DPD - Pakete "verloren" (Gearbest)

Hey Leute,

Gibt es hier noch andere, die Opfer von DPDs kriminellen Mitarbeitern geworden sind?
Wie habt ihr euer Geld zurück bekommen?


Hier kurz meine Erfahrung mit DPD:

Ich habe am 28.10.2016 ein Redmi 3S bei Gearbest bestellt. Am 3.11. war es im DPD Zustellzentrum in Hamburg. Seit dem 4.11. ist es "Out for delivery" und kam nie bei mir an (auch nicht bei Nachbarn, o.Ä.). DPD kann mir über den Verbleib meines Pakets nichts Näheres sagen und vertröstet mich mit den üblichen Standardphrasen.

Am 12.11. habe ich ein weiteres Redmi 3S bei Gearbest bestellt, als der Deal hier eingestellt wurde. Es kam am 17.11. in Hamburg an und befindet sich seit 18.11. (3:58 Uhr) in Auslieferung ("Out for delivery"). Und es ist natürlich noch nicht angekommen. Ich ahne Böses! Wenn auch dieses Paket spätestens am Montag nicht geliefert wird, hat wohl wieder ein Mitarbeiter zugeschlagen...

Beste Kommentare

Man sollte vorsichtig mit seinen Aussagen sein wie "...ein Mitarbeiter zugeschlagen...". Klar du bist verärgert, es kann leider immer passieren das ein Paket verloren geht. Doch solange der Paketdienst nicht beweisen kann das er dieses ausgeliefert hat, gibts halt ein neues vom Versender. Und sollte sich das wiederholen, wird sicher der Versender aktiv.

88 Kommentare

Man sollte vorsichtig mit seinen Aussagen sein wie "...ein Mitarbeiter zugeschlagen...". Klar du bist verärgert, es kann leider immer passieren das ein Paket verloren geht. Doch solange der Paketdienst nicht beweisen kann das er dieses ausgeliefert hat, gibts halt ein neues vom Versender. Und sollte sich das wiederholen, wird sicher der Versender aktiv.

zum Teil werden auch von den Auslieferungsfahrern die Anlieferung selbst unterschrieben, mehrmals bei mir geschehen. Waren zwar Waren für einen geringen Preis, aber trotzdem unangenehm für mich und für den Verkäufer. Bei mir wurde unterschrieben und angeblich in meinen Briefkasten gesteckt. Ein Päckchen davon, konnte aber überhaupt nicht durch den Briefkastenschlitz passen

Carbynevor 7 m

Man sollte vorsichtig mit seinen Aussagen sein wie "...ein Mitarbeiter zugeschlagen...". Klar du bist verärgert, es kann leider immer passieren das ein Paket verloren geht. Doch solange der Paketdienst nicht beweisen kann das er dieses ausgeliefert hat, gibts halt ein neues vom Versender. Und sollte sich das wiederholen, wird sicher der Versender aktiv.


Das mit dem Vorsichtigsein wegen solcher Unterstellungen unterschreibe ich direkt.
Bei DPD kann ich dir noch den Tipp geben, dass im Tracking immer hervorgeht, welches Depot da zuständig ist. Ich würde mir da die Telefonnummer besorgen und da mal bisschen nachhaken, sie drauf hinweisen, dass die Pakete in beiden Fällen längst zur Auslieferung ausgerollt wurden, aber nicht ausgeliefert wurden.

Ich weiss nicht wie die DPD sowas macht, aber sie haben einfach echt Talent..

-Uhr bestellt, angeblich zugestellt, 1 Woche später PP-Käuferschutz aktiviert.
-PP gab mir nach 3 Wochen recht, Ersatzlieferung beantragt
-2 weitere Wochen später kam das zweite Paket an. Noch eine Woche später dann das erste

Dasselbe hatte ich mit MayaMate Paletten von Amazon via DPD usw.

Ich kann es mir halt wirklich gar nicht erklären. Bei Amazon habe ich für meine Zustellung ein Verbot für DPD Sendungen erwirkt, nur noch Hermes und Deutsche Post.

Aber wenn du bei GB bestellt hast, dann doch sicher via PP? Habe mir den Xiaomi Saugroboter bestellt, aus dem Ausland grundsätzlich nur mit PP, da gibt es doch mit höherer Wahrscheinlichkeit Probleme..

bebikatervor 1 h, 2 m

Ich weiss nicht wie die DPD sowas macht, aber sie haben einfach echt Talent.. -Uhr bestellt, angeblich zugestellt, 1 Woche später PP-Käuferschutz aktiviert. -PP gab mir nach 3 Wochen recht, Ersatzlieferung beantragt -2 weitere Wochen später kam das zweite Paket an. Noch eine Woche später dann das erste Dasselbe hatte ich mit MayaMate Paletten von Amazon via DPD usw. Ich kann es mir halt wirklich gar nicht erklären. Bei Amazon habe ich für meine Zustellung ein Verbot für DPD Sendungen erwirkt, nur noch Hermes und Deutsche Post. Aber wenn du bei GB bestellt hast, dann doch sicher via PP? Habe mir den Xiaomi Saugroboter bestellt, aus dem Ausland grundsätzlich nur mit PP, da gibt es doch mit höherer Wahrscheinlichkeit Probleme..


Und ehrlich wie Du bist hast Du natürlich das zuviel gelieferte zurückgeschickt, richtig?

memberxvor 22 m

Und ehrlich wie Du bist hast Du natürlich das zuviel gelieferte zurückgeschickt, richtig?

​Fast, ich habe es beide male gemeldet und angeboten, dass es von der Post abgeholt wird.. Die ChinaSeite, glaube es war TinyDeals, hat dankend abgelehnt die Kosten zu tragen, war so nen FitnessSchrott. Amazon meinte sie sehen das als Entschuldigung für die Umstände und alles sei gut. Bei nem 65" Fernseher wäre das sicher anders gewesen

Aber nett was einem hier impliziert wird....

bebikatervor 1 h, 52 m

Bei Amazon habe ich für meine Zustellung ein Verbot für DPD Sendungen erwirkt, nur noch Hermes und Deutsche Post.


Wie geht das? Ich hab bei Hermes den Spaß:
* 1x Paket sichtbar vor der Tür stehen gelassen (rund 150Eur Wert)
* ein anderes Mal hab ich noch den Fahrer erwischt, der direkt nach dem Klingeln das Paket wieder einfach abgestellt hatte und gerade wieder in sein Auto stieg und auf Frage nach der Unterschrift zugab, das öfter selbst zu machen
* neulich war die Altpapiertonne Ablageort, die üblicherweise in der Garage steht und nur zur Leerung draußen ist. Zum Glück war der Müllwagen noch nicht da und es gab eine Benachrichtigung.
* Letzte Woche hab ich nur im Tracking gelesen, dass meine 2 Pakete "zugestellt" worden wären - nur wohin? Jedenfalls nicht zu mir, hatte auch keinen Zettel im Briefkasten oder so. Glücklicherweise habe ich einen netten Nachbarn, der mir die Pakete abends gebracht hat.

Trotzdem sei das Sperren einzelner Versender nicht möglich, sagt Amazon.

Mir wurd vor drei Jahren mal ein Laptop - zu dem Zeitpunkt ein State-of-the-art Ultrabook von Samsung, Kaufpreis im hohen dreistelligen Bereich, von UPS einfach vor die Wohnungstür gestellt - in einem Wohnheim, dessen Flure für eine sehr große und unbestimmte Zahl von Leuten zugänglich sind. Trotz sehr offensichtlicher Erkennbarkeit, dass da ein Laptop drin war (Kartonform, Paketband mit Werbeaufdruck "Notebookblabla"). Seitdem wundert mich ehrlich gesagt nichts mehr.
Dabei war UPS in meinen Augen noch bis dato der seriöseste von allen. Mittlerweile schwöre ich tatsächlich auf die vielgechasste DHL.

sonyguckervor 7 m

Wie geht das? Ich hab bei Hermes den Spaß:* 1x Paket sichtbar vor der Tür stehen gelassen (rund 150Eur Wert)* ein anderes Mal hab ich noch den Fahrer erwischt, der direkt nach dem Klingeln das Paket wieder einfach abgestellt hatte und gerade wieder in sein Auto stieg und auf Frage nach der Unterschrift zugab, das öfter selbst zu machen* neulich war die Altpapiertonne Ablageort, die üblicherweise in der Garage steht und nur zur Leerung draußen ist. Zum Glück war der Müllwagen noch nicht da und es gab eine Benachrichtigung.* Letzte Woche hab ich nur im Tracking gelesen, dass meine 2 Pakete "zugestellt" worden wären - nur wohin? Jedenfalls nicht zu mir, hatte auch keinen Zettel im Briefkasten oder so. Glücklicherweise habe ich einen netten Nachbarn, der mir die Pakete abends gebracht hat.Trotzdem sei das Sperren einzelner Versender nicht möglich, sagt Amazon.


Natürlich geht das, bei mir ist Hermes gesperrt. Du musst dich 3 mal beschwehren und auf einer Sperrung beharren.

Also ich habe extrem gute Erfahrungen mit der DPD gemacht. Das letzte mal war der DPD Bote so ehrgeizig und hat das eigentlich an die Postfilale adressierte Paket dort für mich hinterlegen lassen und ich konnte es dann dort abholen, zusammen mit den "normalen" DHL Paketen. Hatte im Vorfeld leider schon telefonisch nachgehackt weil ich mir nicht erklären konnte was das für ein Name ist von der Person die es angenommen hat - war aber dann die Post Frau - was ich erst gemerkt habe, nachdem ich die normalen DHL Pakete abgeholt habe und zusätzlich von ihr mit einem Grinsen das DPD Paket. Super gelöst von Post+DPD, schade nur das Amazon in diesem Falle mal wieder versehentlich mit falschem Lieferdienst ausgeliefert hat und die Zusteller das dann irgendwie "ausbaden" musste. Achja und vll war der DPD Bote auch einfach faul und hat es deswegen da abgegeben. Kein Plan, für mich war es genial!

Ich weiß gar nicht was ihr habt. Durchweg alle paketdienstleister alle. Top

Bei mir 100e Bestellungen im Jahr, bis auf DHL gab es mit keinen Dienstleister Probleme.
DPD für mich in Puncto Geschwindigkeit die Nr. 1, sehr zuverlässig ist aber Hermes.
DHL mittlerweile ungern. Einige Male lag das Paket tagelang im Paketzentrum, 2x angeblich was verloren, 1 Monate später wieder aufgetaucht.
So richtig krasse Fälle hatte ich aber noch nie.

Ich mag meine beiden DHL Kumpel. Kommen fast täglic

Unser DPD-Fahrer ist auch so ein Spazialist. Er hat einfach immer die Pakete unten vors Mehrfamilienhaus gestellt und ist weggefahren. Irgendwann hab ich mich dann beschwer, paar Tage später bringt er das Paket hoch und fängt an mir zu drohen
Gleich natürlich noch mal bei DPD beschwert, leider bisher nichts mehr gekauft dass per DPD geliefert wird. Mal sehen was beim nächsten mal passiert

Ich hatte mit DHL ein tolles Erlebnis.
Am 20.10.2016 11:20 habe ich das Paket in der Filiale abgegeben. Es war keine Retoure, sondern ein ganz normales DHL Paket und sollte an einen privaten Empfänger gehen.

Und nun schaut Euch mal den Sendungsverlauf an und was DHL daraus gemacht hat. Man beachte auch die 8 Tage gleich am Anfang in denen erst einmal nichts passiert ist.

Do, 20.10.16 11:20

Deutschland

Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert.

Do, 20.10.16 18:36

Hannover, Deutschland

Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Fr, 28.10.16 00:00

Der Abholauftrag wurde zur Durchführung am nächsten Werktag an den Zusteller übermittelt.

Di, 01.11.16 00:00

Der Abholauftrag wurde zur Durchführung am nächsten Werktag an den Zusteller übermittelt.

Di, 01.11.16 14:14

Deutschland

Die Sendung wurde abgeholt.

Mi, 02.11.16 15:43

Nohra, Deutschland

Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Do, 03.11.16 05:31

Hagen, Deutschland

Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Do, 03.11.16 05:32

Die Sendung wurde dem Empfänger per vereinfachter Firmenzustellung ab Eingangspaketzentrum zugestellt.

Mo, 14.11.16 21:27

Die Sendung befindet sich auf dem Weg zum Empfänger.

Di, 15.11.16 16:54

Hagen, Deutschland

Die Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

Mi, 16.11.16 05:45

Nohra, Deutschland

Die Sendung wurde im Ziel-Paketzentrum bearbeitet.

Mi, 16.11.16 09:29

Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.

Mi, 16.11.16 12:48 (erst dann wurde es dem richtigen Empfänger zugestellt, nach knapp 4 Wochen)

Deutschland

Die Sendung wurde erfolgreich zugestellt.

Problem bei allen Paketdiensten ist überall ob es Angestellte sind die auch hslbwegs fair behandelt werden oder ob es selbstständige Subunternehmer sind ?


mein schlimmster Paketdienst ist Gls, liegt vorallem daran das die NIE bei Nachbarn klingeln & grnerell nur 1x Zustellversuch machen

Hermes ist bei mir am zuverlässigsten & Zustellung klappt immer selbst falls mal Springer zustellen

Klingt ja grauenvoll was hier berichtet wird. Sicher liegt das auch daran wo der einzelne wohnt. Brennpunkt oder Noblesse.
Ich für meinen Teil kann nicht klagen, funktioniert recht gut.

Hermes dhl und dpd sind bei mir absolut zuverlässig.... Bekommen aber auch immer wieder ein schönes Trinkgeld und Lob. Glaube die wenigsten die sich hier beschweren geben ein Trinkgeld dann muss man sich auch nicht wundern

Verfasser

Carbynevor 11 h, 34 m

Man sollte vorsichtig mit seinen Aussagen sein wie "...ein Mitarbeiter zugeschlagen...". Klar du bist verärgert, es kann leider immer passieren das ein Paket verloren geht. Doch solange der Paketdienst nicht beweisen kann das er dieses ausgeliefert hat, gibts halt ein neues vom Versender. Und sollte sich das wiederholen, wird sicher der Versender aktiv.


Beide Pakete sind nachweislich im DPD Zustellzentrum eingegangen. Meiner Meinung nach kann das Paket dann nicht einfach "verloren gehen", wenn der/die DPD Mitarbeiter ihren Beruf gewissenhaft & ordentlich ausüben.
Dass dies innerhalb von wenigen Tagen zwei mal passiert, ist natürlich auch ein großer Zufall.

dodo2vor 4 h, 14 m

Ich hatte mit DHL ein tolles Erlebnis.



Sowas passiert meistens wenn noch alte Strichcodes auf dem Paket sind.

Christian34536475vor 4 m

Sowas passiert meistens wenn noch alte Strichcodes auf dem Paket sind.




Richtig deswegen entfernt man diese vor dem versenden.... Dürfte nicht so schwer sein

Soweit ich weiß , liefert DPD Samstags nicht , somit würde ich bis DI / MI warten und dann falls nichts passiert , DPD anschreiben und alles klären. So etwas sollte natürlich nicht passieren.
Bearbeitet von: "SimonBVB09" 20. Nov 2016

SimonBVB09vor 43 s

Soweit ich weiß , liefert DPD Samstags nicht , somit würde ich bis DI / MI warten und dann falls nichts passiert , DPD anschreiben und alles klären. So etwas sollte natürlich nicht passieren.


DPD liefert auch Samstags

Fluxvor 1 m

DPD liefert auch Samstags


hmm...komisch , bei mir kam mein Packet gestern nicht an , obwohl er schon soweit ist.

SimonBVB09vor 20 m

Soweit ich weiß , liefert DPD Samstags nicht , somit würde ich bis DI / MI warten und dann falls nichts passiert , DPD anschreiben und alles klären. So etwas sollte natürlich nicht passieren.



dpd.com/por…and

ZockerFreakvor 1 h, 16 m

Hermes dhl und dpd sind bei mir absolut zuverlässig.... Bekommen aber auch immer wieder ein schönes Trinkgeld und Lob. Glaube die wenigsten die sich hier beschweren geben ein Trinkgeld dann muss man sich auch nicht wundern



Frage: Warum sollte man ein Trinkgeld geben (Weihnachten/Neujahr vielleicht mal ausgenommen)? Die machen auch nur ihren Job (mehr oder weniger gut).Ich bekomme in meinem Beruf auch kein Trinkgeld...

Christian34536475vor 59 m

Sowas passiert meistens wenn noch alte Strichcodes auf dem Paket sind.



Es war ein neuer Karton ohne alte Aufkleber oder Strichcodes

ZockerFreakvor 59 m

Richtig deswegen entfernt man diese vor dem versenden.... Dürfte nicht so schwer sein



Das sollte jedem klar sein.

Ich bekam mal ein Paket, was ich eigentlich nicht kriegen sollte. Habe es dann doch behalten. Das waren so sexy Pumps. Ich konnte die nicht tragen. Meine Freundin auch nicht. Meine Mutter ebenfalls nicht. Deshalb habe ich die einfach verkauft.

Trailtroopervor 32 m

Frage: Warum sollte man ein Trinkgeld geben (Weihnachten/Neujahr vielleicht mal ausgenommen)? Die machen auch nur ihren Job (mehr oder weniger gut).Ich bekomme in meinem Beruf auch kein Trinkgeld...


Weihnachten verschenke ich immer eine Kleinigkeit. Wirkt Wunder! Seitdem nie Probleme, auch wenn man mal nicht zu Hause ist.

Trailtroopervor 1 h, 2 m

Frage: Warum sollte man ein Trinkgeld geben (Weihnachten/Neujahr vielleicht mal ausgenommen)? Die machen auch nur ihren Job (mehr oder weniger gut).Ich bekomme in meinem Beruf auch kein Trinkgeld...




Also dann gibst du dem Kellner/Bedienung, taxifahrer Friseur Handwerker (Chef nicht) usw auch kein Trinkgeld? Traurig aber normal in Deutschland.

Na ja wer soll dir eines geben wem du am Band stehst

ZockerFreakvor 57 m

Also dann gibst du dem Kellner/Bedienung, taxifahrer Friseur Handwerker (Chef nicht) usw auch kein Trinkgeld? Traurig aber normal in Deutschland. Na ja wer soll dir eines geben wem du am Band stehst



Traurig das diese ständig Trinkgeld bekommen. Eigentlich sollten die so gut bezahlt werden, dass Trinkgeld nicht notwendig ist. Traurig aber normal in Deutschland
Und mit einer ordentlichen Ausbildung/Studium muss man nicht am Band stehen

Trailtroopervor 5 m

Traurig das diese ständig Trinkgeld bekommen. Eigentlich sollten die so gut bezahlt werden, dass Trinkgeld nicht notwendig ist. Traurig aber normal in Deutschland ;)Und mit einer ordentlichen Ausbildung/Studium muss man nicht am Band stehen




Klar alle haben Studium wer macht dann die Drecksarbeit... Du vielleicht

ZockerFreakvor 19 m

Klar alle haben Studium wer macht dann die Drecksarbeit... Du vielleicht (y)




Damit habe ich mich nur auf deinen letzten Satz bezogen....

Wer Vollzeit arbeitet, sollte kein Trinkgeld benötigen. Ich denke da stimmst du mir zu.

Gibst du eigentlich auch dem Müllmann, dem Mechaniker in der Autowerkstatt, den Verkäuferinnen in den Läden etc. ein Trinkgeld (Weihnachten und Silvester ausgenommen)?

Trailtroopervor 11 m

Damit habe ich mich nur auf deinen letzten Satz bezogen....Wer Vollzeit arbeitet, sollte kein Trinkgeld benötigen. Ich denke da stimmst du mir zu.Gibst du eigentlich auch dem Müllmann, dem Mechaniker in der Autowerkstatt, den Verkäuferinnen in den Läden etc. ein Trinkgeld (Weihnachten und Silvester ausgenommen)?


Natürlich auch dem müllmann wenn ich ihn sehe.... Selbstverständlich auch der verkäuferin oder Mechaniker in die kaffeekasse.... Gerade wenn man vollzeit arbeitet und mit der Dienstleistung zufrieden ist spricht doch absolut nix gegen ein regelmäßiges Trinkgeld

Ach ja von meinem Arbeitgeber bekomme ich auch Trinkgeld nennt sich halt Gewinnbeteiligung

ZockerFreakvor 8 m

Natürlich auch dem müllmann wenn ich ihn sehe.... Selbstverständlich auch der verkäuferin oder Mechaniker in die kaffeekasse.... Gerade wenn man vollzeit arbeitet und mit der Dienstleistung zufrieden ist spricht doch absolut nix gegen ein regelmäßiges Trinkgeld Ach ja von meinem Arbeitgeber bekomme ich auch Trinkgeld nennt sich halt Gewinnbeteiligung



Vom Arbeitgeber sollte das auch kommen und nicht von den Kunden.
Aber egal, jeder wie er will und kann

Trailtroopervor 38 m

Vom Arbeitgeber sollte das auch kommen und nicht von den Kunden.Aber egal, jeder wie er will und kann




Das hast die Bedeutung von Trinkgeld nicht verstanden
de.m.wikipedia.org/wik…eld

Trailtroopervor 2 h, 10 m

Traurig das diese ständig Trinkgeld bekommen. Eigentlich sollten die so gut bezahlt werden, dass Trinkgeld nicht notwendig ist. Traurig aber normal in Deutschland ;)Und mit einer ordentlichen Ausbildung/Studium muss man nicht am Band stehen


Traurig, dass noch viele Leute denken, dass Trinkgeld überhaupt noch in dem Maße die Realität ist. Hab lange Zeit Gastrojobs gemacht, trotz Top-Zufriedenheit sind oft kaum noch 10, 20 Cent drin, weder bei mir, noch bei KollegInnen. Und wir sprechen nicht von Kaffee für 2,40 oder so, sondern von Rechnungen im Bereich ab 30€.

tehqvor 1 h, 11 m

Traurig, dass noch viele Leute denken, dass Trinkgeld überhaupt noch in dem Maße die Realität ist. Hab lange Zeit Gastrojobs gemacht, trotz Top-Zufriedenheit sind oft kaum noch 10, 20 Cent drin, weder bei mir, noch bei KollegInnen. Und wir sprechen nicht von Kaffee für 2,40 oder so, sondern von Rechnungen im Bereich ab 30€.





Du bist aber doch auch der Meinung, dass die Servicekräfte von ihren Arbeitgebern angemessen bezahlt werden sollten und nicht von den Kunden?

In den USA ist es ja normal, dass Gastrojobs quasi so gut wie gar nicht entlohnt werden und der Kunde dafür aufkommt. Sieht man ja hier in Deutschland gut wenn Amerikaner essen gehen oder Pizza bestellen...

Trailtroopervor 1 h, 5 m

Du bist aber doch auch der Meinung, dass die Servicekräfte von ihren Arbeitgebern angemessen bezahlt werden sollten und nicht von den Kunden?In den USA ist es ja normal, dass Gastrojobs quasi so gut wie gar nicht entlohnt werden und der Kunde dafür aufkommt. Sieht man ja hier in Deutschland gut wenn Amerikaner essen gehen oder Pizza bestellen...


Klar, das auf jeden Fall. Der Arbeitgeber hat für ein auskömmliches Gehalt zu sorgen. Das Trinkgeld ist eine Anerkennung/Wertschätzung für guten Service, die sich in diesen Bereichen aber meines Erachtens durch Gewohnheit und Brauch soweit festgesetzt hat, dass es zum guten Ton gehört.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. SPONTAN für 2 Wochen nach Mallorca44
    2. SUPER NINTENDO CLASSIC MINI88168
    3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links21330
    4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1742076

    Weitere Diskussionen