Abgelaufen

DSL ohne Vertragslaufzeit im Vergleich - Testsieger: o2/easybell

Admin 133
eingestellt am 6. Okt 2013
Update 1

Die Anschlussgebühr bei easybell fällt leider wieder an, somit ist o2 günstiger. Allerdings hat Haxel darauf hingewiesen, dass zwischen dem 06.10. und 20.10. man VDSL50 für 24,95€, statt normalerweise 29,95€ monatlich bestellen kann. Wenn man länger als 10 Monate bleibt, hat man davon mehr als von der Anschlussgebührbefreiung (natürlich nur, wenn man auch VDSL50 haben will und nicht mit einer 16er Leitung zufrieden ist).


UPDATE 1

Die Anschlussgebühr bei easybell fällt leider wieder an, somit ist o2 günstiger. Allerdings hat Haxel darauf hingewiesen, dass zwischen dem 06.10. und 20.10. man VDSL50 für 24,95€, statt normalerweise 29,95€ monatlich bestellen kann. Wenn man länger als 10 Monate bleibt, hat man davon mehr als von der Anschlussgebührbefreiung (natürlich nur, wenn man auch VDSL50 haben will und nicht mit einer 16er Leitung zufrieden ist).


Ursprünglicher Artikel vom 17.07.2013:


Der letzte Vergleich ist ja nun schon über ein Jahr her und da christian so lieb um ein Update gebeten hat, werde ich mal wieder alle DSL-Anbieter unter die Lupe nehmen, die ohne Mindestvertragslaufzeit oder mit maximal 3 Monaten Vertragslaufzeit werben. Diesen “Komfort” und die damit fürs Unternehmen verbundene Planungsunsicherheit, lassen sich die DSL Anbieter natürlich bezahlen. Inzwischen sind die monatlichen Preise für DSL-Anschlüsse so stark gefallen, dass sich die Anbieter ohne Mindestvertragslaufzeit rein finanziell eigentlich nicht lohnen. Möchte man aber sich einfach nicht länger binden oder will so ein Produkt einfach unterstützen, kann man sich jetzt über einen aktuellen Vergleich freuen.


DSL Anbieter ohne Mindestvertragslaufzeit

Der letzte Vergleich ist 1 Jahr her und von den Anbietern hat sich nichts getan. Es sind immer noch die 4 Player vom letzten Mal – o2, 1&1, congstar und Easybell. Easybell tauch in praktisch keinem Vergleich auf, schlägt sich aber sehr tapfer und erfreut sich auch großer Beliebtheit.


Damit man die Anbieter vergleichen kann, gehe ich davon aus, dass man eine 16.000er Leitung haben möchte und den Vertrag 8 Monate laufen lassen würde.


562382.jpg


o2 DSL S


  • Kündigungsfrist: 4 Wochen zum Monatsende
  • monatliche Grundgebühr: 24,99€ (in den ersten 3 Monaten 10€ Rabatt)
  • Anschlussgebühr: entfällt momentan (normalerweise 49,99€)
  • WLAN Router/Modem für 49,99€ + 9,99€ Versandkosten – muss leider mitbestellt werden (ein eigener Router ist aber eh nur über Umwege nutzbar, da die VOiP Daten fest eingespeichert sind und nicht rausgegeben werden von o2)
  • Speed: 16Mbit/s
  • VDSL-Speed Upgrade für 4,99€ pro Monat (Verfügbarkeit vorrausgesetzt)
  • o2-Flat inklusive
  • Festnetz-Flat für 5€ pro Monat
  • 50€ einmaliges Guthaben

Effektive monatliche Grundgebühr über 8 Monate: 22,49€.


562382.jpg


easybell


  • Kündigungsfrist: 2 Wochen
  • monatliche Grundgebühr: 21,95
  • Anschlussgebühr: 49,95€
  • WLAN Router/Modem für 4,50€ / Monat zur Miete (optional)
  • Speed: 16Mbit/s
  • Telefon-Flat für 3€ Aufpreis
  • VDSL-Speed + Tele-Flat Upgrade für 8€ pro Monat (am besten direkt beim Bestellen auswählen, da dann andere Hardware kommt)
Effektive monatliche Grundgebühr über 8 Monate: 28,19€ (ohne Modem).

562382.jpg


Congstar


  • Kündigungsfrist: 2 Wochen zum Monatsende
  • monatliche Grundgebühr: 24,99€ (wichtig, das Sicherheitspaket nicht mitbestellen)
  • Anschlussgebühr: 39,99€
  • WLAN Router/Modem für 49,99€ + 9,99€ – ist optional
  • Speed: 16Mbit/s
  • VDSL-Speed Upgrade für 10€ pro Monat (Verfügbarkeit vorrausgesetzt – direkt das große Paket (AG ist dann aber 60€))
  • Telefon-Flat für 5€ pro Monat (allerdings nicht als Option (dort würde es 7,99€ kosten), man muss dann direkt das Paket 2 bestellen)
  • bestellt man über Qipu gibt es noch 77,14€ Cashback

Effektive monatliche Grundgebühr über 8 Monate: 37,49€ (inkl. Modem inkl. Erstanschlussgebühr), würde man auch noch Qipu verrechnen landet man bei 27,85€.


562382.jpg


1&1


Die Besonderheit bei 1&1 ist, dass das 16Mbit/s Paket das gleiche kostet wie die 50Mbit/s Variante und eben die Telefon-Flat direkt mit drin ist.


  • Kündigungsfrist: 3 Monate Kündigungsfrist
  • monatliche Grundgebühr: 29,99€ (in den ersten 24 Monaten (danach 39,99€) – Sicherheitspaket im Warenkorb löschen)
  • Anschlussgebühr: 0€
  • WLAN Router/Modem für 49,99€ + 9,60€ (ein wirklich gutes Modem von AVM)
  • Speed: 50MBit/s
  • Telefon-Flat inklusive

Effektive monatliche Grundgebühr über 8 Monate: 37,44€. 1&1 wirbt großspurig mit “ohne Mindestvertragslaufzeit” und versteckt dann in den AGB, dass man aber eine Kündigungsfrist von 3 Monaten hat. Nicht sehr kundenfreundlich.


Wie man sieht ist o2 bei den DSL-Verträgen ohne Mindestvertragslaufzeit momentan ziemlich eindeutig der Sieger.

Zusätzliche Info
133 Kommentare

Congstar - wenn man da potentiell mal nachträglich von DSL auf VDSL wechseln möchte sollte man beachten:
"ein Wechsel von Bestandskunden zu VDSL nur über eine Kündigung des komplett Anschlusses und anschließende Neubestellung des VDSL Tarifs möglich ist. Dabei ist zu beachten, dass eine Rufnummernmitnahme nicht möglich ist. Die Rufnummer geht bei einem solchen Wechsel auf jeden Fall verloren und ihr bekommt eine neue zugewiesen."
- ganz aktuelle Auskunft aus dem Congstar Forum von 07/2013

O2 ist einfach scheiße.... das merkt man wenn man erstmal an dem Anschluss hängt und auf den Kundenservice angewiesen ist.

DIe letzen Testergebnisse dazu waren vernichtend.

Ich bin mit Easybell sehr zufrieden

Schön, dass Ihr Euch die Arbeit macht, aber wirklich rational finde ich nicht, dass hier über 8 Monate gerechnet wird.
Sinnvoller wäre mEn ein Vergleich, bei welcher Laufzeit welcher Anbieter am besten abschneidet, als eine fixe Zeit vorauszusetzen – gerade bei Verträgen ohne Mindestvertragslaufzeit finde ich das unpassend, denn die Kundenwünsche diesbezüglich dürften extrem unterschiedlich sein.

Also z.B.:

O2

Fixe Kosten/Guthaben: -49,99-9,99+50+30=+20,02 Euro
Variable Kosten pro Monat: 24,99 Euro

Formel O2: 24,99x-20,02=Durchschnittskosten pro Monat (x=Laufzeit in Monaten)

easybell:

Fixe Kosten: 49,99 Euro
Variable Kosten (ohne Modem): 21,95 Euro

Formel easybell: 21,95x+49,99=Durchschnittskosten pro Monat

Wenn man jetzt nämlich easybell mit O2 gleichsetzt:

24,99x-20,02=21,99x+49,99 erhält man ein x von 23,3.

Es würde sich also erst bei einer Laufzeit von 24 Monaten lohnen, easybell zu wählen.
So ist auch klar, dass man vermutlich sogar mit einem 24-Monatsvertrag besser fährt, bevor man easybell wählt. Ein Modem gibt´s auch nicht dazu bzw. ist nicht eingerechnet.

Meiner Auffassung nach macht das mehr Sinn…

Und dann rechnet Ihr bei o2 ohne Modem und bei Congstar mit!
Was ist das denn bitte für eine Vergleichsgrundlage, wenn das bei beiden eine Option ist und man sie einmal auswählt und einmal nicht?
Ansonsten landet man hier bei 8 Monaten nämlich bei 29,99 Euro und mit Qipu nur bei 20,35, also durchaus interessant!

bzw. ergibt die Formel immer Gesamtkosten und muss dann durch x geteilt werden, um Durchschnittskosten zu erhalten!! Sollte klar sein!

Wie ist das denn in einem Hochhaus, bei dem viele hier per Kabel BW oder auch manche per Vodafone/1und1 sind ... ich hab bisher keinerlei Leitung bezahlt. Kommen da extra-Kosten?

Sorry, bei easybell habt Ihr ohne Modem gerechnet, nicht bei o2, da ist das ja immer dabei!

Was ist mit avego?

Bin bei Easybell seit 2 Monaten. Support per Mail sehr flott, telefonisch noch nicht probiert.
Auf jeden Fall empfehlenswert. War vorher bei VF und hatte eine schwankende Verbindung, die seit EB Vergangenheit ist

Fehlt noch avego.de !

Nicht vergessen, bei Obocom gibts für O2 DSL S ohne Mvlz. noch 40€ Cashback!

http://www.obocom.de/shop/DSL-Internet-Festnetz/Weitere-DSL-Anbieter/o2-DSL-Anschluss::424.html

Achja, bei o2 sollte man noch beachten, dass der Router für gute 50€ nur GELIEHEN wird. schickt man ihn nicht 2 Wochen nach Vertragsende zurück, darf man noch einen guten Obolus an o2 löhnen... (frech!)

Gebannt

Ich bin vor kurzer Zeit von der Telekom zu 1&1 gewechselt und letztere Partei hat sich über die Jahre hinweg sehr gemausert. Vor fast einem Jahrzehnt bin ich schreiend vor denen weggelaufen, aber mittlerweile sind die echt top.

Avatar
GelöschterUser28836


kess:
Ich bin vor kurzer Zeit von der Telekom zu 1&1 gewechselt und letztere Partei hat sich über die Jahre hinweg sehr gemausert. Vor fast einem Jahrzehnt bin ich schreiend vor denen weggelaufen, aber mittlerweile sind die echt top.


Hör auf...echt jetzt?
Mich wollte der 1minus1-Laden irgendwann nicht mehr haben...Kam mir ganz recht!
Aber noch mal zu denen wechseln?

Achtung: Bei o2 DSL S kostet die Gesprächsminute ins deutsche Festnetz satte 22ct/min.

o2 rückt die Zugangsdaten für Telefon nicht raus, diese mussten bei mir umständlich aus der Alice-Hardware ausgelesen werden. DSL-Zugangsdaten waren hingegen kein Problem.



kess:
Ich bin vor kurzer Zeit von der Telekom zu 1&1 gewechselt und letztere Partei hat sich über die Jahre hinweg sehr gemausert. Vor fast einem Jahrzehnt bin ich schreiend vor denen weggelaufen, aber mittlerweile sind die echt top.


In der Tat.

Generell muss man im Hinblick auf diesen Artikel betonen, dass es bei DSL aus mehreren Gründen (z.B. weil es vier verschiedene Vorleister gibt) nicht nur auf den Preis ankommt. Eine gute Idee ist es, sich von einem Experten beraten zu lassen.

Lieber Admin,
Bitte bitte bitte einen Vergleich mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

Ich war bis vor einem Monat bei easybell. Der Support ist echt gut und freundlich, da es aber ein kleiner Laden ist arbeiten die nur Mo-Fr. Ist schon ziemlich kacke wenn Freitag Abend das Netz ne Störung hat. Sonst war ich sehr zufrieden.
Man kann übrigends über die den Router (Fritzbox 7390) auch für 169€ direkt kaufen. Das Angebot richtet sich nicht nur an Neu- sondern auch an Bestandskunden was ich schon sehr cool finde.
Jetzt bin ich bei 1&1 wegen der 50.000er Leitung. Bin bis jetzt auch zu frieden allerdings bin ich da erst seit einem Monat...
Die Hotline hatte mir bei der Bestellung den Homeserver 50.000+ (auch Fritzbox 7390) für umsonst versprochen (die Dame hat den Unterschied zwischen 50.000 und 50.000+ nicht verstanden).
Hab natürlich den 50.000 bekommen und bei der Hotline Stress geschoben. Da sie das nicht umbuchen konnten hab ich dann den 50.000+ für 49.90 bekommen und eine 50€ Gutschrift Noch mal 10 cent gespart

bin seit 2 monaten bei o2 und mit der leitung sowie mit dem kundenservice sehr zufrieden. der live-supportchat hat mir bisher immer weitergeholfen...

Auch ich kann über EasyBell bisher nur Positives berichten!
Antwort per Mail bisher immer spätestens am nächsten Werktag. Telephonischer Kontakt auch super. Ich konnte am Anfang trotz mehrfachem Zurücksetzen der (eigenen) FritzBox nicht ins Ausland telephonieren. Also ran an die Kundenhotline und die Berater (es waren komischerweise 2, einer am Telephon, einer iwie/iwo am PC) sind mit mir mehrere Einstellungen durchgegangen, bis das Problem gelöst war.

Einziger kleiner Nachteil finde ich ist, dass die telephonisch nur Mo-Fr früh Abend zu erreichen sind, aber bisher (7 Monate) war auch nichts dringendes wie Ausfall o.ä.

Bis vor kurzem war Congstar noch mit dem 100€ Gutschein UMZUG410 (mittlerweile nach mehreren Jahren deaktiviert) noch unschlagbar (habs selbst abgeschlossen und qipu gabs noch oben drauf) ^^

EDIT: verdammt, burn0ut hat während ich geschrieben hab schon bzgl. Mo-Fr gepostet

Meine Erfahrungen:
Easybell hat immer wieder mal Aktionen mit VDSL und Telefonflat für 24.99 pro Monat - das ist noch besser. Aber auch sonst hat man deutlich mehr davon.
War zuletzt bei Alice. Dort gab es zwar nie Probleme, aber eine Fritzbox 7570, die sogar DECT könnte, in der O2 Variante aber zum völlig funktionslosen Modem degradiert wurde, ist nicht jedermanns Sache.
Bei Easybell habe ich dieselbe TAL (die nutzen für VDSL Leitungen von O2), aber völlig freie Wahl meiner Endgeräte und die VOIP Daten gibts auch frei zugänglich. Damit ist man z. B. auf dem Smartphone über seine Festnetznummer erreichbar. Mehrere Endgeräte sind ausdrücklich erlaubt.
Das Kundenportal bei Easbell mag spartanisch erscheinen, bedient sich genau deswegen aber selbst auf mobilen Endgeräten flüssig.
An das Machwerk der Blubberblasen, das ohne Java, Flash etc. überhaupt nicht benutzbar ist, möchte ich dagegen nicht mehr erinnert werden.

Mit Easybell bin ich sehr zufrieden, bis jetzt hatte ich keine Probleme.

Aber VORSICHT! bei O2: Der Kundenservice ist der Horror.
Sobald die Servicemitarbeiter keine Lösung finden wird regelmässig aufgelegt. Auf E-mail oder Fax wird kaum geantwortet und wenn dann nur mit Textbausteinen. Bei mir wurde aus unerfindlichen Gründen der bestellte Tarif storniert und ein andere Tarif gebucht...seitdem laufe ich meinem Geld hinterher.
Tut euch selber einen gefallen und kalkuliert diese Risiken bei O2 mit ein. Ich denke das ich kein EInzelfall bin.

8 Monate? Wie kommst du denn auf die Zahl? ^^

Ich bin auch mit Easybell super zufrieden, erwähnen sollte man noch das die bei VDSL (sofern möglich) auf Anfrage bis 100MBit schalten. In meiner Wohnung habe ich für 25€ 74Mbit <3.

Wie schauts denn bei Vodafone aus? Die haben doch zur Zeit ein Angebot, wo die ersten 6 Monate nur das VDSL update von 5€ bezahlt werden muss. Da ist man auch bei vergleichbaren Preisen, oder!?

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen und Easybell weiterempfehlen.
Alles was ihr über Easybell geschrieben habt, habe ich genauso empfunden.
Kostenlose (!!) Telefonhotline, E-Mail Antwort spätestens am nächsten Tag.
Danke VDSL-Aktion 29.99€ für 50.000/10.000 (effektiv 38.000/10.000) inkl. Miete der FritzBox und das ohne Vertragslauftzeit.
Perfekt für eine WG geeignet.

Also ich bin mit meinem 1u1 50 Vertrag zufrieden, ohne MVLZ. Der Preis ist Top und die Leistung kommt wie versprochen an ohne Ausfälle, hatte vorher nur Ärger mit der Telekom, von daher kann ich bei mir hier 1und1 besten Gewissens empfehlen.

O2 hat sich beim Service gefühlt auch verbessert. Hatte eine schwache Wlan-Leistung moniert und nachdem erst nur Textbaustein-Mails kamen mit Kündigung gedroht und schwupps hat ein Techniker angerufen.
Ist zwar nicht die feinste Art, aber gerade weils keine Mindestlaufzeit gibt, ist man doch noch ein bisschen Kunde-König.
Das mit den Endgeräten ist der einzig echte Haken. Aber was solls, preislich zu Zeit am Bestem.

Mit fehlt in diesem Vergleich das vorzügliche Angebot von Endesha/Avego. Die Jungs machen so gut wie keine Werbung liefern aber ein preiswertes Produkt, das wie O2 oder Easybell am Telefonica-Backbone hängt.

Ich bin zum einen bei Easybell mit VDSL und Telefonflat für knapp 30€ im Monat. Bis jetzt noch nicht Probleme gehabt. (Router habe ich damals dazu kaufen müssen)

Zum anderen habe ich noch einen weiteren Vetrag bei O2 bei meiner Mutter (2 Jahres Vertrag). Zahle dort auch 30€ für VDSL und Telefonflat. Vor ein paar Monaten hatte ich Probleme mit dem wlan (Router aber auch schon 3 Jahre alt oder sogar noch älter). Email hin geschrieben. Rückruf kam am nächsten Tag mit Lösungsvorschlägen. Ein paar Tage getestet, ging immer noch nicht, Email hingeschrieben mit der Bitte einen neuen wlan Router zu bekommen. Ein Paar Tage später hatte ich einen neuen Router. Also diesen schlechten Horror-Support von o2 kann ich nicht bestätigen!

Jau, kann mich den Vorrednern nur anschließen! Bin auch bei easybell. Super unkompliziert, keine ewigen Warteschleifen am Telelfon und kompetente Mitarbeiter. Zudem ist noch erwähnenswert, dass es eine Bandbreitengarantie gibt (bevor ihr was bucht könnt ihr gucken, welche Mindestbandbreite easybell garantiert). Wobei ich nicht weiß ob das andere auch so machen. Aber jedenfalls ersparte einem das dann das lästige \"bis zu 16000 kbit/s\" ...

Ich verfolge derzeit ebenfalls dem dsl markt. In frage kommt für mich auf jeden fall auch easy bell. Ich vermisse in diesem vergleich aber einen hinweis auf die drosselung.... Für viele bei den dsl anbieter ein großer pferdefuß.

In welchen abständen kommen die aktionen bei Easy bell?

Naja für ins handy diktiert fast gut

Und man muss aufpassen:
O2 drosselt wohl jetzt schon auf 1 MBit, wenn man 50GB im Monat überschreitet...

Ich halte übrigens heutztage 25€ für eine schlichte 16k DSL Flatrate absolut überteuert und nicht mehr zeitgemäß. Mehr als 10-15€ kann man da eigentlich nicht mehr für verlangen mMn, aber dahingehend kommt von der Bundesnetzagentur ja nix. Und offenbar scheint sich auch kaum jemand darüber aufzuregen...



burschi7:
Ich verfolge derzeit ebenfalls dem dsl markt. In frage kommt für mich auf jeden fall auch easy bell. Ich vermisse in diesem vergleich aber einen hinweis auf die drosselung…. Für viele bei den dsl anbieter ein großer pferdefuß.
In welchen abständen kommen die aktionen bei Easy bell?

210 240 140 250 230 207 140 226
Soviel Traffic hab ich die letzten Monate pro Monat bei Easybell gebraucht. Drossel Fehlanzeige.


CrystalLynx:
Und man muss aufpassen:
O2 drosselt wohl jetzt schon auf 1 MBit, wenn man 50GB im Monat überschreitet…




Nur bei T-Com DSL Resale AS

bin seit 1 1 /2 Jahren bei Easybell. Absolut zu empfehlen!!! Super Service!!!
Da macht man nix falsch und idt zu dem noch ohne Risiko

Avatar
Anonymer Benutzer

Der Verfügbarkeitscheck (Berlin Friedrichshain) bei easy bell sagt leider: nicht verfügbar.
Bei O2 kommt allerdings OK. Wenn O2 geht, sollte dann nicht auch Easy Bell möglich sein, wenn sie die gleiche Infrastruktur nutzen?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler