Dreist auf eBay Kleinanzeigen verarscht

100
eingestellt am 17. Mai
Guten Abend liebe Mitmenschen..

heute ereignete sich ein Fall der mir immer noch Kopfschmerzen zubereitet. Folgendes ist vorgefallen:

Ich stelle ein Smartphone auf eBay Kleinanzeigen für 95€ zum Verkauf. Ein Käufer meldete sich und nach einigen Fragen seinerseits wollte er das Handy haben und via PayPal zahlen. Er hatte mir gesagt, dass Handy sei für sein Cousin, der in der Nähe wohnt und das Handy dann irgendwann abholen würde, da der Käufer selbst weiter weg wohnt. Er wolle es für ihn bezahlen da es ein Geschenk sein sollte.
Ich gab ihm meine Mail-Adresse und kurz darauf zahlte er den vollen Betrag, woraufhin ich ihm meine Adresse zur Abholung gebe. Er sagt sein Cousin würde "gegen Abends" da sein und es abholen. Am Abend kommt tatsächlich ein Mann und sagt er seie der Cousin vom Käufer P. Ich überreiche das Handy und wünsche einen schönen Abend.
1 Stunde später schreibt mich der Käufer an und meinte sein Cousin wäre verhindert und er würde gerne das Handy versandt bekommen und würde die Portokosten übernehmen.. die Sache nur: Das Handy habe ich doch gerade erst abgegeben

Er meint er wüsste davon nichts und nimmt den PayPal-Käuferschutz in Anspruch. Das Geld wird mir daraufhin wieder abgezogen.

Nun stehe ich da ohne Geld und ohne Handy.. PayPal kann ich nicht nachweisen, dass ich ihm das Gerät gegeben habe..

Wo ich jetzt darüber nachdenke ist es wohl meine eigene Dummheit. Schließlich habe ich eine "wildfremden" der an meiner Haustür klingelte mein Handy übergeben..

Kann ich irgendwelche effektiven Maßnahmen einleiten oder bleibt es ein Lehrgeld, dass ich zahlen musste um schlauer zu werden.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal Du kannst natürlich eine Anzeige machen, auch wenn das de facto zu nichts führen wird. Dein Geld ist definitiv weg.

P.S.: Wenn du Langeweile und Rachegelüste hast, lass doch einen Kumpel in deiner Nähe in den nächsten Tagen ebenfalls ein Smartphone einstellen. Wenn sich wieder jemand mit der Masche meldet, lasse dich darauf ein und empfange den „Cousin“ mit ein paar Kumpels.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 17. Mai
WIESO PAYPAL?!?!
vor allem bei Abholung... Da muss doch was faul sein.
Das klingt schwer nach Lehrgeld.
Bearbeitet von: "Vertebralis" 17. Mai
keeeeeevinvor 1 m

Dreiecksbetrug at its best [Video]


Nein, Dreiecksbetrug geht anders.
100 Kommentare
WIESO PAYPAL?!?!
vor allem bei Abholung... Da muss doch was faul sein.
Das klingt schwer nach Lehrgeld.
Bearbeitet von: "Vertebralis" 17. Mai
Extra deswegen angemeldet?
Buche es als Lehrgeld ab. Und merke als Verkäufer privat kein PayPal anzubieten.
Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal Du kannst natürlich eine Anzeige machen, auch wenn das de facto zu nichts führen wird. Dein Geld ist definitiv weg.

P.S.: Wenn du Langeweile und Rachegelüste hast, lass doch einen Kumpel in deiner Nähe in den nächsten Tagen ebenfalls ein Smartphone einstellen. Wenn sich wieder jemand mit der Masche meldet, lasse dich darauf ein und empfange den „Cousin“ mit ein paar Kumpels.
Bearbeitet von: "JackLaMota" 17. Mai
Bernarevor 1 m

Extra deswegen angemeldet?


Hätte ich für sowas auch gemacht
Oh du armer!
Die Kommis hier werden dir nicht gefallen
Dreiecksbetrug at its best
Plot-Twist: der Abholer war gar nicht der Cousin, sondern der eingentliche Interessent

Google: Paypal und Abholung

Sorry, aber das war Lehrgeld.
keeeeeevinvor 1 m

Dreiecksbetrug at its best [Video]


Nein, Dreiecksbetrug geht anders.
Ezekielvor 3 m

Nein, Dreiecksbetrug geht anders.



Wieso anders? In dem Fall hier halt statt Versand mit Abholung.

Der Betrüger war der Abholer, der Interessent wohl der "ehrliche" Käufer.

EDIT Stimmt habs falsch gelesen: Hier wars wohl der Interessent der alles selbst inszeniert hat
Bearbeitet von: "keeeeeevin" 18. Mai
Dumm gelaufen. Du musst öfters mal hier auf Diverses lesen, dann weiß man sowas ;-)
Wenn eine Person sich schon den Weg zu Dir macht...NUR BARES IST WAHRES!...Der Mist mit PayPal ist völlig sdinnfrei im Privatverkauf-Bereich.
Wie oft liest man hier davon , das Leute immer noch drauf reinfallen
Bearbeitet von: "schnuckile18" 18. Mai
JackLaMotavor 20 m

Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal …Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal Du kannst natürlich eine Anzeige machen, auch wenn das de facto zu nichts führen wird. Dein Geld ist definitiv weg.P.S.: Wenn du Langeweile und Rachegelüste hast, lass doch einen Kumpel in deiner Nähe in den nächsten Tagen ebenfalls ein Smartphone einstellen. Wenn sich wieder jemand mit der Masche meldet, lasse dich darauf ein und empfange den „Cousin“ mit ein paar Kumpels.


Anzeige würde ich trotzdem erstatten. Die Geschichte ist ja so offensichtlich, ganz dumm ist unsere Polizei hoffentlich auch nicht. Sollte man dem Polizisten auf der Wache aber alles mehrmals erklären müssen, wird das wohl nichts...

Was der TE hätte machen müssen: Auf Angebot vom Betrüger eingehen, Adresse verlangen, Paket mit Gewicht vom Handy verschicken...

Das blöde Gesicht vom Betrüger, der verarscht wurde, sicher unbezahlbar...
Bernarevor 1 m

Anzeige würde ich trotzdem erstatten. Die Geschichte ist ja so …Anzeige würde ich trotzdem erstatten. Die Geschichte ist ja so offensichtlich, ganz dumm ist unsere Polizei hoffentlich auch nicht. Sollte man dem Polizisten auf der Wache aber alles mehrmals erklären müssen, wird das wohl nichts... Was der TE hätte machen müssen: Auf Angebot vom Betrüger eingehen, Adresse verlangen, Paket mit Gewicht vom Handy verschicken... Das blöde Gesicht vom Betrüger, der verarscht wurde, sicher unbezahlbar...


Herrlich, die Idee ist wirklich der Hammer Muss man echt mal machen.
JackLaMotavor 26 m

Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal …Das ist so ziemlich die bekannteste aller Betrugsmethoden bei Paypal Du kannst natürlich eine Anzeige machen, auch wenn das de facto zu nichts führen wird. Dein Geld ist definitiv weg.P.S.: Wenn du Langeweile und Rachegelüste hast, lass doch einen Kumpel in deiner Nähe in den nächsten Tagen ebenfalls ein Smartphone einstellen. Wenn sich wieder jemand mit der Masche meldet, lasse dich darauf ein und empfange den „Cousin“ mit ein paar Kumpels.



Das ist wohl die einzige Option, die du jetzt noch hast...
JackLaMotavor 12 m

Herrlich, die Idee ist wirklich der Hammer Muss man echt mal machen.


Kann er ja immer noch machen, falls Paypal mitspielt: Angeben er hätte das Handy noch und benötigt Adresse zum Versand, hatte er halt 2 gleiche Handys...

Dazu deine Idee, Kumpel was einstellen lassen, mit der Hoffnung Betrüger versucht es wieder. Aber dann beim Treffpunkt mit Polizei warten...
Also ich würde PayPal anschreiben und den Sachverhalt erklären und zusätzlich eine Anzeige bei der Polizei machen (vielleicht kommen die über das PayPal-Konto an den ran). Das ist doch offensichtlich, dass der vermeintliche Käufer der via PayPal bezahlt hat dahinter steckt. Kommt doch nicht zufällig jemand zu verabredeter Zeit und Ort vorbei um ein Handy abzuholen. Also wenn nicht der vermeintliche Cousin, wer soll es denn sonst gewesen sein? Problem dürfte sein, dass du keinerlei Beweise hast. Das ist schon echt ne ganz miese Nummer! Hättest Dir mal das Geld per PPF schicken lassen sollen, dann hätte er keinen Käuferschutz beantragen können.
Bearbeitet von: "HOgi" 18. Mai
HOgivor 7 m

Also ich würde PayPal anschreiben und den Sachverhalt erklären und z …Also ich würde PayPal anschreiben und den Sachverhalt erklären und zusätzlich eine Anzeige bei der Polizei machen. Das ist doch offensichtlich, dass der vermeintliche Käufer der via PayPal bezahlt hat dahinter steckt. Kommt doch nicht zufällig jemand zu verabredeter Zeit und Ort vorbei um ein Handy abzuholen. Also wenn nicht der vermeintliche Cousin, wer soll es denn sonst gewesen sein? Problem dürfte sein, dass du keinerlei Beweise hast. Das ist schon echt ne ganz miese Nummer! Hättest Dir mal das Geld per PPF schicken lassen sollen, dann hätte er keinen Käuferschutz beantragen können.


Dann hätte er eben die Lastschrift abgewiesen oder einen unberechtigten Zugriff auf seinen Paypal-Account gemeldet. Kommt am Ende immer das Gleiche raus
HOgivor 7 m

Also ich würde PayPal anschreiben und den Sachverhalt erklären und z …Also ich würde PayPal anschreiben und den Sachverhalt erklären und zusätzlich eine Anzeige bei der Polizei machen. Das ist doch offensichtlich, dass der vermeintliche Käufer der via PayPal bezahlt hat dahinter steckt. Kommt doch nicht zufällig jemand zu verabredeter Zeit und Ort vorbei um ein Handy abzuholen. Also wenn nicht der vermeintliche Cousin, wer soll es denn sonst gewesen sein? Problem dürfte sein, dass du keinerlei Beweise hast. Das ist schon echt ne ganz miese Nummer! Hättest Dir mal das Geld per PPF schicken lassen sollen, dann hätte er keinen Käuferschutz beantragen können.


PFF schützt doch auch nicht. Einfach "Unberechtigten Zugriff" melden und das Geld wird dem Käufer wird weggenommen.
danny005vor 4 m

PFF schützt doch auch nicht. Einfach "Unberechtigten Zugriff" melden und …PFF schützt doch auch nicht. Einfach "Unberechtigten Zugriff" melden und das Geld wird dem Käufer wird weggenommen.


Ja, aber der Absender bekommt es doch auch nicht direkt wieder, oder? Jedenfalls solange nicht bis der Fall geklärt ist.
Halt uns Mal auf dem Laufenden!
Leute, don't feed the troll! Dieser Trick hat so nen langen Bart wie Methusalem, ist hier und in den Medien milliardenfach breitgetreten worden da kann einfach keiner mehr drauf reinfallen.

17380999-oA2ZI.jpg
Tonschi2vor 41 m

Leute, don't feed the troll! Dieser Trick hat so nen langen Bart wie …Leute, don't feed the troll! Dieser Trick hat so nen langen Bart wie Methusalem, ist hier und in den Medien milliardenfach breitgetreten worden da kann einfach keiner mehr drauf reinfallen.[Bild]



Problem hierbei ist, das auch hier immer noch viele weitere Trollsupporter gibt, die die anderen Dummtrolle dann noch ermutigen solch einen Handel abzuschließen, weil sie selbst noch nie reingelegt worden sind bzw. einfach nur Glück hatten.

HOgivor 1 h, 8 m

Ja, aber der Absender bekommt es doch auch nicht direkt wieder, oder? …Ja, aber der Absender bekommt es doch auch nicht direkt wieder, oder? Jedenfalls solange nicht bis der Fall geklärt ist.



Klar, warum nicht? Der Absender gibt bei PP an, das sein Konto kompromittiert wurde und zack kommt die Kohle zurück. Auch PP warnt ausdrücklich keinen Handel abzuschließen und dann zahlungen per PPF anzunehmen, das ist weder Sinn, noch Zweck von PPF. Im Endeffekt kann der betrogene alles nachweisen, die bezahlung war von vornherein nicht über PPF gestattet und PP wird berechtigterweise darauf hinweisen, das der Käufer normal per PP zahlen soll.
Mach eine Anzeige, der Inhaber des PayPal Kontos lässt sich leicht ermitteln ... auch lassen sich hierüber andere Transaktionen anzeigen bzw. weitere Geschädigte evtl. ermitteln. Wenn es ganz gut läuft ist Inhaber des PayPal Kontos der Abholer ...
PayPal ist in den Kleinanzeigen zu 99% Betrug. Daher bei Abholung immer nur Bargeld. Ist aber nicht die einzige Masche die da gerade so abgezogen wird.
ganz einfach, lass paypal ruhig den fall für den käufer entscheiden und das geld zurückbuchen. dein paypal konto ist dann zwar im minus und dadurch am arsch aber du kannst einfach ein neues aufmachen (brauchst dann allerdings auch ein neues bankkonto zum hinterlegen). es kommen dann zwar einige mahnungen, die kannst du aber getrost ignorieren.
habe es selbst so bereits 2x gemacht
Bearbeitet von: "menten" 18. Mai
Schade, diese Masche ist weit verbreitet. Mein Bruder fiel vor Jahre fast darauf rein. Niemals per paypal etwas verkaufen.
Bernarevor 3 h, 14 m

Anzeige würde ich trotzdem erstatten. Die Geschichte ist ja so …Anzeige würde ich trotzdem erstatten. Die Geschichte ist ja so offensichtlich, ganz dumm ist unsere Polizei hoffentlich auch nicht. Sollte man dem Polizisten auf der Wache aber alles mehrmals erklären müssen, wird das wohl nichts... Was der TE hätte machen müssen: Auf Angebot vom Betrüger eingehen, Adresse verlangen, Paket mit Gewicht vom Handy verschicken... Das blöde Gesicht vom Betrüger, der verarscht wurde, sicher unbezahlbar...


Wenn ich überlege eigentlich eine gute Idee. Dann steht Aussage gegen Aussage. Einfach ein Paket mit ähnlichem Gewicht versenden und behaupten dass Du es versendet hast. Wenn der Typ die Masche öfters abgezogen hat, wird er sich nicht trauen An seiner Geschichte zu beharren. Was ist aber wenn der Typ einfach ein paar Kumpels als Zeugen angibt die beim Paket aufmachen dabei waren. ?
gokhanvor 20 m

Was ist aber wenn der Typ einfach ein paar Kumpels als Zeugen angibt die …Was ist aber wenn der Typ einfach ein paar Kumpels als Zeugen angibt die beim Paket aufmachen dabei waren. ?


Dazu müsste der Fall aber schon vor Gericht landen und einer der offensichtlich betrügt, wird wohl kaum vor Gericht ziehen um seinen Betrug auch noch Gerichtlich durchzusetzen.

Unmöglich ist natürlich nichts
Wie schon gesagt wurde: Auf jeden Fall zur Polizei und anzeigen. Daß wird die Polizei ja wohl kapieren, daß sich da jemand als "Cousin des Käufers P." vorgestellt hat. Und woher hätte ein Unbeteiligter überhaupt und erst recht zeit- und raumnah wissen, daß man sich so vorstellen müsse, um was überreicht zu bekommen. Da müsste er ja ganz schnell selbst eine Anzeige in Richtung Überwachung/Datenmissbrauch nachholen und sein Cousin eine wegen Identitätsdiebstahl.

Ist natürlich keineswegs sicher, daß da nachhaltig ermittelt werden wird, aber vielleicht bekommt er auch schon bei 'ner Vorladung Muffensausen. Oder es liegt möglicherweise sowieso schon was gegen ihn vor oder kommt noch was dazu, daß doch was in Gang kommt.
Bearbeitet von: "Turaluraluralu" 18. Mai
95 Euro sind ein guter Betrag: hoch genug, um nachhaltiges Lernen zu unterstützten, aber nicht so hoch, dass das Geld selber andauernde Schmerzen verursacht.
Anzeige würde ich auch erstatten. Einen Anwalt nehmen würde ich bei solche. Beträgen nie. Vor ein paar Monaten mussten wir einem asozialen Pack 800€ zahlen obwohl wir 100% im Recht waren. Selbst der Anwalt konnte es sich nicht erklären. Der Richtet hatte anscheinend wichtigeres zu tun.
Anzeige würde ich auch erstatten. Er muss ja bei PayPal mit einem legitimierten Konto gespeichert sein. Das dürfte selbst die Polizei ermitteln können. Ne Vorladung dürfte sicher drin sein......Aber solche Menschen fliegen früher oder später immer auf die Schnauze. Die Gier ist zu stark
Tut mir leid für dich aber das ist Lehrgeld. eBay Kleinanzeigen gehört verboten
Bearbeitet von: "nomoney" 18. Mai
also, Dümmer gehts nun wirklich nicht.
nomoneyvor 27 m

Anzeige würde ich auch erstatten. Er muss ja bei PayPal mit einem …Anzeige würde ich auch erstatten. Er muss ja bei PayPal mit einem legitimierten Konto gespeichert sein. Das dürfte selbst die Polizei ermitteln können. Ne Vorladung dürfte sicher drin sein......Aber solche Menschen fliegen früher oder später immer auf die Schnauze. Die Gier ist zu starkTut mir leid für dich aber das ist Lehrgeld. eBay Kleinanzeigen gehört verboten


„Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei;„
so so ist das leider in Deutschland. Habe ich auch schon erleben müssen
1. Zahlungsdaten im Paypal-Konto entfernen.
2. Anzeige bei Polizei wg. Betrug.
3. Paypal Support kontaktieren und Käuferschutz mit Hinweis auf erfolgte Abholung ablehnen. Bestätigung der Anzeige an Paypal übermitteln.
4. Möglichen Inkassobriefe seitens Paypal widersprechen und aussitzen.
5. Das nächste Mal den Ausweis von Abholern verlangen.
Genau diese Art von Betrug gab es schon mal, hab ich in nem Zeitungsbericht gelesen. Tut mir leid für dich...
Bei dem Typ in dem Bericht, war der so doof und wollte die Nummer nochmal abziehen bei der gleichen Person.
Daraufhin hat die die Polizei geholt und die haben ihn geschnappt.
Ihr Geld war aber trotzdem weg, leider..
UnbekannterNr1vor 4 h, 35 m

PayPal ist in den Kleinanzeigen zu 99% Betrug. Daher bei Abholung immer …PayPal ist in den Kleinanzeigen zu 99% Betrug. Daher bei Abholung immer nur Bargeld. Ist aber nicht die einzige Masche die da gerade so abgezogen wird.


Andersrum aber als Käufer immer PayPal und nie Überweisung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler