Kategorien

    Drogentest bei zigtausenden Arbeitslosen geplant

    da es hier wohl einige ...

    Drogentest bei zigtausenden Arbeitslosen geplant



    Die Bundesagentur für Arbeit hat die Beschaffung von 88.000 Drogentests öffentlich ausgeschrieben. Damit sollten Bezieher von Sozialleistungen auf Drogenabhängigkeit untersucht werden, schreibt die "Mitteldeutsche Zeitung".

    Die Zeitung beruft sich auf eine Antwort des Bundesarbeitsministeriums auf eine Kleine Anfrage des stellvertretenden Vorsitzenden der Linksfraktion, Jan Korte. Die Menge entspreche von 2015 bis 2018 genau 22.000 Drogentests pro Jahr.
    Kürzung von Sozialleistungen droht

    Der Bedarf sei der Antwort zufolge "auf Grund der Abnahmemengen der letzten Jahre ermittelt (worden)" , schreibt das Blatt. Der Ärztliche Dienst der Bundesagentur setze aber nur bei etwa vier Prozent seiner Aufträge Drogentests ein, um Hinweise auf Sucht schnell zu klären.

    Ziel sei es, "lntegrationshindernisse durch passgenaue Vermittlung von Hilfen wie die Einleitung von Langzeitentwöhnungsmaßnahmen zu überwinden", zitiert das Blatt aus dem Text des Ministeriums. Drogentests würden außerdem genutzt, um Gefährdungen bei sicherheitsrelevanten Berufen wie LKW-Fahrer oder Dachdecker zu vermeiden, ein Scheitern von lntegrationsmaßnahmen zu verhindern oder rechtzeitig Therapien einleiten zu können.

    Wenn der Betroffene den Test verweigere, könne wiederum die Agentur Leistungen verweigern, bis der Test nachgeholt werde. Vor den Tests lasse sich der Ärztliche Dienst von der ärztlichen Schweigepflicht entbinden.

    "Es drängt sich der Verdacht auf, dass es hier in erster Linie um ein Sanktionsinstrument und weniger um Freiwilligkeit und konkrete Gesundheitsförderung geht“´, zitiert die Zeitung Korte.


    Quelle:
    t-online.de/nac…tml



    Bei einem Drogentest im Bundestag wäre die Trefferquote evtl höher !?!

    Beste Kommentare

    popcorn.jpg

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Das hat keiner behauptet. Drogen sind Luxusgüter. Finde ich absolut legitim die Tests.

    Verfasser

    Bei einem Drogentest im Bundestag wäre die Trefferquote evtl höher !?!

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Und die sich von ihrem Hartz 4 Alkohol kaufen, sind also besser ?
    48 Kommentare

    Verfasser

    drogentest.jpg

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Und die sich von ihrem Hartz 4 Alkohol kaufen, sind also besser ?

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Das hat keiner behauptet. Drogen sind Luxusgüter. Finde ich absolut legitim die Tests.

    popcorn.jpg

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    schon, da geht ein Teil des Geldes als Steuer zurück in die Staatskasse


    ist natürlich beides Mist...

    Puuuuh, zum Glück beziehe ich nur ALG I. Arsch gerettet.

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.



    Ist in dem Hartz 4 Satz nicht sogar Geld für Kippen eingerechnet? Was ja auch nichts anderes als Luxusgüter sind..

    wwwwww

    Das hat keiner behauptet. Drogen sind Luxusgüter. Finde ich absolut legitim die Tests.



    Und ich dachte immer, ALGII steht zur freien Verfügung. Und somit darf man sich damit auch Luxusgüter kaufen...

    Während das Arbeitslosengeld II ein fehlendes Arbeitseinkommen ersetzen soll und zur freien Verfügung des Leistungsempfängers steht, sei dies beim Wohngeld nicht der Fall. Dort bestehe eine Zweckbindung. http://www.kostenlose-urteile.de/BGH_VII-ZB-7411_BGH-Arbeitslosengeld-II-und-Leistungen-zur-Wohnbedarfssicherung-sind-pfaendbar.news17130.htm

    Lustige Kommentare in 3..2...1..??????

    An alle die es gut finden: Ihr wisst schon das damit Tür und Tor geöffnet wird auch beim Arbeitgeber solche Test durchweg zwingend vorschreiben zu lassen?

    Und an alle die jetzt sagen, ich nehme doch nichts... Alkohol ist auch eine Droge, das dürft Ihr nie vergessen, aktuell hat es noch einen guten Ruf, aber für wie lange noch? Die Tabak-Lobby hat ja auch von gestern auf heute alles verloren.

    PS: Und ich persönlich wäre sogar für ein Alkoholverbot aber trotzdem finde ich solche Zwangsmaßnahmen sehr kritisch.

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.



    Genau aber das verstehen die meisten am Stammtisch ja nicht, denn Alkohol ist ja gaaaaanz normal und wichtig und wäre ja auch schlimm wenn am Stammtisch kein Alkohol mehr wäre.

    PS: 7,52 Euro für Alkohol und 11,58 Euro für Tabak (dürfte aber der alte H4-Satz sein in dem das so berechnet wurde)

    Funkelfix

    Ist in dem Hartz 4 Satz nicht sogar Geld für Kippen eingerechnet? Was ja auch nichts anderes als Luxusgüter sind..


    Naja, die Politik nennt das gerne Genussmittel. Was daran genuss sein soll, erschließt sich mir zwar nicht, aber so hat halt jeder seine Meinung. Es soll ja Leute geben, die meinen, Kippen würden schmecken. Naja.


    hopp3l

    Und ich dachte immer, ALGII steht zur freien Verfügung. Und somit darf man sich damit auch Luxusgüter kaufen...


    So gesehen magst du Recht haben. Dreht man aber daraus jemandem einen Strick, weil er genug Kohle zum Überleben und für Drogen über hat? Man weiß es nicht.

    guter ansatz. wer genug geld für dope hat, der kann gut auf geld verzichten ohne seine existenz zu gefährden. /vote for more tests

    Einfach zum Test gehen und gut ist ?

    Verfasser

    Bei einem Drogentest im Bundestag wäre die Trefferquote evtl höher !?!

    Naja, rauszufinden wer Drogen konsumiert und ihm das dann abzugewöhnen ist zwecks Arbeitsvermittlung ja schon sinnvoll..

    Nichts gegen Drogenkonsum, aber dann doch bitte nicht auf Kosten des Staates! und dann ist man wegen diesem auch nichtmehr vermittelbar und lebt weiter vom Staat, herrje

    Dann sollte man auch gleich hinterfragen, ob Arbeitssuchende ein Firephone brauchen, auch wenn es nur 10 Euro kostet:D

    Verfasser

    Adlerauge72

    Dann sollte man auch gleich hinterfragen, ob Arbeitssuchende ein Firephone brauchen, auch wenn es nur 10 Euro kostet:D




    du meinst IPhone, Firephone ist kein Statussymbol

    Ich bin dafür.

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Ich beziehe Alkohol da mit ein.

    Freebie!!

    Anstatt n Test zu machen, sollte die mehr verstärkt darauf achten, wer nur schmarotzt oder wirklich keinen Job findet. Alle Schmarotzer rein in Workfare Programme und 8 Stunden am Tag sich seinen H$ Satz durch geimennützige Arbeit verdienen lassen (staatlich überwacht). Dann haben die keinen Bock mehr auf Saufen/Kiffen/Gummibärchen.

    Und wer hart arbeitet darf sich auch mal n Tütchen gönnen, das schadet keinem (in den eigenen vier Wänden und wenn keine Kinder im Haushalt sind und und und)...

    Soll der ag das doch machen. Dann ist endlich Platz auf dem Arbeitsmarkt für anständige Leute

    mila87

    An alle die es gut finden: Ihr wisst schon das damit Tür und Tor geöffnet wird auch beim Arbeitgeber solche Test durchweg zwingend vorschreiben zu lassen? Und an alle die jetzt sagen, ich nehme doch nichts... Alkohol ist auch eine Droge, das dürft Ihr nie vergessen, aktuell hat es noch einen guten Ruf, aber für wie lange noch? Die Tabak-Lobby hat ja auch von gestern auf heute alles verloren. PS: Und ich persönlich wäre sogar für ein Alkoholverbot aber trotzdem finde ich solche Zwangsmaßnahmen sehr kritisch.


    na ja der test darf nur dann gemacht werden wen er begründet ist und ich bezweifel auch das er ausser kosten für den staat ihrgend was bringen wird falls er überhaupt zugelassen werden sollte ....den das ist ja gegen das recht auf gleichberechtigung...

    ausserdem....was wollen die den bitte einem weg nehmen der nichts hat ihr seid mir vögel...


    Drogen nehmen nicht erlauben aber alkohl bekommt man überall... ich weis nicht wer hier die gesetzt macht aber der sollte auch diese ganzen test´s machen.

    Immer mehr werden die, die sowieso kaum was haben mehr und mehr bloß gestellt, sowie psychisch kranke dort auch benachteilt werden.
    Diskriminierung bei alg 2 wird immer schlimmer und da sollte man mal gegen vorgehen.
    Wenn sich jemand einen rauchen will und ende des monats das geld nicht reicht, dass pech, aber die penner am Bahnhof kommen auch gut klar und fallen komplett aus dem System und aus dem Raster.

    Alter Hut

    Eine jahrelang arbeitslose Hartz-IV-Empfängerin hatte geklagt, nachdem das Jobcenter Heidelberg einen solchen Test zur Beurteilung ihrer Arbeitsfähigkeit und zur Klärung einer möglichen Sucht veranlasst hatte, teilte das Landgericht Heidelberg. Die Frau sah darin einen diskriminierenden und entwürdigenden Verstoß gegen ihr Persönlichkeitsrecht und forderte eine Entschädigung von 1000 Euro (Aktenzeichen 3 O 403/11). Drogentest: Kein Anspruch auf Entschädigung Das Landgericht gab ihr in der Sache zwar grundsätzlich recht, wies aber die Klage auf Entschädigung ab.

    Claud

    Bei einem Drogentest im Bundestag wäre die Trefferquote evtl höher !?!


    Da brauchste nur bei den Grünen auf dem Balkon gucken, was die da anbauen.

    Die sollen doch gleich alle ~82 Mio. Deutsche testen!

    Ja, das hätten solche Faschisten wie Du gerne. Mich fast Niemand an.

    Solange mich auf der Arbeit niemand beim Konsum stört....

    ... Arbeitslose verweigert Drogentest > Leistungen werden gesenkt > Drogenkonsum des Arbeitslosen bleibt gleich > weniger Leistungen = weniger Drogenkosnum? Nein > Arbeitslose beschafft sich sein Geld durch Kriminalität , arbeitende Menschen z.B. werden überfallen und wegen 10€ Krankenhausreif geschlagen > Arbeitslose kauft Zeug = Glücklich > Staat fragt sich, wieso die Kri­mi­na­li­täts­ra­te steigt > Staat überlegt sich, weitere Ideen, um seine Bürger abzuzocken/bloß zu stellen.

    mila87

    An alle die es gut finden: Ihr wisst schon das damit Tür und Tor geöffnet wird auch beim Arbeitgeber solche Test durchweg zwingend vorschreiben zu lassen?


    bei den oben genannten berufen ist ein drogentest normal, aber beim amt jemanden zwingen (die drohen dann eh mit rechtswidrigen sperren) ist ein skandal.

    ach, wenn man schon dabei ist, könnte ein aids und eine hepatitis test nicht schaden
    hmmm..auf geschlechtskrankheiten wäre auch noch eine möglichkeit, wer will schon von den harzern angesteckt werden

    und es müßte eine kennzeichnung geben, sowas das man die sofort erkennen kann, dann gibts auch keine enttäuschung mehr, beim date, sieht sofort aha ein harzer, da lass ich mal die finger von

    "lntegrationshindernisse durch passgenaue Vermittlung von Hilfen wie die Einleitung von Langzeitentwöhnungsmaßnahmen zu überwinden" bidde was?
    Als nächsten Schritt werden die kastriert oder? Dient ja dem Schutz des Volkes....

    Locha2010

    ... Arbeitslose verweigert Drogentest > Leistungen werden gesenkt > Drogenkonsum des Arbeitslosen bleibt gleich > weniger Leistungen = weniger Drogenkosnum? Nein > Arbeitslose beschafft sich sein Geld durch Kriminalität , arbeitende Menschen z.B. werden überfallen und wegen 10€ Krankenhausreif geschlagen > Arbeitslose kauft Zeug = Glücklich > Staat fragt sich, wieso die Kri­mi­na­li­täts­ra­te steigt > Staat überlegt sich, weitere Ideen, um seine Bürger abzuzocken/bloß zu stellen.


    jetzt sei mal nicht so um Harz 4 zu bekommen muss man gearbeitet haben oder irre ich mich? Denn nach meiner Ausbildung bekomme ich zwar ca. 1Jahr Arbeitlosengeld aber danach wäre ENDE oder?

    Ich kenne die Kri­mi­na­li­täts­ra­te auf der Straße nicht, aber im Parlament schätze ich mal über 90% die gegen die Verfassung verstoßen oO

    NoDealzer

    Warum nicht? Gibt genug, die sich von ihrem Hartz 4 nur Stoff kaufen.


    Da sind natürlich nach wie vor kippen drin. Nur illegale Drogen haben sie raus genommen. Das sind durchschnittliche Ausgaben. Man errechnet daran das Existenzminimum welches mit einem Prozentsatz des durchschnittlichen Einkommens des jeweiligen Landes berechnet wird. Daher ist eine Streichung für Raucher und Nichtraucher nicht sinnvoll da man unter diese definierte Grenze gehen würde. Dann macht die ganze Berechnung keinen Sinn. Aber das verstehen die Politiker und die Medien nicht.


    So ein Schwachsinn!

    Auch wenn es vielleicht sinnvoll wäre den H4'lern sämtliche Dorgen und Alkohol weg zu nehmen, so kann rein rechtlich gesehen NIEMAND ohne einen konkreten Anfangsverdacht aus reiner Willkür einem Drogentest unterzogen werden.

    Wäre ja noch schöner, wo kommen wir denn da hin? In Zukunft stehen die Beamten dann einfach so auf Verdacht hin mal bei jedem 3. "Normalbürger" auf der Matte und kontrollieren oder was?!

    Also wirklich... Einfälle haben diese Schwachköpfe in den zuständigen Ämtern manchmal.... da fällt einem nichts mehr ein!

    .

    Claud

    Bei einem Drogentest im Bundestag wäre die Trefferquote evtl höher !?!


    Nein, unsere Politiker würden noch nicht mal in die Nähe von sowas kommen!

    cem-ice-bucket-challenge-q_img_308x0.jpg
    X)

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. NFL Gamepass Thread 2017113566
      2. Günstige Krankenversicherung für Langzeitreise gesucht67
      3. Ikea Family Anmeldung - Aktionscode?11
      4. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1812344

      Weitere Diskussionen