Kategorien

    Diskussion: Verkauf mit Profit/Gewinn -- Ja/Nein? MyDealz Kleinanzeigen-Regeln.

    Moin Community.

    Ich würde gerne die Frage in den Raum werfen, inwiefern Punkt 2.4 der Kleinanzeigen-Regeln, ich zitiere:

    "Eine Preisangabe für jeden angebotenen Artikel ist Pflicht. Denkt bitte daran, dass dies eine Schnäppchenseite ist. Verkäufe mit Gewinnabsicht sind verboten. Als grobe Orientierung: Neuware > 10% günstiger. Gebrauchtware > 30% günstiger."

    Sinn macht.

    "Eine Preisangabe für jeden angebotenen Artikel ist Pflicht.". Jo, sehe ich auch seh, macht natürlich Sinn.
    Dann: "Denkt bitte daran, dass dies eine Schnäppchenseite ist". Mh, ja bin ich mir bewusst, alles klar. Und weiter: "Verkäufe mit Gewinnabsicht sind verboten. Als grobe Orientierung: Neuware > 10% günstiger. Gebrauchtware > 30% günstiger".

    Zunächst mal sehe ich keinen richtigen Zusammenhang zwsichen Satz 2 und Satz 3. Ja dies ist eine Schnäppchenseite, aber wieso stehen Angebote mit Gewinnabsichten dem in Widerspuch? Meiner Meinung nach ist diese Formulierung undifferenziert und verallgemeinernd, auch Angebote von Privatpersonen mit eigenem Profit können Schnäppchen sein und dementprechend auf dieser Seite Ihren Platz haben dürfen.

    Meine Position ist einfach: MyDealz gibt Schnäppchenjägern eine Plattform, Schnäppchenjäger lechzen nach Schnäppchen.
    Hier wird alles mögliche Angeboten, vom Dildo bis zum Kleinflugzeug, teilweise schaffen es Deals mit ein paar Cent Ersparnis (Supermarkt etc) ganz nach oben, aber wenn man als Privatperson ein Produkt zu einem höheren Preis anbietet als es erstanden wurde, wird dagegen rigoros und KOMMENTARLOS durch Löschung der Anzeigen vorgegangen? Selbst wenn, und darauf möchte ich deutlich hinweisen, der Anzeigenpreis deutlich (>15%) unter dem besten Online-Preis liegt und damit ein SCHNÄPPCHEN darstellt?

    Wer auch immer die Regel erstellt hat, möge mir dessen Sinnhaftigkeit in Relation zum Ziel und Zwecke dieser Seite erklären.
    Ein Moderator schrieb mir "Jeder hat sich an Regeln zu halten. Es geht einfach darum, dass man hier die Leute nicht abzockt, da man schließlich selbst auch von der Plattform profitiert. Am Ende hast du nämlich die Kamera nur dank dem Deal auf myDealz gekauft und versuchst jetzt hier Profit zu erzielen. Regeln sind Regeln, an diese musst du dich auch halten."

    Abzocke? Ist scheiße! Zocke ich jemanden ab, wenn ich ihm ein Produkt zu einem von sämtlichen Händlern nicht schlagbaren Preis anbiete? Ähm, Nein!? Ja, ich profitiere von der Plattform, und zwar am meißten in den (seltenen!) Fällen, in denen ich Dinge kaufe und mit Plus weiterverkaufe. Das mag sich egoistisch und gierig anhören (isses auch), ist aber leider die weitverbeitete Realität. Bei jedem Preisfehler oder Super-Angebot stürzen sich tausende auf die Produkte, selbst wenn überhaupt keine Notwendigkeit besteht, ganz oft einfach darum, sie im Zweifel gewinnbringend zu verkaufen.

    Am besten wäre es natürlich, würden nur die Leute bei einem Produkt-Deal zuschlagen, die es auch wiklich besitzen und nutzen möchten. Auch ich finde das Verhalten, Produkte nur der Selbstbereicherung wegen zu kaufen (teilweise massenhaft), nicht vorbildlich und, wenn man es auf die Spitze bringen möchte, asozial.
    Aber da solch ein Verhalten eh nicht zu reglementieren is und auf MyDealz weite Verbreitung findet, halte ich ein Verbot des Wiederverkaufes für albern.

    Dadurch werden solche Angebote nur auf andere Handelsplattformen verlagert, und die Mitglieder dieser Community, die die Anzeige nicht kennen, gehen ggf. leer aus. Immerhin ist es zwar blöd, Produkt X nicht schon vor Wochen zu Preis Y bekommen zu haben, aber ist es nicht trotzdem besser jetzt, dank Mydealz-Kleinanzeigen, weniger für X zu Bezahlen als den derzeitigen Marktpreis.

    Ich plädiere daher für eine Änderung der Regel. Produkte sollten, solange deren Preis durch die Community als fair und konkurrenzlos günstig angesehen wird, hier eingestellt werden, auch wenn der Verkäufer dadurch Profit erzielt. Schnäppchen bleibt Schnäppchen, dies sollte bei jeder Art von Angebot gelten. Bei Top-Angeboten bleibt es jedem selbst überlassen ob er aus Notwendigkeit oder Geldgier zuschlägt. Der schnelle Vogel fängt den Wurm


    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Regel sollte sich natürlich mit der deutschen Gesetzgebung decken. Ich selber weiß nicht genau wie hier die Rechtslage ist, ab wie viel Gewinn, Umsatz oder Anzahl an verkauften Artikeln man als gewerblicher Verkäufer gilt. Konkrete, quellbasierte Infos wären nett. Hier was zu lesen, allerdings etwas älter:

    focus.de/dig…tml

    berliner-zeitung.de/arc…tml

    So, over and out

    Beste Kommentare

    Verfasser

    Wer ist gegen eine Änderung der Regel? Nein zum "fairen" Profiverkauf - Liken.

    Verfasser

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum "fairen" (geregelten) Profitverkauf - Liken.


    Du willst dir doch nur Likes verdienen :P

    Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Roman durchgelesen, aber die Regel "nicht teurer Verkaufen" soll wohl die myDealzer davon abhalten Deals auszunutzen um daran zu verdienen. Was ich auch für richtig halte.

    So einen super aktiven Mitglied wie dem TE, unterstützt man dann natürlich noch gerne, wenn er Deals von anderen mitnimmt.

    Es ist schön das du deinen Thread hier gepostet hast, das zeigt nämlich das Verhalten vieler, die sich auf der Arbeit der User in dieser Community ausruhen und nur hier her kommen um Sachen abzugreifen.

    48 Kommentare

    Verfasser

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum "fairen" (geregelten) Profitverkauf - Liken.


    Verfasser

    Wer ist gegen eine Änderung der Regel? Nein zum "fairen" Profiverkauf - Liken.

    Du willst dir doch nur Likes verdienen :P

    Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Roman durchgelesen, aber die Regel "nicht teurer Verkaufen" soll wohl die myDealzer davon abhalten Deals auszunutzen um daran zu verdienen. Was ich auch für richtig halte.

    Die Deals werden aber trotzdem ausgenutzt und es wird auf ebay verdient...

    Waffeln

    Du willst dir doch nur Likes verdienen :P Ich hab mir jetzt nicht den ganzen Roman durchgelesen, aber die Regel "nicht teurer Verkaufen" soll wohl die myDealzer davon abhalten Deals auszunutzen um daran zu verdienen. Was ich auch für richtig halte.


    Soweit ich weiß waren die Kleinanzeigen eine freiwillige Leistung der Macher und sind nicht der Hauptgrund der Seite, daher ist die kommentarlose Löschung total in Ordnung (Hausrecht) die Macher der Seite müssen dir nicht beweisen warum sie es gelöscht haben. Desweiteren würde das bei größeren Weiterverkäufen auch mehr zu Streit kommen als zum Frieden, ich sehe schon 100te schreiben "Abzocker" usw. Vielleicht sollte man die Kleinanzeigen ja mal ganz abschalten (oder es zumindest androhen) dann kommen hier auch weniger Posts ala "warum ist meine Anzeige weg".

    Waffeln

    Du willst dir doch nur Likes verdienen :P


    Genau das hab ich auch gedacht.
    sollte so bleiben wie es ist, da sonst gekauft wird um direkt hier weiterzuverkaufen. Wer gewinn machen will, soll zu ebay / ebay kleinanzeigen gehen.

    Erstmal gelassen und objektiv an die Sache rangehen. Die Regeln sind gut so wie sie sind und kaum anders umzusetzen!

    Du argumentiert zwar auf eine Weise logisch, aber trotzdem weit ab von jeder Realität.

    Es gibt die Leute die für andere ein Schnäppchen mitbringen. Da sagt niemand was zu den da ein bißchen Geld für Benzin, Portokosten und Aufwand drauf gehen.

    Dann gibt es aber auch diejenigen, die extra alles fünf mal kaufen um ich Nachhinein fett Geld damit zu machen.
    Und genau hier wird dies unterbunden.
    Außerdem sollte doch fast jeder wissen, dass man bei Ebay Kleinanzeigen immer noch jemanden findet der mindestens 10% mehr zahlt.

    So ich schaue jetzt weiter Netflix, über einen Share Account wofür ich drei Euro bezahle. Da könnte der Eigentümer ja auch was dran verdienen, aber diese Centbeträge interessieren weder mich noch die Moderatoren hier.

    Gute Nacht.

    LoroHusk

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum fairen Profiverkauf - Liken.



    Sorry, meinst du das ernst?

    Was hier wie fern ist, entscheide ich immer noch selbst. Und es ist definitiv nicht so wie oben dargestellt.

    Verfasser

    Waffeln

    Du willst dir doch nur Likes verdienen :P



    Mist, durchschaut O.o gäbe es einen Abstimmungsfunktion hätte ich diese natürlich genutzt

    julia4

    Soweit ich weiß waren die Kleinanzeigen eine freiwillige Leistung der Macher und sind nicht der Hauptgrund der Seite, daher ist die kommentarlose Löschung total in Ordnung (Hausrecht) die Macher der Seite müssen dir nicht beweisen warum sie es gelöscht haben. Desweiteren würde das bei größeren Weiterverkäufen auch mehr zu Streit kommen als zum Frieden, ich sehe schon 100te schreiben "Abzocker" usw. Vielleicht sollte man die Kleinanzeigen ja mal ganz abschalten (oder es zumindest androhen) dann kommen hier auch weniger Posts ala "warum ist meine Anzeige weg".



    Gegen die Löschung habe ich ja nichts, aber kommentarloses Löschen ist nicht wirklich produktiv, vor allem weil man nicht weiß, wieso die Anzeige gelöscht wurde.
    Man sollte natürlich festlegen was als fairer Preis erachtet wird. zum Beispiel bei Neuprodukten alles über 10% Ersparnis und/oder ab 50€ Ersparnis.

    Ich will den Machern der Seite hier auch nicht den Schlips treten, ich bin sehr dankbar für so eine aktive Schnäppchenseite, auch wenn ich insgesamt wahrscheinlich gar nicht so viel gespart habe bei der Flut an Blu-Rays und Steam-Spielen die noch ungenutzt in der Ecke liegen :P Und ich fordere nichts, ich schlage nur vor^^.

    Verfasser

    LoroHusk

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum fairen Profiverkauf - Liken.



    ja

    LoroHusk

    Ja, ich profitiere von der Plattform, und zwar am meißten in den (seltenen!) Fällen, in denen ich Dinge kaufe und mit Plus weiterverkaufe.


    LoroHusk

    Auch ich finde das Verhalten, Produkte nur der Selbstbereicherung wegen zu kaufen (teilweise massenhaft), nicht vorbildlich und, wenn man es auf die Spitze bringen möchte, asozial.


    Bezeichnet sich selbst asozial und bittet um Fairness.

    /Thread beendet.

    Admin

    Nur zur Info, mydealz will und kann kein Kleinanzeigen-Portal sein. Man kann immer nur einen gewissen Teil gut machen und Kleinanzeigen und Deals sind einfach unterschiedliche Dinge. mydealz will kein 2. eBay werden. Es gibt Regeln, die mögen keinen Sinn machen, wenn wir eBay heißen würden, aber machen eben Sinn in dem Zusammenhang, dass es eine Erweiterung der Community sein soll/ist.

    Ich kannte mal einen User der Neupreisware 50-60% unter Idealobestpreis gekauft hat.
    Dieser Fehler konnte extrem lange ausgenutzt werden. Irgendwann wurden von diesen begehrten Artikeln gleich 10 Stück gekauft und jede einzelne landete direkt bei Ebay bzw. in den Kleinanzeigen. Deutlich teurer natürlich ;).
    Natürlich alles nur unter der Hand verkauft und ohne Rechnung.., aber das ist eine andere Geschichte,

    Was ich damit sagen möchte ist: Hier sind einige echt gierige User unter uns.
    Und sobald es erlaubt wäre mit Gewinnabsicht in den Kleinanzeigen zu verkaufen, kaufen hier alle nur noch auf Masse um es später mit Gewinn weiter zu verkaufen.
    Und dann ist der Sinn der gemeinsamen Schnäppchenplattform nicht mehr, sondern Gewinnabsicht könnte in den Vordergrund rücken.

    So sehe ich das.


    Was das kommentarlose Löschen angeht, stehe ich voll hinter dir.
    Ist ja nicht so schwer einfach eine PN oder einen Hinweis etc. zu schreiben.
    Gerade wenn die Kleinanzeige etwas länger benötigt hat 8Fotos / langer Text) ist das mehr als frustrierend.

    Und weil im Görlitzer Park Drogen verkauft werden/wurden sollte man es auch hier erlauben. Wird ja sowieso gemacht. Top Argumentation.

    Verfasser

    Swib

    .... Was ich damit sagen möchte ist: Hier sind einige echt gierige User unter uns. Und sobald es erlaubt wäre mit Gewinnabsicht in den Kleinanzeigen zu verkaufen, kaufen hier alle nur noch auf Masse um es später mit Gewinn weiter zu verkaufen. Und dann ist der Sinn der gemeinsamen Schnäppchenplattform nicht mehr, sondern Gewinnabsicht könnte in den Vordergrund rücken. So sehe ich das. ...



    Die Frage ist nur, ob die Leute, die jetzt schon eigenes Kapital in Preisfehler oder gewinnbringende Produkte stecken, durch die jetztige Regeln weniger motiviert sind. Ich bezweifel das. Diese Personen verkaufen es dann auf ebay (kl) für eventuell noch mehr Geld und verwahren Mitglieder auf Mydealz eventuell ein gutes Angebot. Es ist doch auch heute schon so, dass man für die richtigen guten Deals, die relativ risikofrei gewinnbringend verkauft werden könnten, sehr schnell sein muss und meistens nicht mehr als ein paar Minuten zur Abwicklung hat. Man muss schon ständig online sein oder Glück haben.

    Wenn man die gemeinsame Schnäppchenjagd in den Vordergrund stellen möchte und selbstbereicherndes Verhalten ganz klar verpönt und verneint, dann hat die BEibehaltung der Regel natürlich mehr oder weniger symbolischen Charakter und kann gerne aufrechterhalten werden Meine Meinung sollte bekannt sein.



    Murmse

    Bezeichnet sich selbst asozial und bittet um Fairness. /Thread beendet.



    Wo ist der Widerspruch? Ich halte den Großteil,wenn nicht alle Menschen für egoistisch und egozentrisch, mich eingeschlossen. Auch Habgier steckt in jedem Menschen naja aber sind wieder andere diskussionen/geschichten

    In meinen Augen, ist der Thread absoluter Unsinn.
    Wie bereits gesagt, würde es genügend andere Plattformen geben, um gewinnbringend weiter zu verkaufen.
    Es wäre eher "dumm", diese hier dann zum erhöhten Preis anzubieten wo doch fast jeder Schnäppchenfuchs weiss, was der Ursprungspreis war. Besonders die sog. "Möchtegern Kleinanzeigenpolizei" (User ohne Moderatorenstatus, die sich gerne wichtig machen), würden da hohl drehen und die Anzeige auseinander nehmen.
    Der Kleinanzeigen Bereich ist hier ein tolles Extra, was ich immer wieder gerne nutze. Hier jetzt aber noch große Ansprüche zu haben und über die Betreiber hinweg etwas bestimmen wollen ("Sollen die Regeln geändert werden, oder nicht!?"), halte ich für arg unverschämt.
    Da wäre der Weg gewesen, direkt die Betreiber zu kontraktieren. Da du jetzt aber schon eine Antwort erhalten hast, ist das Thema doch wirklich beendet.

    Also ich hab noch nix hier in den Kleinanzeigen gekauft/verkauft, aber beobachte das stets und würde die Regel so interpretieren, dass es nicht zum Üblichen maximal Preis sondern eben als Schnäppchen verkauft wird.

    Um mal jetzt ein Beispiel zu machen jemand hat eine Firebox für 50€ am Einführungstag gekauft, will sie aber jetzt doch nicht haben. Idealo liegt bei 98,99€ (wtf? so teuer) also ist meiner Meinung nach ein Angebot für <75€ fair. 90€ wären zwar somit immer noch ein Schnäppchen aber eben deutlich teurer als erstanden und kein wirklicher Vorteil zum "Echt"kauf. Für sowas steht es schließlich jedem ne Kleinanzeige bei Ebay reinzustellen, was ich auch nicht weiter verwerflich fänd.

    Wenn ich etwas mit maximalen Gewinn verkaufen wollen würde dann mach ich das nicht auf ner Schnäppchenseite - auf der anderen Seite nur weil ich etwas für den halben Wert eines Artikels erstanden habe muss ich den ja nicht "weiterverschenken".

    Da das ein bisschen schwer in ein Ja oder Nein zu packen ist denke ich jemand offizielles sollte mal die Regel interpretieren, ansonsten denke ich, das die Mods es einfach mit dem entsprechenden Feingefühl bewerten sollten.

    Du kannst ja einfach probieren, deutlich die Rechnung inkl. Preis in der Kleinanzeige zu zeigen. Wie es sowieso nach den Regeln gefordert ist und hier viel zu wenig kontrolliert wird...

    Dann kann auch jeder Nutzer selbst entscheiden, ob er (Beispiel) dir eine Kamera für 299€ abkaufen will, die du bei einem Preisfehler-Deal hier für 99€ entdeckt hast.

    Ob jemand Kauf und WOANDERS weiterverkauft oder HIER..
    Macht doch keinen Unterschied..

    ALle PSN Verkäufe sind mit Gewinnabsicht.
    Wer für 10€ ein FirePhone erhält kann das auch zu einem normalen-Schnäppchen Original-Preis weiterverkaufen wenn er das Glück hatte.
    Schnäppchen ist Schnäppchen, sehe ich wie der TE..

    Eine Regelanpassung braucht man aber eig nicht, da es eigentlich durch unsere Zuständigen bis auf marioluca123456789 benutzerfreundlich ausgelegt wird und dieser darf sowieso nur kommentieren
    Eng ist ein dehnbarer Begriff und auch FireTVs welche für faire 70-75€ verkauft wurden zu Beginn - deren Verkäufer wurden ob des Preises gelobt.

    Regeländerung somit unnötig, Kernessenz stimmt.

    ganz ehrlich....wenn Du mehr als das haben willst,was Du bezahlt hast, dann verkaufe es einfach bei eBay und Co.
    Die meisten von hier machen das auch so.
    Verstehe das Problem nicht!

    Avatar

    GelöschterUser57388

    Mods verticken auch hier gefundene Schnäppchen auf ebay. Ich bin für die Regel aber finde es etwas sinnlos wenn die eigenen Mitarbeiter die dahinter liegende Intention nicht teilen.

    So einen super aktiven Mitglied wie dem TE, unterstützt man dann natürlich noch gerne, wenn er Deals von anderen mitnimmt.

    Es ist schön das du deinen Thread hier gepostet hast, das zeigt nämlich das Verhalten vieler, die sich auf der Arbeit der User in dieser Community ausruhen und nur hier her kommen um Sachen abzugreifen.

    das Firephone hat hier jedenfalls niemand für 9 Euro verkauft sondern alle für mindestens das 20 fache und Gewinnabsicht. da gabs die Regel auch schon.

    Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, völlig vom Sinn befreit. Ich geh doch auch nicht inne Dönerbude und beschwer mich, dass dort nun mal eben nur Kalb und kein zusätzliches Hänchenfleisch angeboten wird. Wenn ich mich dann noch hinsetze und mit den vorhandenen Gästen "abstimme", meine ich ernsthaft den Betreiber zu einem Umdenken zu zwingen? Wohl kaum, ich werde zurecht rausgeworfen, unter Ausnutzung des Hausrechtes.

    Wenn jetzt jeder Hansel meint hier großartig rumzudiskutieren,was auf die Regeln bezogen sinnvoll ist und was nicht, was soll dann aus dieser Anlaufstelle hier werden?

    Wenns dem TE nicht passt kann er jederzeit gehen.

    Gut, welcher Preis gefordert ist und welcher dann Schlussendlich gezahlt wird sind zwei unterschiedliche Dinge. Ich gehe davon aus, dass jeder der hier was rein stellt weiß, dass er keine Monopolstellung hat also auch nur preisnehmer ist. Keiner hier würde hier was kaufen, was im Internet wo anders billiger ist. Ob es jetzt 1%/2% oder 30% Ersparnis ist muss nur für den (potentiellen) Käufer eine Rolle spielen, wie er seine Präferenzen setzt. Mydealz dreht sich um Deals und wenn jemand für sich selbst denkt er spart gern (nur) 2% und macht damit einen guten Deal dann ist das sein gutes Recht das zu tun.
    Es sollte lieber über die 4 Deal Regel bei Kleinanzeigen nachgedacht werden. Ich poste zum Beispiel nicht jeden Müll, den ich irgendwo sehe und wenn es mal was gutes gibt ist es schon hier drin..

    LoroHusk

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum "fairen" (geregelten) Profitverkauf - Liken.


    "Fair" und "Profitverkauf" schließt sich, meines Erachtens nach, in einem Schnäppchenforum und einer "Community" aus. (Ja, ich weiß, Mydealz ist mittlerweile viel zu groß, als das man noch von einer "echten" Community sprechen könnte. Aber man sollte die Raffgier, die hier auch leider viel zu oft zu sehen ist und sich u.a. darin zeigt, dass Superschnäppchen in hoher Zahl zum Wiederverkauf erworben werden, nicht auch noch fördern.)
    HUKD sollte ein Forum für PrivatNUTZER und keine Plattform für Pseudogewerbliche sein. Von der letzteren Sorte gibt es leider schon genug, die Deals aufkaufen und ohne Gewerbeanmeldung am Finanzamt vorbei, versuchen die Schnäppchen gewinnbringend, auch im größeren Stil, zu veräußern.
    Gewinnorientierter Handel in den Kleinanzeigen würde die Situation wahrscheinlich noch mehr begünstigen.
    Anstatt das Forum nach Deals mit Gewinnpotential zu durchforsten, würde ich mir eher wünschen, dass die User auch was im Sinne von Deals posten beitragen. (Das darfst du gerne auch auf dich beziehen. Vor allem wenn man es schafft 3 Jahre bei Mydealz angemeldet zu sein und nur 5 Deals zu posten, aber anscheinend genug Schnäppchen gemacht zu haben, die gerne mit Profit verkauft werden sollen).

    Ich bin, wie auch andere, schon vor einiger Zeit dazu übergegangen, dass ich Deals bei denen ich Wiederverkaufspotential sehe, nur noch ungern bzw. garnicht mehr im Forum poste. Wiederverkauf will ich nicht unterstützen! Die Info zu solchen Deals kann dann (leider) nur noch im kleineren Stil mit ein paar Leuten, von denen ich weiß, dass sie keine Reseller sind, geteilt werden.

    Also ein ganz klares nein zum Profitverkauf

    Da hier jeder eBay kennt, kann auch jeder da suchen.

    Ich hab meine Ware, die ich durch diese Seite hier zum Schnäppchen Preis fand, später auch bei eBay mit Gewinn verkauft. Absichtlich natürlich. Mit dem Profit senke ich den Preis für das Teil was ich behalte.
    Ich hätte n schlechtes Gewissen würde ich es hier für mehr einstellen als ich bezahlt hab, selbst wenn es aktuell der günstigste Preis ist.
    Außerdem würde es genau solch Handel nur noch fördern.

    Find die Regelung gut wie sie ist.
    Gierige Profitjagd gehört hier nicht in die Kleinanzeigen.

    gbw

    das Firephone hat hier jedenfalls niemand für 9 Euro verkauft sondern alle für mindestens das 20 fache und Gewinnabsicht. da gabs die Regel auch schon.


    Du nimmst nen krassen Preisfehler als Argument? Wow
    Try again

    gbw

    das Firephone hat hier jedenfalls niemand für 9 Euro verkauft sondern alle für mindestens das 20 fache und Gewinnabsicht. da gabs die Regel auch schon.



    Ja denn genau darum geht es hier. Dein Argument ist World of Warcraft?

    gbw

    das Firephone hat hier jedenfalls niemand für 9 Euro verkauft sondern alle für mindestens das 20 fache und Gewinnabsicht. da gabs die Regel auch schon.


    Es geht um Preisfehler?
    Dachte es geht um profitablen Weiterverkauf normaler Schäppchen.

    LoroHusk

    Die Regel sollte sich natürlich mit der deutschen Gesetzgebung decken. Ich selber weiß nicht genau wie hier die Rechtslage ist, ab wie viel Gewinn, Umsatz oder Anzahl an verkauften Artikeln man als gewerblicher Verkäufer gilt. Konkrete, quellbasierte Infos wären nett. Hier was zu lesen, allerdings etwas älter: http://www.focus.de/digital/internet/ebay/recht/privatverkauf-wann-die-auktion-gewerblich-wird_aid_342665.html http://www.berliner-zeitung.de/archiv/wer-ohne-gewerbe-zu-viele-oder-wertvolle-sachen-verkauft--muss-auch-steuern-zahlen-privatsache,10810590,10297550.html




    Grundsätzlich handelst Du schon gewerblich, wenn Du Artikel ohne Nutzung, nur rein zum Zwecke des Wiederverkaufs irgendwo feilbietest. Und da reicht schon der einmalige Verkauf von Neuware.
    Nun, wo kein Kläger, da kein Richter. Aber insbesondere bei (versiegelter) Neuware mit Rechnung ist das natürlich sehr auffällig.

    Ich finde es gut, wie es hier gehandhabt wird. Es gibt genug andere Foren (android-hilfe.de sei hier exemplarisch genannt), in welchen sich mit den hier gefundenen Schnäppchen gesundgestoßen wird.
    Wer einen Marktplatz braucht, weil er sich als Händler betätigen möchte, der soll halt eBay (Kleinanzeigen) nutzen und dort verkaufen.
    Nur: Wenn ich hier auf eine MicroSD für 29 € von Amazon Frankreich aufmerksam gemacht werde, diese kaufe und dann sofort hier für 70 € im Marktplatz einstelle, dann gehört mir zu Recht der virtuelle Hintern dafür versohlt. Ich habe ja, durch mein grundloses Bestellen einem anderen User die Chance genommen, es selbst bei Amazon Frankreich zu bestellen.

    Jetzt sind wir natürlich auch gespannt, was auf der Rechnung für die von dir in den Kleinanzeigen angebotene Kamera steht. hukd.mydealz.de/kle…561

    Oder hast du das Angebot schon geändert?

    Ein Moderator schrieb mir "Jeder hat sich an Regeln zu halten. Es geht einfach darum, dass man hier die Leute nicht abzockt, da man schließlich selbst auch von der Plattform profitiert. Am Ende hast du nämlich die Kamera nur dank dem Deal auf myDealz gekauft und versuchst jetzt hier Profit zu erzielen. Regeln sind Regeln, an diese musst du dich auch halten."


    Mein ganzes Imperium basiert auf Schnäppchen.

    Und ja ich teile nicht jeden Sch--ss mit. Gerade wenn ne Playsi 4 150 Euro kostet ist bei Aze.uk nur 1 x 2 da und ja dann kauf ich die und hol mir hier nicht so ne Kältewelle ab. Vieles lohnt sich dank Aze und Ebaygebühren sowieso nicht da gerade bei so megadingern wie das Aze Fire Handy zu tausenden ine Bucht landeten und der Preis rapide sank, egal ob es dass Ding wert war oder nicht.

    Auch diese tausende Grad bei 100%igen Stornodingern geht mir tierisch auf die Eier. Wann war der letzte wirklich gute Preisfehlerdeal, der auch ausgeliefert wurde ?

    Gerade fällt mir die letzen Monate auf, wenn hier nur 5%-7% Ersparnis sind, geht's meistens gen Alaska.

    Verfasser



    Toller Kommentar, glückwunsch. Der Vergleich hinkt zwar, aber ich werde trotzdem darauf eingehen: Wenn die Dönerbude meines Vertrauens kein Hänchenfleisch anbietet oder die Tomtaten scheiße schmecken oder ich es wenig sinnvoll finde dass Hängematten statt Stühle als Sitzgelegenheiten angeboten werden, bin ich der erste der fragt ob sich in Zukunft nicht was ändert oder wieso der Besitzer es so handhabt. Habe ich etwa mein Recht verloren zu sprechen? Solange ich höflich und eben nichts fordere, sondern höchstens vorschlage, wird mir der Dönerbudenmann am Ende vllt sogar dankbar sein dass ich ihn auf ein Missstand hingeweisen habe. So viel dazu.

    Pischi

    Ich verstehe die ganze Diskussion nicht, völlig vom Sinn befreit. Ich geh doch auch nicht inne Dönerbude und beschwer mich, dass dort nun mal eben nur Kalb und kein zusätzliches Hänchenfleisch angeboten wird. Wenn ich mich dann noch hinsetze und mit den vorhandenen Gästen "abstimme", meine ich ernsthaft den Betreiber zu einem Umdenken zu zwingen? Wohl kaum, ich werde zurecht rausgeworfen, unter Ausnutzung des Hausrechtes. Wenn jetzt jeder Hansel meint hier großartig rumzudiskutieren,was auf die Regeln bezogen sinnvoll ist und was nicht, was soll dann aus dieser Anlaufstelle hier werden? Wenns dem TE nicht passt kann er jederzeit gehen.

    LoroHusk

    Wer ist für eine Änderung der Regel? Ja zum "fairen" (geregelten) Profitverkauf - Liken.

    777

    Es geht um Preisfehler? Dachte es geht um profitablen Weiterverkauf normaler Schäppchen.



    Nun, je nachdem wie du fair definierst, meiner Meinung nicht. Biete ich etwas zu einem dutlich günstigeren Preis als im Netz an erachte ich das als fair und als Win-Win Situation. Deine restliche Argumentation kann ich nachvollziehen und teile deine Meinung gegenüber raffgierigen Usern. Da solche aber eh vorhanden sind, in großer Zahl, sehe ich keine Wirkung der Regel gegen eben diese User-Gruppe (zu der sich wohl 90% der Leute zu zählen können, allein schon durch den Firephone-Deal) und bin für dessen Abschaffung.




    Preisfehler sind natürlich auch Schnäppchen.



    gbw

    das Firephone hat hier jedenfalls niemand für 9 Euro verkauft sondern alle für mindestens das 20 fache und Gewinnabsicht. da gabs die Regel auch schon.



    1. Muss hier niemand etwas kaufen der verkaufen. Auf der anderen Seite kann es ja Sein das ich durch irgeneinen Umstand viel billiger an etwas komme und hier leuten eine Freude machen will. Der Idealopreis liegt bei 100€, ich selber habe 50€ bezahlt. Verkaufe ich für 80€ - wäre das eigentlich gegen die Regeln....

    Verfasser

    Korrekt. Der gleiche Fall bei geschenkten Produkten. Darf ich die hier verkaufe obwohl ich keinen Penny dafür bezahlt habe und damit richtig Gewinn mache?

    LoroHusk

    Korrekt. Der gleiche Fall bei geschenkten Produkten. Darf ich die hier verkaufe obwohl ich keinen Penny dafür bezahlt habe und damit richtig Gewinn mache?



    Jetzt lasst doch mal bitte die Kirche im Dorf.

    Wir erwarten natürlich nicht, dass hier jemand ein Geschenk für 0 € "verkauft" - jedoch sollte der Preis für eine Schnäppchencommunity schon angemessen sein.

    Wir sind, was die Regel betrifft, auch nicht wirklich kleinlich: Mal angenommen man hat einen lokalen Deal - User A bringt 3x Produkt A mit - Kostenpunkt: 80 €. User B,C & D möchten Produkt A kaufen - zahlen dem User 5 € drauf, weil User A ja auch Aufwand hat - so was ist in Ordnung, auch, wenn User A 15 € "Gewinn" erzielt, da man auch Aufwand hat, die Pakete zu verpacken und ggf. sogar einen Umweg gemacht hat, um den Usern das Produkt zu kaufen.

    Das steht zwar nicht in den Regeln, hat sich aber aus der Gewohnheit so gebildet und ist für uns auch in Ordnung.

    Jedoch muss man einen klaren Strich ziehen: Was ist gerechtfertigt und was nicht? Wenn ein User z.B Produkt A für 80 € gekauft hat, Produkt A laut Idealo 149 € wert ist und dann dieser User beschließt, das Produkt A für 119 € zu verkaufen, dann hört bei uns der Spaß auch irgendwo auf. Man könnte jetzt sagen, dass es immer noch win-win ist, aber das ist defintiiv nicht der Sinn hinter dem Marktplatz.

    Ich persönlich habe auch eine extreme Abneigung gegen Leecher (= User die kaum / keine Deals eingestellt haben), die sich dann in den Kleinanzeigen bereichern wollen und effektiv selbst von der Community profitiert haben, der Community aber nichts zurückgeben.

    Es geht hier im Grunde einfach darum, dass man sich fair verhalten soll und seine Gier am Besten von den Kleinanzeigen fernhält. Wenn man Gewinn erzielen möchte, kann man das auf eBay tun - hier ist jedoch definitiv der falsche Platz.

    LoroHusk

    Korrekt. Der gleiche Fall bei geschenkten Produkten. Darf ich die hier verkaufe obwohl ich keinen Penny dafür bezahlt habe und damit richtig Gewinn mache?



    Was für ein schwachsinniger Vergleich. Das würde doch eh Niemand merken.
    Es sei denn, Du bekommst ein Amazon Fire Phone geschenkt, dass Du verkaufen möchtest, zwei Tage nachdem die Aktion hier bei Mydealz gelaufen ist. Dann ist selbstredend alles über 10 € Abzocke und Gewinnerzielungsabsicht.

    Gleiches gilt bei subventionierten Handies / Tablets: Durch den monatlichen Grundpreis bezahlt man dieses ja mit. Keiner würde auf die Idee kommen, hier zu fordern ein iPhone für 1 € zu verkaufen. Außer denjenigen, denen es argumentativ gerade in den Kram passt.
    Also bedien Dich


    Vor 2-3 Wochen diese 2 TB externe Festplatte für 48,nochwas Euro. Glaub war die von Seagate die hier schon öfters war aber nie zu dem Preis.

    Aber die Auslieferung von Preisfehlern ist eh so ne Sache und die würden hier in de Regelung wohl eh nicht zählen.
    Manche verkaufen ihre Ware da gleich direkt im Dealkommentar ^^

    dusel77

    Auch diese tausende Grad bei 100%igen Stornodingern geht mir tierisch auf die Eier. Wann war der letzte wirklich gute Preisfehlerdeal, der auch ausgeliefert wurde ?

    777

    Es geht um Preisfehler? Dachte es geht um profitablen Weiterverkauf normaler Schäppchen.


    Keine normalen. Die Auslieferung von solchen ist eh selten.
    Deswegen und daher geht es um die doch gar nicht?

    @lorohusk:

    Warum bietest du deine Kamera weiter für 400 Euro an? Die 299 in der Kleinanzeige stehen ja nur als Platzhalter, wie du selber per PM offenbarst?

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Info. Ab dem 22.08 Digitale Pc-und Konsolengames (DL oder Key) bei Aldi kau…89
      2. Zahnzusatzverischerung913
      3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links23575
      4. Suche LTE-Vertrag im Telekom Netz34

      Weitere Diskussionen