Diverses 2018: Unter-Tisch-Speicher mit Brandrisiko Hersteller bietet keinen Ersatz

6
eingestellt am 12. Apr
So ich mach auch mal einen:
Ich habe gestern durch Zufall entdeckt, dass unser Unter-Tisch-Speicher für die Warmwasserbereitung in der Küche von einer Produktwarnung des Herstellers betroffen ist. Konkret es kann vorkommen, dass die Geräte einen Brand verursachen.
Also Hotline angerufen und sie raten dringend das Gerät nicht weiter zu nutzen und zu entsorgen. Ersatz gibt es jedoch nicht Die betroffenen Geräte seien ja schließlich 5-10 Jahre alt.
Nach einigem hin und her meinte die Dame dann Sie würde den Sachverhalt weitergeben und ich würde in Kürze einen Rückruf erhalten, kam natürlich nicht.
Ich sehe es überhaupt nicht ein meinen funktionierenden Warmwasserbereiter zu entsorgen ohne einen Ersatz zu bekommen, die habens ja schließlich verbockt und wahrscheinlich am falschen Ende gespart.
Hier noch der Link zur Produktwarnung.
Hat jemand Erfahrungen wie ich sie doch zum Austausch bewegen kann? Ich würde jetzt erstmal bis zum Wochenende warten, ob sich doch noch jemand meldet, und sonst eine Beschwerde an die Geschäftsführung schicken.
Zusätzliche Info
DiversesEsszimmerEsstisch
6 Kommentare
Auch wenn du es nicht hören willst, beim Altgerät hast du kein Anspruch auf Austausch, durch die Warnung ist das Thema mit der Produkthaftung für den Hersteller und Vertrieb durch.
Naja, es gibt Akkus (gerade beim Notebook), die sich auch außerhalb deer Garantie und werden bei einem Brandrisiko vom Hersteller ausgetauscht.
Daher sehe ich das anders, denn ansonsten könnte ja nach deiner Definition jeder Hersteller hingehen und nach der Garantie eine Produktwarnung plazieren und sich aus der Haftung winden. Geplante Obsolezenz in Perfektion?
Finde das schon sehr spannend, der Hersteller, ein mMn renommierter dazu, warnt vor seinem Produkt. Ende. Mehr nicht. Keine weitere Information, wie der betroffende Kunde verfahren soll.

Regelmäßige Warenrückrufe im Lebensmittelbereich, da wird das betroffene Produkt instant und ohne jegliches Theater ersetzt. Klar, ein Joghurt kostet ein Bruchteil des defekten Elementes im Boiler, aber davon werden ja auch deutlich mehr umgesetzt. Kostet das Unternehmen auch sehr viel Geld.
Ob ausserhalb der Garantie/MHD oder nicht, wenn ein Hersteller ein schadhaftes Produkt vertreibt, sollte er dieses auch anstandslos austauschen/reparieren. Unabhängig davon was die Gesetzgebung dazu sagt, was ich wirklich nicht weiss, kann sowas doch nicht im Interesse eines Herstellers sein, den Kunden komplett im Regen stehen zu lassen? Der TE kauft sicher kein Kaldewei mehr^^
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
lolnicknamevor 30 m

Grade mal in die Datenbank der gefährlichen Produkte geschaut. Frage mich …Grade mal in die Datenbank der gefährlichen Produkte geschaut. Frage mich grade ob die absichtlich so viel Müll bauen oder ob die einfach zu dumm sind. Wie kann man denn zb einen Briefkasten verkacken? Lebensmittel und PKW scheinen laut der Liste sowieso Todesfallen zu sein.



Und Bustüren von EvoBus!

"Ein Problem mit der Türsteuereinheit könnte dazu führen, dass die Einklemmschutzvorrichtung für die Türen versagt.
Dies könnte dazu führen, dass Passagiere in den abschließenden Türen gefangen werden"
jottliebvor 45 m

Und Bustüren von EvoBus!"Ein Problem mit der Türsteuereinheit könnte dazu f …Und Bustüren von EvoBus!"Ein Problem mit der Türsteuereinheit könnte dazu führen, dass die Einklemmschutzvorrichtung für die Türen versagt.Dies könnte dazu führen, dass Passagiere in den abschließenden Türen gefangen werden"



Gefangene Passagiere in geschlossenen Bustüren mit anschließender Sammelklage?
Klingt nach spannenden Themen in Diverses 2020
Bearbeitet von: "Neunzehnhundert84" 12. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler