt sehr viele dumme Leute, da liegt das Problem. Ich hab dieses Jahr bestimmt von 20 Preisfehler profitiert die hier nicht zu sehen war und die ich hier garantiert auch nicht publik machen würde.


sehr unsozial, Kollege!
GelöschterUser149874502.05.2020 19:38

sehr unsozial, Kollege!


Euch ist die Reichweite von MyDealz nicht bewusst? Jeder Preisfehler der hier öffentlich landet, der löst bei jedem Händler die Alarmglocken aus Überleg mal wenn du als Shop Umsatz X am Tag hast und plötzlich schaust du dir die Zahl für den vergangenen Tag + Nacht an und siehst "25*X" ... dann schaust du erstmal was da los ist bevor du alle Bestellungen schnell rausschickst.
Ich finde es ganz wichtig, dass das endlich mal zum ersten Mal thematisiert wird!
Das war ja so was von überfällig!

Und wird es übermorgen wahrscheinlich wieder sein.
Wird eh nichts passieren, eher kommt ein neues Design
Ich finde das völlig in Ordnung. Wenn bei sowas wichtigem wir einem Gutschein Fehler gemacht werden, wer weiß wie Unternehmen dann mit Bestellungen und Daten umgehen. Ich bin geneigt bei kleinen Shops Mitleid zu haben, aber große haben keine ausrede.
mupsers02.05.2020 19:17

Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder …Jetzt werde ich sicherlich gleich gehated, aber...Wenn ich (privat oder beruflich) einen Fehler mache, muß ich auch dafür "bezahlen". D.h. wenn ich einen onlineshop betreibe und ich einen Gutschein Anbiete der mich in den Ruin führen kann, dann rechne ich damit dass ich in den Ruin geführt werde.Edith: aber im Prinzip hast du recht.Was mir allerdings eher auf den Sack geht sind die User die einen Artikel dann 20 mal bestellen. Egal ob Preisfehler oder einfach guter Deal.


Genau aus diesem Grund gibt es das Mittel der Anfechtung und damit müssen wir "Kunden" eben leben. Jeder macht Fehler (z.B. der falsch eingepflegte Gutschein) aber die kann man eben oft genug noch korrigieren (Anfechtung oder direkt Storno vor Lieferung).
TabulaRazor02.05.2020 19:00

Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User …Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User verwarnen. Die Überwachung und Zensur klappt ja in vielen anderen Fällen hier auch einwandfrei.


Überwachung und Zensur?! Von einer Schimpfkanonade übergangslos in die andere, oder was?
Die Firmen könnten ja eine endkontrolle einführen und dann kommt das nicht zu solchen Fehlern.
Im Nachgang arrogant agieren bekommen schon die richtigen Bewertungen.
Mit der Rückzahlung am besten noch 2 Wochen warten.
GelöschterUser149874502.05.2020 19:38

sehr unsozial, Kollege!


Ausnahmsweise halte ich das nicht für unsozial, sondern das ist genau das richtige, von sowas könnten höchstens nur ein paar profitieren, bei denen man nicht merkt was los ist, wenn aber auf einen Schlag ungewöhnlich viele Bestellungen eingehen, dann prüft jeder Otto *Doppeldeutigkeit beabsichtigt* nochmal nach, was da los ist und jeder geht leer aus.
Einfach nur um die Diskussion zu verstehen. Um welchen aktuellen Anlass geht es hier?
MortiSupporti02.05.2020 20:54

Einfach nur um die Diskussion zu verstehen. Um welchen aktuellen Anlass …Einfach nur um die Diskussion zu verstehen. Um welchen aktuellen Anlass geht es hier?


Breuninger und Fynch Hatton
Hat da einer öfter was nicht abbekommen?
TabulaRazor02.05.2020 19:00

Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User …Beispielsweise Aufrufe zur Hexenjagd auf Trustpilot löschen und den User verwarnen. Die Überwachung und Zensur klappt ja in vielen anderen Fällen hier auch einwandfrei.


26056966-7iYK3.jpg
MortiSupporti02.05.2020 20:54

Einfach nur um die Diskussion zu verstehen. Um welchen aktuellen Anlass …Einfach nur um die Diskussion zu verstehen. Um welchen aktuellen Anlass geht es hier?


Geprellte Hunde
Unfassbar wie ein paar Heinis ihren Frust in dem Portal ablassen.
@DerYeti2011

Und hast schon den Reifenhändler negativ bewertet, der deine Bestellung storniert hat?
Gehört halt zum Handel dazu , egal wie man es dreht ..
Bearbeitet von: "Zocker1012" 3. Mai
Avatar
GelöschterUser14246
OMG wie traurig, dann machen halt 5 Geschäfte zu und 10 neue kommen.

Neues Thema "Der Umgang der Milliardäre mit Kündigungen von Mitarbeitern"
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler