Abgelaufen

Drucker für gelegentlichen Gebrauch gesucht

9
eingestellt am 31. Mai 2017Bearbeitet von:"Cascadeya"
Hallo zusammen,

heute bin ich auf der Suche im Auftrag von Mutti (jaja, #insertMuttiwitzeHere) nach einem Multifunktionsdrucker. Dabei ist es ihr egal ob Tinte oder Laser. Sie benutzt ihn nur ab und zu für ein paar Seiten (vielleicht 20 Seiten pro Monat). Er soll nur folgende Kriterien erfüllen:

  • Scannen/Drucken/Kopieren
  • schwarz-weiss und Farbe drucken können
  • möglichst mit WLAN-Funktion
  • geräuscharmer Betrieb
  • max. 70€

Hat jemand einen guten Tipp oder gibt es gerade ein Angebot?

Lieben Dank!
Zusätzliche Info
Gesuche
9 Kommentare
Der Drucker CANON PIXMA MG5750 sollte denke ich i.O. sein. Kostet 69,99€
Die Tintenpatronen kosten 46,49€. Wenn man welche von einem Drittanbieter nimmt, kosten die so ungefähr 25 €.
Tinte für seltene Nutzung ist imho suboptimal. Immer wenn man den Drucker braucht ist die Tinte eingetrocknet.
Der gewünschte Funktionsumfang und der Preisrahmen passen nicht zusammen.
Verfasser
therealpink31. Mai 2017

Tinte für seltene Nutzung ist imho suboptimal. Immer wenn man den Drucker …Tinte für seltene Nutzung ist imho suboptimal. Immer wenn man den Drucker braucht ist die Tinte eingetrocknet. Der gewünschte Funktionsumfang und der Preisrahmen passen nicht zusammen.


versteh ich nicht. Wieso soll sie sich einen 300€-Highend-Drucker kaufen für ihre (kleineren) Belange?
der Nachteil des Eintrocknens bei so geringer Nutzung ist in der Tat nicht zu vernachlässigen..
Weil die eierlegende Wollmilchsau für 70€ einfach nicht bzw. nicht lange funktioniert. Die haben teilweise in den Starterpatronen nur Tinte für unter 100 Seiten. Oft reinigen sie sich häufig selbst, ebenfalls mit hohem Tintenverbrauch. Trotzdem trocknen die Drecksdinger ein.
Kauf ihr einen gebrauchten Kyocera FS-1030d, dann hat sie wenigstens einen verlässlichen Drucker.
Verfasser
therealpink31. Mai 2017

Weil die eierlegende Wollmilchsau für 70€ einfach nicht bzw. nicht lange fu …Weil die eierlegende Wollmilchsau für 70€ einfach nicht bzw. nicht lange funktioniert. Die haben teilweise in den Starterpatronen nur Tinte für unter 100 Seiten. Oft reinigen sie sich häufig selbst, ebenfalls mit hohem Tintenverbrauch. Trotzdem trocknen die Drecksdinger ein.Kauf ihr einen gebrauchten Kyocera FS-1030d, dann hat sie wenigstens einen verlässlichen Drucker.


Nen schwarz-weiß-Drucker? Dann hast du wohl die Kriterien übersehen. Naja, danke trotzdem.
Cascadeya31. Mai 2017

Nen schwarz-weiß-Drucker? Dann hast du wohl die Kriterien übersehen. Naja, …Nen schwarz-weiß-Drucker? Dann hast du wohl die Kriterien übersehen. Naja, danke trotzdem.


Für 70€ kriegste halt keinen Farblaser mit Scanner, so einfach ist das.
U.A. wegen dem Eintrockenrisiko bei langer Nichtbenutzung hab ich für meine Eltern einen Canon MX525 (Nachfolgegerät MX535) mit Druckkopf in den Tintenpatronen gekauft (Anforderung war da auch noch Fax und Duplex). In den bisher 3½ Jahren war bloß einmal nach monatelanger Nichtbenutzung und seit über 1 Jahr benutzter Tinte Gelb eingetrocknet, was sich aber mit manuellem Spülprogramm problemlos beheben hat lassen. Das Canon-System mit zumindest schwarz/weiß und farbig in getrennten Patronen ist mir für den Anwendungszweck relativ vernünftig erschienen, aber praktisch gehn bei meinen Eltern beide ziemlich gleichzeitig aus (bei relativ häufigen Schwarz/weiß-Kopien). Die nominell 600 bzw. 400 Seiten (nur bei relativ geringem Schwarz- bzw. Farbanteil realistisch) der XL-Patronen reichen ihnen ungefähr 1½ Jahre, und da ist noch keine nennenswerte Qualitätseinbuße sichtbar.

Oberflächlich geschaut wär ein auch halbwegs leises billigeres Gerät ohne Fax und mit den gleichen Tintenpatronen der MG3650. Bei sehr geringem Gebrauch sind eventuell die eher billigeren Geräte mit den kleineren 545/546er-Patronen wirtschaftlicher. Beim Druckerkauf generell die Tintenkosten berücksichtigen. Auch bei geringem Verbrauch machen die auf die Dauer die Masse aus, weil man die Patronen nicht ewig im Gerät lassen kann.
Verfasser
xrw1. Jun 2017

U.A. wegen dem Eintrockenrisiko bei langer Nichtbenutzung hab ich für …U.A. wegen dem Eintrockenrisiko bei langer Nichtbenutzung hab ich für meine Eltern einen Canon MX525 (Nachfolgegerät MX535) mit Druckkopf in den Tintenpatronen gekauft (Anforderung war da auch noch Fax und Duplex). In den bisher 3½ Jahren war bloß einmal nach monatelanger Nichtbenutzung und seit über 1 Jahr benutzter Tinte Gelb eingetrocknet, was sich aber mit manuellem Spülprogramm problemlos beheben hat lassen. Das Canon-System mit zumindest schwarz/weiß und farbig in getrennten Patronen ist mir für den Anwendungszweck relativ vernünftig erschienen, aber praktisch gehn bei meinen Eltern beide ziemlich gleichzeitig aus (bei relativ häufigen Schwarz/weiß-Kopien). Die nominell 600 bzw. 400 Seiten (nur bei relativ geringem Schwarz- bzw. Farbanteil realistisch) der XL-Patronen reichen ihnen ungefähr 1½ Jahre, und da ist noch keine nennenswerte Qualitätseinbuße sichtbar.Oberflächlich geschaut wär ein auch halbwegs leises billigeres Gerät ohne Fax und mit den gleichen Tintenpatronen der MG3650. Bei sehr geringem Gebrauch sind eventuell die eher billigeren Geräte mit den kleineren 545/546er-Patronen wirtschaftlicher. Beim Druckerkauf generell die Tintenkosten berücksichtigen. Auch bei geringem Verbrauch machen die auf die Dauer die Masse aus, weil man die Patronen nicht ewig im Gerät lassen kann.


Vielen Dank!!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler