[DHL] Käufer verweigert Annahme, da Paket leer ist

Hallo Community.
Eine Freundin von mir hat ein DHL-Paket mit einer DSLR-Kamera verschickt (Privatverkauf).
Der Käufer hat die Annahme verweigert, da das Paket offensichtlich leer war.
Auf seinen Fotos ist zu sehen, dass das Paket mit anderem Klebeband neu zugeklebt wurde.

Habt ihr Tipps oder Erfahrungen wie man nun am besten vorgeht?

Den Schaden DHL melden ist klar.
Auch direkt Anzeige bei der Polizei erstatten?

Könnte DHL nachprüfen, wo sich das Gewicht des Paketes verändert hat?

Danke schon mal

69 Kommentare

Er hat also die Annahme verweigert und der Zusteller hat ihn vorher noch Fotos vom Paket machen lassen?
oO

Warum nicht? Hätte ich

Ich auch gemacht und den Zusteller darauf hin gewiesen

Etwas ungewöhnlich ist das aber schon. Wenn von außen nicht erkennbar war, dass sich nicht im Paket befand musste er es ja erstmal annehmen um das festzustellen.

besho_

Etwas ungewöhnlich ist das aber schon. Wenn von außen nicht erkennbar war, dass sich nicht im Paket befand musste er es ja erstmal annehmen um das festzustellen.


Aufm Dorf bei meinen Eltern wird mir das Paket in die Hand gedrückt, ich stelle es bei Seite und dann bittet die Dame um die Unterschrift, da würde ich schon merken, dass es ungewöhnlich leicht ist.

besho_

Er hat also die Annahme verweigert und der Zusteller hat ihn vorher noch Fotos vom Paket machen lassen? oO


Ungewöhnlich bei Dir und deinem Zusteller. Die Welt ist nicht überall wie bei Dir.

besho_

Etwas ungewöhnlich ist das aber schon. Wenn von außen nicht erkennbar war, dass sich nicht im Paket befand musste er es ja erstmal annehmen um das festzustellen.



Das ist sogar in der city so! Also durchaus feststellbar.

Da das Paket vom Käufer aber nicht geöffnet wurde würde ich erstmal warten bis es zurück kommt und schauen was drin ist.

Edit: Besser vielleicht in der Filiale abholen und unter Zeugen annehmen und öffnen.

Man darf das Paket vor der Annahme auf Schäden überprüfen. Das ist ganz und gar nicht ungewöhnlich nur weil Du es nicht machst. Auch die Fotos sind nicht ungewöhnlich (Handy/Smartphone).

Auf jeden Fall mal den Paketschein vom abgegeben angucken, ich meine, dass dort erkennbar wäre welches Gewicht das Paket bei der Abgabe hatte.

Bei der Retoure aber aufpassen, dass das Paket nicht irgendwo beim Nachbarn abgegeben wird sondern am besten direkt in der Post abgeholt werden kann, das macht die Argumentation dann einfacher.

Anhand der Quittung kann man doch das Gewicht des Pakets feststellen. Damit hätte sich das Thema erledigt.

Verfasser

besho_

Edit: Besser vielleicht in der Filiale abholen und unter Zeugen annehmen und öffnen.


Uelpsenstruelps

Bei der Retoure aber aufpassen, dass das Paket nicht irgendwo beim Nachbarn abgegeben wird sondern am besten direkt in der Post abgeholt werden kann, das macht die Argumentation dann einfacher.


Klingt gut, danke

Auf dem Einlieferungsbeleg steht 2,5kg

Berichte mal wie das weiter verlaift, klingt ganz lustig und spannend:D

JulsG

Anhand der Quittung kann man doch das Gewicht des Pakets feststellen. Damit hätte sich das Thema erledigt.


Den Postboten will ich sehen, der wartet bis du die Waage rausgeholt hast und das nachgewogen hast.

JulsG

Anhand der Quittung kann man doch das Gewicht des Pakets feststellen. Damit hätte sich das Thema erledigt.


Geht speziell um hier den Fall.
Genau dafür sind ja die Belege gedacht.

Bei den Belegen die hiesige Postfilialen ausstellen steht kein Gewicht drauf (vorher online frankiert natürlich). Aber gut, da hier wohl 2.5kg draufstehen würde ich da direkt mal die Post anhauen - müssen die ja rausfinden können, bei welcher Ein-/Ausrollung das Ding leichter wurde.
Richtig verklebt war es aber? Nicht, dass der Inhalt versehentlich irgendwo rausfiel und dann nachverpackt wurde - ohne das Produkt.

besho_

Da das Paket vom Käufer aber nicht geöffnet wurde würde ich erstmal warten bis es zurück kommt und schauen was drin ist. Edit: Besser vielleicht in der Filiale abholen und unter Zeugen annehmen und öffnen.



teil 1 ganz klares ja
teil 2 (bold) ganz klares nein

anzeige bei der Polizei erstatten und dann doch am besten gleich als Beweisstück so abgeben

Hier verkauft?

Verfasser

bladerunner

Richtig verklebt war es aber?


Es war gut verklebt.
axelchen01

teil 1 ganz klares ja teil 2 (bold) ganz klares nein anzeige bei der Polizei erstatten und dann doch am besten gleich als Beweisstück so abgeben


Okay danke

Das ist ja auch wieder eine irre Geschichte. Ich drück Dir die Daumen, sowas verrücktes hab ich noch nie gehört.

besho_

Da das Paket vom Käufer aber nicht geöffnet wurde würde ich erstmal warten bis es zurück kommt und schauen was drin ist. Edit: Besser vielleicht in der Filiale abholen und unter Zeugen annehmen und öffnen.



Und das bringt genau was?
Du willst also mit einem zugeklebten Paket zur Polizei gehen und sagen schaut mal rein, ich glaube da ist nicht das im Paket was eigentlicht darin sein müsste?
Und woher will die Polizei wissen, dass du nicht ein leeres Paket zugeklebt hast?

Deine Freundin muss gegenüber DHL nachweisen, wie schwer das Paket beim Absenden war.
Wenn dies einen Unterschied zum erhaltenen Paket darstellt, muss DHL für den Verlust haften.

Hier gibt es noch ausführlichere Infos:
frag-einen-anwalt.de/DHL…tml

besho_

Da das Paket vom Käufer aber nicht geöffnet wurde würde ich erstmal warten bis es zurück kommt und schauen was drin ist. Edit: Besser vielleicht in der Filiale abholen und unter Zeugen annehmen und öffnen.



lol
natürlich gehst du zur Polizei und schildert den genau den Sachverhalt, wie bei einer anzeige üblich ist.
nenn mir doch einen grund, warum man dieses paket öffnen sollte, wenn es angeblich von einer dritten person so manipuliert wurde, dass der Inhalt entfernt wurde und es wieder zugeklebt wurde. das entbehrt jeder Logik. das sollen die schön bei der beiweisaufnahme / Führung machen


wenn du es jetzt nämlich öffnest und selbst nachschaust, gibt es nämlich erst eine weitere Möglichkeit, dass du es wirklich einfach heraus genommen hast und wieder zugeklebt.
natürlich bleibt das Szenario, dass du das so zur post gegeben hast und es nicht erst auf dem transportweg passiert ist, davon unberührt, aber das geht es eben heraus zu finden über die post oder sonst wie.



aber hey. du kannst das natürlich handhaben wie du willst und solche mutmaßlich manipulierten Pakete dann bei dir zu hause öffnen, damit du Gewissheit hat...



ich würde sogar soweit gehen und es tunlichst vermeiden das Klebeband mit meinen Händen/fingern zu berühren.
bei einem solchen fall und dem Streitwert werden natürlich keine Fingerabdrücke oder sonstigen forensischen beweise genommen und man hätte beim manipulieren selbst auch auch Handschuhe tragen können, aber eine Vorteil ist es alle mal, wenn die eigenen fingerabdrücke nicht drauf sind.

außerdem ist das ganze keinerlei aufwand, da man eh zur Polizei muss. also warum irgendeinen scheiß machen und nicht auf nummer sicher gehen?

axelchen01

...



Wenn dann müsstest du direkt einen Polizisten mit in die Postfiliale nehmen und vor seinen Augen das Paket annehmen. Mit dem verschlossenen Paket welches bei dir zuhause ist zur Polizei zu fahren bringt überhaupt nichts.

Ich stell mir das gerade mal etwas anders vor.

Ich nehme zu Hause ein Paket, stopfe ein bisschen Papier rein, klebe es zu, schneide es wieder auf und klebe es mit anderem Paketband erneut zu.
Dann gehe ich zur Polizei öffne es vor deren Augen und sage: "Sehen Sie, ich bin bestohlen worden." X)

Falscher Ansatz!
Wie in meinem Kommentar oben beschrieben, muss man darstellen können, dass das Paket beim Verpacken und Versenden ein höheres Gewicht hatte, als bei der Ankunft.
Nur das zählt.
Ob man das durch Belege oder Zeugenaussagen macht, ist egal.
Dann liegt der schwarze Peter bei DHL und sie können sich Gedanken machen, ob der Bote oder der Empfänger oder sonst wer die Kamera haben.

Verfasser

Es geht hier nicht um Mord

Ich bin für jeden Hinweis und Einwand dankbar.

Ich denke, dass in der Filiale das jetzige Gewicht schriftlich festgehalten wird und mit dem Beleg kann man dann zur Polizei.

freak1

Hier verkauft?


Nee

axelchen01

...



dann halt in der Filiale liegen lassen und das der Polizei mitteilen.
dann können die sich das selbst abholen oder einem sagen, was man damit machen soll

ich bin jetzt eher davon ausgegangen, dass es bei der Rücksendung an den Absender direkt zu diesem geht und nicht in eine Post Filiale


doneone

Deine Freundin muss gegenüber DHL nachweisen, wie schwer das Paket beim Absenden war. Wenn dies einen Unterschied zum erhaltenen Paket darstellt, muss DHL für den Verlust haften. Hier gibt es noch ausführlichere Infos: http://www.frag-einen-anwalt.de/DHL-Paket-kommt-ohne-Inhalt-beim-Kaeufer-an---f200322.html


Genau das. Die Polizei hat damit erstmal wenig zu tun, bzw. das ist dann Sache von DHL. Den Nachweis über die 2,5kg hat sie ja.

axelchen01

...



Doch in Verbindung mit den Beweisbildern des Empfängers (Klebeband - Farbe/Postiton etc.) ist schon ein guter Beweis, dass es sich um da selbe Paket handelt (ink. Rücksendelabel etc.)

PreiseC

Doch in Verbindung mit den Beweisbildern des Empfängers (Klebeband - Farbe/Postiton etc.) ist schon ein guter Beweis, dass es sich um da selbe Paket handelt (ink. Rücksendelabel etc.)



Das ist doch kein guter Beweis.
Davon abgesehen glaube ich nicht, dass der Empfänger das Paket lückenlos von allen Seiten fotografiert hat.

doneone

Deine Freundin muss gegenüber DHL nachweisen, wie schwer das Paket beim Absenden war. Wenn dies einen Unterschied zum erhaltenen Paket darstellt, muss DHL für den Verlust haften. Hier gibt es noch ausführlichere Infos: http://www.frag-einen-anwalt.de/DHL-Paket-kommt-ohne-Inhalt-beim-Kaeufer-an---f200322.html



wenn das alles aber so stimmt, dann wurde wirklich manipuliert und jemand hat einen betrug begangen.
damit hat die Polizei natürlich etwas zu tun.
natürlich nicht damit, wie oder von wem der geschädigte seinen schaden erstattet bekommt.

aber mit dem betrug hat sie etwas zu tun. also würde ich auf jeden fall zur Polizei und das ganze zur anzeige bringen

doneone

Deine Freundin muss gegenüber DHL nachweisen, wie schwer das Paket beim Absenden war. Wenn dies einen Unterschied zum erhaltenen Paket darstellt, muss DHL für den Verlust haften. Hier gibt es noch ausführlichere Infos: http://www.frag-einen-anwalt.de/DHL-Paket-kommt-ohne-Inhalt-beim-Kaeufer-an---f200322.html


deshalb mein Zusatz "bzw. das ist dann Sache von DHL".
Das Paket wurde ordnungsgemäß aufgegeben und irgendwo auf dem Weg hatte jemand lange Finger (ob jetzt irgendwo im Verteilerzentrum, Bote selber, wo auch immer) und hat das Paket um seinen Inhalt erleichtert und neu zugeklebt. Empfänger bekommt ein leeres Paket, wundert sich zurecht, dass das mit dem Gewicht eines Fotoapparates nicht passen kann und verweigert die Annahme. Jetzt liegt es an DHL, das zu klären und rechtliche oder ermittlungstechnische Schritte einzugehen.

PreiseC

Doch in Verbindung mit den Beweisbildern des Empfängers (Klebeband - Farbe/Postiton etc.) ist schon ein guter Beweis, dass es sich um da selbe Paket handelt (ink. Rücksendelabel etc.)



Natürlich ist das ein Beweis und wird in einem solchen Fall sicherlich auch so gewertet werden, wenn das Paket eindeutig zu erkennen ist und keine Manipulation feststellbar ist. Wichtig wäre aber wirklich, das er ALLE SEITEN exakt dokumentiert hat (Empfänger) und es sich in exakt diesem Zustand befindet.

Das ganze könnte man ggf. noch mit den eigenen Bildern von der Abholung (bzw. Lieferung an der Haustüre ggf. mit Zeugen) kompletieren. Damit ist die Kette letztlich dann lückenlos.

Da es hier nicht um eine Kapitalverbrechen geht wird das idR wohl ausreichend sein um einen Anspruch gegenüber dem Transportdienstleister (vorausgesetzt es ist klar, dass das Paket bei Einlieferung ein gewisses Gewicht hatte und nun nicht mehr iVm. der Eidesstaatlichen Versicherung des Empfängers + ggf. als Zeuge den verantwortlichen Zustellers/Boten) durchzusetzen bzw. das Verschulden zu belegen.

Wird wohl auch im Interessse des Versandunternehmens sein, wissen zu wollen WER bei denen "lange Finger" macht bzw. wo die Schwachstelle im Unternehmen sitzt...

Hi Leute, macht Euch nicht heiss. Die Versicherung von DHL übernimmmt das. Aber, ich könnte mir vorstellen, dass die Kamera teurer als 500 EUR war. Also eingebüst.

drego

Hi Leute, macht Euch nicht heiss. Die Versicherung von DHL übernimmmt das. Aber, ich könnte mir vorstellen, dass die Kamera teurer als 500 EUR war. Also eingebüst.



That's it. Das mit dem Wert wird spannend.
Insbesondere, wenn DHL dem Käufer nur 500 € erstattet, dieser aber 790 € (Beispiel) gezahlt hat.

Dann hat der Versender sein Paket falsch versichert und ist selbst blöd.

doneone

Dann hat der Versender sein Paket falsch versichert und ist selbst blöd.



Nicht im Bereich des Privatverkaufs. Dort trägt der Käufer das Risiko, nicht der Versender.

EDIT: Noch so eine Idee, nur mal laut gedacht: Hat der Käufer den DHL-Boten als Zeugen angegeben. Denn wenn mich nicht alles täuscht, dann kann man ein Paket (gegen Unterschrift versteht sich) entgegennehmen, sich den Inhalt ansehen (und rausnehmen), dann zur Postfiliale gehen und sagen "Ich verweigere die Annahme nachträglich" und dann geht das wieder retour.
Also mal in die Sendungsverfolgung schauen, ob dem so war oder der Käufer tatsächlich das Paket gar nicht erst in seinen (unbeobachteten) Verfügungsraum bringen konnte.

Verfasser

Schnapperfuchs

Insbesondere, wenn DHL dem Käufer nur 500 € erstattet, dieser aber 790 € (Beispiel) gezahlt hat.


Der Kaufpreis lag knapp über 500€.
Ich hätte auch nicht mit 2500€ (+3,50€ zum Porto) versichert, da ich nicht mit dem Verlust rechne

"Ich verweigere die Annahme nachträglich"


Soweit ich mal gelesen habe geht das nicht?!

"Ich verweigere die Annahme nachträglich"


Habe ich selbst schon gemacht, als ein Paket beim Nachbarn abgegeben wurde.

In meinen Augen müsste DHL dir hierbei den ganzen schaden bezahlen da DHL quasi dir etwas geklaut hat. DHL hat die Haftung für das Paket und wenn einer der Mitarbeiter das klaut (was hier erstmal die Annahme ist) hast du einen Diebstahl zu melden und kannst bei der Polizei einen schuldigen angeben (DHL).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Nintendo Switch bei Beelara2254
    2. Hollandfahrrad mit Gangschaltung aufrüsten56
    3. Wo kann ich meine Focus Magazine verkaufen?2122
    4. mydealz präsentiert: PENTA TV91115

    Weitere Diskussionen