DKB Visa Limit Guthaben und Kreditlinie

Ich möchte mein aktuelles Limit meiner DKB Visa auf den niedrigsten Betrag (100) senken lassen, da ich sowieso immer Guthaben auf der Karte habe und so den maximalen Betrag für Haftungen reduzieren wollte.

Angeblich soll das zusätzliche Limit durch Guthaben genauso verwendet werden können wie das normale durch die Kreditlinie. Hat damit schonmal jemand Erfahrungen gemacht sprich bekomme ich wirklich keine Probleme bei einer Kreditlinie von nur 100,- wenn ich genügend Guthaben auf der Karte habe (sowohl am Automaten wie beim bargeldlosen Bezahlen).

8 Kommentare

Ruf doch da direkt an. DKB-Hotline hat eine normale Festnetznummer 030 120 300 00

Ist richtig so.
Wenn bspw 500 € drauf sind, kannst du sie auch direkt für einen Einkauf verwenden.

Kannst das Limit selber per Onlinebanking->Antrag runtersetzen.

Kannst das Guthaben problemlos höher aufladen als das Kreditlimit

Was hat die Haftung mit der Höhe des Limits zu tun?? Richtig, gar nichts.

Verfasser

come2tom1

Was hat die Haftung mit der Höhe des Limits zu tun?? Richtig, gar nichts.



Klar weil diverse Gerichtsurteile eine Haftung über das Limit hinaus nicht anerkannt haben und Verfügungen darüber hinaus im Normalfall schlicht nicht möglich sind.

Es gibt bei Kreditkarten keine Haftung, mit Ausnahme des Selbstbehaltes. Der ist aufgrund einer Selbstverpflichtung der Banken bei 500 bzw. 100 Euro begrenzt.

Die "diversen" Gerichtsurteile würde ich gerne mal sehen, vielleicht lerne ich ja (was anderes), als ich bis jetzt weiß.

Verfasser

Es sind bis zu 150,- vom Schaden selbst zu tragen allerdings nur bei nicht oder nur leicht fahrlässigem Verhalten. Bei grober Fahrlässigkeit muss man den gesamten Schaden selber tragen.
dejure.org/ges…tml

Grobe Fahrlässigkeit ist z.B. auch Kreditkarte im Auto liegen zu lassen:
ksp-rechtsanwaelte.de/rec…tml

Bei Abhebungen mit Pin wird der Anscheinsbeweis unterstellt das grobe Fahrlässigkeit vorliegt vor allem dann wenn die Karte NICHT zuvor regulär benutzt wurde und dabei evtl. Kartendaten/Pin ausgespäht wurden.

Von grober Fahrlässigkeit redet hier aber keiner, es geht um die Bezahlvorgänge. Und da gibt es keine Haftungsfrage, ganz einfach.

Und das Autourteil ist nebensächlich, die KSP treibt Geld für Banken ein. Das die so ein Urteil (und nur eines!) veröffentlichen, ist klar. Der Rest betrifft EC-Karten, die es nicht mehr gibt.
Lies dir lieber nochmal die Urteile durch, beachte von wann sie sind und schaue dir die aktuelle Rechtsprechung an. Zudem nehmen die Banken alle AGB-Änderungen zu Gunsten der Kunden vor, so dass eine Haftung aktuell ausgeschlossen werden kann, mit Ausnahme der groben Fahrlässigkeit, die immer ein Streitpunkt sein wird.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Einstellungen Hisense H55MEC305011
    2. 30 Stunden Porn*ub Premium kostenlos im August1213
    3. Prepaid Datentarif ca 3-5 GB614
    4. Deal „verschwindet“ zwischenzeitlich98

    Weitere Diskussionen