DHL Zahlungsproblem und Inkasso wegen ausstehender Zahlung

eingestellt am 8. Dez 2021
Vor mehr als 1 Monat habe Ich eine Versandmarke Online auf der Dhl-Website gekauft. Ich benutze immer Paypal. "Ich habe in meinem Leben noch nie Lastschrift als Zahlungsmittel verwendet und werde es niemals verwenden, wenn es KK oder PP als Option gibt".

Ich kann mich nicht erinnern, welche ich gewählt habe, PP oder KK, aber nie Lastschrift. Ich habe eine E-Mail mit angehängter Rechnung mit dem Status "bereits bezahlt" erhalten.

Alles gut. Verpackung wurde erfolgreich versendet. 1 Monat später erhalte ich eine E-Mail von Universum Inkasso GmbH dass ich 22 Euro überweisen muss wegen einer offenen Zahlung an DHL. In der E-Mail keine Angaben, keine Bestellnummer, keine Rechnungsnummer. (einfach "do it".)

Ich öffne die E-Mail, die ich zuvor von DHL erhalten habe und in der beigefügten Pdf-Rechnung steht "Die Bezahlung über Lastschrift"(Hinweis: mit kleineren Buchstaben) wtf? Ich überprüfe mein Bankkonto, es gab keine Überweisung an DHL.

Ich bin mir sicher, dass diese D** Firma ein technisches Problem hatte und wegen ihrer Buggy-IT von PP/KK auf Lastschrift umgestellt wurde.

Keine E-Mail, kein Post, keine Erinnerung, nix seit 1 Monat und ich dachte dass, es bereits bezahlt wurde. Es ist auch nicht meine erste Bestellung auf der DHL-Website. Ich habe frühere Bestellungen überprüft und alle auch mit Paypal.

Hat jemand ähnliche Probleme mit Dhl gehabt?

Ich habe etwas ähnliches bei Google gefunden
123recht.de/for…tml

Also lesson learnt; Für den Fall einfach immer die Dinge mit Dhl überprüfen. Ihre Systeme sind wie ihre Lieferung.
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per Post kommen denke ich.

Hört sich nach Scamming an finde ich.

Scan mal deinen Rechner nach Viren wenn du die Anhänge geöffnet hast.
Bearbeitet von: "Dave1981" 8. Dez
Avatar
Schick denen doch einfach den Beleg das du mit PayPal/KK bezahlt hast. Fertig. Was möchtest du jetzt wissen? Ich habe solche Probleme noch nie mit DHL gehabt, weder privat noch beruflich. Ruf an, klär das, sollte ne Sache von 10 Minuten sein.
Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 8. Dez
Avatar
Und ich frage mich immer, welche Leute das sind, die auf diese Forderungen auch noch eingehen, Anhänge öffnen etc.... voilà: ehemalige DHL-Mitarbeiter
Avatar
Dave198108.12.2021 05:26

Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per …Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per Post kommen denke ich.Hört sich nach Scamming an finde ich.Scan mal deinen Rechner nach Viren wenn du die Anhänge geöffnet hast.


Er hat für DHL gearbeitet und Berührungspunkte mit der IT gehabt, da wird man doch wohl Scam von echten Mails unterscheiden können
Bearbeitet von: "noname951" 8. Dez
35 Kommentare
  1. Avatar
    Schick denen doch einfach den Beleg das du mit PayPal/KK bezahlt hast. Fertig. Was möchtest du jetzt wissen? Ich habe solche Probleme noch nie mit DHL gehabt, weder privat noch beruflich. Ruf an, klär das, sollte ne Sache von 10 Minuten sein.
    Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 8. Dez
  2. Avatar
    Autor*in
    _Foxhunter_08.12.2021 03:34

    Schick denen doch einfach den Beleg das du mit PayPal/KK bezahlt hast. …Schick denen doch einfach den Beleg das du mit PayPal/KK bezahlt hast. Fertig. Was möchtest du jetzt wissen? Ich habe solche Probleme noch nie mit DHL gehabt, weder privat noch beruflich. Ruf an, klär das, sollte ne Sache von 10 Minuten sein.


    anscheinend habe ich den Betrag nicht bezahlt. Ich habe keine Informationen dazu bei PayPal, kk oder in meinem Bankkonto. aber ich habe eine rechnung von dhl, die mit lastschrift bezahlt wurde.
    Lastschrift ist auch nicht "auf Rechnung". Ich muss nicht selbst Geld überweisen. Ich gebe mein Bankkonto und sie nehmen das Geld. und ohne die Verifizierung ist ein Kauf nicht möglich. Ich bin mir nicht sicher, wie all dies möglich ist, kann nur durch einen Fehler in ihrem System erklärt werden
  3. Avatar
    Immer ärgerlich sowas.... Kleinscheiss macht auch ne Menge
  4. Avatar
    Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per Post kommen denke ich.

    Hört sich nach Scamming an finde ich.

    Scan mal deinen Rechner nach Viren wenn du die Anhänge geöffnet hast.
    Bearbeitet von: "Dave1981" 8. Dez
  5. Avatar
    Vor allem direkt Inkasso?

    Keine Mahnung?

    Was sagt DHL dazu?
  6. Avatar
    Klingt eher nach Scam.
  7. Avatar
    Dave198108.12.2021 05:26

    Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per …Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per Post kommen denke ich.Hört sich nach Scamming an finde ich.Scan mal deinen Rechner nach Viren wenn du die Anhänge geöffnet hast.


    Er hat für DHL gearbeitet und Berührungspunkte mit der IT gehabt, da wird man doch wohl Scam von echten Mails unterscheiden können
    Bearbeitet von: "noname951" 8. Dez
  8. Avatar
    Du hast also keinen Zahlbeleg in Deiner KK oder PP Abrechnung? Dann wurde es wohl auch nicht bezahlt. Inkassogebühren würde ich allerdings nicht bezahlen- vor allem wenn nie eine Mahnung kam.
    Das DHL eine etwas eigenwilliges IT System hat ist ja nun bekannt. Ich habe vor ein paar Monaten jede über eBay bezogene Versandmarke ungefragt erstattet bekommen.
  9. Avatar
    Möglichkeit 1: Du hast per Lastschrift bezahlt, aber falsche Kontodaten eingegeben (wegen IBAN-Prüfung eher unwahrscheinlich).
    Möglichkeit 2: Jemand anders hat auf deinen Namen ein Paket verschickt.
    Möglichkeit 3: Es ist wirklich Scam und die Mahnung hat nix mit deinem Paket zu tun (prüfen ob die Bankdaten des Inkassos echt sind!).
    Möglichkeit 4: Du erzählst Blödsinn, es gab eine Rücklastschrift und jetzt heulst du. Eine Mahnung muss auch nicht mehr erfolgen, da du sofort in Zahlungsverzug geraten bist.
  10. Avatar
    Tomtom6908.12.2021 08:23

    Möglichkeit 1: Du hast per Lastschrift bezahlt, aber falsche Kontodaten …Möglichkeit 1: Du hast per Lastschrift bezahlt, aber falsche Kontodaten eingegeben (wegen IBAN-Prüfung eher unwahrscheinlich).Möglichkeit 2: Jemand anders hat auf deinen Namen ein Paket verschickt.Möglichkeit 3: Es ist wirklich Scam und die Mahnung hat nix mit deinem Paket zu tun (prüfen ob die Bankdaten des Inkassos echt sind!).Möglichkeit 4: Du erzählst Blödsinn, es gab eine Rücklastschrift und jetzt heulst du. Eine Mahnung muss auch nicht mehr erfolgen, da du sofort in Zahlungsverzug geraten bist.


    Oder 5.: DHL hat einen Fehler gemacht?
  11. Avatar
    Einfach anrufen.... Kostet am wenigsten Zeit, aber(!) man muss mit Menschen sprechen. Ist heute für manch einen einen ein unüberwindbares Hindernis.

    Ich hatte mal einen offenen Posten, der mir im Nutzerkonto online angezeigt wurde. Konnt eich mir nicht erklären, also Hörer in die Hand und 5min später war der Posten gelöscht. Fertig.
  12. Avatar
    Mail mit PDF-Anhang und "Hinweis: mit kleineren Buchstaben", Leute das war einfach Spam/Scam/Phishing...
  13. Avatar
    Und ich frage mich immer, welche Leute das sind, die auf diese Forderungen auch noch eingehen, Anhänge öffnen etc.... voilà: ehemalige DHL-Mitarbeiter
  14. Avatar
    Dave198108.12.2021 05:26

    Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per …Bist du dir sicher , dass die Mails echt sind? Inkasso Würde doch eher per Post kommen denke ich.Hört sich nach Scamming an finde ich.Scan mal deinen Rechner nach Viren wenn du die Anhänge geöffnet hast.


    Bei diesen "Massen-Inkasso"-Anbietern ist das gar nicht mal unüblich, dass die Kommunikation (zusätzlich zu irgendwann eintreffenden Briefen) per Mail erfolgt. Viel verwunderlicher ist, dass keine Mahnung von DHL kam bzw. keine Abbuchung, sondern es direkt an Inkasso ging.

    Da du nie Lastschrift nutzt: War bei DHL denn deine aktuelle Bankverbindung korrekt hinterlegt überhaupt? Sonst wäre auch klar, warum du nichts auf deinem Konto siehst.
  15. Avatar
    @emiliyano bitte um Aufklärung.

    Wer ist der Absender?
  16. Avatar
    > In der E-Mail keine Angaben, keine Bestellnummer, keine Rechnungsnummer.


    Lieber Kunde,

    Sie Schulden noch Geld wegen DHL. Bitte überweisen sie das an mich, indem sie paysafe cards kaufen und mir den code schicken.

    Danke.



    So in etwa?
  17. Avatar
    Hahah 1a Betrug Spam Mail

    Universum Inkasse ist eine BETRÜGERFIRMA und kein seriöses Inkassebüro.
    DHL würde niemals mit so etwas zusammenarbeiten.

    Es ist einfach 1a ein Betrug.
    Dachte nicht das echt noch jemand auf so etwas reinfällt ^^
    Bearbeitet von: "lolzi" 8. Dez
  18. Avatar
    Jetzt muss emiliyano die Story umstricken damit der Reinfall mit der Spam Mail nicht weiter auffällt und irgendwas erfinden um doch die DHL schlechtreden zu können

    Wie dem auch sei, auch eine Zahlung über PP müsste doch im Zahlungsverlauf einzusehen sein und Lastschrift bedeutet auch, das die DHL das Geld selbst abbucht und man nix überweisen braucht.

    Vor allem bei der Inkassomail steht ja wie der TE sagt nix, keine Bestellnummer, keine Rechnung, haha, spätestens da muss es doch klingeln.

    #Internetführerschein
    Bearbeitet von: "Christopher.Belmont" 8. Dez
  19. Avatar
    und damit hat @Christopher.Belmont alles gesagt und der Beitrag kann weg.
  20. Avatar
    emiliyano08.12.2021 04:37

    anscheinend habe ich den Betrag nicht bezahlt. Ich habe keine …anscheinend habe ich den Betrag nicht bezahlt. Ich habe keine Informationen dazu bei PayPal, kk oder in meinem Bankkonto. aber ich habe eine rechnung von dhl, die mit lastschrift bezahlt wurde.Lastschrift ist auch nicht "auf Rechnung". Ich muss nicht selbst Geld überweisen. Ich gebe mein Bankkonto und sie nehmen das Geld. und ohne die Verifizierung ist ein Kauf nicht möglich. Ich bin mir nicht sicher, wie all dies möglich ist, kann nur durch einen Fehler in ihrem System erklärt werden


    Also du hast keinen Beleg, sprich nichts bezahlt, und wunderst dich über Rechnungen und Mahnungen? Dein Ernst? Oder bist du als IT-versierter Mensch etwa auf Scam reingefallen? Ich meine wer direkt so abledert der muss ja Profi sein, und wird sich von Scam-Mails doch wohl nicht täuschen lassen. War die angebliche Rechnung/Mahnung eigentlich in einem Zip-Archiv verpackt?
    Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 8. Dez
  21. Avatar
    So wie der Dealersteller es beschreibt, kann es nur Scam sein.

    @emiliyano Ich hoffe du hast da nicht auch noch auf die Links geklickt oder dann sogar noch Daten eingegeben?
  22. Avatar
    Autor*in
    noname95108.12.2021 07:49

    Er hat für DHL gearbeitet und Berührungspunkte mit der IT gehabt, da wird m …Er hat für DHL gearbeitet und Berührungspunkte mit der IT gehabt, da wird man doch wohl Scam von echten Mails unterscheiden können


    Natürlich kann ich unterscheiden . Die E-Mail-Domain des Absenders habe ich bereits verifiziert, es handelt sich um eine echte Domain, die der Universum Inkasso GmbH gehört. Mit der Firma kenne ich mich nicht aus, wenn es sich um eine seriöse Firma handelt, aber ihre Website sieht seriös aus und ist eingetragene Gmbh. Sie haben auch das Datum meines Kaufs, wenn sie Dhl nicht gehackt haben, woher wissen sie es? mit dem genauen preis?

    TonyTonyChopper08.12.2021 12:19

    So wie der Dealersteller es beschreibt, kann es nur Scam sein.@emiliyano …So wie der Dealersteller es beschreibt, kann es nur Scam sein.@emiliyano Ich hoffe du hast da nicht auch noch auf die Links geklickt oder dann sogar noch Daten eingegeben?



    Nein, ich habe auf keinen Link in der E-Mail geklickt, aber ich habe geantwortet, indem ich auch 2 verschiedene E-Mail-Adressen derselben Firma hinzugefügt habe. Die E-Mail-Domain des Unternehmens ist absolut nicht gefälscht. Es ist nicht wie "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben 1000 Euro Gutschein von Amazon gewonnen" mit der E-Mail-Domain amazon1.de so was in der Art nicht.
    Bearbeitet von: "emiliyano" 8. Dez
  23. Avatar
    Autor*in
    _Foxhunter_08.12.2021 11:33

    Also du hast keinen Beleg, sprich nichts bezahlt, und wunderst dich über …Also du hast keinen Beleg, sprich nichts bezahlt, und wunderst dich über Rechnungen und Mahnungen? Dein Ernst? Oder bist du als IT-versierter Mensch etwa auf Scam reingefallen? Ich meine wer direkt so abledert der muss ja Profi sein, und wird sich von Scam-Mails doch wohl nicht täuschen lassen. War die angebliche Rechnung/Mahnung eigentlich in einem Zip-Archiv verpackt?


    Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe. Ich habe eine Rechnung mit der Aufschrift "bereits bezahlt"(siehe die SS unten), aber mit einer falschen Zahlungsart als ich gewählt habe. Zum Zeitpunkt der Zahlung habe ich nicht erkannt, dass es als "Lastschrift" geschrieben wurde. Ich habe gesehen, dass ich einen QR-Code erhalten habe und die Zahlung abgeschlossen war. Ich habe mich um nichts mehr gekümmert. Aber heute habe ich meine PP-Historie und mein Bankkonto überprüft, ich kann keine Transaktion sehen.

    Mach dir keine Sorge. Ich bin auf Garnichts reingefallen. Ich habe die Domäne verifiziert und es ist wirklich die Domäne des Unternehmens. es sieht nicht nach einem Betrüger aus. Es gibt Rg. Nummer stimmt aber nicht mit meiner überein. Ich habe auf die E-Mail geantwortet, indem ich nur nach weiteren Details gefragt habe. Ich werde nichts bezahlen, bevor ich eine Klärung erhalte und diese mit DHL abkläre.

    34421703-oH6iR.jpg
  24. Avatar
    emiliyano08.12.2021 12:59

    Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe. Ich habe eine Rechnung mit …Du hast nicht verstanden, was ich gesagt habe. Ich habe eine Rechnung mit der Aufschrift "bereits bezahlt"(siehe die SS unten), aber mit einer falschen Zahlungsart als ich gewählt habe. Zum Zeitpunkt der Zahlung habe ich nicht erkannt, dass es als "Lastschrift" geschrieben wurde. Ich habe gesehen, dass ich einen QR-Code erhalten habe und die Zahlung abgeschlossen war. Ich habe mich um nichts mehr gekümmert. Aber heute habe ich meine PP-Historie und mein Bankkonto überprüft, ich kann keine Transaktion sehen.Mach dir keine Sorge. Ich bin auf Garnichts reingefallen. Ich habe die Domäne verifiziert und es ist wirklich die Domäne des Unternehmens. es sieht nicht nach einem Betrüger aus. Es gibt Rg. Nummer stimmt aber nicht mit meiner überein. Ich habe auf die E-Mail geantwortet, indem ich nur nach weiteren Details gefragt habe. Ich werde nichts bezahlen, bevor ich eine Klärung erhalte und diese mit DHL abkläre. [Bild]


    Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer Zahlung, und wunderst dich, dass jetzt Forderungen dir Gegenüber offen sind. Ist das korrekt, ja?
    Also du hast eine Leistung in Anspruch genommen, offensichtlich nicht bezahlt (sonst würde dir irgendwas vorliegen), und jetzt findest du es von deren IT scheiße, dass sie sagt der Kunde hat nicht gezahlt, macht mal was fertig? Du bist mir ja einer...

    Und warum alles über Mail? Ruf doch einfach an, ist doch direkt geklärt. Ich habe so das Gefühl, dass Sprachnachrichten über WhatsApp und abgebrochene Sätze dort schreiben noch drin ist, aber eine direkte Kommunikation die Leute überfordert. Du hast jetzt hier schon mehr Zeit vergeudet, als wenn du einfach den direkten Weg gewählt hättest. Und der ist nicht per Mail.

    PS:
    Absenderdomains lassen sich in zwei Minuten fälschen, SPF und DKIM in Verbindung mit der Absender-IP sind aussagefähiger als ein einfaches in die Kopfzeile gucken und die Domain aufzurufen.
    Bearbeitet von: "_Foxhunter_" 8. Dez
  25. Avatar
    Autor*in
    Christopher.Belmont08.12.2021 10:07

    Jetzt muss emiliyano die Story umstricken damit der Reinfall mit der Spam …Jetzt muss emiliyano die Story umstricken damit der Reinfall mit der Spam Mail nicht weiter auffällt und irgendwas erfinden um doch die DHL schlechtreden zu können Wie dem auch sei, auch eine Zahlung über PP müsste doch im Zahlungsverlauf einzusehen sein und Lastschrift bedeutet auch, das die DHL das Geld selbst abbucht und man nix überweisen braucht. Vor allem bei der Inkassomail steht ja wie der TE sagt nix, keine Bestellnummer, keine Rechnung, haha, spätestens da muss es doch klingeln. #Internetführerschein


    Bro, glaub mir in IT Firmen passieren solche Bugs man kann gar nicht glauben wie dumm die Entwickler sind.
    Ok, step by step;
    1- Ich bin nicht dumm, auf einen Link zu klicken oder eine Zip zu öffnen, bevor ich eine Domain verifiziere, und hier ist es eine echte E-Mail-Domain der registrierten Gmbh. Es scheint also kein Spam oder Betrug zu sein.
    2- Das ist das Geheimnis.Wie war der Prozess erfolgreich, ohne dass das Geld genommen wurde? Ich kann nur einen blöden technischen Fehler erklären. Wenn ich die Zahlung mit KK oder PP versucht habe und die fehlgeschlagen ist und der Entwicklercode die Zahlungsmethode als Standard als Lastschrift festgelegt hat. Diese Dinge passieren. Ich habe an vielen Shopping-Websites gearbeitet und es gab lächerliche Bugs.
  26. Avatar
    Um es mal kurz zu fassen: die Inkasso Forderung ist berechtigt. Dafür sprechen viele Punkte:

    1. Kauftag stimmt und Betrag
    2. Universum Inkasso ist ein Teil von Heidelpay und Heidelpay übernimmt die Zahlungen und Risikomanagement von DHL
    3. Korrekter Ansprechpartner ist daher weder die Bank noch DHL, sondern der Zahlungsdienstleister Heidelpay bzw Universum Inkasso. (die Konstellation ist wie Klarna. Wenn du ein iPad mit Klarna zahlst, dann ist der Händler raus aus der Story, weil Klarna an den Händler zahlt und Klarna von dir das Geld holt. Und wenn es nicht klappt, schickt Klarna Mahnungen raus.)

    Mein Tipp: 22€ zahlen und danach klären. Sonst summiert sich das. Alternativ: wenn du nachweisen kannst, dass die 4,99€ abgebucht wurden, bist du sicher. Außerdem frag mal bei Universum Inkasso nach, welche IBAN als Lastschrift angegeben wurde. Vielleicht hilft es allen, wenn du deine Paypal Abbuchung von 4,99€ als Screenshot postest
    Bearbeitet von: "Badwek" 8. Dez
  27. Avatar
    Autor*in
    _Foxhunter_08.12.2021 13:07

    Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer …Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer Zahlung, und wunderst dich, dass jetzt Forderungen dir Gegenüber offen sind. Ist das korrekt, ja?Also du hast eine Leistung in Anspruch genommen, offensichtlich nicht bezahlt (sonst würde dir irgendwas vorliegen), und jetzt findest du es von deren IT scheiße, dass sie sagt der Kunde hat nicht gezahlt, macht mal was fertig? Du bist mir ja einer...PS:Absenderdomains lassen sich in zwei Minuten fälschen, SPF und DKIM in Verbindung mit der Absender-IP sind aussagefähiger als ein einfaches in die Kopfzeile gucken und die Domain aufzurufen.



    Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer Zahlung, und wunderst dich, dass jetzt Forderungen dir Gegenüber offen sind. Ist das korrekt, ja? Richtig Aber ich habe eine Bestätigung als Email von DHL, dass es bereits bezahlt wurde. Wer überprüft sein Konto für 4,99 Euro, ob die Zahlung wirklich erfolgreich war, wenn eine Rechnung mit "erfolgreiche Zahlung" bekommt?
    Es sieht für mich nicht wie eine betrügerische E-Mail aus, aber ich habe nichts unternommen. ich habe nur geantwortet, indem ich um weitere Erläuterungen mit der tatsächlichen Rechnungsnummer gebeten habe
  28. Avatar
    Irgendeine Kontoverbindung muss dann doch aber bei der DHL hinterlegt sein, um via Lastschrift zahlen zu können....

    Stelle ich mir die Frage, welche das ist, wenn der TE nie per LS zahlt, sofern KK oder PP möglich ist.
  29. Avatar
    emiliyano08.12.2021 13:22

    Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer …Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer Zahlung, und wunderst dich, dass jetzt Forderungen dir Gegenüber offen sind. Ist das korrekt, ja? Richtig Aber ich habe eine Bestätigung als Email von DHL, dass es bereits bezahlt wurde. Wer überprüft sein Konto für 4,99 Euro, ob die Zahlung wirklich erfolgreich war, wenn eine Rechnung mit "erfolgreiche Zahlung" bekommt? Es sieht für mich nicht wie eine betrügerische E-Mail aus, aber ich habe nichts unternommen. ich habe nur geantwortet, indem ich um weitere Erläuterungen mit der tatsächlichen Rechnungsnummer gebeten habe


    Ich überprüfe das. Und wenn du es bezahlt hast, dann hast du bei PayPal eine Chronik, und auch für deine KK kannst du dir entsprechende Kontoauszüge ansehen. Du windest dich einfach hier uns die Wahrheit zu sagen, also werde doch mal konkret, und erkläre uns, warum es dir unmöglich zu sein scheint, einen Zahlungsbeleg zu finden. Wo genau ist dein Problem? Erzähl mal...
  30. Avatar
    Noch etwas: zahl die Hauptforderung, aber nicht die Inkassogebühren, denn hier liegt ein klassischer Fall von Inkassoüberfall vor. Ja, das heißt so tatsächlich. Das ist, wenn Inkasso eingeschaltet wird ohne vorherige Mahnung vom Gläubiger. In dem Fall darfst du die Inkassogebühren abwenden.
  31. Avatar
    emiliyano08.12.2021 13:22

    Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer …Also du hast etwas gekaut, angeblich, nirgendwo irgendeinen Beleg einer Zahlung, und wunderst dich, dass jetzt Forderungen dir Gegenüber offen sind. Ist das korrekt, ja? Richtig Aber ich habe eine Bestätigung als Email von DHL, dass es bereits bezahlt wurde. Wer überprüft sein Konto für 4,99 Euro, ob die Zahlung wirklich erfolgreich war, wenn eine Rechnung mit "erfolgreiche Zahlung" bekommt? Es sieht für mich nicht wie eine betrügerische E-Mail aus, aber ich habe nichts unternommen. ich habe nur geantwortet, indem ich um weitere Erläuterungen mit der tatsächlichen Rechnungsnummer gebeten habe


    .... wenn aber die Lastschrift aufgrund von mangelnder Deckung geplatzt ist, bestehen durchaus Forderungen durch DHL, die (meine) ich auxh nicht angemahnt werden müssen.
  32. Avatar
    Autor*in
    Badwek08.12.2021 13:13

    Um es mal kurz zu fassen: die Inkasso Forderung ist berechtigt. Dafür …Um es mal kurz zu fassen: die Inkasso Forderung ist berechtigt. Dafür sprechen viele Punkte:1. Kauftag stimmt und Betrag2. Universum Inkasso ist ein Teil von Heidelpay und Heidelpay übernimmt die Zahlungen und Risikomanagement von DHL3. Korrekter Ansprechpartner ist daher weder die Bank noch DHL, sondern der Zahlungsdienstleister Heidelpay bzw Universum Inkasso. (die Konstellation ist wie Klarna. Wenn du ein iPad mit Klarna zahlst, dann ist der Händler raus aus der Story, weil Klarna an den Händler zahlt und Klarna von dir das Geld holt. Und wenn es nicht klappt, schickt Klarna Mahnungen raus.)Mein Tipp: 22€ zahlen und danach klären. Sonst summiert sich das. Alternativ: wenn du nachweisen kannst, dass die 4,99€ abgebucht wurden, bist du sicher. Außerdem frag mal bei Universum Inkasso nach, welche IBAN als Lastschrift angegeben wurde. Vielleicht hilft es allen, wenn du deine Paypal Abbuchung von 4,99€ als Screenshot postest


    das ist gut zu wissen. das macht alles jetzt Sinn. Das habe ich mir auch gedacht, nachdem ich gründlich recherchiert hatte. Eine Frage ist noch offen "Zahlungsmethode" scheint "Lastschrift" zu sein. Sie sollten das Geld automatisch von meinem Konto einziehen. Es ist nicht "auf Rechnung" wie bei Klarna, dass ich die Geldüberweisung vornehmen muss.
    Wenn es ein Problem mit Lastschrift gab, warum schicken sie mir keine "Abmahnung"-E-Mail und plötzlich einen viermal höheren Betrag.
    Und ich bin mir 100% sicher, dass ich nicht "Lastschrift" als Zahlungsmethode gewählt habe. DHL System war wahrscheinlich auf KK abgestürzt, dass sie die Zahlung nicht entgegennehmen konnten, anstatt mir eine Fehlermeldung anzuzeigen, haben sie definitiv als Fallback-Zahlungsmethode "Lastschrift" eingestellt.
  33. Avatar
    Was sagt denn jetzt die DHL Hotline dazu?
    Im Grunde bindest Du hier die Zeit der altiven Nutzer, ohne selbst tätig zu sein....
  34. Avatar
    Autor*in
    Lordarsch08.12.2021 13:40

    Was sagt denn jetzt die DHL Hotline dazu? Im Grunde bindest Du hier die …Was sagt denn jetzt die DHL Hotline dazu? Im Grunde bindest Du hier die Zeit der altiven Nutzer, ohne selbst tätig zu sein....


    Klar, kläre ich mich mit Dhl. Ich habe sie bereits angerufen und sie werden das untersuchen und mich zurückrufen. Ich habe nur meine Geschichte geteilt. Immerhin haben wir von @Badwek etwas Neues gelernt.
  35. Avatar
    Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich des Telefonates?
Dein Kommentar
Avatar
Diskussionen
Top-Händler