Desktop PC für Office Anwendungen und Internetsurfen

20
eingestellt am 9. Feb
Hey Leute!
Ich suche einen Desktop PC für meine Freundin und kenne mich da leider nicht so gut aus. Würde mich freuen, wenn ihr ein wenig Licht in mein Dunkel bringen könntet
Die Freundin ist Lehrerin und benötigt den PC ausschließlich für die Arbeit. Das heißt, dass sie die Microsoft Office Anwendungen benutzt sowie das Internet zum Videoschauen, etc. Für alles aufwendigere a la Gaming wird der PC nicht benutzt.
Meine Frage nun an euch:
1. Wie viel Geld sollte man da in die Hand nehmen?
2. Was muss dieser PC alles können?
3. Welche Seiten könnt ihr hierfür empfehlen?
--> Ich hab ja hier einiges über Dubaro und co gelesen, aber bieten die auch "Standard PCs an", welche nichts mit Gaming zu tun haben?
Was er definitiv können muss ist folgendes:
1. Windows und Microsoft Office besitzen.
2. Ein DVD Laufwerk muss unbedingt drin sein.
3. Nen Speicher soll er haben, der definitiv ausreicht (mindestens 1 TB).
4. Und er sollte von einer "guten Marke" sein, also im besten Fall 5 Jahre plus X halten.

Wir als Laien haben da wirklich null Plan und haben uns auf Seiten wie Dell oder Saturn bzw. Mediamarkt umgesehen. Preislich hab ich irgendwas von 500 Euro mir gedacht, weiß aber letzlich nicht, ob das reicht oder schon zu hoch angesetzt ist ..

Kann man Computer wie diese hier bedenkenlos nutzen?

dell.com/de-…top

mediamarkt.de/de/…tml

Wie gesagt, wir kennen uns so garnicht aus und mir gehts es mit dem Beitrag hauptsächlich darum, dass wir am Ende nicht zu viel zahlen für nen PC, welcher nichts taugt.

Vielen Dank für eure Hilfe schonmal!

Gruß.

P.S.: Das ist meiner erster Beitrag hier. Ich hoffe ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich irgendwas falsch eingestellt habe ^^
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
dealsforsteals09.02.2020 16:13

Wofür? Damit Office schneller lädt?


Alleine das Windows viel schneller bootet ist ein großer Vorteil und ja auch Office startet damit um einiges schneller.
20 Kommentare
Du kannst dir mal die Intel NUC Modelle anschauen. Die haben den Vorteil, dass sie sehr kompakt sind
wäre ein Gebrauchtgerät auch möglich? Meistens sind die Business Geräte von den großen Herstellern langlebiger als die Otto Normal Varianten
nokion09.02.2020 15:56

wäre ein Gebrauchtgerät auch möglich? Meistens sind die Business Geräte von …wäre ein Gebrauchtgerät auch möglich? Meistens sind die Business Geräte von den großen Herstellern langlebiger als die Otto Normal Varianten


Ne, leider nicht. Sie möchte schon nen neuen PC.
Funkmaster_Funk09.02.2020 15:59

Ne, leider nicht. Sie möchte schon nen neuen PC.



ok, hätte sonst einen HP Compaq Elite 8300 SFF empfohlen. Die Teile sind ziemlich robust
Also, für eine komplette Kaufberatung solltest du bitte bei computerbase Hilfe suchen.

Achte bitte darauf das eine SSD verbaut ist.
hirschi8709.02.2020 16:11

Also, für eine komplette Kaufberatung solltest du bitte bei computerbase …Also, für eine komplette Kaufberatung solltest du bitte bei computerbase Hilfe suchen. Achte bitte darauf das eine SSD verbaut ist.


Wofür? Damit Office schneller lädt?
dealsforsteals09.02.2020 16:13

Wofür? Damit Office schneller lädt?


Alleine das Windows viel schneller bootet ist ein großer Vorteil und ja auch Office startet damit um einiges schneller.
hirschi8709.02.2020 16:11

Also, für eine komplette Kaufberatung solltest du bitte bei computerbase …Also, für eine komplette Kaufberatung solltest du bitte bei computerbase Hilfe suchen. Achte bitte darauf das eine SSD verbaut ist.


Okay, dann frage ich vielleicht da mal nach. Dachte nur, dass ihr hier vielleicht 1,2 gute Angebote verlinkt. Gerade bei den Gaming PCs wurde das doch schon zigfach gemacht. Und ne SSD wollte ich auch verbauen lassen, eben wegen dem schnelleren Starten. Dank dir.
Nimm einfach einen bei Aldi (o.ä.), wenn die mal wieder einen haben..
Also gleich mal vorne weg: die beiden von dir genannten Beispiele sind gänzlich ungeeignet. Der von Mediamarkt hat einen sehr schwachen (und damit überhaupt nicht zukunftssicheren) AMD A8-Prozessor, 500€ dafür ist brutale Abzocke.

Der von Dell ist mit dem i3 schon besser aufgestellt, hat allerdings erst ab der Konfiguration für knapp 700€ standardmäßig eine SSD, was im Jahr 2020 eine Frechheit ist.

In deinem Fall wäre eine AMD-APU am besten geeignet, also Ryzen 2200G, 3200G, 2400G oder 3400G. Gepaart mit einer SSD und 8GB oder 16GB RAM liegt man dann so im Bereich 250€ - 350€.

Empfehlenswerte Händler sind: Agando, Dubaro, Memory PC, CSL Computer und manchmal auch Hardwarerat und Rhino Computer.

Um gleich mal ein konkretes Beispiel zu nennen: agando-shop.de/pro…720
Das wäre eigentlich schon ein gutes Rundum-Paket. Bei RAM am besten noch auf Dual Channel gehen und dann für 14,90€ ein DVD-Laufwerk dazu. Und bei Bedarf halt noch ne HDD, aber die könnt ihr ja sonst auch selber einbauen, wenn mehr Speicher benötigt wird.
Bearbeitet von: "iXoDeZz" 9. Feb
dealsforsteals09.02.2020 16:13

Wofür? Damit Office schneller lädt?


HDDs würde ich nicht mehr verbauen.
Es sei denn als Datengrab, wenn es unbedingt sein muss.
SSDs sind deutlich schneller + lautlos
wasd1337wasd09.02.2020 16:54

HDDs würde ich nicht mehr verbauen.Es sei denn als Datengrab, wenn es …HDDs würde ich nicht mehr verbauen.Es sei denn als Datengrab, wenn es unbedingt sein muss.SSDs sind deutlich schneller + lautlos


Ich habe schon oft einen Hörsturz durch meine Festplatte erlitten, das ist wirklich unerträglich
dealsforsteals09.02.2020 16:56

Ich habe schon oft einen Hörsturz durch meine Festplatte erlitten, das ist …Ich habe schon oft einen Hörsturz durch meine Festplatte erlitten, das ist wirklich unerträglich


Mich stört das Geräusch einer hdd, daher habe ich auch keine mehr verbaut.
iXoDeZz09.02.2020 16:48

Also gleich mal vorne weg: die beiden von dir genannten Beispiele sind …Also gleich mal vorne weg: die beiden von dir genannten Beispiele sind gänzlich ungeeignet. Der von Mediamarkt hat einen sehr schwachen (und damit überhaupt nicht zukunftssicheren) AMD A8-Prozessor, 500€ dafür ist brutale Abzocke.Der von Dell ist mit dem i3 schon besser aufgestellt, hat allerdings erst ab der Konfiguration für knapp 700€ standardmäßig eine SSD, was im Jahr 2020 eine Frechheit ist.In deinem Fall wäre eine AMD-APU am besten geeignet, also Ryzen 2200G, 3200G, 2400G oder 3400G. Gepaart mit einer SSD und 8GB oder 16GB RAM liegt man dann so im Bereich 250€ - 350€.Empfehlenswerte Händler sind: Agando, Dubaro, Memory PC, CSL Computer und manchmal auch Hardwarerat und Rhino Computer.Um gleich mal ein konkretes Beispiel zu nennen: https://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p1720Das wäre eigentlich schon ein gutes Rundum-Paket. Bei RAM am besten noch auf Dual Channel gehen und dann für 14,90€ ein DVD-Laufwerk dazu. Und bei Bedarf halt noch ne HDD, aber die könnt ihr ja sonst auch selber einbauen, wenn mehr Speicher benötigt wird.


