Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Abgelaufen

Drucker bis 70 € mit WLAN

15
eingestellt am 9. MaiBearbeitet von:"juergen92"
Ich bin für meinen Nachbarn auf der Suche nach einem Drucker. Eigentlich kein Problem aber:
- Der Drucker soll günstig sein: max. 70 €
- Die Folgekosten sollten auch nicht allzu hoch sein.
- WLAN soll der Drucker haben.

Gedruckt wird selten, farbig drucken sollte der Drucker aber trotzdem können.

Bei meiner Recherche bin ich bspw. gestoßen auf den Canon PIXMA TR4550 (knapp unter 60 €) oder den Canon PICMA MX495.

Aber vielleicht habt ihr ja bessere Vorschläge.

Ja ich weiß, dass man für das Budget keine Wunder erwarten kann aber mehr soll der Drucker nun einmal nicht kosten. Für Eure Hilfe Danke im Voraus!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
15 Kommentare
Die beiden genannten Canon haben Kombi-Patronen (3 Farben in einer), das macht die Tinte oft teuer gegenüber Einzelfarben. Ausserdem habe ich persönlich schlechte Erfahrungen mit den ganz billigen Druckern gemacht, egal ob HP, Epson oder Canon.
Muss es denn Farbe sein? Evtl. findest du einen SW-Laser mit Wlan der im Budget liegt und deinen Anforderungen genügt.
Wenn so wenig gedruckt wird, schau dir mal HP-Instand Ink an, das ist ein Abo-Service für Tinte, der bei so wenigen Seiten kostenlos ist.
DA_HP09.05.2019 11:53

Die beiden genannten Canon haben Kombi-Patronen (3 Farben in einer), das …Die beiden genannten Canon haben Kombi-Patronen (3 Farben in einer), das macht die Tinte oft teuer gegenüber Einzelfarben. Ausserdem habe ich persönlich schlechte Erfahrungen mit den ganz billigen Druckern gemacht, egal ob HP, Epson oder Canon.Muss es denn Farbe sein? Evtl. findest du einen SW-Laser mit Wlan der im Budget liegt und deinen Anforderungen genügt.Wenn so wenig gedruckt wird, schau dir mal HP-Instand Ink an, das ist ein Abo-Service für Tinte, der bei so wenigen Seiten kostenlos ist.



Danke für deine Infos. Farbig drucken sollte der Drucker schon können - für die Kinder (für Referate und was weiß ich nicht alles). Die hohen Folgekosten bei den günstigen Tintenstrahldruckern sind freilich ein Problem...

Das Problem mit den Kombipatronen - welches ich eigentlich nicht einmal als solches sehe (habe selbst einen Canon PIXMA 535) - hat der EPSON Expression Home XP-352 m. W. nicht. Den gibt's gerade bei LIDL online im Angebot (ca. 50 €).

Angenommen Schwarz-Weiß-Druck reicht aus - da werde ich mich noch einmal mit dem Nachbarn beratschlagen: Welche Laser-Drucker in dem Preissegment könntest du empfehlen? Gesehen habe ich bspw. den Brother HL-1210W (der aber schon 15 € über dem Budget liegt).
Was spricht denn gegen die Epson Home - Reihe Noch günstiger als die 50€ für einen Markendrucker mit WLAN geht es doch nun wirklich kaum.
Falls S/W ausreichen sollte, kann ich den Samsung M2026W für knapp 70€ empfehlen. Der Starter Toner reicht für 500 Seiten.
juergen9209.05.2019 12:19

Danke für deine Infos. Farbig drucken sollte der Drucker schon können - f …Danke für deine Infos. Farbig drucken sollte der Drucker schon können - für die Kinder (für Referate und was weiß ich nicht alles). Die hohen Folgekosten bei den günstigen Tintenstrahldruckern sind freilich ein Problem...Das Problem mit den Kombipatronen - welches ich eigentlich nicht einmal als solches sehe (habe selbst einen Canon PIXMA 535) - hat der EPSON Expression Home XP-352 m. W. nicht. Den gibt's gerade bei LIDL online im Angebot (ca. 50 €).Angenommen Schwarz-Weiß-Druck reicht aus - da werde ich mich noch einmal mit dem Nachbarn beratschlagen: Welche Laser-Drucker in dem Preissegment könntest du empfehlen? Gesehen habe ich bspw. den Brother HL-1210W (der aber schon 15 € über dem Budget liegt).


Hoch sind die kosten nur wenn du den falschen Hersteller nimmst und die Originalpatronen.

Ich zahle für ca. 450 Seiten ganze 9 € für meine Ersatzpatronen, teuer nenne ich das jetzt nicht.

Das ist dann ein Set mit schwarz und allen entsprechenden Farben.

Und dann hängen die Kosten natürlich auch davon ab wie oft oder wie viel Farbe gedruckt wird.

Gab gerade erst wieder einen Test von Stiftung Warentest zu Ink Druckern dazu und den Folgekosten der jeweiligen Geräte.
inkognito09.05.2019 17:32

Hoch sind die kosten nur wenn du den falschen Hersteller nimmst und die …Hoch sind die kosten nur wenn du den falschen Hersteller nimmst und die Originalpatronen.Ich zahle für ca. 450 Seiten ganze 9 € für meine Ersatzpatronen, teuer nenne ich das jetzt nicht.Das ist dann ein Set mit schwarz und allen entsprechenden Farben.Und dann hängen die Kosten natürlich auch davon ab wie oft oder wie viel Farbe gedruckt wird.Gab gerade erst wieder einen Test von Stiftung Warentest zu Ink Druckern dazu und den Folgekosten der jeweiligen Geräte.


Danke für deinen Kommentar. Könntest du noch schnell schreiben, welche günstigen Patronen du verwendest und welchen Drucker? Das wäre echt hilfreich - gerade bei den Patronen kann man ja schnell mal ins Klo greifen, wenn man sich nicht auskennt.

Der Epson Home, den ich weiter oben genannt habe ist preislich super - für ca. 50 € kann mal nichts verkehrt machen...
Bearbeitet von: "juergen92" 9. Mai
juergen9209.05.2019 18:10

Danke für deinen Kommentar. Könntest du noch schnell schreiben, welche g …Danke für deinen Kommentar. Könntest du noch schnell schreiben, welche günstigen Patronen du verwendest und welchen Drucker? Das wäre echt hilfreich - gerade bei den Patronen kann man ja schnell mal ins Klo greifen, wenn man sich nicht auskennt.Der Epson Home, den ich weiter oben genannt habe ist preislich super - für ca. 50 € kann mal nichts verkehrt machen...


Meinen Drucker gibt es mittlerweile nicht mehr, das ist auch schon ein mittlerweile älteres Modell.

Ich habe mir angewöhnt erst zu schauen welche Drucker ohne Probleme auch Fremdtinte annehmen, es gab da in der Vergangenheit ja diverse Anbieter, sie versucht haben das auf die ein oder andere Art zu unterbinden.

Bin da jetzt aber ehrlich gesagt nicht auf dem neuesten Stand... Bisher war es auf jeden Fall so, dass Brother nie Probleme mit Fremdtinte gemacht hatte.

Ich würde daher einfach Mal nach Brother Geraten Ausschau halten, Tinte habe ich mir zuletzt einfach bei irgendeinem Anbieter über Amazon geholt.

Wenn Du halt einen Drucker findest der in etwa in Frage kommt würde ich einfach Mal schauen welche Patronen da rein kommen und dann Mal entweder über Amazon oder Google nach alternativen Patronen suchen.

Da kannst du 5 Leute fragen und jeder wird dir einen anderen Anbieter empfehlen.
Der Canon Pixma TS5050 sollte passen, da sind auch kompatible Patronen zu akzeptablem Preis erhältlich
Epson xp540 Patronen sind spottbillig und er ist ganz anständig
Weis jemand, ob einer der Drucker sich auch einschaltet, wenn man den Druck z.b. vom iPad aus eine, anderen Raum startet. Wir haben einen (jetzt defekten) Brother DCP572J und suchen Ersatz.
Kann man sozusagen ein Wake-on-(W)LAN erreichen ?
Blauer-Knappe09.05.2019 23:10

Weis jemand, ob einer der Drucker sich auch einschaltet, wenn man den …Weis jemand, ob einer der Drucker sich auch einschaltet, wenn man den Druck z.b. vom iPad aus eine, anderen Raum startet. Wir haben einen (jetzt defekten) Brother DCP572J und suchen Ersatz.Kann man sozusagen ein Wake-on-(W)LAN erreichen ?



Wenn er auf Standbuy ist schon, ansonsten nicht
Schon klar,...........hat denn einer der Drucker "Standby" ? Das ist die Frage.
Mein Brother hat nur ein/aus.

Oder hat jemand schonmal das hier probiert ?
pcwelt.de/a/d…826
Johannness_Johann09.05.2019 22:30

Epson xp540 Patronen sind spottbillig und er ist ganz anständig



Das mit den ca. 70 € Budget hast du wahrscheinlich überlesen... Aber danke für den Hinweis.
juergen9211.05.2019 09:22

Das mit den ca. 70 € Budget hast du wahrscheinlich überlesen... Aber danke …Das mit den ca. 70 € Budget hast du wahrscheinlich überlesen... Aber danke für den Hinweis.


Sorry, hatte meinen vor ca. 6 Monaten für 65 gekauft. Dachte eig nicht, dass der nun so viel kostet.
Falls einer der Diskutanten hier noch mitliest: Danke für die Tipps/Hinweise!

In Absprache mit dem Nachbarn wurde der Canon PIXMA TS 5050 bestellt - es musste eine eierlegende Wollmilchsau sein, die farbig drucken kann (deswegen kam kein Laserdrucker in Frage, da es solche für das Budget einfach nicht gibt).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler