Deutlich teureren Artikel bekommen als bestellt

124
eingestellt am 11. Sep
Hallo Community,
folgender Sachverhalt: Ich habe online eine PC-Maus für ca. 50 € bestellt. Gekommen ist ein Handy (Wert ca. 800 €). Bezahlt hatte ich (die Maus) schon, wofür ich ja die Rechnung auch habe, daher lag hier keine Rechnung bei. Das Paket war korrekt an mich adressiert, außen dran stand sogar "Maus", d.h. da hat wohl jemand aus Versehen einfach das Handy stattdessen reingelegt. Jetzt ergeben sich ein paar Fragen:

1.) Die ethisch-moralische Frage: Da ich das deutlich teurere Handy weder bestellt noch bezahlt habe, sollte ich es vom moralischen Standpunkt her zurücksenden bzw. Kontakt mit dem Verkäufer aufnehmen. Geklärt.

2.) Die Frage, was ich tun will: Ich möchte das Handy gerne behalten, weil ich es mit der Moral nicht immer so genau nehme. Ich weiß, ich bin ein böser Bube. Auch geklärt.

3.) Die Frage, um die es mir hier eigentlich geht, nämlich die rechtliche. Was für Rechte und Pflichten habe ich hier? Wenn der Verkäufer auf mich zukommt, sende ich das Handy zurück, ist doch klar. Da würde ich jetzt keine Spielchen und Betrügereien versuchen. Was aber, wenn nicht? Muss ich es melden, darf ich es benutzen bzw. nach welcher Zeit darf ich es benutzen usw.? Bin ich rechtlich ein Verbrecher/Betrüger und kann dafür belangt werden?

Was meint ihr? ;-) (wie gesagt, Frage 3 ist für mich die entscheidende, auch wenn bestimmt viele auf Frage 1 reagieren möchten ).
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Nostra11.09.2019 15:07

Es ist schon ein größerer. Moralisch gesehen schmerzt das einen kleinen s …Es ist schon ein größerer. Moralisch gesehen schmerzt das einen kleinen sicher deutlich mehr und einen großen fast gar nicht. Ich muss aber auch nicht auf Kosten anderer Profit machen, das ist nicht mein erklärtes Ziel. Aber die Situation ist irgendwie interessant.. was würdet ihr tun?


Hängt m. E. von der Erziehung ab, die man genossen hat. Ich selbst würde mir diese Frage gar nicht erst stellen.
JartySharky12.09.2019 10:35

@Nostra ist zwar ein Bad Boy und lebt gerne in der Grauzone, rudimentäre …@Nostra ist zwar ein Bad Boy und lebt gerne in der Grauzone, rudimentäre Infos à la Produkt und Laden sind aber viel zu gefährlich.Livin' on the edge.Hast du dabei auch nur 1x an uns gedacht? Dinge wie Handlungsstrang, Spannungsaufbau und so weiter scheinen Fremdwörter für dich zu sein. WIR BRAUCHEN INPUT, damit es der Thread ins Best of schafft.Aktuell gebe ich dem Thread 7/10


Tag 4. Kein Auge zugetan. Ich reagiere sensibel auf jedes Geräusch. War da ein Klopfen an der Tür oder ein Klingeln? Verlangt der Götterbote Die Lieferung zurück? Plötzlich Unruhe im Treppenhaus, Autos fahren vor. Verdammt... die IMEI-Nummer... man hatte mich davor gewarnt. Langsam schleiche ich zum Türspion, dann die Erleichterung: Mal wieder nur die Nachbarn. Schnell laufe ich zurück ins Wohnzimmer. Die Lieferung liegt noch immer genau so auf dem Wohnzimmertisch wie sie an diesem verregneten Montagabend ankam. Nur die Packung ist leicht geöffnet... Auf einmal schrecke ich auf. Ein sehr lautes Klopfen an der Wohnungstür. Meine Hand umschließt fest die Fiskars Spaltaxt X17. Warum nur war ich zu geizig für die X21? Oder gleich die X25? Das Klopfen wird stärker. Kampflos werden sie Monday nicht bekommen!

Jetzt besser?
Nostra11.09.2019 15:33

Ja, ich bin ein Bad Boy, das sagte ich ja bereits. Die Grauzone ist genau …Ja, ich bin ein Bad Boy, das sagte ich ja bereits. Die Grauzone ist genau der Bereich, in dem ich mich am Wohlsten fühle. Das schmeckt nicht jedem und das ist auch ok.


Jetzt wird's aber wirklich peinlich ...

@team Hier kann offenbar zu.
Bearbeitet von: "JudgeFudge" 11. Sep
Es wurde alles schon gesagt, nur noch nicht von jedem:
mydealz.de/dis…693
124 Kommentare
Nostra11.09.2019 16:17

Nein, ich will tatsächlich gerne die Fakten geklärt haben und darauf b …Nein, ich will tatsächlich gerne die Fakten geklärt haben und darauf basierend meine Entscheidungen treffen. Wenn Moralapostel mal mit rechtlich haltbaren Fakten kämen, könnte man mich doch leicht überzeugen, dass ich auf die gute Seite der Macht wechsle. Nur der erhobene Zeigefinger reicht bei mir halt nicht.


Kostet 25€. Wird sich wohl lohnen, oder

frag-einen-anwalt.de/
pratwa11.09.2019 15:00

Zu Frage 1 und 2. Kommt darauf an, wer der Verkäufer ist. Ist es etwas …Zu Frage 1 und 2. Kommt darauf an, wer der Verkäufer ist. Ist es etwas großes, wie MediaMarkt oder ein kleiner Händler?



Vollkommen egal. Es stellt sich weder eine moralische noch rechtliche Frage, weil die Antworten darauf klar und eindeutig sind und auch NUR SO ausfallen können.

Alleine, dass dazu Fragen gestellt werden, sagt schon viel aus.
Falls es sich um Amazon handelt: Behalten.
nokion11.09.2019 16:21

Kostet 25€. Wird sich wohl lohnen, oder h …Kostet 25€. Wird sich wohl lohnen, oder https://www.frag-einen-anwalt.de/


Ich ziehe das mal in Erwägung. Weil es mich tatsächlich interessiert.
Habe schon oft genug Pakete weiter gegeben ohne zu öffnen.
Wenn da außen auch noch Maus draufstand, bist doch auf der sicheren Seite.
Es zwingt dich doch niemand Pakete zu kontrollieren. Würde mir da mal gar keine Gedanken machen.

Zukünftig werde ich jetzt aber Pakete kontrollieren
Unbestellte Ware muss nicht gemeldet werden und auch nicht unbedingt auf Anforderung zurückgesandt werden. Sie ist einzig dem Versender zur Abholung bereit zu halten. Eine bestimmte Frist dafür gibt's nicht. Ins eigene Eigentum geht sie erst mit Ablauf der gesetzlchen Verjährung (aktuelles Jahr plus drei volle Folgejahre, hier also 1.1.2023) über. Bei Inbetriebnahme oder Weiterverkauf steht dem Versender prinzipiell Schadenersatz zu. Man sollte sich also überlegen, ob man den versehentlich zugesandten Bugatti Veyron tatsächlich fährt oder verkauft. Bei 'nem Handy ist das finanzielle Wagnis ja überschau- und nötigenfalls tragbar. <-;<

Falls der Versender ein kleiner Krauter ist, wäre eine Meldung/Rücksendung natürlich absolut angebracht.

Tdas8911.09.2019 15:13

Rewe, McDonalds, MediaMarkt etc. sind auch groß. Läuft da was falsch muss d …Rewe, McDonalds, MediaMarkt etc. sind auch groß. Läuft da was falsch muss das unter Umständen der Mitarbeiter zahlen - zum Beispiel wenn die Kasse nicht stimmt. Von daher ist es erstmal egal ob umsatzstarkes Unternehmen oder nicht.


Heute das Quantum an Angst- und Bangemachen noch nicht erfüllt gehabt?

Der obige Vergleich kommt um so viele Ecken daher, daß bislang wohl noch niemand auch nur auf die Idee einer Verbindungsmöglichkeit gekommen war. Einem Kassierer wird das Wechselgeld anvertraut und er ist im Umgang mit Geld, Kasse, Zahlungsvorgängen und Kunden ausgebildet. Natürlich muss die Kasse am Schichtende bis auf für sowohl den Laden, aber eben auch für den Kassierer selbst unerhebliche Kleinstbeträge stimmen. Sonst könnte man als Kassierer ja pro Zeitraum einfach die Geldmenge X risikofrei und vollkommen liquide entnehmen.

Demgegenüber hat ein Versandmitarbeiter mit Geld, Rechnungen und Zahlungsvorgängen nichts zu tun. Ganz abgesehen davon, daß lagerseitig nicht nachvollziehbar sein wird, wann wer warum aus dem Nachbarfach ein Handy statt eine Maus entnommen hat, wird er auch im Fall des Falles keineswegs für jeden Fehler zur Kasse gebeten. Fehler passieren nunmal - überall und jedem. Falls seine zurechenbare Fehlerquote zu hoch werden sollte, wird man ihm halt was Anderes übertragen oder bei Gelegenheit kündigen. Die Fehlerquote gehört in jedem Großunternehmen zum Tagesgeschäft und wird einkalkuliert.

Angst- und Bangemachen gildet nich! d-:=
Hier sollten deine Fragen beantwortet werden:

express.de/new…930
Du hast den Erhalt der Sendung quittiert? Dem Lieferschein ist zu entnehmen, dass in dem Paket die Maus hätte sein müssen, aber Du hast die Maus nicht erhalten?

Wenn du betrügen möchtest, dann bestellst du die Maus nochmal und behältst das Handy. Fällt dem Verkäufer auf, dass er dir fälschlicherweise das Handy mit der ersten Bestellung geliefert hat und du hast ihn nicht kontaktiert, hast du ein Problem (natürlich vorausgesetzt, das er es nachweisen kann).

Was für ein Handy ist es? Wie teuer ist es laut Shopseite?

Meine persönliche Meinung: Wenn ich an der Kasse im Supermarkt z. B. 10, 20 Cent oder mehr zu viel zurück bekomme (kommt oft genug vor), gebe ich es immer zurück, weil bei der Kassiererin die Kasse abends nicht stimmt. Die Leute in der Schlange gucken dann zwar "dämlich", jedoch habe ich ein reines Gewissen.

Kontaktiere den Verkäufer, schildere es dem Verkäufer, Rückversand geht zu Lasten des Verkäufers. Du hast dann zwar kein Handy, jedoch ein reines Gewissen.
Namen ändern und nach China reisen.
Interessant wird es nur im Falle einer Diebstahlsanzeige und einem Verkauf des Handys. Das könnte spaßig werden. Wie hoch die Chance ist, steht auf einem anderen Blatt...
Turaluraluralu11.09.2019 16:35

Unbestellte Ware muss nicht gemeldet werden und auch nicht unbedingt auf …Unbestellte Ware muss nicht gemeldet werden und auch nicht unbedingt auf Anforderung zurückgesandt werden. Sie ist einzig dem Versender zur Abholung bereit zu halten. Eine bestimmte Frist dafür gibt's nicht. Ins eigene Eigentum geht sie erst mit Ablauf der gesetzlchen Verjährung (aktuelles Jahr plus drei volle Folgejahre, hier also 1.1.2023) über. Bei Inbetriebnahme oder Weiterverkauf steht dem Versender prinzipiell Schadenersatz zu. Man sollte sich also überlegen, ob man den versehentlich zugesandten Bugatti Veyron tatsächlich fährt oder verkauft. Bei 'nem Handy ist das finanzielle Wagnis ja überschau- und nötigenfalls tragbar. <-;<Falls der Versender ein kleiner Krauter ist, wäre eine Meldung/Rücksendung natürlich absolut angebracht.Heute das Quantum an Angst- und Bangemachen noch nicht erfüllt gehabt?Der obige Vergleich kommt um so viele Ecken daher, daß bislang wohl noch niemand auch nur auf die Idee einer Verbindungsmöglichkeit gekommen war. Einem Kassierer wird das Wechselgeld anvertraut und er ist im Umgang mit Geld, Kasse, Zahlungsvorgängen und Kunden ausgebildet. Natürlich muss die Kasse am Schichtende bis auf für sowohl den Laden, aber eben auch für den Kassierer selbst unerhebliche Kleinstbeträge stimmen. Sonst könnte man als Kassierer ja pro Zeitraum einfach die Geldmenge X risikofrei und vollkommen liquide entnehmen.Demgegenüber hat ein Versandmitarbeiter mit Geld, Rechnungen und Zahlungsvorgängen nichts zu tun. Ganz abgesehen davon, daß lagerseitig nicht nachvollziehbar sein wird, wann wer warum aus dem Nachbarfach ein Handy statt eine Maus entnommen hat, wird er auch im Fall des Falles keineswegs für jeden Fehler zur Kasse gebeten. Fehler passieren nunmal - überall und jedem. Falls seine zurechenbare Fehlerquote zu hoch werden sollte, wird man ihm halt was Anderes übertragen oder bei Gelegenheit kündigen. Die Fehlerquote gehört in jedem Großunternehmen zum Tagesgeschäft und wird einkalkuliert.Angst- und Bangemachen gildet nich! d-:=



Informiere dich mal bevor du hier so einen Mist verzapfst. Selbstverständlich ist das nachvollziehbar - und das ist auch gut so. Wenn mein Kollege im Lager arbeitet, ich ihm die Order-Nr. gebe kann er doch sonst reinpacken was immer er möchte.

Nun zu deiner blindlings dahingestellten Aussage, dass es nicht nachvollziehbar wäre. Bist du mal in einem Lager gewesen und hast es dir angeguckt? Dort wird jeder Meter den du zurücklegst getrackt, und Regal 34 liegt nicht direkt neben Regal 2749.

Ach übrigens: Fehler passieren genau so bei deinem Rewe Markt um die Ecke oder bei der gelben Möwe. Einfach mal 5 Sekunden googlen, damit auch die die Verknüpfungen siehst.

Eine Fehlerquote wird heutzutage nicht einkalkuliert, sondern stetig versucht diese Fehler erst gar nicht zu produzieren. Der Technik heutzutage sei dank.

Eine Sache noch: es hat nichts mit Angst und Bange machen zu tun. Sondern mit Moral und Anstand. Vielleicht musst du da mal die logischen Zusammenhänge suchen.
Hat schon jemand gefragt was für ein Handy es geworden ist?
Stivikivi11.09.2019 19:14

Hat schon jemand gefragt was für ein Handy es geworden ist?


Nein, und Angaben will ich auch keine machen. Die Community ist (teilweise) böse, vielleicht auch neidisch und "verpfeift" mich am Ende noch. Noch ist ja alles offen und im Fluss.
headhunter7411.09.2019 16:54

Du hast den Erhalt der Sendung quittiert? Dem Lieferschein ist zu …Du hast den Erhalt der Sendung quittiert? Dem Lieferschein ist zu entnehmen, dass in dem Paket die Maus hätte sein müssen, aber Du hast die Maus nicht erhalten? Wenn du betrügen möchtest, dann bestellst du die Maus nochmal und behältst das Handy. Fällt dem Verkäufer auf, dass er dir fälschlicherweise das Handy mit der ersten Bestellung geliefert hat und du hast ihn nicht kontaktiert, hast du ein Problem (natürlich vorausgesetzt, das er es nachweisen kann). Was für ein Handy ist es? Wie teuer ist es laut Shopseite? Meine persönliche Meinung: Wenn ich an der Kasse im Supermarkt z. B. 10, 20 Cent oder mehr zu viel zurück bekomme (kommt oft genug vor), gebe ich es immer zurück, weil bei der Kassiererin die Kasse abends nicht stimmt. Die Leute in der Schlange gucken dann zwar "dämlich", jedoch habe ich ein reines Gewissen. Kontaktiere den Verkäufer, schildere es dem Verkäufer, Rückversand geht zu Lasten des Verkäufers. Du hast dann zwar kein Handy, jedoch ein reines Gewissen.


Quittiert habe ich die Lieferung. Ein Lieferschein lag nicht bei, die Rechnung habe ich nur online bekommen und hatte vorab gezahlt. Es stand "Maus" auf dem Paket.
headhunter7411.09.2019 16:39

Hier sollten deine Fragen beantwortet …Hier sollten deine Fragen beantwortet werden:https://www.express.de/news/politik-und-wirtschaft/recht/rechtsfrage-im-paket-steckt-mehr-drin-als-bestellt---darf-ich-das-einfach-behalten--29602930


Danke, das geht in die Richtung "Man muss es dem Verkäufer melden", in dem Fall bei zu viel gesendeter Ware. (Die helle Seite der Macht jubelt erst einmal).
Bearbeitet von: "Nostra" 11. Sep
Nostra11.09.2019 19:17

Nein, und Angaben will ich auch keine machen. Die Community ist …Nein, und Angaben will ich auch keine machen. Die Community ist (teilweise) böse, vielleicht auch neidisch und "verpfeift" mich am Ende noch. Noch ist ja alles offen und im Fluss.


Was für ein Unterschied macht es, wenn Du nun schreibst, dass es ein iPhone oder S10 oder whatever ist? Bei 800€ ist die Auswahl ja nicht mehr so groß.
teviol11.09.2019 19:28

Was für ein Unterschied macht es, wenn Du nun schreibst, dass es ein …Was für ein Unterschied macht es, wenn Du nun schreibst, dass es ein iPhone oder S10 oder whatever ist? Bei 800€ ist die Auswahl ja nicht mehr so groß.


Eigentlich keinen, aber jeder hat ja so seine Prinzipien.
Wahnsinn. Wie viel Moralapostel hier unterwegs sind. Dann hoffe ich doch, dass ihr niemals Preisfehler oder Gutscheine, die nicht in eurem Konto hinterlegt sind, nutzt.
mx5freund11.09.2019 19:43

Wahnsinn. Wie viel Moralapostel hier unterwegs sind. Dann hoffe ich doch, …Wahnsinn. Wie viel Moralapostel hier unterwegs sind. Dann hoffe ich doch, dass ihr niemals Preisfehler oder Gutscheine, die nicht in eurem Konto hinterlegt sind, nutzt.


Das ist doch dann wieder was "ganz anderes". Und es ist ja immer ein himmelweiter Unterschied, ob man selbst oder jemand anders derjenige ist, der vom Vorteil profitiert, nicht wahr.
DA_HP11.09.2019 15:53

Wie, das soll meine Unterschrift sein? Kann mich nicht erinnern, das Paket …Wie, das soll meine Unterschrift sein? Kann mich nicht erinnern, das Paket angenommen zu haben..


Ist halt ne Lüge. Vor Gericht wäre das Meineid.
Solche Produkte gehen in deinen Besitz über, solange an dich persönlich adressiert.
mx5freund11.09.2019 16:12

Cool. Freu dich und behalte es. Würde ich auch machen. Falls Fragen …Cool. Freu dich und behalte es. Würde ich auch machen. Falls Fragen kommen, kannst immer noch sagen, ungeöffnet weiter verschenkt, da die „Maus“ für einen Freund war.




Ist halt auch ne Lüge. Vor Gericht ist das Meineid.
mx5freund11.09.2019 16:32

Habe schon oft genug Pakete weiter gegeben ohne zu öffnen. Wenn da außen a …Habe schon oft genug Pakete weiter gegeben ohne zu öffnen. Wenn da außen auch noch Maus draufstand, bist doch auf der sicheren Seite. Es zwingt dich doch niemand Pakete zu kontrollieren. Würde mir da mal gar keine Gedanken machen. Zukünftig werde ich jetzt aber Pakete kontrollieren


Aber er hat es nunmal geöffnet. Lügen ist doch keine Bagatelle.
22881655-rTUOl.jpg
JudgeFudge11.09.2019 15:12

Hängt m. E. von der Erziehung ab, die man genossen hat. Ich selbst würde m …Hängt m. E. von der Erziehung ab, die man genossen hat. Ich selbst würde mir diese Frage gar nicht erst stellen.


Alte aber stehts aktuelle Beleidigung, wenn jemand sich Betrugsberatung jeglicher Art sucht:

...zu dumm zu bescheißen
Weitere anwaltliche Aufklärung gibt es hier: kanzlei-franz.com/rat…he/

Ich habe als Käufer das Recht, den eigentlich bestellten Gegenstand zu verlangen und der Verkäufer hat das Recht, seinen versehentlich falsch gelieferten zurückzuverlangen. So weit, so klar. Fehlen nur noch Angaben zu den Pflichten. ^^
Bearbeitet von: "Nostra" 11. Sep
JudgeFudge11.09.2019 15:12

Hängt m. E. von der Erziehung ab, die man genossen hat. Ich selbst würde m …Hängt m. E. von der Erziehung ab, die man genossen hat. Ich selbst würde mir diese Frage gar nicht erst stellen.

Huldigt dem güldenen Ritter auf dem weißen Roß. Er reitet durch eine Welt aus Scheiße und alles gleitet an seiner Teflonrüstung ab.
hazzelnut11.09.2019 15:14

Du kannst machen was du willst, allerdings meine! ich zu wissen, dass der …Du kannst machen was du willst, allerdings meine! ich zu wissen, dass der falsch gelieferte Artikel bis zu 3 Jahre in einwandfreiem Zustand zurückgefordert werden kann.


3 Jahre ab Beginn des nächsten Jahres um genau zu sein. Ab dann ist der Anspruch auf Rückgabe verjährt.
Rein rechtlich kann der Versender zwar noch danach die Rückgabe fordern, allerdings wird sich der/die RichterIn höchstwahrscheinlich auf die Verjährung berufen um den Fall schnell abzuschließen.
Lass dich nicht unterkriegen.
Freu dich, die anderen sind nur neidisch
Kannst du mir den Shop Namen und die Artikelnummer bitte geben, will auch so ne „Maus“
Handy zurückschicken, hab noch nie Leute verstanden die sich einen Keulen auf Kosten anderer.. stell dir mal vor du bestellst n Handy und kriegst stattdessen ne Maus, versetz dich in die Lage des anderen , Empathie. Klar ich finds auch interessant und lustig und würde kurz and behalten denken aber es sollte doch Glas klar sein dass mans zurück schickt(confused)
mx5freund11.09.2019 19:43

Wahnsinn. Wie viel Moralapostel hier unterwegs sind. Dann hoffe ich doch, …Wahnsinn. Wie viel Moralapostel hier unterwegs sind. Dann hoffe ich doch, dass ihr niemals Preisfehler oder Gutscheine, die nicht in eurem Konto hinterlegt sind, nutzt.



Es war schon immer eine Eigenart des Menschengeschlechts, zwei Garnituren Moral auf Lager zu halten – die verborgene wahre und die öffentlich vertretene künstliche.

Mark Twain
mx5freund11.09.2019 21:48

Lass dich nicht unterkriegen. Freu dich, die anderen sind nur …Lass dich nicht unterkriegen. Freu dich, die anderen sind nur neidischKannst du mir den Shop Namen und die Artikelnummer bitte geben, will auch so ne „Maus“


Das würde wohl nicht nochmal funktionieren. ;-) Die werden nicht so komplett blöd sein, dass sie das systematisch falsch packen. Also keine Sorge, du verpasst nichts. ^^ Es ist auch kein kleiner Laden; bisher waren meine Bestellungen alle korrekt. Außerdem hätte ich gerade keinen Bock drauf, dass hier jemand dem Shop einen dezenten Hinweis gibt und alle "Mäuse" gecheckt werden, die in den letzten Tagen rausgegangen sind oder so...
Bearbeitet von: "Nostra" 11. Sep
N4611.09.2019 22:15

Es war schon immer eine Eigenart des Menschengeschlechts, zwei Garnituren …Es war schon immer eine Eigenart des Menschengeschlechts, zwei Garnituren Moral auf Lager zu halten – die verborgene wahre und die öffentlich vertretene künstliche.Mark Twain


Fürwahr. Eure Worte zeugen von großer Weisheit.
ABC5611.09.2019 18:01

Interessant wird es nur im Falle einer Diebstahlsanzeige und einem Verkauf …Interessant wird es nur im Falle einer Diebstahlsanzeige und einem Verkauf des Handys. Das könnte spaßig werden. Wie hoch die Chance ist, steht auf einem anderen Blatt...


Sollten so viel Quatsch gelesen
Nostra11.09.2019 22:19

Das würde wohl nicht nochmal funktionieren. ;-) Die werden nicht so …Das würde wohl nicht nochmal funktionieren. ;-) Die werden nicht so komplett blöd sein, dass sie das systematisch falsch packen. Also keine Sorge, du verpasst nichts. ^^ Es ist auch kein kleiner Laden; bisher waren meine Bestellungen alle korrekt. Außerdem hätte ich gerade keinen Bock drauf, dass hier jemand dem Shop einen dezenten Hinweis gibt und alle "Mäuse" gecheckt werden, die in den letzten Tagen rausgegangen sind oder so...



Nicht das hier einer auf die Idee kommt alle namhaften Elektronik Händler anzuschreiben und diesen Thread hier zu verlinken.
lolnickname11.09.2019 20:24

Huldigt dem güldenen Ritter auf dem weißen Roß. Er reitet durch eine Welt a …Huldigt dem güldenen Ritter auf dem weißen Roß. Er reitet durch eine Welt aus Scheiße und alles gleitet an seiner Teflonrüstung ab.


Jetzt denk mal scharf nach, warum wir in einer "Welt aus Scheiße" leben...
Timmm311.09.2019 23:09

Sollten so viel Quatsch gelesen


Was ist daran Quatsch? Hast du den Inhalt überhaupt verstanden? Ich sage nicht, dass das strafbar ist. Ich sage nur, dass sowas echt Ärger in Form von Rennereri und Erklärungen machen kann...
Noch mal bestellen und vielleicht kommt noch ein Handy

Und ich würde erst mal abwarten ob sich der Händler meldet.
Was hier die meisten reden von wegen den Händler kontaktieren.... kann ich mir schwer vorstellen wie viele das wirklich machen
Und dann muss das ja auch alles erst mal nachgewiesen werden was ja auch sehr schwer ist. Aber halte uns doch einfach mal auf dem laufenden.
ABC5611.09.2019 23:39

Was ist daran Quatsch? Hast du den Inhalt überhaupt verstanden? Ich sage …Was ist daran Quatsch? Hast du den Inhalt überhaupt verstanden? Ich sage nicht, dass das strafbar ist. Ich sage nur, dass sowas echt Ärger in Form von Rennereri und Erklärungen machen kann...


Strafrechtlich relevant ist das einfach nicht. N zivilrechtlichen Anspruch kann bestimmt durchsetzbar sein, aber solange es ein big Player ist, interessiert das niemand. Moralisch fragwürdig ist das halt bei kleineren Unternehmen...
Timmm311.09.2019 23:48

Strafrechtlich relevant ist das einfach nicht. N zivilrechtlichen Anspruch …Strafrechtlich relevant ist das einfach nicht. N zivilrechtlichen Anspruch kann bestimmt durchsetzbar sein, aber solange es ein big Player ist, interessiert das niemand. Moralisch fragwürdig ist das halt bei kleineren Unternehmen...


Jetzt nochmal: was war an meiner Aussage „Quatsch“ - ohne eine falsche Interpretation meiner Aussage deinerseits?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen