eingestellt am 1. Jan 2022
Hallo zusammen,

bis gestern wurde mir beim Login beim DKB Konto noch angezeigt, dass ich den neuen Bedingungen zustimmen soll. Das habe ich allerdings bis gestern Abend nicht gemacht. Heute wird der Banner nicht mehr angezeigt.

Geht es noch jemanden so? Was passiert jetzt?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Eigentlich sieht die Änderung so aus:

„Hier sind unseren neuen AGBs in denen wir festlegen, das wir zukünftig Änderungen an den AGB und/oder dem Preisleistungsverzeichnis vornehmen können, ohne das eine explizite Zustimmung durch dich, unser verehrter Kunde, nötig ist. Aber das sagen wir dir so natürlich nicht - also: für dich bleibt erst mal alles so wie es ist (ist ja noch nicht gelogen). Und außerdem machen die Kollegen von den meisten anderen Banken das auch gerade, also passt schon, oder?“



“Ach ja, wir hätten da übrigens noch eine hübsche neue VISA Debit Karte für dich. Schicken wir dir einfach mal ungefragt zu und kostet dich nichts (versprochen!), toll oder? Aktiviere die doch einfach mal, in dem du damit deinen ersten Einkauf tätigst, vielen Dank.“



“Übrigens… mit der Aktivierung der VISA Debit und natürlich der Zustimmung der neuen AGB (vorher wäre das ja nicht möglich) hast du auch zugestimmt, dass es für dich total okay ist, dass die VISA Credit zukünftig Geld kosten wird - kannst du aber ganz einfach online kündigen.“



“Ach ja, zur Wertschätzung unserer treuen Bestandskunden: unsere Neukunden bekommen keine kostenlose ec-Karte mehr (keine Ahnung wie die dann im Tante Emma Laden ohne Visa-Akzeptanz bargeldlos bezahlen sollen, ist uns aber egal). Aber weil du lieber Bestandskunde uns so wichtig bist, darfst deine ec Karte natürlich echt gerne behalten. Zumindest so lange, bis wir auch diese Reglung vereinheitlichen - danke übrigens für deine vorherige Zustimmung zu den neuen AGB, damit können wir das einfach jederzeit machen, wenn uns danach ist“.
Bearbeitet von: "EmptyAir" 24. Jan
Avatar
Dodgerone01.01.2022 16:09

Noch einer der meint er kann sowas "aussitzen"...


wenn es jeder so machen würde, stünden die chancen höher.
Avatar
seluce02.01.2022 13:12

Suchfunktion und dann einfach einen von drei DKB Diskussionen nehmen mit …Suchfunktion und dann einfach einen von drei DKB Diskussionen nehmen mit 100-300 Kommentaren raussuchen.


hab bereits 2 mal gesucht. es gibt über 1000 threads. schade. statt den kommentar zu schreiben, hättest du gleich den link posten können.
Avatar
ThePhantom7911.03.2022 11:44

Ichg habe die Zustimmung nicht gegeben und heute die Debit Karte bekommen …Ichg habe die Zustimmung nicht gegeben und heute die Debit Karte bekommen ...Bedeutet, dass die Kreditkarte bald was kostet - obwohl keiner Änderung zugestimmt habe. Wie kann das sein?


Steht in den 130 Kommentaren vor dir eigentlich....
Du und die DKB habt das Recht die Visa Credit mit 2 oder 3 Monaten Frist zu kündigen. Das mach die DKB und dafür reicht der einseitige Wunsch. Die DKB führt zeitgleich zwei Produkte ein die Visa Credit für 2,49 und die kostenlose Visa Debit, welche dir direkt zugesandt wird. Ja die Visa Credit hatte sie im Grunde davor auch, aber da hatte das Kind einen anderen Namen, somit neues Produkt. Wenn du die Debit nicht aktivierst bleibt dir noch die EC Karte und ein Girokonto sowie eine nutzlose Plastikkarte (nichtaktive Visa Debit)
141 Kommentare
  1. Avatar
    Konto wird früher oder spaeter von der DKB gekündigt werden.
  2. Avatar
    Da du dich geweigert hast zuzustimmen, wird wohl eine Kündigung kommen.
  3. Avatar
    Noch einer der meint er kann sowas "aussitzen"... naiv.

    Evtl. mal Support anfragen und zustimmen... sonst mit der Kündigung rechnen.
  4. Avatar
    Dodgerone01.01.2022 16:09

    Noch einer der meint er kann sowas "aussitzen"...


    wenn es jeder so machen würde, stünden die chancen höher.
  5. Avatar
    Kann dir niemand sagen was passiert... Am ende weiß halt niemand, wie die Kunden agiert haben.


    Wenn viele nicht zugestimmt haben: Es passiert nichts. Vermutlich wird es zeitnah einen neuen Versuch geben...
    Haben viele zugestimmt: Man wird die übrigen Kunden nochmal auffordern zuzustimmen.
    Sehr viele haben zugestimmt: Man wird die wenigen "Unruhestifter" kündigen.

    Am Ende aber egal... Gibt doch genug Alternativen.
  6. Avatar
    Teng8001.01.2022 15:48

    Konto wird früher oder spaeter von der DKB gekündigt werden.


    Nein wird es nicht. Die Kosten für die DKB sind dabei deutlich höher als der Nutzen. Zusätzlich sind die neuen AGB eine juristische Grauzone. Wer die DKB hier juristisch beraten hat, sollte dringend nochmal die Grundlagenvorlesungen besuchen.

    @ghac101 ich habe auch nicht zugestimmt und der Button ist verschwunden. Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich ausversehen draufgekommen sei.
  7. Avatar
    Kündigung aufgrund unsolidarischem Verhalten. Richtig so.
  8. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 17:23

    Nein wird es nicht. Die Kosten für die DKB sind dabei deutlich höher als d …Nein wird es nicht. Die Kosten für die DKB sind dabei deutlich höher als der Nutzen. Zusätzlich sind die neuen AGB eine juristische Grauzone. Wer die DKB hier juristisch beraten hat, sollte dringend nochmal die Grundlagenvorlesungen besuchen.@ghac101 ich habe auch nicht zugestimmt und der Button ist verschwunden. Ich hatte schon die Befürchtung, dass ich ausversehen draufgekommen sei.


    Welche Kosten? Ganz im Gegenteil man wird die Schmarotzer los die sowieso keinen Umsatz generieren.
  9. Avatar
    Teng8001.01.2022 18:16

    Welche Kosten? Ganz im Gegenteil man wird die Schmarotzer los die sowieso …Welche Kosten? Ganz im Gegenteil man wird die Schmarotzer los die sowieso keinen Umsatz generieren.


    und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass mehre Mitarbeiter beteiligt sind, entsteht ein Aufwand von geschätzt 80 € pro Kündigung zzgl. Bruttokosten. Demgegenüber sind ein paar Euro Einnahmen. Macht keinen Sinn. Allerdings kann man das der DKB trotztdem zu trauen. Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun "Kund*in" anspricht, hat sowieso keine Ahnung von dem, was er macht.
    Bearbeitet von: "bitte-nicht-gendern" 1. Jan
  10. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 18:29

    und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass …und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass mehre Mitarbeiter beteiligt sind, entsteht ein Aufwand von geschätzt 80 € pro Kündigung zzgl. Bruttokosten. Demgegenüber sind ein paar Euro Einnahmen. Macht keinen Sinn. Allerdings kann man das der DKB trotztdem zu trauen. Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun "Kund*in" anspricht, hat sowieso keine Ahnung von dem, was er macht.


    Mich würde mal interessieren, womit ein "paar Euro Einnahmen" bei einem kostenlosen Girokonto generiert werden und ob Du wirklich nicht weißt, was ein laufendes Girokonto der Bank kostet oder diesen Punkt einfach nur nicht erwähnst, um Deine Argumentation zu untermauern.
  11. Avatar
    Bei mir ist es auch weg jetzt wo ich zustimmen wollte. Vielleicht kommt es jetzt per Brief oder so…
    Anderenfalls wäre es schon eine Sauerei wenn sie Altverträge kündigen. So als nicht-Jurist mal 72 Seiten neue Bedingungen durcharbeiten hab ich jetzt erst zwischen den Jahren geschafft.
  12. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 18:29

    und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass …und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass mehre Mitarbeiter beteiligt sind, entsteht ein Aufwand von geschätzt 80 € pro Kündigung zzgl. Bruttokosten. Demgegenüber sind ein paar Euro Einnahmen. Macht keinen Sinn. Allerdings kann man das der DKB trotztdem zu trauen. Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun "Kund*in" anspricht, hat sowieso keine Ahnung von dem, was er macht.


    Totaler Schwachsinn. Einfach mal sinnlos Zahlen in den Raum geworfen...

    Zum Rest deiner Aussagen muss man nix sagen. Gab aber schon genug Kunden die meinten sie sind schlauer als alle anderen. Aber wer die Qualität einer Bank an der Formel der Kundenansprache erkennt der sucht seinen Stromanbieter wohl auch mit der Wünschelrute.
  13. Avatar
    Ich habe es auch verpasst. Das „ich prüfe später“ wurde bei mir schon so zur Routine, dass ich gar nicht mehr darüber nachgedacht habe und jetzt ist der Hinweis weg. Na toll
  14. Avatar
    marcel38501.01.2022 16:35

    wenn es jeder so machen würde, stünden die chancen höher.


    Wie bei so vielen Dingen. Krieg, komische Maßnahmen, Steuern, … Blöd dass tatsächlich viele die ich kenne mir sagten „ja was soll die dkb machen. Die paar Euro im Jahr für eine gute Kreditkarte. Früher war das normal“
  15. Avatar
    Wenn man bei den Banken, den neuen Bedinungen zustimmt, nimmt man dann automatisch auch die Preiserhöhungen der letzten Jahre an, oder kann man diese dann noch zurückfordern? Kennt sich da jemand aus?
  16. Avatar
    Mckick01.01.2022 18:56

    Mich würde mal interessieren, womit ein "paar Euro Einnahmen" bei einem …Mich würde mal interessieren, womit ein "paar Euro Einnahmen" bei einem kostenlosen Girokonto generiert werden und ob Du wirklich nicht weißt, was ein laufendes Girokonto der Bank kostet oder diesen Punkt einfach nur nicht erwähnst, um Deine Argumentation zu untermauern.


    die laufenden Kosten entstehen trotzdem. Egal ob der Kunde nun die paar Euro bezahlt oder nicht. Mir geht es rein um den Verwaltungsaufwand pro Kündigung. Das sind zusätzliche Kosten die durch Mehrarbeit für die DKB entstehen würden. Rein betriebswirtschaftlich macht es keinen Sinn für die Bank für die paar Euro so einen Arbeitsaufwand zu starten.
    Bearbeitet von: "bitte-nicht-gendern" 1. Jan
  17. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 22:54

    die laufenden Kosten entstehen trotzdem. Egal ob der Kunde nun die paar …die laufenden Kosten entstehen trotzdem. Egal ob der Kunde nun die paar Euro bezahlt oder nicht. Mir geht es rein um den Verwaltungsaufwand pro Kündigung. Das sind zusätzliche Kosten die durch Mehrarbeit für die DKB entstehen würden. Rein betriebswirtschaftlich macht es keinen Sinn für die Bank für die paar Euro so einen Arbeitsaufwand zu starten.


    Mit der Antwort zeigst Du sehr schön, dass Du keine Ahnung hast, Einen schönen Abend noch!
  18. Avatar
    Habs auch verpennt. Wurde hier in Kurzform irgendwo gepostet, wozu man zustimmen sollte?
  19. Avatar
    Mckick01.01.2022 23:06

    Mit der Antwort zeigst Du sehr schön, dass Du keine Ahnung hast, Einen …Mit der Antwort zeigst Du sehr schön, dass Du keine Ahnung hast, Einen schönen Abend noch!


    Widerlege doch einfach meine Aussage mit sachlichen Argumenten. Stattdessen kommt nun eine Antwort auf dem Niveau eines Drachenlords
  20. Avatar
    Dodgerone01.01.2022 16:09

    Noch einer der meint er kann sowas "aussitzen"... naiv.Evtl. mal Support …Noch einer der meint er kann sowas "aussitzen"... naiv.Evtl. mal Support anfragen und zustimmen... sonst mit der Kündigung rechnen.


    Nonsense.

    marcel38501.01.2022 16:35

    wenn es jeder so machen würde, stünden die chancen höher.


    Korrekt! Bisher würde hier noch niemand nachweislich für das nicht-zustimmen der neuen Kondition gekündigt. Alles andere ist Kaffeesatzleserei! Und die kommt auch immer von den gleichen 3-4 Leuten.

    @ghac101 Das Thema wurde hier im Diskussionsbereich schon mehrmals durchgekaut. Auch die Positionen, ob man der Verschlechterung freiwillig zustimmen oder besser abwarten sollte. Benutze bitte die Suchfunktion!
  21. Avatar
    Ich hab es ebenso verpasst die Bedingungen zuzustimmen. Habe direkt eine Mail meine Zustimmung versendet und wurde jetzt nach dem Kundenservice im Konto hinterlegt.

    Trotzdem würde ich gern erfahren, was jetzt wirklich passiert wenn einige weiterhin noch nicht zugestimmt haben.
    Theoretisch Kündigung aber ob es wirklich sofort passiert oder noch eine Chance per E-Mail/Post gegeben wird bleibt offen.
  22. Avatar
    Hab auch nicht zugestimmt. Habe drei Girokonten, bei DKB (Hauptkonto/Gehaltskonto), bei Santander (haben noch örtliche Filialen, immerhin) und bei Comdirect.

    Santander habe ich nie eine solche Frage bekommen, denen ist es wohl egal.
    Bei Comdirect hab ich irgendwann zugestimmt.
    Bei DKB hatte ich es irgendwo vor mir her geschoben.

    Mal gucken was nun passiert. Die DKB Visa nutze ich überall dort, wo die AMEX nicht akzeptiert wird, ansonsten gehen die meisten Daueraufträge mittlerweile vom Comdirect Konto. Dazu wandert das Geld monatlich per Dauerauftrag von DKB auf Santander auf Comdirect. Statt der DKB Visa könnte ich noch die Santander 1Plus Visa Credit nehmen oder die Debit Visa von Comdirect.
    Auf dem Visa Tagesgeldkonto liegt noch eine gewisse Summe Geld rum und die Immobilienfinanzierung läuft auch über die DKB - ich glaube noch nicht so recht, dass die mir kündigen werden… bin vermutlich für die ein ganz guter Kunde. Wenn doch, sollen die mal, habe ich ja schon/noch zwei Alternativen.

    Mir ging es übrigens bei der Nicht-Zustimmung der DKB nicht um die Sache ansich, sondern um die schlechte Kommunikation der DKB. Nach dem Motto „für sie ändert sich absolut gar nichts“ - kaum zugestimmt, kündigen die einem die Visa Credit Karte
    Bearbeitet von: "EmptyAir" 2. Jan
  23. Avatar
    Kann man denn irgendwo sehen, ob man zugestimmt hatte oder nicht? Frage für einen Freund
  24. Avatar
    es hieß doch bis 1.1. aber schon am Abend des 30.12. war der Text bei mir weg

    QDC02.01.2022 00:31

    Ich hab es ebenso verpasst die Bedingungen zuzustimmen. Habe direkt eine …Ich hab es ebenso verpasst die Bedingungen zuzustimmen. Habe direkt eine Mail meine Zustimmung versendet und wurde jetzt nach dem Kundenservice im Konto hinterlegt.Trotzdem würde ich gern erfahren, was jetzt wirklich passiert wenn einige weiterhin noch nicht zugestimmt haben.Theoretisch Kündigung aber ob es wirklich sofort passiert oder noch eine Chance per E-Mail/Post gegeben wird bleibt offen.


    wo ist das hinterlegt?
    Bearbeitet von: "ZiggieAG" 2. Jan
  25. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 18:29

    und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass …und wie teuer ist der Verwaltungsaufwand pro Kündigung? Dadurch, dass mehre Mitarbeiter beteiligt sind, entsteht ein Aufwand von geschätzt 80 € pro Kündigung zzgl. Bruttokosten. Demgegenüber sind ein paar Euro Einnahmen. Macht keinen Sinn. Allerdings kann man das der DKB trotztdem zu trauen. Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun "Kund*in" anspricht, hat sowieso keine Ahnung von dem, was er macht.


    Dein Name dazu.. man kann es auch übertreiben.
  26. Avatar
    hab auch nicht zugestimmt.. mal sehen was passiert
  27. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 22:54

    die laufenden Kosten entstehen trotzdem. Egal ob der Kunde nun die paar …die laufenden Kosten entstehen trotzdem. Egal ob der Kunde nun die paar Euro bezahlt oder nicht. Mir geht es rein um den Verwaltungsaufwand pro Kündigung. Das sind zusätzliche Kosten die durch Mehrarbeit für die DKB entstehen würden. Rein betriebswirtschaftlich macht es keinen Sinn für die Bank für die paar Euro so einen Arbeitsaufwand zu starten.


    Beim von dir angeführten Mitarbeiter entstehen dessen laufende Kosten auch. Du setzt voraus, dass die Kündigungen definitiv Mehraufwand wären. Wenn die generelle Arbeitsauslastung nicht auf 100 Prozent am Anschlag kalkuliert ist, wird auch kein finanzieller Mehraufwand entstehen.
  28. Avatar
    bitte-nicht-gendern01.01.2022 17:23

    Die Kosten für die DKB sind dabei deutlich höher als der Nutzen. Z …Die Kosten für die DKB sind dabei deutlich höher als der Nutzen. Zusätzlich sind die neuen AGB eine juristische Grauzone. Wer die DKB hier juristisch beraten hat, sollte dringend nochmal die Grundlagenvorlesungen


    bitte-nicht-gendern01.01.2022 18:29

    Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun …Wer seine Kundschaft von ehemals "Sie", anschließend "Du" und nun "Kund*in" anspricht, hat sowieso keine Ahnung von dem, was er macht.



    bitte-nicht-gendern01.01.2022 22:54

    Rein betriebswirtschaftlich macht es keinen Sinn für die Bank für die paar …Rein betriebswirtschaftlich macht es keinen Sinn für die Bank für die paar Euro so einen Arbeitsaufwand zu starten.



    Pinnt den Thread mal als Highlight an, witziger kann es dieses Jahr kaum noch werden. Danke dafür.
    Bearbeitet von: "gloobzy" 2. Jan
  29. Avatar
    gloobzy02.01.2022 12:29

    Pinnt den Thread mal als Highlight an, witziger kann es dieses Jahr kaum …Pinnt den Thread mal als Highlight an, witziger kann es dieses Jahr kaum noch werden. Danke dafür.


    Kannst ihn noch triggern, wenn wir den Benutzer*innen so erwähnen

    Verstehe nur absolut nicht warum hier alles neu beschrieben wird. Es gibt bereits hier einen Thread, welcher ewig lang ist und dort alles schon erklärt wurde. Ebenfalls mit Rückmeldungen vom DKB Support.
    Bearbeitet von: "seluce" 2. Jan
  30. Avatar
    deef02.01.2022 12:11

    Beim von dir angeführten Mitarbeiter entstehen dessen laufende Kosten …Beim von dir angeführten Mitarbeiter entstehen dessen laufende Kosten auch. Du setzt voraus, dass die Kündigungen definitiv Mehraufwand wären. Wenn die generelle Arbeitsauslastung nicht auf 100 Prozent am Anschlag kalkuliert ist, wird auch kein finanzieller Mehraufwand entstehen.


    sehe ich auch so.. die sollten gebühren für ausgeprochene kündigungen geben. wer monatelang nicht reagiert, troitz bitten und schreiben , sollte strafe zahlen
  31. Avatar
    seluce02.01.2022 12:42

    Kannst ihn noch triggern, wenn wir den Benutzer*innen so erwähnen Kannst ihn noch triggern, wenn wir den Benutzer*innen so erwähnen Verstehe nur absolut nicht warum hier alles neu beschrieben wird. Es gibt bereits hier einen Thread, welcher ewig lang ist und dort alles schon erklärt wurde. Ebenfalls mit Rückmeldungen vom DKB Support.


    hast du nen link zu dem tread?
  32. Avatar
    Der_Retourenprofi02.01.2022 12:58

    hast du nen link zu dem tread?


    Suchfunktion und dann einfach einen von drei DKB Diskussionen nehmen mit 100-300 Kommentaren raussuchen.
  33. Avatar
    seluce02.01.2022 13:12

    Suchfunktion und dann einfach einen von drei DKB Diskussionen nehmen mit …Suchfunktion und dann einfach einen von drei DKB Diskussionen nehmen mit 100-300 Kommentaren raussuchen.


    hab bereits 2 mal gesucht. es gibt über 1000 threads. schade. statt den kommentar zu schreiben, hättest du gleich den link posten können.
  34. Avatar
    Der_Retourenprofi02.01.2022 12:54

    sehe ich auch so.. die sollten gebühren für ausgeprochene kündigungen ge …sehe ich auch so.. die sollten gebühren für ausgeprochene kündigungen geben. wer monatelang nicht reagiert, troitz bitten und schreiben , sollte strafe zahlen



    Wer nicht reagiert sollte Strafe zahlen = wer nicht zustimmt sollte Strafe zahlen?
    Alles klar

    Es gab ja immerhin nur eine Auswahlmöglichkeit.
  35. Avatar
    MattKay02.01.2022 00:12

    Nonsense.Korrekt! Bisher würde hier noch niemand nachweislich für das n …Nonsense.Korrekt! Bisher würde hier noch niemand nachweislich für das nicht-zustimmen der neuen Kondition gekündigt. Alles andere ist Kaffeesatzleserei! Und die kommt auch immer von den gleichen 3-4 Leuten.@ghac101 Das Thema wurde hier im Diskussionsbereich schon mehrmals durchgekaut. Auch die Positionen, ob man der Verschlechterung freiwillig zustimmen oder besser abwarten sollte. Benutze bitte die Suchfunktion!


    Sorry, aber du kannst dir das gerne schönreden... ändert aber nix an den Tatsachen.

    Schau dir mal an wie die DKB tw. mit Kunden umgegangen ist die ihre Gebühren (zurecht) zurückgefordern haben.

    Deine Aussage das nix passieren wird ist naiv. Die Umstellung erfolgt erst jetzt. Es kann natürlich noch keine Erfahrungen diesbezüglich geben. Wenn du mein Post richtig verstanden hättest, dann hättest du verstanden was ich sagen will. Wer nicht zustimmt muss im Zweifelsfall mit der Kündigung rechnen (und leben können). Du kannst genausowenig in die Zukunft sehen. Man muss aber arg naiv sein um nicht zu sehen was in der Bankenwelt gerade passiert. Und die DKB fackelt im Zweifelsfall nicht lange... dessen sollte man sich bewusst sein.

    Unterm Strich bietet die DKB immer noch ein Super Paket an und ist für die meisten User kostenlos.
  36. Avatar
    Oh ich wäre sogar bereit ein paar Euro im Monat zu zahlen, aber bei einer Bank geht es auch viel um vertrauen - und die bekommt man eben nicht mit intransparenter Kommunikation.
  37. Avatar
    NormalerweIse bekommt man immer ganz fixe Antworten vom DKB Support auf Twitter aber die antworten aktuell zu dem Thema nicht. Habe daher mal eine Anfrage im Onlinebanking gestellt.
  38. Avatar
    Meine Anfrage im Onlinebanking wurde gestern (Sonntag) innerhalb von 2 Stunden beantwortet. Top.
    Bearbeitet von: "MrNike" 3. Jan
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler