Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Die 10 005. Frage zu einem PC, sorry dafür !

eingestellt am 1. Okt 2022 (eingestellt vor 4 h, 18 m)
Ich bin bei den ganzen PCs schon lange draussen und bräuchte mal kurz einen Ratschlag.
Mein jüngster Sohn möchte sich einen Gamer PC von dubaro kaufen. Sein Kumpel kennt sich wohl mit den Sachen aus und empfiehlt das Gerät im Link.
Er hat lange dafür gespart und ich möchte nur nicht, dass es ein Griff ins Klo wird.
Deswegen eine Einschätzung von euch, habt vielen Dank

https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gaming-PC-Ryzen-5-5600X-mit-RTX3060Ti::4939.html
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

16 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Die Hardware ist schonmal brauchbar, zum Preis kann ich dir auf die Schnelle nichts sagen.

    Dazu solltest du das Internet nach dem Anbieter absuchen und gucken, wie da die Erfahrungen im Servicefall sind. Kleine Händler verweigern gerne mal Garantie/Gewährleistung (Unterschied kennst du hoffentlich) weil man selbst mal das Gehäuse geöffnet hat ODER meckern, weil der PC innendrin stark verstaubt ist weil er nie gereinigt wurde, je nachdem wie es dem Händler gerade passt.

    Dazu würde ich grundsätzlich zum Selbstbau raten. Wenn der PC nicht mehr geht darfst du (bzw. der Sohn) alles einsenden und musst ggf. einige Wochen ohne PC auskommen. Wenn du selbst baust, kannste ggf. schnell bei Amazon per SameDay das defekte Teil neu bestellen und bist dann nur einige Stunden ohne PC.


    /edit
    Beim Zusammenbauen muss man heutzutage nicht mehr viel beachten. Wichtig ist nur, wenn man glaubet einen Hammer oder eine Flex zu benötigen, macht man was falsch. Dazu Lüfter und RAM genau nach Anleitung montieren und alle Geräte möglichst nah an der CPU einbauen. Die Grafikkarte also nicht in den untersten Slot stecken sondern in den obersten, M2 SSD ebenfalls eher in den oberen Slot stecken als in andere. Vor der Montage noch fix an eine blanke Stelle der Heizung oder die Erdung einer Steckdose fassen und schon vermeidet man 99.9% aller Probleme. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Hab vielen Dank für deine Ratschläge. Der Händler wird, soweit ich das gesehen habe, ganz gut bewertet.
  2. Avatar
    Komponenten sind OK. Damit kann er sicherlich was anfangen
      

    Dass man den Service des Zusammenbaus und die Garantie, die dubaro gibt, extra bezahlt, sollte klar sein.


    Ansonsten gilt bei diesen Seiten meist: Teile welche nicht exakt mit Artikelbezeichnung versehen sind, da werden meist die günstigsten no name Teile verbaut. 
    Demnach meine Empfehlung: Der Empfehlung, die auch auf der Seite steht
    , nachkommen und noch etwas Geld in einen höherwertigen CPU-Kühler investieren. 
    Avatar
    Autor*in
    Super, vielen Dank für deine Hilfe
  3. Avatar
    Komponenten gehen schon in Ordnung, was auch immer das dann für ein CPU Kühler sein wird. Preislich denke ich sind da noch 100-200€ Luft, ohne jetzt genau nachgerechnet zu haben, zumindest Selbstbau. Frage ist ja auch ob du/ihr euch das zutraut oder es fertig sein soll. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Er will es fertig zusammen gebaut holen und möchte auch keine richtigen Ratschläge von mir. Wenn das Teil natürlich der GAU wäre, würde ich versuchen etwas Einfluss zu nehmen.
  4. Avatar
    Grundsätzlich ist Dubaro ein sehr guter Boutique Builder/Systemintegrator.
    Bei der verlinkten Konfiguration würde ich allerdings einerseits das Gehäuse ändern, da das FSP nicht besonders viel Airflow und auch keine besonders leisen Lüfter bietet. Da würde ich auf bspw. ein NZXT H510 Flow, AZZA Aero 480 oder Kolink Levante V2 ARGB wechseln. Oder was euch sonst zusagt.
    Und andererseits würde ich die durch den Wechsel auf eines der drei genannten Gehäuse entstandene Differenz in einen ordentlichen CPU-Kühler investieren, also zumindest in einen CosmoCool LC-CC 120 oder einen BeQuiet Pure Rock.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr auch die 34,90€ für den 5600X sparen, dafür den 5600 nehmen und den dann manuell - falls gewünscht - auf das Leistungsniveau des 5600X bringen. Der Unterschied ist aber so gering (niedriger einstelliger Prozentbereich idR), dass es sich meist kaum lohnt, den 5600X zu nehmen, und um die Differenz zum 5600 habt ihr quasi die Kosten für einen ordentlichen CPU Kühler kompensiert. (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Vielen Dank für deine Mühe, klingt auf jeden Fall vernünftig. Mal sehen wie ich ihm die ganze Sache verkaufen kann.
  5. Avatar
    Nimm den (KreativEcke 1400)
    dubaro.de/GAM…tml

    nur noch auf 1TB upgraden und eventuell ein anderes Gehäuse, wenn gewünscht.  (bearbeitet)
    Avatar
    youtu.be/G3L…MB8
    Hier ein Test bzw. Einschätzung.  (bearbeitet)
  6. Avatar
    Du kannst die Komponenten auch einfach bei Idealo eingeben und das selbst zusammenrechnen.
  7. Avatar
    Selbst bauen und dabei bonden
  8. Avatar
    Autor*in
    Habt alle vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Jetzt nur noch mal sehen, ob ich noch etwas ändern kann. Auf jeden Fall ist es wohl keine Rödelkiste, da bin ich schon mal beruhigt.
Avatar
Top-Händler