Okay vielen Dank für den konkreten Link. Die Konfiguration und den Preis finde ich ganz nett. Ich leite das gerne an die Freundin weiter. Nur kurz ein paar kleine Fragen:
1. Da gibt es viele verschiedene SSDs, die preislich auch recht variieren. Ist es für den Office- und Internetbetrieb egal, welche ich auswähle? Ich würde schon gerne 1 TB hier verbauen.
2. Muss ich zusätzlich ein Soundsystem oder WLAN verbauen? Sound müsste es ja auch ohne geben, nur wahrscheinlich weniger gut?! Und WLAN brauchs ja nur, wenn ich den PC nicht direkt mit nem Kabel ans Internet anschließe, oder?
3. Was bei dem Angebot leider nicht geht, ist einen Cardreader zu verbauen. Ich fände es ganz schön, wenn der dabei wäre, da gerade USB Anschlüsse recht wichtig wären, damit man Daten auf einen Stick für die Schule ziehen kann.
4. Und zu guter letzt zur Grafikkarte.. Ich habe gelesen, dass dies integriert ist. Ich weiß, dass die Freundin nichts spielen möchte, aber reicht die integrierte Karte trotzdem für alle Anwendungen aus? Und v.a. das auf ein paar Jahre gesehen?

Danke nochmals für die Hilfe im Voraus! Das Angebot finde ich definitiv gut
1. Für nen reinen Office-Rechner ist das im Prinzip egal, da muss es keiner extrem hochwertige oder schnelle SSD sein, das macht im Alltag keinen Unterschied.
Die Aufpreise zu 1TB sind da leider alle nicht wirklich gut bei dem Angebot. Also vielleicht entweder selber eine weitere SSD einbauen oder eine 1TB HDD wählen, die ist mit 44,90€ moderat bepreist.

2. Zusätzliche Soundkarte brauchst du in dem Anwendungsfall definitiv nicht. Das Onboad-Audio reicht vollkommen aus. WLAN müsstest du zusätzlich verbauen, ließe sich ja aber auch anders realisieren, zB mit nem WLAN-Stick oder per Repeater. Ansonsten kannst du den PC natürlich auch per Ethernet mit dem Internet verbinden.

3. Cardreader kannst du für 8,90€ im Konfigurator auswählen. Davon abgesehen verfügt der PC insgesamt aber doch eh über 9 USB-Anschlüsse, auch ganz ohne Cardreader.

4. Die Interne reicht vollkommen aus. Es ist gerade der große Vorteil der APUs, dass man keine externe GraKa braucht.
iXoDeZz09.02.2020 17:14

1. Für nen reinen Office-Rechner ist das im Prinzip egal, da muss es …1. Für nen reinen Office-Rechner ist das im Prinzip egal, da muss es keiner extrem hochwertige oder schnelle SSD sein, das macht im Alltag keinen Unterschied. Die Aufpreise zu 1TB sind da leider alle nicht wirklich gut bei dem Angebot. Also vielleicht entweder selber eine weitere SSD einbauen oder eine 1TB HDD wählen, die ist mit 44,90€ moderat bepreist.2. Zusätzliche Soundkarte brauchst du in dem Anwendungsfall definitiv nicht. Das Onboad-Audio reicht vollkommen aus. WLAN müsstest du zusätzlich verbauen, ließe sich ja aber auch anders realisieren, zB mit nem WLAN-Stick oder per Repeater. Ansonsten kannst du den PC natürlich auch per Ethernet mit dem Internet verbinden.3. Cardreader kannst du für 8,90€ im Konfigurator auswählen. Davon abgesehen verfügt der PC insgesamt aber doch eh über 9 USB-Anschlüsse, auch ganz ohne Cardreader.4. Die Interne reicht vollkommen aus. Es ist gerade der große Vorteil der APUs, dass man keine externe GraKa braucht.


Okay. Dann vielen Dank für die zügige Antwort. Ich werde das Ganze mal weiterleiten und sehen, was die Freundin sagt
Funkmaster_Funk09.02.2020 16:19

Okay, dann frage ich vielleicht da mal nach. Dachte nur, dass ihr hier …Okay, dann frage ich vielleicht da mal nach. Dachte nur, dass ihr hier vielleicht 1,2 gute Angebote verlinkt. Gerade bei den Gaming PCs wurde das doch schon zigfach gemacht. Und ne SSD wollte ich auch verbauen lassen, eben wegen dem schnelleren Starten. Dank dir.


War nicht böse gemeint oder so, nur da tummeln sich die Experten.

Btw. bei der nächsten Steuererklärung daran denken das Teil als Werbungskosten geltend zu machen ;-)
Deskmini A300. Das ist DER PC für solche Einsatzzwecke. Sehr kleines Gehäuse (2 Liter!) Und kann sogar hinten am Monitor per Vesa montiert werden.
Einzelteile (das bekommt wirklich jeder zusammengesteckt): geizhals.de/?ca…654
Oder als fertige Konfiguration: shop.jzelectronic.de/sho…151
Funkmaster_Funk09.02.2020 17:17

Okay. Dann vielen Dank für die zügige Antwort. Ich werde das Ganze mal w …Okay. Dann vielen Dank für die zügige Antwort. Ich werde das Ganze mal weiterleiten und sehen, was die Freundin sagt


wenn sie nicht ja sagt , soll sie ihren Kram allein machen
iXoDeZz09.02.2020 16:48

Also gleich mal vorne weg: die beiden von dir genannten Beispiele sind …Also gleich mal vorne weg: die beiden von dir genannten Beispiele sind gänzlich ungeeignet. Der von Mediamarkt hat einen sehr schwachen (und damit überhaupt nicht zukunftssicheren) AMD A8-Prozessor, 500€ dafür ist brutale Abzocke.Der von Dell ist mit dem i3 schon besser aufgestellt, hat allerdings erst ab der Konfiguration für knapp 700€ standardmäßig eine SSD, was im Jahr 2020 eine Frechheit ist.In deinem Fall wäre eine AMD-APU am besten geeignet, also Ryzen 2200G, 3200G, 2400G oder 3400G. Gepaart mit einer SSD und 8GB oder 16GB RAM liegt man dann so im Bereich 250€ - 350€.Empfehlenswerte Händler sind: Agando, Dubaro, Memory PC, CSL Computer und manchmal auch Hardwarerat und Rhino Computer.Um gleich mal ein konkretes Beispiel zu nennen: https://www.agando-shop.de/product_info.php/info/p1720Das wäre eigentlich schon ein gutes Rundum-Paket. Bei RAM am besten noch auf Dual Channel gehen und dann für 14,90€ ein DVD-Laufwerk dazu. Und bei Bedarf halt noch ne HDD, aber die könnt ihr ja sonst auch selber einbauen, wenn mehr Speicher benötigt wird.


das Beispiel von dir ist top, bin momentan auch auf der Suche nach einem neuen office PC und hab mich auch für das Modell entschieden.
Genau 2x4GB RAM würde ich auch empfehlen, evtl. noch ein anderes Netzteil mit 80+.. das beQuiet 450W find ich ganz sympathisch und auch besser als das 500W Xsilence NT.
Und das Mainboard könnte man evtl. auch noch Upgraden auf ein B450 in der normalen ATX Form.. aber auch kein muss.. dann müsste allerdings auch ein anderes Gehäuse her, soweit ich das noch richtig auf‘m Schirm habe.. was wiederum auch mit Mehrkosten verbunden ist.
Damir solltest du’ dann für die nächste Zeit aber erstmal gerüstet sein
Bearbeitet von: "BonnerSC0104_" 10. Feb
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler