Drohnenversicherung für Mavic Mini?

13
eingestellt am 22. Jan
Ich habe in einer Mavic Mini Review gelesen das man bei der Mavic Mini so gut wie nichts braucht außer eine drohnenversicherung. Damit ist bestimmt die Haftpflicht gemeint, aber wenn ich nach einer Drohnenhaftpflicht suche sind da drei Kategorien, ab 250g ab 500g und ab 750g.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
13 Kommentare
Also bei mir sind Drohnen bis 5kg in der Privathaftpflicht drin. Von den Kategorien hab ich bis jetzt auch noch nie etwas gehört, eigentlich gibt es nur:
<250g - Keine Kennzeichenpflicht,
>=250g - Kennzeichenpflicht.
Das hat aver nix mit der Versicherung zutun, da kann jede ihr eigenes Süppchen kochen, was versicher ist und was nicht.
phips_122.01.2020 08:40

Also bei mir sind Drohnen bis 5kg in der Privathaftpflicht drin. Von den …Also bei mir sind Drohnen bis 5kg in der Privathaftpflicht drin. Von den Kategorien hab ich bis jetzt auch noch nie etwas gehört, eigentlich gibt es nur:<250g - Keine Kennzeichenpflicht, >=250g - Kennzeichenpflicht.Das hat aver nix mit der Versicherung zutun, da kann jede ihr eigenes Süppchen kochen, was versicher ist und was nicht.


Jetzt wo du das erwähnst, ich habe gar keine Haftpflicht Versicherung. Kannst du eine empfehlen wo Drohnen mitversichert sind?
Baluuuu22.01.2020 09:18

Jetzt wo du das erwähnst, ich habe gar keine Haftpflicht Versicherung. …Jetzt wo du das erwähnst, ich habe gar keine Haftpflicht Versicherung. Kannst du eine empfehlen wo Drohnen mitversichert sind?


Hab meine über Check24 bei Adam Riese. Ist mit ~80€/Jahr nicht die allergünstigste, aber dafür halt wie gesagt Drohnen bis 5kg mit drin und sonst auch alles was man braucht für mich + Partnerin
phips_122.01.2020 09:19

Hab meine über Check24 bei Adam Riese. Ist mit ~80€/Jahr nicht die al …Hab meine über Check24 bei Adam Riese. Ist mit ~80€/Jahr nicht die allergünstigste, aber dafür halt wie gesagt Drohnen bis 5kg mit drin und sonst auch alles was man braucht für mich + Partnerin


Laut Check 24 müsste ich etwa +35€ im Jahr bezahlen
Schließ unbedingt eine Privathaftpflicht ab. Nicht nur wegen der Drohne, sondern generell. Das ist eine der wichtigsten Versicherungen, die man wirklich braucht.
Schau mal bei HUK24
24772401-4Q5dy.jpgVerstehe ich jetzt überhaupt nicht, drohnenversicherung für nicht Versicherungspflichtige Drohnen? Ich suche doch eine eben weil man in Deutschland den Mist versichern muss.
Baluuuu22.01.2020 12:14

[Bild] Verstehe ich jetzt überhaupt nicht, drohnenversicherung für nicht V …[Bild] Verstehe ich jetzt überhaupt nicht, drohnenversicherung für nicht Versicherungspflichtige Drohnen? Ich suche doch eine eben weil man in Deutschland den Mist versichern muss.


Bei Drohnen über 500 g zwingt dich der Gesetzgeber zu einer Haftpflichtversicherung. Bei kleineren Drohnen brauchst du keine Haftpflicht, es ist aber dennoch eine sinnvolle Sache. Ein Auto schafft man damit wahrscheinlich nicht wirklich zu beschädigen, aber wenn du einer Person mit einer Mavic Mini ins Gesicht fliegst, dann könnte es teuer werden.

Ok, Unsinn geschrieben. Alle Drohnen sind versicherungspflichtig. Bei den Versicherungen ist das wohl teilweise unglücklich formuliert. Laut Luftverkehrsgesetz ist eine Drohne - wenn sie höher als 30 m fliegen KANN - ein Luftfahrzeug. Alle Luftfahrzeuge sind versicherungspflichtig.

Luftverkehrsgesetz (LuftVG) §1
(2) Luftfahrzeuge sind 1.Flugzeuge
2.Drehflügler
3.Luftschiffe
4.Segelflugzeuge
5.Motorsegler
6.Frei- und Fesselballone
7.(weggefallen)
8.Rettungsfallschirme
9.Flugmodelle
10.Luftsportgeräte
11.sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können.

Luftverkehrsgesetz (LuftVG) §43
(2) Der Halter eines Luftfahrzeugs ist verpflichtet, zur Deckung seiner Haftung auf Schadensersatz nach diesem Unterabschnitt eine Haftpflichtversicherung in einer durch Rechtsverordnung zu bestimmenden Höhe zu unterhalten. Satz 1 gilt nicht, wenn der Bund oder ein Land Halter des Luftfahrzeugs ist.
Bearbeitet von: "OE42" 22. Jan
OE4222.01.2020 13:56

Bei Drohnen über 500 g zwingt dich der Gesetzgeber zu einer …Bei Drohnen über 500 g zwingt dich der Gesetzgeber zu einer Haftpflichtversicherung. Bei kleineren Drohnen brauchst du keine Haftpflicht, es ist aber dennoch eine sinnvolle Sache. Ein Auto schafft man damit wahrscheinlich nicht wirklich zu beschädigen, aber wenn du einer Person mit einer Mavic Mini ins Gesicht fliegst, dann könnte es teuer werden.


Ich hab im Internet gelesen das alle Drohnen Versicherungspflichtig sind
OE4222.01.2020 13:56

Bei Drohnen über 500 g zwingt dich der Gesetzgeber zu einer …Bei Drohnen über 500 g zwingt dich der Gesetzgeber zu einer Haftpflichtversicherung. Bei kleineren Drohnen brauchst du keine Haftpflicht, es ist aber dennoch eine sinnvolle Sache. Ein Auto schafft man damit wahrscheinlich nicht wirklich zu beschädigen, aber wenn du einer Person mit einer Mavic Mini ins Gesicht fliegst, dann könnte es teuer werden.


Ne, jede Drohne ist versicherungspflichtig, das Gewicht spielt keine Rolle, die kann auch nur 0,01 g wiegen.
Bearbeitet von: "satosato" 22. Jan
Baluuuu22.01.2020 13:58

Ich hab im Internet gelesen das alle Drohnen Versicherungspflichtig sind


Jep, alles was fliegen kann und einen Motor hat, muss versichert werden.
satosato22.01.2020 14:31

Jep, alles was fliegen kann und einen Motor hat, muss versichert werden.


Alle Luftfahrzeuge müssen versichert werden. Luftfahrzeug ist alles, was höher als 30 m fliegen kann. Siehe meine Änderung an meinem letzten Kommentar oben.
WGV Privathaftpflicht optimal ist derzeit die günstigste und beste phv und bei finanztest auch testsieger geworden.

Drone bis 5kg dabei
42,30€ im Jahr ohne Selbstbeteiligung
Mit 250€ Selbstbeteiligung nur 33,80€ im Jahr(ich finde das rechnet sich nicht)
75 Mio versichert, und 15 Mio pro geschädigter Person.
Ansonsten hat die auch alles was eine sehr gute phv braucht,und abdecken muss.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler