Drucker mit geringen Folgekosten

Wie der Titel sagt, suche ich einen Drucker mit geringen Folgekosten:

Folgende Parameter sind bindend:

*INK-JET
*Druckkopf ist an der Patrone
*Refillmöglichkeit sehr gut, bzw. so, dass man bsp. auch Tanks installieren kann
*Kein Obsoleszenzscheißgerät (Ja, ich mein es ernst, ein Drucker, den man auch zerlegen kann, ohne dass es in seine Einzelteile fällt, wenn der ironischerweise nach 2 Jahren und einem Tag den Geist aufgibt)

Der Preis des Druckers ist mir bis 500 € wayne!

Außer: Wenn es keinen ordentlichen Drucker bis 500-1000 € gibt, der in den relativen Kosten von 2 Jahren einen simplen 50 € Drucker nicht übertrumpfen kann, dann bin ich auch zufrieden mit Wegwerfdruckern, die aber dennoch refilbar sind, weil ich ein Normal- Vieldrucker bin!

MfG
S

,,
- Semiconductor

6 Kommentare

Das sind eigenartige Anforderungen.
Viel drucken und langlebig aber unbedingt Tinte?
Möglicherweise ist der Epson EcoTank ET-14000 die Nische die du suchst.

Verfasser

therealpink

Das sind eigenartige Anforderungen. Viel drucken und langlebig aber unbedingt Tinte? Möglicherweise ist der Epson EcoTank ET-14000 die Nische die du suchst.



Toner unter der Vorraussetzung, dass Refill sehr easy ist und die Toner nicht die Welt kosten.

Die Kyocera Laserdrucker gelten doch als sehr langlebig und gebrauchte gibts günstig bei ebay ab 35€. Toner ist auch preiswert, z.B. für den FS-1030D ca. 13€ für 11.000 Seiten.

Für den Preis kannst du dir doch 3 Farblaser und je 3 Toner dazu kaufen? Warum denn Tinte?

Brother MFC-J6910DW
Wird bei mir für fast alles genutzt, die Kosten der Ersatzpatronen für Brother sind geringwertig ...

Verfasser

Der Brother MFC-J6910DW scheint interessant zu sein! Gefällt mir, vielen Dank!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Frage an DSL LTE Hybrid Telekom Kunden unter euch: wie messt ihr euren LTE …722
    2. [S] Check24 Gutschein [B] Macht mir einen Vorschlag22
    3. Ich suche eine Fritteuse34
    4. Miles and More46

    Weitere Diskussionen