Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

[Drillisch] Teurer ,,Markenwechsel" Rufnummernmitnahme

eingestellt am 17. Jul 2020Bearbeitet von:"XFreiSeinX"
Hallöchen liebe My-Dealz Gemeinde,
bei einem der letzten Deals bin ich von meinem 24/12-monatigen 6,99€ Tarif von WinSim zu einem 1-monatigen 4,99€ Tarif von PremiumSim innerhalb der Drillisch Gruppe gewechselt und habe dabei meine Rufnummer mitgenommen. Der Vertrag endet/beginnt Ende September.
Nun hat mir jedoch WinSim knappe 35€ berechnet (7€ + 28€ Wechselgebühr, so wie ich es verstehe). Von einer ,,Markenwechselgebühr" höre ich zum allerersten Mal. Ist dies tatsächlich ein anderer Begriff für die Rufnummernmitnahmekosten, die erhoben werden? Und falls ja, sollte doch ein einfacher Widerspruch reichen, in dem ich auf das Gerichtsurteil diesen Jahres verweise, welches diese immensen Kosten auf ein Minimum (etwa 7€?) gedeckelt hat?
Da ich meine Ausgaben in bar bevorzuge, lasse ich nur das Geld auf dem Konto, welches tatsächlich abgebucht wird. Die erhöhte Rechnung/Buchung ging nun also zurück. Das Recht sollte doch dann wohl auf meiner Seite sein, sollten die Strafgebühren für die Rücklastschrift erheben, da es ja nicht mein Verschulden ist?
Über kundige Hilfe wäre ich sehr dankbar. Vielen lieben Dank.

Edit: Den teuren Markenwechsel haben sie mir nun mit einer Verrechnung meiner restlichen Paketpreise aus Kulanz erstattet. Es lohnt also hartnäckig zu bleiben.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
37 Kommentare
Dein Kommentar