DHL Wunschort - Annahme verweigern

19
eingestellt am 18. Mär
Hat schon mal jemand in der DHL App bei einer Sendung über "Wunschpaket Empfangen - Ablageort Wählen" unter Sonstiges "Annahme verweigert" eingetragen und hat das geklappt?

Habe gestern eine Bestellung storniert, die aber heute dennoch versendet wurde. der Verkäufer meinte, ich soll die Annahme verweigern und das wäre denke ich die beste "schnellste" Option. Da ich in der Woche unterwegs bin und das Paket sonst evtl. bei meinem Nachbarn oder in einer Postfiliale abgegeben wird.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Carbyne18.03.2019 14:15

Mich würde interessieren, was passiert wenn der Nachbar das Paket annimmt, …Mich würde interessieren, was passiert wenn der Nachbar das Paket annimmt, aber man selbst dann die Annahme vom Nachbarn verweigert. Ist man dann "fein" raus aus der Geschichte? Klar der Nachbar wird sich zweimal überlegen nochmal was von einem anzunehmen.Aber hat jemand sowas schon gemacht?


Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.
jetzteinandererNick18.03.2019 14:17

Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.


Man kann nachträglich die Annahme in der Postfiliale verweigern.
19 Kommentare
Mich würde interessieren, was passiert wenn der Nachbar das Paket annimmt, aber man selbst dann die Annahme vom Nachbarn verweigert. Ist man dann "fein" raus aus der Geschichte? Klar der Nachbar wird sich zweimal überlegen nochmal was von einem anzunehmen.

Aber hat jemand sowas schon gemacht?
Carbyne18.03.2019 14:15

Mich würde interessieren, was passiert wenn der Nachbar das Paket annimmt, …Mich würde interessieren, was passiert wenn der Nachbar das Paket annimmt, aber man selbst dann die Annahme vom Nachbarn verweigert. Ist man dann "fein" raus aus der Geschichte? Klar der Nachbar wird sich zweimal überlegen nochmal was von einem anzunehmen.Aber hat jemand sowas schon gemacht?


Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.
Lass es an die Postfiliale schicken. Nach 7 Werktagen schicken die es dann für dich zurück.
jetzteinandererNick18.03.2019 14:17

Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.


Man kann nachträglich die Annahme in der Postfiliale verweigern.
jetzteinandererNick18.03.2019 14:17

Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.



Aber nicht als zugestellt beim Empfänger oder? Sondern der Nachbar haftet nun und ist in der Pflicht dieses bis zur Abholung vom Empfänger aufzubewaren bzw. selbst abzuliefern.
dschamboumping18.03.2019 14:21

Man kann nachträglich die Annahme in der Postfiliale verweigern.


Du meinst wenn es beim Nachbarn zugestellt wurde? Dann nur am selben Tag. Wenn es direkt zur Filiale geliefert wird, weiß ich nicht, ob man da dann noch später die Annahme verweigern kann. Zu Not müsste ich dann wirklich die 7 Tage abwarten.

Um das zu umgehen, wollte ich das halt mit dem Wunschort probieren und den Hinweis auf Verweigerung der Annahme.
Carbyne18.03.2019 14:22

Aber nicht als zugestellt beim Empfänger oder? Sondern der Nachbar haftet …Aber nicht als zugestellt beim Empfänger oder? Sondern der Nachbar haftet nun und ist in der Pflicht dieses bis zur Abholung vom Empfänger aufzubewaren bzw. selbst abzuliefern.


Es gilt beim Nachbarn leider als zugestellt. Eine Annahme Verweigerung ist in dem Fall nur aus Kulanz in der Postfiliale möglich, wenn du noch am selben Tag mit dem Paket dort erscheinst.
index18.03.2019 14:29

Es gilt beim Nachbarn leider als zugestellt. Eine Annahme Verweigerung ist …Es gilt beim Nachbarn leider als zugestellt. Eine Annahme Verweigerung ist in dem Fall nur aus Kulanz in der Postfiliale möglich, wenn du noch am selben Tag mit dem Paket dort erscheinst.


Also das würde mich sehr wundern. Woher stammt diese Aussage?

Ein Paket gilt ja auch erst dann als zugestellt, wenn der Empfänger selbst es in Händen hält und auch erst dann beginnen z. B. die 14 Tage Widerrufsfrist.. der einzig logische Schluss wäre also, dass man Pakete dann natürlich auch noch ablehnen kann. Aber nicht immer ist alles logisch.

Aber die ergo schreibt leider z. B. tatsächlich:
Paketannahme verweigern, obwohl der Nachbar bereits angenommen hat? Hat ein Nachbar für Sie ein Paket angenommen, gilt das Paket als zugestellt. Der eigentliche Empfänger kann nun nicht mehr so einfach die Paketannahme verweigern. Es gibt jedoch die Möglichkeit, umgehend mit dem Paket in die nächste Post-Filiale zu gehen. Selbstverständlich kann auch Ihr Nachbar die Paketannahme verweigern.
(Quelle: ergo-impulse.de/rec…se/ )

Auch das lässt aber noch Deutungsspielraum zu. Auch wenn du erst nach einer Woche das Paket abholst, und dann aber sofort damit in die nächste Filiale, hast du dies ja "umgehend" getan..

Ähnliches Thema hatten wir hier auch schon paar Mal.. z. B. hier:
mydealz.de/dis…655
Bearbeitet von: "muhkuhmd" 18. Mär
Wieso nicht einfach mal bei DHL anrufen und am Telefon die Annahme verweigern?

Wenn es auf der Webseite oder in der App dafür einen Button gäbe, wäre die Retourenquote mancher Personen wahrscheinlich noch deutlich höher.
Generell klappt es per Wunschort auch, wenn du die Annahmeverweigerung dortdrin erklärst.
Hängt aber vom Boten ab, ob er Deutsch kann... Alternativ kannst du das Paket auch nachträglich in der Filiale auf Annahme Verweigern setzen, wenn es bei Nachbarn oder am Wunschort oder in der Packstation zugestellt wurde.
jetzteinandererNickvor 3 h, 14 m

Vom Nachbarn angenommen gilt als zugestellt.


nein, und Postfiliale rechtlich auch nicht.
Bearbeitet von: "Eisthomas" 18. Mär
Ich habe mit dem DHL Kundensupport telefoniert. Die können telefonisch keine Annahme Verweigerung entgegennehmen. Daher habe ich jetzt bei Ablageort - Sonstiges eingetragen "Annahme verweigert. Bitte nicht zustellen. Zum Absender zurück" ... mal schauen ob es funktioniert. Alternativ hoffe ich, es wird zur Postfiliale weitergeleitet, sodass ich dort die Annahme verweigern kann oder notfalls die 7 Tage abwarte.
Bearbeitet von: "index" 18. Mär
muhkuhmdvor 4 h, 42 m

Also das würde mich sehr wundern. Woher stammt diese Aussage?Ein Paket …Also das würde mich sehr wundern. Woher stammt diese Aussage?Ein Paket gilt ja auch erst dann als zugestellt, wenn der Empfänger selbst es in Händen hält


Die Aussage stammt aus dem "www" ... zudem musst du mal die Sendeverfolgung beobachten. Sobald dein Paket bei einem Nachbarn oder in einem Paketshop abgegeben wurde, weil man dich nicht angetroffen hat, steht dort "erfolgreich zugestellt" und der Empfänger dazu.

Tobiasvor 2 h, 9 m

Wieso nicht einfach mal bei DHL anrufen und am Telefon die Annahme …Wieso nicht einfach mal bei DHL anrufen und am Telefon die Annahme verweigern?Wenn es auf der Webseite oder in der App dafür einen Button gäbe, wäre die Retourenquote mancher Personen wahrscheinlich noch deutlich höher.


Habe ich angerufen. die können das telefonisch nicht machen. Hier geht es ja nicht um Retour, sondern um eine Annahme Verweigerung vorab. Sowas würde DHL zugute kommen, da sie sich so unnötige Transporte und Kosten ersparen könnten.
Bearbeitet von: "index" 18. Mär
indexvor 20 m

Ich habe mit dem DHL Kundensupport telefoniert. Die können telefonisch …Ich habe mit dem DHL Kundensupport telefoniert. Die können telefonisch keine Annahme Verweigerung entgegennehmen. Daher habe ich jetzt bei Ablageort - Sonstiges eingetragen "Annahme verweigert. Bitte nicht zustellen. Zum Absender zurück" ... mal schauen ob es funktioniert. Alternativ hoffe ich, es wird zur Postfiliale weitergeleitet, sodass ich dort die Annahme verweigern kann oder notfalls die 7 Tage abwarte.



Sollte funktionieren, habe ich auch schon mal so gemacht.
index18.03.2019 19:14

Ich habe mit dem DHL Kundensupport telefoniert. Die können telefonisch …Ich habe mit dem DHL Kundensupport telefoniert. Die können telefonisch keine Annahme Verweigerung entgegennehmen. Daher habe ich jetzt bei Ablageort - Sonstiges eingetragen "Annahme verweigert. Bitte nicht zustellen. Zum Absender zurück" ... mal schauen ob es funktioniert. Alternativ hoffe ich, es wird zur Postfiliale weitergeleitet, sodass ich dort die Annahme verweigern kann oder notfalls die 7 Tage abwarte.


In der Theorie bearbeitet dies ja ein Mensch, ergo müsste er das Paket zurück routen.
Die Scheiss Variante ist einen Zettel an den Briefkasten, aber da leidet der Zusteller
markus-maximusvor 3 m

In der Theorie bearbeitet dies ja ein Mensch, ergo müsste er das Paket …In der Theorie bearbeitet dies ja ein Mensch, ergo müsste er das Paket zurück routen. Die Scheiss Variante ist einen Zettel an den Briefkasten, aber da leidet der Zusteller


Deswegen. Die Fahrer haben schon so genug zu tun und Stress. Da muss man sie nicht noch Pakete ausliefern lassen, die eh Retour gehen
Wo ist denn das Problem? Bei mir in seltenen Fällen praktiziert:
1. Zettel an die Tür (Annahme der Sendung XYZ verweigern)
2. Zustellung zur Filiale, dann einfach nicht abholen -> Zurück zum Absender

Edit; letzten Kommentar zu spät gelesen. Dann eher Variante 2
Bearbeitet von: "casual-carsten" 19. Mär
Kurzes Feedback. Also ich habe ja in der Sendeverfolgung Ablageort unter Sonstiges. "Annahme verweigert. Bitte nicht zustellen. Zurück zum Absender" eingetragen.

Jedenfalls ging mein Paket wohl zwar in die Auslieferung, jedoch steht in der Sendeverfolgung "Annahme verweigert".

Also wer auch mal so ein Fall hat, kann das auch so probieren. Vorausgesetzt, der Auslieferungsfahrer spielt mit. Meiner hats gemacht.

21146745.jpg
Bearbeitet von: "index" 20. Mär
Mache ich jetzt auch so, meine Storno von Sonntag wurde heute 12:20 bearbeitet, 12:05 ging das Paket raus... Was soll man da machen, da sind sie selbst schuld.
Habe auch Mal eine Bestellung von nbb an der Tür verweigert...nächsten Tag wurde es dann beim Nachbarn abgegeben.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen