DSL 50 vs DSL 250

24
eingestellt am 4. Aug
Merkt man einen Unterschied in Sachen Schnelligkeit des Seitenaufbaus? Was meint ihr.

Bitte nicht von download und Upload sprechen . Das ist mir alles klar.

Ich möchte wissen, ob es einen Geschwindigkeitsunterschied beim Surfen gibt.

Ich stelle mir es bei dsl 250 so vor, dass die Seite sofort da ist sobald man klickt.
Danke
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

Beste Kommentare
Nein, merkt man nicht.
Da wäre zunächst mal niedrige Latenz interessant, die hat Glasfaser (i.d.R., hängt natürlich vom Ziel und der Qualität des IP-Netzes ab). VDSL ist da gegenüber gängigen Alternativen (LTE, DOCSIS) aber auch nicht unbedingt schlechter. Das "Seite sofort da"-Gefühl kann aber natürlich auch von anderen Dingen abhängen: Geschwindigkeit der DNS-Auflösung, Performance des Rendering-Engine, Websites, die erstmal warten, bis die ganzen Ad-Netzwerke geladen sind, und und und.
Bearbeitet von: "mariob" 4. Aug
24 Kommentare
Nein, merkt man nicht.
Bei mir ist die Seite bei 50er Internet auch sofort da. 250er lohnt sich nur wenn du wirklich sehr große Mengen bewegst (Cloud im TB Bereich, viele Downloads) und/oder viele Leute in deinem Haushalt wohnen, die sich den Anschluss teilen.

Also nein: kein Unterschied beim Surfen
Bearbeitet von: "jailben" 4. Aug
Da wäre zunächst mal niedrige Latenz interessant, die hat Glasfaser (i.d.R., hängt natürlich vom Ziel und der Qualität des IP-Netzes ab). VDSL ist da gegenüber gängigen Alternativen (LTE, DOCSIS) aber auch nicht unbedingt schlechter. Das "Seite sofort da"-Gefühl kann aber natürlich auch von anderen Dingen abhängen: Geschwindigkeit der DNS-Auflösung, Performance des Rendering-Engine, Websites, die erstmal warten, bis die ganzen Ad-Netzwerke geladen sind, und und und.
Bearbeitet von: "mariob" 4. Aug
Achte auch darauf was letztlich bei Dir ankommt. Ich habe letztens Werbung von der Telekom für DSL250 bekommen welches angeblich nun unter meiner Adresse verfügbar sei. Ich ganz begeistert, aber lieber noch mal bei der Hotline nachgehört: dann waren es leider nur noch 175Mbit Maximum mit noch geringerem Fallback beinahe im lächerlichen Bereich. Da kann ich auch direkt stabiles wesentlich preiswerteres DSL100 nehmen ohne mich verarschen zu lassen.
Wenn du dir unsicher bist und 2,50 bis 5€ mehr im Monat erübrigen kannst, dann nimm 100MBit. Da ist meiner Meinung nach das P/L Verhältnis am besten.
Nixfrei12304.08.2019 15:33

Achte auch darauf was letztlich bei Dir ankommt. Ich habe letztens Werbung …Achte auch darauf was letztlich bei Dir ankommt. Ich habe letztens Werbung von der Telekom für DSL250 bekommen welches angeblich nun unter meiner Adresse verfügbar sei. Ich ganz begeistert, aber lieber noch mal bei der Hotline nachgehört: dann waren es leider nur noch 175Mbit Maximum mit noch geringerem Fallback beinahe im lächerlichen Bereich. Da kann ich auch direkt stabiles wesentlich preiswerteres DSL100 nehmen ohne mich verarschen zu lassen.


Wie bei mir. Der Berater hat mir sogar abgeraten upzugraden.
Nixfrei12304.08.2019 15:33

Achte auch darauf was letztlich bei Dir ankommt. Ich habe letztens Werbung …Achte auch darauf was letztlich bei Dir ankommt. Ich habe letztens Werbung von der Telekom für DSL250 bekommen welches angeblich nun unter meiner Adresse verfügbar sei. Ich ganz begeistert, aber lieber noch mal bei der Hotline nachgehört: dann waren es leider nur noch 175Mbit Maximum mit noch geringerem Fallback beinahe im lächerlichen Bereich. Da kann ich auch direkt stabiles wesentlich preiswerteres DSL100 nehmen ohne mich verarschen zu lassen.


Die Telekom hat in der Leistungsbeschreibung sehr detailliert aufgelistet, welche Werte für welchen Tarif maximal, normal und minimal sind. Sollte das Minimum nicht erreicht werden wird der jeweilige Tarif nicht geschaltet. Bei VDSL 250 sind es min. 175 Mbit/s down und min. 20 Mbit/s up. Auf expliziten Kundenwunsch wird auch 105 / 20 geschaltet, sollte die Leitung nicht mehr hergeben, der Kunde die Schaltung aber trotzdem verlangen.

Normal sind es übrigens 200 / 35 und maximal 250 / 40. Mbit
Bearbeitet von: "Garcia" 4. Aug
Hey danke an alle für die super Antworten !

Ich werde dsl 100 nehmen.
Garcia04.08.2019 15:43

Die Telekom hat in der Leistungsbeschreibung sehr detailliert aufgelistet, …Die Telekom hat in der Leistungsbeschreibung sehr detailliert aufgelistet, was für welchen Tarif maximal, normal und minimal ist. Sollte das Minimum nicht erreicht werden wird der jeweilige Tarif nicht geschaltet. Bei VDSL 250 sind es min. 175 Mbit/s down und min. 20 Mbit/s up. Auf expliziten Kundenwunsch auch 105 / 20, sollte die Leitung nicht mehr hergeben, der Kunde die Schaltung aber trotzdem möchte.



Die Leistungsbescheibung kenne ich. Ich war so frei in meinen Worten mein Erlebnis bezüglich meines spezifischen Anschlusses zu schildern.
SPT04.08.2019 15:48

Hey danke an alle für die super Antworten !Ich werde dsl 100 nehmen.


Um welchen Anbieter geht’s denn eigentlich, Telekom?
mariob04.08.2019 15:20

Da wäre zunächst mal niedrige Latenz interessant, die hat Glasfaser ( …Da wäre zunächst mal niedrige Latenz interessant, die hat Glasfaser (i.d.R., hängt natürlich vom Ziel und der Qualität des IP-Netzes ab). VDSL ist da gegenüber gängigen Alternativen (LTE, DOCSIS) aber auch nicht unbedingt schlechter. Das "Seite sofort da"-Gefühl kann aber natürlich auch von anderen Dingen abhängen: Geschwindigkeit der DNS-Auflösung, Performance des Rendering-Engine, Websites, die erstmal warten, bis die ganzen Ad-Netzwerke geladen sind, und und und.


Diese Faktoren sind bestimmt entscheidender.

Ich bin vor kurzem von einem vodafone speedport auf eine fritzbox umgestiegen und der Unterschied war deutlich spürbar. (Keine verbindungsaussetzer mehr) Das hätte ich so nicht gedacht
Garcia04.08.2019 15:50

Um welchen Anbieter geht’s denn eigentlich, Telekom?


Vodafone. War damit zufrieden bislang.
SPT04.08.2019 15:51

Vodafone. War damit zufrieden bislang.


Guck mal was dort in der Leistungsbeschreibung steht und vergleich das mit der Telekom. Wäre mal interessant.
Normale Server auf der Gegenseite geben doch auch nicht 100 MBit beim normalen surfen her oder? Von 50 bis 100 wird doch erst interessant, wenn man mit mehreren Nutzern streamt oder so. Wenn der upload jedoch auch besser wird, wäre es eine Überlegung wert wenn man oft Dateien hochlädt, verschickt etc.
Ich hatte 50er und jetzt 100er, da gleicher Preis. Kein Unterschied bei Seitenaufbau u.s.w.
Ich werde somit beim nächsten wechsel auch wieder die 50er nehmen, falls diese günstiger sind.
SPT04.08.2019 15:48

Hey danke an alle für die super Antworten !Ich werde dsl 100 nehmen.


Wenn du dir unsicher bist zwischen 50; 100 und 250 entscheide es einfach anhand der Preisdifferenz. Wenn der 100er Tarif <= 5€/mtl. mehr kostet würde ich den nehmen, ansonsten den 50er. 250 als Spitzentarif kostet meist deutlich mehr.
Bearbeitet von: "Garcia" 4. Aug
nein merkt man nicht.
Bearbeitet von: "krabe" 4. Aug
Vodafone und zufrieden in einem Satz, das auch noch in der heutigen Zeit

in Zusammenhang mit Vodafone fällt mir eher ein

- Rückkanalstörungen > Internet nicht nutzbar
- extrem hohe Latenz > nervig bei allem (besonders Gaming)
- zur Zeit wieder gehäuft Totalausfälle von TV/Telefon/Internet
- DNS Probleme
- gesperrte Seiten (per DNS (lol))
- gerichtlich auferlegte Datenspeicherung uvm.

