[Diskussion] Sonos: Update Ende für Sonos Play:5, Connect und weitere

20
eingestellt am 21. Jan
Da die Sonos Geräte hier ja nun doch immer sehr gut ankommen und die Deals sehr heiß werden gibt es sicher auch viele User hier die sich im Sonos Universum befinden.

Heute kam wie ich finde eine weitere sehr negative Nachricht von Sonos.

Ab Mai 2020 gibt es für die folgenden Sonos-Produkte keine weiteren Softwareupdates (also keine neuen Funktionen) mehr:

Zone Player Connect (Verkauft 2006 bis Ende 2015)
Zone Player Connect:Amp (Verkauft 2006 bis Ende 2015)
Play:5, 1. Generation (Verkaufsstart 2009)
CR200 (Verkaufsstart 2009)
Sonos Bridge (Verkaufsstart 2007)

Die Geräte lassen sich ab diesem Zeitpunkt nicht mehr mit anderen aktuelleren Sonos Produkten nutzen. Sonos streicht also komplett die Aufwärtskompatibilität. Somit sind etliche Geräte ebenfalls so gut wie Elektroschrott. Ich finde ja, dass es vertretbar ist, dass für so „alte“ Geräte keine Updates mehr bereitgestellt werden, aber die fehlende Aufwärtskompatibilität ist einfach eine Frechheit.

Guckt übrigens mal bei Kleinanzeigen rein.. die o.g. Geräte sind seit heute in sehr großen Massen dort reingestellt worden

Die „Trade-Up“ Aktion mit dem deaktivieren von „alten“ Lautsprecher fand ich schon sehr bedenklich. In der heutigen Zeit funktionierende Lautsprecher in Elektro-Müll zu verwandeln ist einfach unglaublich.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Ich stimme dir da absolut zu. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn zehn Jahre alte Geräte keine neuen Updates mehr bekommen, aber es ist inakzeptabel, dass sich alle anderen Geräte im System dann auch nicht mehr aktualisieren und ab einem bislang unbestimmten Zeitpunkt dann gar nicht mehr nutzen lassen. Zumal die Geräte ja nicht nur vor 10 Jahren, sondern teilweise (Restbestände etc.) bis vor wenigen Jahren verkauft wurden.
Der TradeIn-Gutschein ist auch ziemlicher Mumpitz. Beispielsweise kostet der Sub im Shop 799€, während der Straßenpreis eher bei 600 liegt. Da bringt auch ein 30%-Gutschein nur Peanuts, die eine solche Aktion nicht rechtfertigen. Der Rabatt müsste deutlich höher sein, vor allem bei der gleichen Produktreihe. Der neue Connect bringt gegenüber dem alten Modell ja z.B. überhaupt keine reellen Vorteile, würde aber mit Gutschein immer noch 314,30 Euro kosten. Das finde ich schon ziemlich frech.
x.psychx_x21.01.2020 19:32

Also nen Gerät mit 10Jahre + Updates zu versorgen find ich doch absolut …Also nen Gerät mit 10Jahre + Updates zu versorgen find ich doch absolut ausreichend und sehr akzeptabel


Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ?
Habe ich ehrlich gesagt kein Verständnis für. Die Geräte wurden alle bis vor wenigen Jahren noch für mittlere 3 stellige Preise verkauft.
20 Kommentare
Also nen Gerät mit 10Jahre + Updates zu versorgen find ich doch absolut ausreichend und sehr akzeptabel
x.psychx_x21.01.2020 19:32

Also nen Gerät mit 10Jahre + Updates zu versorgen find ich doch absolut …Also nen Gerät mit 10Jahre + Updates zu versorgen find ich doch absolut ausreichend und sehr akzeptabel


Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ?
Habe ich ehrlich gesagt kein Verständnis für. Die Geräte wurden alle bis vor wenigen Jahren noch für mittlere 3 stellige Preise verkauft.
Ich stimme dir da absolut zu. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn zehn Jahre alte Geräte keine neuen Updates mehr bekommen, aber es ist inakzeptabel, dass sich alle anderen Geräte im System dann auch nicht mehr aktualisieren und ab einem bislang unbestimmten Zeitpunkt dann gar nicht mehr nutzen lassen. Zumal die Geräte ja nicht nur vor 10 Jahren, sondern teilweise (Restbestände etc.) bis vor wenigen Jahren verkauft wurden.
Der TradeIn-Gutschein ist auch ziemlicher Mumpitz. Beispielsweise kostet der Sub im Shop 799€, während der Straßenpreis eher bei 600 liegt. Da bringt auch ein 30%-Gutschein nur Peanuts, die eine solche Aktion nicht rechtfertigen. Der Rabatt müsste deutlich höher sein, vor allem bei der gleichen Produktreihe. Der neue Connect bringt gegenüber dem alten Modell ja z.B. überhaupt keine reellen Vorteile, würde aber mit Gutschein immer noch 314,30 Euro kosten. Das finde ich schon ziemlich frech.
Die Geräte werden nicht obsolet.
Wenn eines der o.G. Geräte im Sonos System eingepflegt ist bekommt das gesamte System keine Updates mehr, das heißt aber alle Geräte im Haus bleiben verbunden und funktionieren.

Fraglich ist jedoch was passiert, wenn man ein neues Gerät, dass von Haus aus mit einer Software Version ab Mai 2020 ausgestattet ist in ein bestehendes System einpflegen will.
dgauser21.01.2020 19:46

Die Geräte werden nicht obsolet.Wenn eines der o.G. Geräte im Sonos System …Die Geräte werden nicht obsolet.Wenn eines der o.G. Geräte im Sonos System eingepflegt ist bekommt das gesamte System keine Updates mehr, das heißt aber alle Geräte im Haus bleiben verbunden und funktionieren.Fraglich ist jedoch was passiert, wenn man ein neues Gerät, dass von Haus aus mit einer Software Version ab Mai 2020 ausgestattet ist in ein bestehendes System einpflegen will.


Das geht dann nicht mehr. Nutzt man beispielsweise einen Sonos Move soll er sich dann wohl nicht mehr einbinden lassen. Also wird das wohl dann auch neue Geräte betreffen.
Für mich ist das außerdem auch gleichzusetzen mit „obsolet“. Ich könnte wetten im Juni gibt es ein umfassendes Update oder ähnliches. Aber naja, wenn man sich wirklich vom Hersteller vorschreiben lassen will nicht mehr seine Geräte voll nutzen zu können weil ihm danach ist... ich finde es eine Frechheit.
durzar21.01.2020 19:56

Das geht dann nicht mehr. Nutzt man beispielsweise einen Sonos Move soll …Das geht dann nicht mehr. Nutzt man beispielsweise einen Sonos Move soll er sich dann wohl nicht mehr einbinden lassen. Also wird das wohl dann auch neue Geräte betreffen. Für mich ist das außerdem auch gleichzusetzen mit „obsolet“. Ich könnte wetten im Juni gibt es ein umfassendes Update oder ähnliches. Aber naja, wenn man sich wirklich vom Hersteller vorschreiben lassen will nicht mehr seine Geräte voll nutzen zu können weil ihm danach ist... ich finde es eine Frechheit.


Als Kunde habe ich dann ja die Wahl ob ich ein altes Gerät weiter benutzen möchte oder vom Update profitieren möchte. Solange mir diese Entscheidung nicht abgenommen wird, sehe ich kein Problem. Außerdem sind es ja wirklich sehr alte Geräte, die aus dem Update-Programm genommen werden.
Wenn man bedenkt, dass eine Reihe an Geräten nicht mehr genug Leistung für AirPlay 2 unter der Haube hat finde ich den Support doch recht beeindruckend.
Außerdem gibt es soweit ich weiß bei den Connects noch eine Differenzierung zwischen Legacy und non-Legacy.
dgauser21.01.2020 20:01

Als Kunde habe ich dann ja die Wahl ob ich ein altes Gerät weiter benutzen …Als Kunde habe ich dann ja die Wahl ob ich ein altes Gerät weiter benutzen möchte oder vom Update profitieren möchte. Solange mir diese Entscheidung nicht abgenommen wird, sehe ich kein Problem. Außerdem sind es ja wirklich sehr alte Geräte, die aus dem Update-Programm genommen werden.Wenn man bedenkt, dass eine Reihe an Geräten nicht mehr genug Leistung für AirPlay 2 unter der Haube hat finde ich den Support doch recht beeindruckend.Außerdem gibt es soweit ich weiß bei den Connects noch eine Differenzierung zwischen Legacy und non-Legacy.


Altes Gerät weiter nutzen und damit auf neue Geräte verzichten ? Man darf sich also nun als bspw. Nutzer der Play 5 (1. Gen) die bis ich meine 2015/2016 offiziell verkauft wurde keine neuen Geräte mehr zulegen. Den Sonos Move auch nicht mehr nutzen... in einem System das auf die Erweiterbarkeit und Connectivity setzt meiner Meinung nach ein No Go.
durzar21.01.2020 19:34

Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ? Habe …Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ? Habe ich ehrlich gesagt kein Verständnis für. Die Geräte wurden alle bis vor wenigen Jahren noch für mittlere 3 stellige Preise verkauft.


Denkfehler, die nehmen die Abwärtskompatibelität raus oder gibt es ein finales Update?
Da hat jemand sich nur Oberflächlich mit der Materie befasst und hat offensichtlich nicht wirklich Ahnung.
Klar, das ist blöd aber Sonos kann dafür nichts.
Alle diese Geräte basieren noch auf einem PowerPC Chip und jeder der etwas Fachkenntnis hat weiss, die PowerPC Platform hat sich nie durchgesetzt und wurde seit 2006 nichtmehr weiterentwickelt und ist heute einfach veraltet.
Die PowerPC Platform kann aufgrund ihrer Architektur einfach gesagt neue Software einfach nichtmehr unterstützen. Heutiger moderner Code ist darauf einfach nichtmehr lauffähig, für eine abwärtskompatibilität neuer Softwareversionen müsste eine eigene Softwareschnittstelle zu den alten Geräten entwickelt werden und selbst dann würden Features nicht funktionieren.
Klar du kannst deinen Code so prügeln und tricksen das du ihn irgendwie lauffähig bekommst, aber dementsprechend ist dann auch die Runtime, für alle infos zum Gruseln sag ich nur Runtime n^n.
Das wäre sehr Aufwendig/ teuer, Fehleranfällig und entsprechend langsam so dass es sich Faktisch nicht lohnt, die Leute würden sich dann beschweren dass ihr System träge ist und Bugs auftreten - egal wie mans macht, macht mans verkehrt.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 21. Jan
Kraule_Mirnsack21.01.2020 21:46

Da hat jemand sich nur Oberflächlich mit der Materie befasst und hat …Da hat jemand sich nur Oberflächlich mit der Materie befasst und hat offensichtlich nicht wirklich Ahnung.Klar, das ist blöd aber Sonos kann dafür nichts.Alle diese Geräte basieren noch auf einem PowerPC Chip und jeder der etwas Fachkenntnis hat weiss, die PowerPC Platform hat sich nie durchgesetzt und wurde seit 2006 nichtmehr weiterentwickelt und ist heute einfach veraltet. Die PowerPC Platform kann aufgrund ihrer Architektur einfach gesagt neue Software einfach nichtmehr unterstützen. Heutiger moderner Code ist darauf einfach nichtmehr lauffähig, für eine abwärtskompatibilität neuer Softwareversionen müsste eine eigene Softwareschnittstelle zu den alten Geräten entwickelt werden und selbst dann würden Features nicht funktionieren.Klar du kannst deinen Code so prügeln und tricksen das du ihn irgendwie lauffähig bekommst, aber dementsprechend ist dann auch die Runtime, für alle infos zum Gruseln sag ich nur Runtime n^n.Das wäre sehr Aufwendig/ teuer, Fehleranfällig und entsprechend langsam so dass es sich Faktisch nicht lohnt, die Leute würden sich dann beschweren dass ihr System träge ist und Bugs auftreten - egal wie mans macht, macht mans verkehrt.


Du glaubst nicht was aktuell an Bashing gegen Sonos deshalb läuft. Ich finde es auch absolut lächerlich. Wenn man sich anschaut wie lange Sonos Updates geliefert hat und wenn man das mit etwas technischem Verständniss kombiniert, dann muss einem einfach klar sein das sowas keine Willkür ist. Wir werden sowas in Zukunft öfter erleben bei unterschiedlichen Produkten.

XadaX21.01.2020 19:41

Ich stimme dir da absolut zu. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn zehn …Ich stimme dir da absolut zu. Es ist vollkommen in Ordnung, wenn zehn Jahre alte Geräte keine neuen Updates mehr bekommen, aber es ist inakzeptabel, dass sich alle anderen Geräte im System dann auch nicht mehr aktualisieren und ab einem bislang unbestimmten Zeitpunkt dann gar nicht mehr nutzen lassen. Zumal die Geräte ja nicht nur vor 10 Jahren, sondern teilweise (Restbestände etc.) bis vor wenigen Jahren verkauft wurden.Der TradeIn-Gutschein ist auch ziemlicher Mumpitz. Beispielsweise kostet der Sub im Shop 799€, während der Straßenpreis eher bei 600 liegt. Da bringt auch ein 30%-Gutschein nur Peanuts, die eine solche Aktion nicht rechtfertigen. Der Rabatt müsste deutlich höher sein, vor allem bei der gleichen Produktreihe. Der neue Connect bringt gegenüber dem alten Modell ja z.B. überhaupt keine reellen Vorteile, würde aber mit Gutschein immer noch 314,30 Euro kosten. Das finde ich schon ziemlich frech.


Das macht durchaus Sinn was Sonos da macht. Das Problem ist eher technischer Natur. Dieses aktuelle Bashing, weil man meint es sei Willkür finde ich nicht ok. V.a. Weil Sonos ein Hersteller ist, der echt lange was liefert.

durzar21.01.2020 19:34

Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ? Habe …Und es ab dann quasi unbrauchbar machen ist in deinen Augen auch ok ? Habe ich ehrlich gesagt kein Verständnis für. Die Geräte wurden alle bis vor wenigen Jahren noch für mittlere 3 stellige Preise verkauft.


Hier wird nix unbrauchbar gemacht. Und die Produkte in der Liste sind alle alt (aus Technik-Sicht tw. sehr alt). Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Oder hast du noch nen Mobilrechner aus 2007 laufen, oder ein Smartphone?
Sprechen wir über dieses Gerät oder dem Vorgänger, der genauso aussah/aussieht?
Das mag ja alles stimmen, aber keiner hält Sonos auf, die 30% Rabatt auf 50%-70% anzuheben. Mir kann keiner erzählen, dass ein Sonos Port auch nur annähernd 150€ in der Produktion kostet. Das wären aber humane Preise mit denen man leben könnte. Stattdessen nutzt Sonos die Abschaltung der alten Technik, um zusätzlich abzusahnen. Für den Nutzer bleiben keinerlei neue Features, von daher hinkt der Vergleich mit Smartphones etc.
Reddit ist voll von Leuten, die ihr komplettes Haus mit Deckenlautsprechern und Amps ausgestattet haben, die bald alle mehr oder weniger nutzlos werden. Und das nach nur sehr wenigen Jahren, da die Teile bis letztes Jahr noch verkauft wurden.
Bearbeitet von: "XadaX" 21. Jan
Die 30% nur auf den eigenen Mondpreis sind schon lächerlich.
V.a. wenn man bedenkt, dass es schon 20% Cashback von Sonos auf Boxen bei diversen Händlern gab, ganz ohne "Umtauschzwang".

Sollen sie doch dieses generelle Cashback auf 40% erhöhen, dann würde ich auch überlegen, meinen alten 5er im Laufe des Jahres einzutauschen, wenn hier bei MD gute Deals kommen
Leute ich sags jetzt schon, ihr werdet euch die nächsten Jahre noch umgucken, Sonos hats aktuell verdammt schwer, da ist nichts mit grossen Rabatten eher Preiserhöhungen.
Multiroom ist heutzutage Softwareseitig kein Geheimnis mehr und Amazon und Google haben auch bereits gute Multiroom Systeme und Lautsprecher (siehe neuestes Echo Studio) Sonos ist dagegen eine kleine mini Firma und deren einziger Vorteil ist deren Goodwill durch die Brand Sonos.
Amazon und Google, auch Apple werden immer mehr in den Multiroom Audio Markt vordringen und Sonos braucht jeden cent um da mitzuhalten, deswegen auch die Gerichtsprozesse zu etwaigen Patentverstößen von Sonos seitens Amazon/ Google. Sonos hofft auf einen Abschlag vom Profit dieser da es auf lange Sicht sonst schwer wird.
Puh, letzte Woche noch meinen gebrauchten Connect für 250€ verkauft. Es könnte fast ein schlechtes Gewissen aufkommen 🙈
Wie verhält sich das denn mit dem Play 1 und dem PowerPC Chip??
Allstar851222.01.2020 10:06

Wie verhält sich das denn mit dem Play 1 und dem PowerPC Chip??


Die Play 1 haben je nach Modelljahr unterschiedliche Chips. Die 2014er haben einen auf PowerPC Basis während die neueren einen ARM Chip haben. Niemand kann sagen ab welchem Modelljahr der neue Chip drin ist aber ich denke das spielt keine Rolle. Da es jetzt den One SL gibt wird der Play 1 komplett rausgeworfen, die Leute werden nicht verstehen warum plötzlich ihr einer Play 1 noch funktionieren sollte und ihr anderer ggf. nichtmehr.
Ärgerlich, aber man kann dann wohl für die älteren Speaker ein eigenes Sonos Netz verwenden. Und hier will sich Sonos in der App was einfallen lassen. Vielleicht kann man die Netze dann ganz ok nebeneinander/zusammen laufen lassen für Musik und neuere Funktionen halt nur in dem Netz der neueren Speaker. Mal sehen. Hat da wer mehr Infos zu? Also zukünftig top Gebrauchtpreise, wenn einem die Musik reicht :D.

„Das dürfte man auch nicht, denn die alten Lautsprecher werden sich künftig nur mit der Version der Sonos-App steuern lassen, die im Mai aktuell sein wird. Man bräuchte im Zweifel also ein altes und ein neues Handy mit der jeweils passenden App, um zwei derart voneinander getrennte Sonos-Systeme im eigenen Haus steuern zu können. Komfortabel ist das nicht. Eine Sonos-Sprecherin verspricht jedoch, dass es auch dafür eine Lösung geben werde. Dazu, wie die aussehen wird und wann sie kommt, will sich Sonos jedoch noch nicht äußern.

spiegel.de/netzwelt/gadgets/keine-updates-fuer-alte-hardware-sonos-klemmt-seine-treuesten-kunden-ab-a-c12bbcaa-109a-4bcf-ad76-6f03c0bc5a59
Bearbeitet von: "taker875" 22. Jan
Mich stört vor allem die so gönnerhaft Dargestellten 30%. Wenn man bedenkt, dass dies die meisten hier die Komponenten eh mit 20-30% im Handel kaufen und auch der daran noch etwas verdient, dann macht Sonos damit noch mehr Gewinn. Also min. 50% anbieten dann hätte man ggfs. einen Anlass aber so. Ne danke ab jetzt wird jeder Sonos Deal Cold.
Guten morgen, heute erhielt ich eine Mail von Sonos bezüglich zu dem Thema. Ich denke die Reaktionen waren doch negativer als erwartet bei Sonos, so das sie darauf reagiert haben.

Wir nehmen deine Meinung ernst. Wir haben einen Fehler gemacht. Ich möchte mich dafür entschuldigen und dich persönlich über die kommenden Schritte informieren.

Zunächst einmal sei gewiss: Wenn es ab Mai keine neuen Software-Updates für unsere alten Produkte mehr gibt, werden diese genauso weiter funktionieren wie bisher. Wir machen diese Produkte nicht unbrauchbar, zwingen dich nicht, sie außer Betrieb zu nehmen, und entfernen auch keine Funktionen. Viele von euch haben eine Menge in Ihre Sonos Systeme investiert. Daher möchten wir diese Investition so lange wie möglich unterstützen. Auch wenn veraltete Sonos Produkte keine neuen Software-Features erhalten, verpflichten wir uns, sie so lange wie möglich mit Fehlerbehebungen und Sicherheitspatches auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn wir auf ein grundlegendes Problem für die Sonos Experience stoßen, das nicht direkt behoben werden kann, werden wir eine alternative Lösung anbieten und dich über alle Änderungen informieren, die dich betreffen.

Zweitens haben wir deine Bedenken zum Thema alte und moderne Produkte verstanden, die bei dir zuhause nicht nebeneinander existieren können. Wir arbeiten an einer Möglichkeit, dein System so aufzuteilen , dass moderne Produkte zusammen funktionieren und die neuesten Features erhalten, während ältere Produkte ebenfalls zusammen funktionieren und in ihrem aktuellen Zustand bleiben. Wir sind dabei, die Einzelheiten auszuarbeiten und werden in den kommenden Wochen mehr darüber berichten.

Wir haben eine Menge hervorragender Produkte und Features geplant. Allerdings möchten wir, dass unsere Kunden nur auf die neuesten und besten Produkte aufrüsten, wenn sie von diesen Produkten begeistert sind, und nicht, weil sie sich dazu gezwungen fühlen. Das ist die Absicht des Trade Up Programms, das wir für unsere treuen Kunden eingeführt haben.

Vielen Dank, dass du ein Sonos Kunde bist. Danke auch, dass du dir Zeit für Feedback genommen hast. Ich hoffe, du kannst unseren Fehler entschuldigen und gibst uns die Chance, dein Vertrauen zurückzugewinnen. Ohne dich würde es Sonos nicht geben. Wir werden uns jeden Tag noch mehr anstrengen als zuvor, uns deine Treue zu verdienen.

Wenn du weitere Fragen hast, zögere bitte nicht, uns zu kontaktieren. Beste Grüße
Patrick

Patrick Spence
CEO, Sonos
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler