DHL Paket Rücksendung: Paket unbekannt seit Tagen



DHL-Paket vor 2 Tagen in Filiale abgegeben, immer noch nicht
in Sendungsverfolgung zu sehen







Hab ein kleines Problem. Habe am letzten Dienstag Abend eine
Rücksendung mittels DHL gemacht. Widerrufen hab ich bereits am 28.10. bin aber
seitdem nicht dazu gekommen, mich um die Rücksendung zu kümmern. Laut AGB
genügt eine rechtzeitige Rücksendung innerhalb von 2 Wochen. Frist läuft also
am Freitag ab. Frankierung hab ich Online gemacht und dann den Aufkleber aufs
Paket geklebt und bin zu einer richtigen Postfiliale mit Postmitarbeitern. Einlieferungsbeleg
gibt es ja nicht. So weit ich das auch mitbekommen hab, hat der Mitarbeiter
auch nichts abgescannt, sondern das Paket bloß nach hinten zu anderen gelegt.
War abgelenkt, weil er mich gefragt hat, ob was wertvolles drin sei, weil ich
so viel Paketband benutzt habe. Deshalb bin ich mir in diesem Punkt nicht
sicher.







Mein Problem nun: DHL ist meine Sendungsnummer unbekannt.
Selbst wenn das Paket am Dienstag nicht mehr mitgenommen worden ist, spätestens
gestern hätte das ja passieren müssen und vom Verteilerzentrum letzte Nacht
erfasst werden. Ist aber nicht so.







Was soll ich tun? Wenn ich bis Freitag keinen Nachweis hab,
dass ich das Paket fristgerecht zurückgesendet habe, dann wird Alternate die
Rücknahme wohl verweigern, oder? Geht um eine 190€ teure Grafikkarte. Zur
Filiale gehen bringt ja wahrscheinlich auch nicht viel, weil die 1. sich nicht
mehr an die 1 min Begegnung erinnern werden und 2. wohl sagen werden, dass sie
keine Ahnung haben, warum das Paket nicht erfasst worden ist.







Danke für eure Hilfe im Voraus.

Beliebteste Kommentare

Das hört sich echt so an, als ob du das erste Mal mit DHL verschickt.
Lerne mal bitte den Unterschied zwischen DHL Paket und Päckchen.

Du hast ein günstiges DHL Päckchen gewählt, bei dem es weder eine Versicherung noch eine Sendungsverfolgung gibt. Die Sendungsnummer ist nur für DHL interne Zwecke im Falle eines Päckchens.

Und was den Post-Mitarbeiter angeht, der hat vorbildlich reagiert. Seine Frage "ist was wertvolles drin?" zielte darauf ab, dass er dir dann empfohlen hätte, ein versichertes Paket und kein Päckchen zu wählen! Wie hier aber einige wieder gleich "suspekt" schreien. Widerlich!

Einlieferungsbeleg gibt es immer.


und inwiefern sollen wir dir helfen können?
Die Nummer von DHL wirst du schon alleine finden und/oder den Weg in deine Filiale kennst du ja.
Wünsche aber toi toi

190€ Warenwert als Päckchen zu versenden ist nicht unbedingt schlau

40 Kommentare

Sorry für die komische Formatierung, Text ist aus Word rauskopiert und mydealz löscht die Absätze irgendwie nicht.

Einlieferungsbeleg
gibt es ja nicht


--> wenn es eingescannt wird, kommt immer ein Beleg aus, wo die Nummer draufsteht.

Du hast den Schein selber bezahlt auf e-Filiale?

Bearbeitet von: "appleandy3" 10. November

"DHL ist meine Sendungsnummer unbekannt."


dh, du hast eine Sendungsnummer bekommen, die aber unbekannt ist?

Einlieferungsbeleg gibt es immer.


und inwiefern sollen wir dir helfen können?
Die Nummer von DHL wirst du schon alleine finden und/oder den Weg in deine Filiale kennst du ja.
Wünsche aber toi toi

War abgelenkt, weil er mich gefragt hat, ob was wertvolles drin sei, weil ich
so viel Paketband benutzt habe.




-> sehr suspekt. Ps, was war es und wieviel Wert hatte es?

beneschuetzvor 35 m

War abgelenkt, weil er mich gefragt hat, ob was wertvolles drin sei, weil ichso viel Paketband benutzt habe.-> sehr suspekt. Ps, was war es und wieviel Wert hatte es?


Wie immer sofort an Betrug gedacht wird... Warum für ggf. ein paar hundert Euro den Job auf's Spiel setzen...?!

Einlieferungsbeleg gibt es bei versichertem Versand IMMER! Darauf steht dann auch deine Sendungsnummer. Aber wie schon erwähnt, Mydealz ist keine Post-/DHL-Filiale und daher wie in 90% der Fragen auf Diverses der falsche Ansprechpartner.
Bearbeitet von: "maxl1231" 10. November

Ist das jetzt hier die DHL ?

Auch online frankierte Pakete werden eingescannt. Erst dann sind die Pakete erfasst und weiter verfolgbar. Wenn der Das ohne Scannen bei sich in den Ausgang geworfen hat, dann ist da was schief gelaufen. Du kannst jedenfalls nix verfolgen weil das Paket ja nicht gescannt wurde und deshalb dem System auch nicht bekannt ist...
DHL anrufen. HIER kann dir keiner helfen.
Bearbeitet von: "MaleSmurf" 10. November

Kohle abschreiben, wenn es nicht gescannt wurde, kann die Sendungsnummer die Du von der Online Frankierung hast
auch nicht gefunden werden. Wenn die das einfach so auf einen Stapel legen ohne Scannung und dann noch fragen,
ob was wertvolles drin war, ist das schon suspekt. Aber ohne die Scannung hast Du keine Handhabe gegenüber DHL,
ich würde mal zumindestens zur Filiale gehen und schauen ob der MA der Dich bedient hat da ist und ihn nochmal fragen.

"Einlieferungsbeleg gibt es ja nicht."


Verschickst du das erste mal ein Paket?
Einen Einlieferungsbeleg gibt es immer!

Er hat es in der efiliale bestimmmt als Päckchen gekauft. Die Sendungsnummer da wird auch nicht gescannt. Bei DHL Paket ist online die Nummer als elektronisch übermittelt bekannt

"Frankierung hab ich Online gemacht"
"DHL ist meine Sendungsnummer unbekannt"

Wenn online gekauft, dann ist die Nummer im System drin.
Online-Frankierung noch Mal ausdrücken, zur Post gehen und Zettel mitnehmen.

Wenn du Päckchen gekauft hast, dann kannst du natürlich nichts nachverfolgen. Das Päckchen kann aber schon beim Empfänger sein.
Bearbeitet von: "boerse" 10. November

Knight168vor 5 m

Er hat es in der efiliale bestimmmt als Päckchen gekauft. Die Sendungsnummer da wird auch nicht gescannt. Bei DHL Paket ist online die Nummer als elektronisch übermittelt bekannt




Geiz ist halt dann nicht immer geil.

@Lemi1818 als was hast du denn versendet? Paket oder Päckchen?
Bearbeitet von: "noname951" 10. November

Knight168vor 7 m

Er hat es in der efiliale bestimmmt als Päckchen gekauft. Die Sendungsnummer da wird auch nicht gescannt. Bei DHL Paket ist online die Nummer als elektronisch übermittelt bekannt


Päckchen sind nicht versichert, daher bekommt man nichts. Aber er schreibt, er hat eine Nummer. Und man bekommt immer einen Ausdruck - der dient als Einlieferungsquittung und im Zweifelsfall auch als Beleg, möchte man Ansprüche geltend machen.

Wenn es wirklich nicht eingescannt wurde: Pech gehabt!

Du hast zwar DHL einen Auftrag erteilt und es existiert eine Sendungsnummer, aber durch die fehlende Einscannung und den fehlenden dazugehörigen Beleg zeigt die Sendungsnummer lediglich an, dass deine Daten an DHL übermittelt wurden und man seitdem auf die Abgabe des Paketes wartet...

Status: Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.

Knight168vor 12 m

Er hat es in der efiliale bestimmmt als Päckchen gekauft. Die Sendungsnummer da wird auch nicht gescannt. Bei DHL Paket ist online die Nummer als elektronisch übermittelt bekannt



Wer ne 190 Euro Graka auf eigene Rechnung als Päckchen schickt obwohl bei Alternate die Rücksendung umsonst per Paket vonstatten geht hat seine 190€ teure Lektion verdient.
Bearbeitet von: "katasen" 10. November

maxl1231vor 6 m

Päckchen sind nicht versichert, daher bekommt man nichts. Aber er schreibt, er hat eine Nummer. Und man bekommt immer einen Ausdruck - der dient als Einlieferungsquittung und im Zweifelsfall auch als Beleg, möchte man Ansprüche geltend machen.



Er schreibt, er hat eine Nummer. Die gibt es online aber auch bei Päckchen. Aber hat Alternate nicht kostenlose DHL Retoure?

Das Päckchen könnte ja auch schon eingegangen sein.

Nee, Alternate bei Ebay. Rücksendung auf eigene Kosten.

Auf DHL Online Frankierung hab ich das Päckchen gezahlt. Dann bekommt man ja eine pdf-Datei zum Ausdrucken. Auf dem Abschnitt, der auf's Päckchen geklebt wird, steht eine Sendungsnummer drauf.

Bild

Damit bin ich zur Post und hab's abgegeben. Postler hat gemeint, bei Online-Frankierung gäbe es keinen Einlieferungsbeleg in der Filiale. Und hat das Paket nach hinten gestellt.

Natürlich hab ich ihm nicht gesagt, was drin ist. So blöd bin ich auch nicht. Meine Antwort: "Nö, will bloß nicht, dass es aufgeht beim Transport."


Das mit der Versicherung wusste ich nicht. Normalerweise bei Amazon oder Cyberport und Kollegen trägt Rücksendung der Verkäufer. Diesmal der Käufer. Dann werde ich heut abend mal dort vorbei gehen. Macht mir ja nicht so viel Hoffnung

Bearbeitet von: "Lemi1818" 10. November

190€ Warenwert als Päckchen zu versenden ist nicht unbedingt schlau

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Selber Craft Beer brauen mit Minibrew35
    2. jemand hier mit Bild + Abo?78
    3. [Simyo/Blau.de] Anrechnung von Startguthaben bei abgehender Rufnummernporti…11
    4. Krokojagd 201663124

    Weitere Diskussionen