aber hey, die 100k downspeed sind zu 90% verfügbar
(wenn nichts geht merkt man auch nicht ob es 16/32/50/100/400k wären )

leider an unserer Adresse ziemlich alternativlos
Muhdimaeh04.08.2019 19:16

Vodafone und zufrieden in einem Satz, das auch noch in der heutigen Zeit …Vodafone und zufrieden in einem Satz, das auch noch in der heutigen Zeit in Zusammenhang mit Vodafone fällt mir eher ein- Rückkanalstörungen > Internet nicht nutzbar- extrem hohe Latenz > nervig bei allem (besonders Gaming)- zur Zeit wieder gehäuft Totalausfälle von TV/Telefon/Internet - DNS Probleme- gesperrte Seiten (per DNS (lol))- gerichtlich auferlegte Datenspeicherung uvm.aber hey, die 100k downspeed sind zu 90% verfügbar (wenn nichts geht merkt man auch nicht ob es 16/32/50/100/400k wären )leider an unserer Adresse ziemlich alternativlos


Das mögen alles gute Argumente von dir sein, aber warum bist du so dermaßen negativ?!

Dann sei doch auch konstruktiv und schlag doch bitte einfach deine bessere Alternative vor. Erst das würde deinen Beitrag wertvoll machen.
Bearbeitet von: "SPT" 4. Aug
SPT04.08.2019 20:59

Das mögen alles gute Argumente von dir sein, aber warum bist du so …Das mögen alles gute Argumente von dir sein, aber warum bist du so dermaßen negativ?!Dann sei doch auch konstruktiv und schlag doch bitte einfach deine bessere Alternative vor. Erst das würde deinen Beitrag wertvoll machen.


Wenn Telekom ausgebaut ist würde ich es damit versuchen. Bisher mit deren Support nur positive Erfahrungen gemacht.

In Deutschland ist Internet leider Neuland und viel Auswahl hat man ja nicht wirklich, am Ende bleibt alles, wenn auch unter anderem Namen Telekom oder Vodafone/KabelDeutschland (warum der Kauf von Unity genehmigt wurde ist mir auch schleierhaft).

dachte auch nicht, dass anderweitige Empfehlung erwünscht ist, wenn man bisher zufrieden ist

nach mehreren Jahren rumärgern mit Vodafone wird man automatisch negativ. „Haben sie Probleme mit Internet und Telefon? Rufen Sie uns an!“ Beim Anruf in der Störungshotline „Streamen um Co nicht möglich, alle Up-Kanäle tot (0 statt 64), Neustart hat nicht geholfen“ Standardantwort „Haben Sie den Router schon neu gestartet?!“ (bei uns wie gesagt leider alternativlos sonst hätten wir längst gewechselt)
Muhdimaeh04.08.2019 22:27

Wenn Telekom ausgebaut ist würde ich es damit versuchen. Bisher mit deren …Wenn Telekom ausgebaut ist würde ich es damit versuchen. Bisher mit deren Support nur positive Erfahrungen gemacht.In Deutschland ist Internet leider Neuland und viel Auswahl hat man ja nicht wirklich, am Ende bleibt alles, wenn auch unter anderem Namen Telekom oder Vodafone/KabelDeutschland (warum der Kauf von Unity genehmigt wurde ist mir auch schleierhaft).dachte auch nicht, dass anderweitige Empfehlung erwünscht ist, wenn man bisher zufrieden ist nach mehreren Jahren rumärgern mit Vodafone wird man automatisch negativ. „Haben sie Probleme mit Internet und Telefon? Rufen Sie uns an!“ Beim Anruf in der Störungshotline „Streamen um Co nicht möglich, alle Up-Kanäle tot (0 statt 64), Neustart hat nicht geholfen“ Standardantwort „Haben Sie den Router schon neu gestartet?!“ (bei uns wie gesagt leider alternativlos sonst hätten wir längst gewechselt)


Hey danke dir. war nicht böse gemeint aber nur mal so als Kritik.

Ich habe halt für viele Jahre überhaupt keine Probleme mit Vodafone gehabt. Hatte jetzt ein halbes Jahr keinen dsl Vertrag.

Vielleicht habe ich auch einfach nur sehr großes Glück mit meinem Standort.
SPT04.08.2019 22:33

Hey danke dir. war nicht böse gemeint aber nur mal so als Kritik.Ich habe …Hey danke dir. war nicht böse gemeint aber nur mal so als Kritik.Ich habe halt für viele Jahre überhaupt keine Probleme mit Vodafone gehabt. Hatte jetzt ein halbes Jahr keinen dsl Vertrag.Vielleicht habe ich auch einfach nur sehr großes Glück mit meinem Standort.


Er spricht von Kabel, du von DSL.
Garcia04.08.2019 22:37

Er spricht von Kabel, du von DSL.


Ist denn der Service bei Vodafone mit DSL besser/anders?
Muhdimaeh05.08.2019 00:40

Ist denn der Service bei Vodafone mit DSL besser/anders?


Vermutlich nicht, aber zumindest Rückkanalstörungen gibt es dabei nicht.
Bearbeitet von: "Garcia" 5. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen