Die Bahn senkt ab dem 01.01.20 den Super Sparpreis um 2,00€ dann ab 17,90€ buchbar

105
eingestellt am 10. Dez 2019
Moin,

gerade per Mail rein bekommen, die Bahn (DB) senkt den Super Sparpreis auf Tickets ab dem 01.01.20 auf 17,90€ (bis 31.12.19 19,90€).
Auszug aus dem Angebot:

Die Super Sparpreis Aktion ist ab dem 1. Januar ab 17,90 Euro buchbar.

Ihre Vorteile:
  • Gilt in Fernverkehrszügen (ICE, IC/EC)
  • Zusätzlich ist die Nutzung des Nahverkehrs möglich (RE, RB, IRE, S-Bahn), sofern bei Buchung angegeben
  • Kinder bis 14 Jahre reisen kostenfrei mit ihren Eltern/Großeltern
  • 25 % Rabatt mit der BahnCard 25 oder mit der BahnCard 50

*Das Angebot gilt im Fernverkehr (ICE, IC/EC). Informationen über CO2-Werte unter umweltmobilcheck.de

Hier der Spiegel Online Artikel:
spiegel.de/rei…tml

bahn.de/p/v…tml
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer wird auf Zugverbindungen gesenkt. Für mich kein Deal; maximal ein Hinweis.
Bearbeitet von: "ventus" 10. Dez 2019
Ist lediglich eine Mitteilung, kein Deal!
Das wird das Klima retten! Danke.
ventus10.12.2019 09:33

Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer …Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer wird auf Zugverbindungen gesenkt. Für mich kein Deal; maximal ein Hinweis.


Noch ist die Mehrwertsteuersenkung nicht beschlossen.

Und da das noch nicht beschlossen wurde von unserer tollen Bundesregierung ist die Bahn diesmal vorgeprescht und hat ihrerseits trotzdem schon Mal die Sparpreise ab 01.01. gesenkt.

Alles andere hängt immer noch an unseren Politikern.
Bearbeitet von: "inkognito" 10. Dez 2019
105 Kommentare
Das wird das Klima retten! Danke.
sind doch im Endeffekt einfach nur die 10% Differenz zwischen ganzen und vermindertem Mehrwertsteuer oder? Trotzdem Hot für die Benachrichtigung
Ist lediglich eine Mitteilung, kein Deal!
Cycle8610.12.2019 09:16

Ist lediglich eine Mitteilung, kein Deal!


Wie stelle ich das ein? bin noch nicht so geübt...
Hoffentlich wird die Black mamba auch zeitnah günstiger
Und die Zeitkarten im Nahverkehr werden kommendes Jahr noch nicht reduziert, weil das ein zu großer, organisatorischer Aufwand wäre. Scheiß Verein.
Ich fahre wenn es geht Blablabus und gut ist.
Dann muss zeitgleich ausserplanmässig irgendwas "heimlich" teurer werden. Ist bei der bahn eigentlich immer so.
Bahnfahren ist Holzklasse
Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer wird auf Zugverbindungen gesenkt. Für mich kein Deal; maximal ein Hinweis.
Bearbeitet von: "ventus" 10. Dez 2019
so ein quatsch was die da machen!
geplant war alle preise um 10% zu senken! und nun diese pseudo preissenkung!
Auserdem senkt nicht Die Bahn die preise sondern die mwst wird gesenkt!
Bearbeitet von: "karl_heinz_" 10. Dez 2019
cold! Kein Deal
Ach die Sparpreise mit Bahncard waren ja nie ein Problem. Die Preise waren auch vorher vernünftig, was allerdings nicht vernünftig war bzw ist, ist die Verfügbarkeit selbiger. Das Kontingent ist ein Witz. Am WE kannst du es ohnehin vergessen. Ein weiteres Problem sind die extrem teuren flexpreise der Bahn. Spontan von Bremen nach München für ein WE hin und zurück 300€+ pro Person. Wer bekommt da nicht Lust auf Bahnfahren.
Bearbeitet von: "posterboy" 10. Dez 2019
WRP199210.12.2019 09:20

Und die Zeitkarten im Nahverkehr werden kommendes Jahr noch nicht …Und die Zeitkarten im Nahverkehr werden kommendes Jahr noch nicht reduziert, weil das ein zu großer, organisatorischer Aufwand wäre. Scheiß Verein.


Weil ja die Bahn die Preise im Nahverkehr bestimmt... Nicht.
PS: hoffentlich wird das wenigstens im nächsten Jahr an die Kunden weitergereicht - das bringt pro Jahr als eine durchschnittliche Girokontoeröffnung.
Allerdings wäre mich noch lieber, dass die Preise stabil bleiben und die Nahverkehrunternehmen die Kapazitäten erweitern.
Das ist dann wohl die geplante MwSt. Senkung
Wegen mir sollten die erstmal neues Rollmaterial einkaufen und den Taktfahrplan einführen, bevor sie die ohnehin regelmässig total überfüllten Fernverkehrszüge noch voller Stopfen....
Bearbeitet von: "raketenroller" 10. Dez 2019
ventus10.12.2019 09:33

Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer …Irreführend, die Bahn senkt ja nicht aktiv ihre Preise. Die Mehrwertsteuer wird auf Zugverbindungen gesenkt. Für mich kein Deal; maximal ein Hinweis.


Noch ist die Mehrwertsteuersenkung nicht beschlossen.

Und da das noch nicht beschlossen wurde von unserer tollen Bundesregierung ist die Bahn diesmal vorgeprescht und hat ihrerseits trotzdem schon Mal die Sparpreise ab 01.01. gesenkt.

Alles andere hängt immer noch an unseren Politikern.
Bearbeitet von: "inkognito" 10. Dez 2019
So bequem Bahnfahren auch ist... bin ich doch lieber mit dem Auto oder Flugzeug unterwegs.
karl_heinz_10.12.2019 09:35

so ein quatsch was die da machen!geplant war alle preise um 10% zu senken! …so ein quatsch was die da machen!geplant war alle preise um 10% zu senken! und nun diese pseudo preissenkung!Auserdem senkt nicht Die Bahn die preise sondern die mwst wird gesenkt!


Auch für dich noch Mal, die Mehrwertsteuersenkung ist noch nicht von unseren Politikern beschlossen worden, die Bahn geht hier quasi in Vorleistung

Erst informieren, dann bashing betreiben.
posterboy10.12.2019 09:49

Ach die Sparpreise mit Bahncard waren ja nie ein Problem. Die Preise waren …Ach die Sparpreise mit Bahncard waren ja nie ein Problem. Die Preise waren auch vorher vernünftig, was allerdings nicht vernünftig war bzw ist, ist die Verfügbarkeit selbiger. Das Kontingent ist ein Witz. Am WE kannst du es ohnehin vergessen. Ein weiteres Problem sind die extrem teuren flexpreise der Bahn. Spontan von Bremen nach München für ein WE hin und zurück 300€+ pro Person. Wer bekommt da nicht Lust auf Bahnfahren.


Kaum einer Bucht die Flexpreise weil eben zu teuer.

Sparpreise und Wochenende schließen sich quasi aus.

Ich hatte sogar versucht eine ICE Fahrt für Mai zu buchen NRW nach Berlin nur ab 100 €, richtige Sparpreise gibt's dann nur im IC. Wenn man dann schaut wie viele Personen gebucht haben ist der Preis ein Witz.

Was mich eher ärgert ist, dass das o.g. Ticket jetzt > 100 € kostet und es dir dann passieren kann, dass du selbe Verbindung 6 Wochen vorher dann für 45 € bekommst.
Icem@n10.12.2019 09:52

Weil ja die Bahn die Preise im Nahverkehr bestimmt... Nicht.PS: …Weil ja die Bahn die Preise im Nahverkehr bestimmt... Nicht.PS: hoffentlich wird das wenigstens im nächsten Jahr an die Kunden weitergereicht - das bringt pro Jahr als eine durchschnittliche Girokontoeröffnung. Allerdings wäre mich noch lieber, dass die Preise stabil bleiben und die Nahverkehrunternehmen die Kapazitäten erweitern.



Es kommt drauf an. In meinem Fall schon.
Ich zahle 230,- Euro pro Monat an die Bahn und kann nur Züge der DB Regio AG nutzen.

Letztens kam ein Brief, dass die ermäßigte Steuer kommendes Jahr leider noch nicht an die Kunden weitergeben könne (wenn sie denn beschlossen wird), weil man im Nahverkehr mit verschiedenen Vertragspartnern erst verhandeln muss. Also im Großen und Ganzen bekommt die Bahn von meinen 2800 € jährlich 330 € mehr und das wars.

Ich verstehe ja, dass da ein gewisser Aufwand dahintersteckt und man das nicht in ein paar Wochen umsetzen kann, aber dass man von vornherein sagt, dass das im Jahr 2020 nichts mehr wird, obwohl versprochen wurde die Senkung 1:1 an Kunden weiter zu geben, finde ich eine Frechheit. Vielleicht sollte ich nächstes Jahr einfach aus Prinzip mit dem Auto zur Arbeit pendeln.
Bearbeitet von: "WRP1992" 10. Dez 2019
inkognito10.12.2019 10:07

Kaum einer Bucht die Flexpreise weil eben zu teuer.Sparpreise und …Kaum einer Bucht die Flexpreise weil eben zu teuer.Sparpreise und Wochenende schließen sich quasi aus. ;)Ich hatte sogar versucht eine ICE Fahrt für Mai zu buchen NRW nach Berlin nur ab 100 €, richtige Sparpreise gibt's dann nur im IC. Wenn man dann schaut wie viele Personen gebucht haben ist der Preis ein Witz. Was mich eher ärgert ist, dass das o.g. Ticket jetzt > 100 € kostet und es dir dann passieren kann, dass du selbe Verbindung 6 Wochen vorher dann für 45 € bekommst.


Genau das wollte ich damit sagen kein Wunder, dass viele Leute dann innerdeutsch lieber fliegen oder das Auto nehmen. Die Preise bei der Bahn sind lächerlich, besonders wenn man bedenkt, dass man erst ab 60(!) Minuten Verspätung Anspruch auf jämmerliche 25% Rabatt hat. Ab 30 Minuten sollte es 25% Rabatt und ab 60 Minuten 50% Rabatt geben. Aber das ist ein anderes Thema. Ich fahre wirklich viel und gerne Bahn, besonders innerdeutsch und in die Nachbarstaaten. Da würde ich nie auf die Idee kommen zu fliegen, aber ich kann ehrlich gesagt jeden verstehen, der es tut. Die Bahn ist sowas von am Arsch. Infrastruktur und Preissystem sind eigentlich nicht akzeptabel.
inkognito10.12.2019 10:01

Noch ist die Mehrwertsteuersenkung nicht beschlossen.Und da das noch nicht …Noch ist die Mehrwertsteuersenkung nicht beschlossen.Und da das noch nicht beschlossen wurde von unserer tollen Bundesregierung ist die Bahn diesmal vorgeprescht und hat ihrerseits trotzdem schon Mal die Sparpreise ab 01.01. gesenkt.Alles andere hängt immer noch an unseren Politikern.


Genau so schaut es aus!
posterboy10.12.2019 10:17

Genau das wollte ich damit sagen kein Wunder, dass viele Leute …Genau das wollte ich damit sagen kein Wunder, dass viele Leute dann innerdeutsch lieber fliegen oder das Auto nehmen. Die Preise bei der Bahn sind lächerlich, besonders wenn man bedenkt, dass man erst ab 60(!) Minuten Verspätung Anspruch auf jämmerliche 25% Rabatt hat. Ab 30 Minuten sollte es 25% Rabatt und ab 60 Minuten 50% Rabatt geben. Aber das ist ein anderes Thema. Ich fahre wirklich viel und gerne Bahn, besonders innerdeutsch und in die Nachbarstaaten. Da würde ich nie auf die Idee kommen zu fliegen, aber ich kann ehrlich gesagt jeden verstehen, der es tut. Die Bahn ist sowas von am Arsch. Infrastruktur und Preissystem sind eigentlich nicht akzeptabel.


Das Problem ist wenn ich frühzeitig buchen möchte ist der Flieger heute billiger als die Bahn, zumindest wenn man den ICE nützt.

Das macht für mich keinen Sinn und ich habe gerne Planbarkeit, wenn ich weiß dass ich in 5 Monaten verreise und möchte nicht jeden Monat die Bahnpreise überprüfen... Dann wird halt direkt der Flieger gebucht und gut ist.

Da kostet der Flug dann heute gebucht zwischen 40-45 € ... und die Bahn 100+ €

Flugzeit 1:15
Bahnfahrt 4 Stunden +

Da fällt die Wahl nicht schwer, da bringt auch nicht eine CO2 Steuer nicht viel.
Für 2,00 Euro weniger kommt man immernoch zu spät an.
posterboy10.12.2019 10:17

Genau das wollte ich damit sagen kein Wunder, dass viele Leute …Genau das wollte ich damit sagen kein Wunder, dass viele Leute dann innerdeutsch lieber fliegen oder das Auto nehmen. Die Preise bei der Bahn sind lächerlich, besonders wenn man bedenkt, dass man erst ab 60(!) Minuten Verspätung Anspruch auf jämmerliche 25% Rabatt hat. Ab 30 Minuten sollte es 25% Rabatt und ab 60 Minuten 50% Rabatt geben. Aber das ist ein anderes Thema. Ich fahre wirklich viel und gerne Bahn, besonders innerdeutsch und in die Nachbarstaaten. Da würde ich nie auf die Idee kommen zu fliegen, aber ich kann ehrlich gesagt jeden verstehen, der es tut. Die Bahn ist sowas von am Arsch. Infrastruktur und Preissystem sind eigentlich nicht akzeptabel.


Gibt es den beim Fernbus 25 Prozent ab 30 Minuten? Oder beim Flieger? Oder beim Auto?
Flugtickets sind spontan günstiger als Bahntickets?
inkognito10.12.2019 10:07

Kaum einer Bucht die Flexpreise weil eben zu teuer.Sparpreise und …Kaum einer Bucht die Flexpreise weil eben zu teuer.Sparpreise und Wochenende schließen sich quasi aus. ;)Ich hatte sogar versucht eine ICE Fahrt für Mai zu buchen NRW nach Berlin nur ab 100 €, richtige Sparpreise gibt's dann nur im IC. Wenn man dann schaut wie viele Personen gebucht haben ist der Preis ein Witz. Was mich eher ärgert ist, dass das o.g. Ticket jetzt > 100 € kostet und es dir dann passieren kann, dass du selbe Verbindung 6 Wochen vorher dann für 45 € bekommst.


Was ist denn das Problem am IC? Wenn man Langstrecke fährt, fällt man zwangsweise irgendwann in die Hauptverkehrszeit. Dann wird's halt teuer. Wenn man z.B. Umstiege anders einbaut, dann kann der Preis schnell fallen. Das was dir der Sparpreisfinder ausspuckt sind nicht die einzigen Möglichkeiten von A nach B zu kommen
inkognito10.12.2019 10:23

Das Problem ist wenn ich frühzeitig buchen möchte ist der Flieger heute b …Das Problem ist wenn ich frühzeitig buchen möchte ist der Flieger heute billiger als die Bahn, zumindest wenn man den ICE nützt.Das macht für mich keinen Sinn und ich habe gerne Planbarkeit, wenn ich weiß dass ich in 5 Monaten verreise und möchte nicht jeden Monat die Bahnpreise überprüfen... Dann wird halt direkt der Flieger gebucht und gut ist.Da kostet der Flug dann heute gebucht zwischen 40-45 € ... und die Bahn 100+ € Flugzeit 1:15Bahnfahrt 4 Stunden + Da fällt die Wahl nicht schwer, da bringt auch nicht eine CO2 Steuer nicht viel.


Kann ich absolut verstehen. Ich bin auch kein Freund davon schlechte Sachen wie fliegen zu bestrafen, sondern alternativen günstiger und beliebter zu machen. Aber da helfen leider keine 10% Bahnsenkung.
karl_heinz_10.12.2019 10:29

nur mal so für dich! ...Die Tickets sind ab Inkrafttreten des …nur mal so für dich! ...Die Tickets sind ab Inkrafttreten des Gesetzes und somit voraussichtlich ab 1. Januar 2020


Das Gesetz wurde vom Bundesrat verhinder. Da wird am 1. Januar nichts kommen, so wie es momentan ausschaut. Die DB bringt diese Aktion trotz nicht gesenkter MwSt.
posterboy10.12.2019 10:35

Kann ich absolut verstehen. Ich bin auch kein Freund davon schlechte …Kann ich absolut verstehen. Ich bin auch kein Freund davon schlechte Sachen wie fliegen zu bestrafen, sondern alternativen günstiger und beliebter zu machen. Aber da helfen leider keine 10% Bahnsenkung.


Das Problem ist nicht der Preis, sondern das Angebot. Die Züge sind trotz der Preise rappelvoll. Aber weder hat man den Fuhrpark, um mehr Fahrten anzubieten, noch die Infrastruktur (Für letzteres ist die öffentliche Hand verantwortlich)
WRP199210.12.2019 10:16

Es kommt drauf an. In meinem Fall schon. Ich zahle 230,- Euro pro Monat an …Es kommt drauf an. In meinem Fall schon. Ich zahle 230,- Euro pro Monat an die Bahn und kann nur Züge der DB Regio AG nutzen.Letztens kam ein Brief, dass die ermäßigte Steuer kommendes Jahr leider noch nicht an die Kunden weitergeben könne (wenn sie denn beschlossen wird), weil man im Nahverkehr mit verschiedenen Vertragspartnern erst verhandeln muss. Also im Großen und Ganzen bekommt die Bahn von meinen 2800 € jährlich 330 € mehr und das wars.Ich verstehe ja, dass da ein gewisser Aufwand dahintersteckt und man das nicht in ein paar Wochen umsetzen kann, aber dass man von vornherein sagt, dass das im Jahr 2020 nichts mehr wird, obwohl versprochen wurde die Senkung 1:1 an Kunden weiter zu geben, finde ich eine Frechheit. Vielleicht sollte ich nächstes Jahr einfach aus Prinzip mit dem Auto zur Arbeit pendeln.


Selbst wenn die DB Regio die Stecke bedient, entscheidet die Bahn nicht alleine über die Preise. Auftraggeber ist immer die öffentliche Hand, daher werden diese Leistungen auch alle paar Jahre ausgeschrieben. Bei den Preisen ist dann das jeweile Verkehrsunternehmen von Verkehersverbünden, Ländern und/oder Gemeinden abhängig. Es klingt für mich jedenfalls plausibel, dass Änderungen da nicht von heute auf morgen möglilch sind.
Schade, dass es noch keine Ferrerro Aktion gibt.
karl_heinz_10.12.2019 10:29

nur mal so für dich! ...Die Tickets sind ab Inkrafttreten des …nur mal so für dich! ...Die Tickets sind ab Inkrafttreten des Gesetzes und somit voraussichtlich ab 1. Januar 2020


Und? Da steht nicht, dass das Gesetz schon durch ist, ist es nämlich nicht.

Nur weil die Regierung das "beschlossen" hat ist das dazu nötige Gesetz noch nicht verabschiedet! Erst lesen, verstehen und nicht einfach blind irgendwelche Artikel Posten.

Daran hängts nämlich noch.
smmtrd10.12.2019 10:36

Gibt es den beim Fernbus 25 Prozent ab 30 Minuten? Oder beim Flieger? Oder …Gibt es den beim Fernbus 25 Prozent ab 30 Minuten? Oder beim Flieger? Oder beim Auto?Flugtickets sind spontan günstiger als Bahntickets? Was ist denn das Problem am IC? Wenn man Langstrecke fährt, fällt man zwangsweise irgendwann in die Hauptverkehrszeit. Dann wird's halt teuer. Wenn man z.B. Umstiege anders einbaut, dann kann der Preis schnell fallen. Das was dir der Sparpreisfinder ausspuckt sind nicht die einzigen Möglichkeiten von A nach B zu kommen


Den IC hätte ich gebucht aber

40 Minuten längere Fahrt, wäre verkraftbar.
Ich sitze gerne alleine, das geht nur 1. Klasse im ICE, der IC hat nur Abteile.

Und nein ich wollte nicht zur Hauptverkehrszeit fahren und an einem Donnerstag.

Ist doch eine Krux wenn man langfristig buchen will und der Flieger dann um einiges günstiger und schneller ist.
inkognito10.12.2019 10:23

Das Problem ist wenn ich frühzeitig buchen möchte ist der Flieger heute b …Das Problem ist wenn ich frühzeitig buchen möchte ist der Flieger heute billiger als die Bahn, zumindest wenn man den ICE nützt.Das macht für mich keinen Sinn und ich habe gerne Planbarkeit, wenn ich weiß dass ich in 5 Monaten verreise und möchte nicht jeden Monat die Bahnpreise überprüfen... Dann wird halt direkt der Flieger gebucht und gut ist.Da kostet der Flug dann heute gebucht zwischen 40-45 € ... und die Bahn 100+ € Flugzeit 1:15Bahnfahrt 4 Stunden + Da fällt die Wahl nicht schwer, da bringt auch nicht eine CO2 Steuer nicht viel.


Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?

Bahnhöfe finden sich in fast jedem Kuhkaff, die Zeit und Kosten zum/vom Flughafen gehören daher auch in die Rechnung. Außerdem gehört die Zeit am Flughafen (Security+Warten+Bording) ebenfalls in Rechnung. Der angebliche Zeitvorteil ist dann meistens keiner. Selbst im günstigen Fall, dass du nur 30 Minuten zum Flughafen brauchst und nach einer Stunde in der Luft bist, hast sich deine Reisezeit mit dem Flieger mehr als verdoppelt.

Und wenn ich schon 5 Monate vorher weiß, dass ich verreise, kann ich locker auch günstige Bahntickets buchen.
smmtrd10.12.2019 10:41

Das Problem ist nicht der Preis, sondern das Angebot. Die Züge sind trotz …Das Problem ist nicht der Preis, sondern das Angebot. Die Züge sind trotz der Preise rappelvoll. Aber weder hat man den Fuhrpark, um mehr Fahrten anzubieten, noch die Infrastruktur (Für letzteres ist die öffentliche Hand verantwortlich)


Für den Fuhrpark ist indirekt auch der Staat verantwortlich. Ohne entsprechende Kapitalausstattung des Unternehmens kann man nicht in Technik investieren.

Das Problem ist, dass jetzt Politiker mit der Brechstange Preise senken und noch mehr Leute in die Züge holen will ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken dass man zuerst die Kapazitäten erhöhen sollte, die Beschwerdequote wird dementsprechend mit Sicherheit nicht besser werden. Und neben dem Fuhrpark muss man auch genügend Personal finden, einstellen, umschulen... Das geht auch nicht übernacht.

So schnell wie hier die Passagierzahlen steigen werden / sollen kommt die Bahn und die Hersteller nicht hinterher.

Und im Gegensatz zu den Franzosen wird sich in Deutschland ja auch strikt geweigert Doppelstock ICEs zu entwickeln.... Da könnte man auch ohne Ausbau der Infrastruktur mit einem Zug deutlich mehr Fahrgäste befördern.
Icem@n10.12.2019 10:58

Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in f …Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in fast jedem Kuhkaff, die Zeit und Kosten zum/vom Flughafen gehören daher auch in die Rechnung. Außerdem gehört die Zeit am Flughafen (Security+Warten+Bording) ebenfalls in Rechnung. Der angebliche Zeitvorteil ist dann meistens keiner. Selbst im günstigen Fall, dass du nur 30 Minuten zum Flughafen brauchst und nach einer Stunde in der Luft bist, hast sich deine Reisezeit mit dem Flieger mehr als verdoppelt. Und wenn ich schon 5 Monate vorher weiß, dass ich verreise, kann ich locker auch günstige Bahntickets buchen.


Das Problem sind Serviceverfügbarkeit und Stress. Bahnfahren ist immer schon vorab stressig: Fährt mein Zug überhaupt? Ab welchem Gleis? Muss ich reservieren? Komme ich pünktlich an? Verpasse ich einen Anschluss?

Am Flughafen sind die Prozesse wesentlich entspannter. Klar geht da auch einmal etwas schief, aber im Regelfall läuft alles super entspannt.
Icem@n10.12.2019 10:58

Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in f …Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in fast jedem Kuhkaff, die Zeit und Kosten zum/vom Flughafen gehören daher auch in die Rechnung. Außerdem gehört die Zeit am Flughafen (Security+Warten+Bording) ebenfalls in Rechnung. Der angebliche Zeitvorteil ist dann meistens keiner. Selbst im günstigen Fall, dass du nur 30 Minuten zum Flughafen brauchst und nach einer Stunde in der Luft bist, hast sich deine Reisezeit mit dem Flieger mehr als verdoppelt. Und wenn ich schon 5 Monate vorher weiß, dass ich verreise, kann ich locker auch günstige Bahntickets buchen.


Am Flughafen bin ich in 10 Minuten Dank guter S-Bahn anbindung.

Und oh Wunder zum Hbf muss ich auch erstmal hinkommen, dass zum Thema deiner Milchmädchenrechnung.

Und mit 60 - 100 € Differenz zum Flugpreis so viele Zusatzkosten kannst du gar nicht generieren. Dann Brauch ich mit Boarding etc am Ende max. 3 Stunden... Bahn wenn alles klappt immer noch 4+ Stunden.

Und auch wenn du meinst, dass ich blöd bin, nein es gab für den Tag einfach keine Preise unter 100 € oder ich möchte irgendwann nach Mitternacht ankommen mit teilweise deutlich längerer Fahrtzeit, nein danke das ist mir zu spät. Und wir gesagt ich habe keine Lust monatelang die Preise immer wieder zu überprüfen wegen dem dynamischem pricing in der Hoffnung "oh da ist es jetzt günstig".
inkognito10.12.2019 11:07

Am Flughafen bin ich in 10 Minuten Dank guter S-Bahn anbindung.Und oh …Am Flughafen bin ich in 10 Minuten Dank guter S-Bahn anbindung.Und oh Wunder zum Hbf muss ich auch erstmal hinkommen, dass zum Thema deiner Milchmädchenrechnung. Und mit 60 - 100 € Differenz zum Flugpreis so viele Zusatzkosten kannst du gar nicht generieren. Dann Brauch ich mit Boarding etc am Ende max. 3 Stunden... Bahn wenn alles klappt immer noch 4+ Stunden.Und auch wenn du meinst, dass ich blöd bin, nein es gab für den Tag einfach keine Preise unter 100 € oder ich möchte irgendwann nach Mitternacht ankommen mit teilweise deutlich längerer Fahrtzeit, nein danke das ist mir zu spät. Und wir gesagt ich habe keine Lust monatelang die Preise immer wieder zu überprüfen wegen dem dynamischem pricing in der Hoffnung "oh da ist es jetzt günstig".


Nicht jeder wohnt wie du auf dem Acker... je nach Strecke ist die Bahn unschlagbar.. versteh das Geheule auch nicht. Wenn ich schon die Bauerntölpel sehe die im Auto quer durch Deutschland müssen... haben dann mein Mitleid. Wo ich dir recht gebe ist abseits der ICE-Bahnhöfe... da bekommste das Gruseln. Aber genau da ist die Politik schuld... jahrelang Strecken abgebaut, Bahnhöfe geschlossen. Und heute heulen das der ländliche Raum tot ist. Abseits grosser Städte (Berlin, Hamburg...) möchte ich nicht weit von HBF wohnen... ÖPNV ist dort nämlich auch Scheisse. Fliegen find ich viel nerviger... Flughafen ist fast überall weit weg von der City... muss man mögen
ILT12310.12.2019 09:31

Bahnfahren ist Holzklasse


Für mich ist Autofahren Holzklasse. In der Bahn kann ich relaxen, lesen etc... im Auto bist du die arme Sau die fährt und ggf. im Stau steht... Landeier müssen fahren, is klar, aber wer in zivilisierten Gebieten wohnt hat die Wahl. Mir is ehrlich gesagt auch egal ob die Bahn teurer ist...
Icem@n10.12.2019 10:58

Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in f …Milchmädchenrechnung. Oder wohnst du im Flughafen?Bahnhöfe finden sich in fast jedem Kuhkaff, die Zeit und Kosten zum/vom Flughafen gehören daher auch in die Rechnung. Außerdem gehört die Zeit am Flughafen (Security+Warten+Bording) ebenfalls in Rechnung. Der angebliche Zeitvorteil ist dann meistens keiner. Selbst im günstigen Fall, dass du nur 30 Minuten zum Flughafen brauchst und nach einer Stunde in der Luft bist, hast sich deine Reisezeit mit dem Flieger mehr als verdoppelt. Und wenn ich schon 5 Monate vorher weiß, dass ich verreise, kann ich locker auch günstige Bahntickets buchen.


bei kleineren flughäfen geht security check ganz schnell. Bei Stuttgart Flughafen reise ich eine halbe stunde vor Boarding an und gehe zum terminal 2-4, was dann ein paar Minuten dauert. ausserdem beim fliegen ist das größte Risiko dass das Flugzeug nicht pünktlich abhebt und bei der bahn ist das so, dass selbst wenn man pünktlich losfährt, kann man Verspätung aufbauen und anschlüsse verpassen. das nervt, dass eine fahrt nach Frankreich, Schweiz oder Italien gar nicht planbar ist.
inkognito10.12.2019 10:57

Den IC hätte ich gebucht aber40 Minuten längere Fahrt, wäre ve …Den IC hätte ich gebucht aber40 Minuten längere Fahrt, wäre verkraftbar.Ich sitze gerne alleine, das geht nur 1. Klasse im ICE, der IC hat nur Abteile.Und nein ich wollte nicht zur Hauptverkehrszeit fahren und an einem Donnerstag.Ist doch eine Krux wenn man langfristig buchen will und der Flieger dann um einiges günstiger und schneller ist.


Auch am Donnerstag gibt es den die Morgen- und die Abendspitze... Was meinst du mit alleine sitzen? Ich hatte im IC noch nie das Problem, das irgendjemand neben mir gesessen ist. Außerdem hat jeder IC (mit paar wenigen Ausnahmen) auch Großraum in der 1. Klasse.
inkognito10.12.2019 11:02

Für den Fuhrpark ist indirekt auch der Staat verantwortlich. Ohne …Für den Fuhrpark ist indirekt auch der Staat verantwortlich. Ohne entsprechende Kapitalausstattung des Unternehmens kann man nicht in Technik investieren.Das Problem ist, dass jetzt Politiker mit der Brechstange Preise senken und noch mehr Leute in die Züge holen will ohne auch nur ansatzweise darüber nachzudenken dass man zuerst die Kapazitäten erhöhen sollte, die Beschwerdequote wird dementsprechend mit Sicherheit nicht besser werden. Und neben dem Fuhrpark muss man auch genügend Personal finden, einstellen, umschulen... Das geht auch nicht übernacht.So schnell wie hier die Passagierzahlen steigen werden / sollen kommt die Bahn und die Hersteller nicht hinterher.Und im Gegensatz zu den Franzosen wird sich in Deutschland ja auch strikt geweigert Doppelstock ICEs zu entwickeln.... Da könnte man auch ohne Ausbau der Infrastruktur mit einem Zug deutlich mehr Fahrgäste befördern.


Naja, so viel mehr passen in einen TGV nicht rein. ICE 3 mit 460 Passagieren vs Euroduplex (TGV) mit 510 Passagieren.
zazzel10.12.2019 11:04

Das Problem sind Serviceverfügbarkeit und Stress. Bahnfahren ist immer …Das Problem sind Serviceverfügbarkeit und Stress. Bahnfahren ist immer schon vorab stressig: Fährt mein Zug überhaupt? Ab welchem Gleis? Muss ich reservieren? Komme ich pünktlich an? Verpasse ich einen Anschluss?Am Flughafen sind die Prozesse wesentlich entspannter. Klar geht da auch einmal etwas schief, aber im Regelfall läuft alles super entspannt.


Fliegt mein Flieger überhaupt? An welchem Gate? Muss ich reservieren (beim Flieger ist exakt das selbe. Was ist das auch für eine Frage? Reservier und gut ist)? Komme ich pünktlich an? Schaffe ich meinen Anschluss?

Alles was du aufzählst sind keine Probleme für Leute die regelmäßig Zugfahren. In Pendlerzügen ist immer alles entspannt. Wieso stresst man sich um seinen Anschluss bitte? Entweder man schafft ihn oder nicht. Man kann selber nichts dran ändern. Auch sich ne Viertelstunde vor Ankunft in die Tür stellen bringt nichts. Beim Flieger kannst du den Anschluss genauso verpassen. Sei es der Anschlussflieger oder der Anschlusszug oder -S-Bahn.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler