Desktop PC für Office gesucht

Meine Mutter benutzt momentan ein Netbook (Samsung N130, Win7 Starter) das hängt quasi als Desktop-Ersatz an einem 24 Zoll Monitor.
Bisher kam sie gut damit zurecht.
So langsam geht dem kleinen Netbook aber die Puste aus, die Beschriftungen der Tasten lösen sich und das booten dauert ihr viel zu lange. Jetzt soll was schnelleres her

Meiner Meinung nach sollte ein Budget von max. 250 € ausreichen, um etwas brauchbares zu finden, kann auch generalüberholt sein und es sollte kein Laptop sein

Von den Anforderungen her dachte ich an:
- min. Dual Core 2 Ghz (bisher Atom 1,6 Ghz)
- min. 4 GB Ram
- Win 7
- HDMI bzw DVI
- leise und stromsparend

Habe z.B. hier schonmal was gefunden:
ebay.de/itm…ec2

Wer kann einen Shop für Gebraucht-PCs mit gutem Service empfehlen?
Oder wer hat einen konkreten Vorschlag für einen PC der die Anforderungen erfüllt?
Danke im Voraus für Eure Tips und Empfehlungen!

10 Kommentare

Sorry OT
Aber ist hier neuerdings ein PC-Beratungs-Forum?

ste0r

Sorry OTAber ist hier neuerdings ein PC-Beratungs-Forum?



Im Gegensatz zu den täglichen PC-Beratungs Suchanfragen suche ich hier primär eine Empfehlung für einen Shop, daher finde ich die Suche hier schon passend.
Wenn jemend ein konkretes Angebot hat, bin ich natürlich auch dankbar.

Alternate hat generalüberholte Geräte:

http://www.alternate.de/html/listings/Outlet-Generalüberholt-PC-Notebook-Tablet-PC-Systeme/17961?hideBWare=true&tk=9157&lk=11362

Ich für genau diesen Zwck vor kurzem diesen PC zusammengebastelt.

Die Leistung reicht für einfach Office und Surfen aus. Auch das ein oder andere Spiel ist möglich, allerdings muss man die Grafikeinstellungen etwas zurückschrauben.

Vor allem der sehr niedrige Verbrauch von gerade mal 10 - 20 Watt macht das Teil so attraktiv. Von der Lautstärke ist das Teil auch nie zu hören. Die eingebaute SSD tut dann ihr übriges.

Preislich liegt das Teil bei ca. 230 Euro + ca. 40 Euro für ein Windows 7. Allerdings würde ich bei dem Anwendungsgebiet "Office + Surfen" vielleicht mal über eine Ubuntu-Installation nachdenken. Klingt im ersten Moment warschein schlimmer, als es später dann tatsächlich ist.

Einziger Nachteil ist, du musst das selber zusammenbauen. Aber wer schon mal ein IKEA-Regal aufgebaut hat, bekommt das auch spielend hin :D.

hab den mal editiert: link
Ist dann zwar lauter, aber inkl. Windows 7 und Versand unter 250€

Das von dir gewählte Inter-Tech Gehäuse halte ich für völlig über dimensioniert. Auf die 4GB Arbeitsspeicher kann man hingegen gehen. Ich würde dann nur auf 1600 MHz Speicher gehen, da du sonst die Grafikkarte künstlich verlangsamt. Preislich liegt man dann bei ca. 210 Euro + 40 Euro für Windows 7. Damit wäre das Budget dann voll ausgeschöpft.

HotMuhKuh

hab den mal editiert: linkIst dann zwar lauter, aber inkl. Windows 7 und Versand unter 250€

Danke für die Beiträge.
Was spricht denn gegen einen generalüberholten Office PC wie das oben genannte eBay Angebot?

Überdimensioniert? Das Gehäuse kostet nur die Hälfte (und ja, ich hab einige davon verbaut, P/L ist in Ordnung).
1600er RAM würd ich nur nehmen, wenn der Preisunterschied <5€ beträgt. Für einen Office-PC ist die Grafikleistung zu vernachlässigen.

Die generalüberholten PCs sind deutlich langsamer als das von Ramoth zusammen gestellte System. Und dazu noch gebraucht. Dafür halt bis zu 100€ günstiger. Ich würde da lieber die Kiste für 250 nehmen, damit kann sie ein paar Jahre mit arbeiten.

DA_HP

Danke für die Beiträge. Was spricht denn gegen einen generalüberholten Office PC wie das oben genannte eBay Angebot?



Bei den generalüberholten PCs kaufst du die Katze im Sack. Du weißt nicht welches Netzteil, Festplatte, etc. verbaut ist. Hinzu kommt, dass die Teile schon eine gewisse Zeit X auf dem Buckel haben. Wie viel genau lässt sich nicht herausfinden. Auch sind die Kisten deutlich langsamer und Stromhungriger.

HotMuhKuh

Überdimensioniert? Das Gehäuse kostet nur die Hälfte (und ja, ich hab einige davon verbaut, P/L ist in Ordnung). 1600er RAM würd ich nur nehmen, wenn der Preisunterschied <5€ beträgt. Für einen Office-PC ist die Grafikleistung zu vernachlässigen.



Der 1600er Speicher ist z.Z. ca. 20 Cent günstiger als der 1333er. Dein Gehäuse ist nicht schlecht, allerdings is im 1360mi eine PicoPSU verbaut, welche eine höhere Effizienz hat als das "normale" Netzteil in deinem Gehäuse. Damit sollste man ca. 5 - 10 Watt an Verbrauch einsparen können, was bei einer 25 Watt Prozessor schon nicht zuverachten ist. Hinzu kommst, dass kein potenzieller Lüfter im Netzteil ausfallen oder Lärm machen kann, da dort bei einer PicoPSU keiner vorhanden ist.

Hey ich hab hier noch einen stehen. Hier mal so die Daten:

Hersteller HP Compaq
Modell 8100 Elite SFF
Prozessor Intel Core i5
Taktfrequenz 3200 MHz
Arbeitsspeicher 4096 MB
Festplatte (HDD) 250 GB
Optisches - Laufwerk DVD-ROM
Chipsatz Intel Q57 Express

Hab eine Nvidia GeForce 315 eingebaut, um DVI und HDMI anschließen zu können. Windows 7 Professional und Microsoft Office 2010 sind drauf installiert. Läuft einwandfrei das Teil.

Falls du Interesse hast, kannst du mir ne pn schreiben

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. New 3DS Angebote33
    2. [Suche] Pizza.de [Biete] 5x 5€ Bet-At-Home Gutschein34
    3. Suche Werber für HUK24 KfZ22
    4. Bet at home Gutschein aus der B.Z.22

    Weitere Diskussionen