DSL: RAM (Rate Adaptive Mode), welche Anbieter?

7
eingestellt am 20. Feb 2012
Bei meinem vorletztem Anbieter (Tele2) waren trotz DSL 16.000 Bestellung nur DSL 3.000 stabil möglich.

Jetzt seit etwa eineinhalb Jahren wo ich zu Vodafone (DSL 6.000) gewechselt bin habe ich genau wie bestellt DSL 6.000 stabil laufen.

Wie das kommt ist mir ein Rätsel, erklären kann ichs mir nur dadurch dass es entweder daran liegt dass ich die TAE Dose hab auswechseln lassen (als Vodafone mir die Leitung von nem Telekom Techniker freischalten ließ), ich ISDN Classic mitbestellte oder aber es liegt an dieser "neuen" DSL Technik RAM was Vodafone evtl. einsetzt.

Jetzt die Frage, wer außer offensichtlich Vodafone setzt noch dieses RAM ein? mein Vodafone Vertrag läuft nämlich in ein paar Monaten aus und damit auch meine Sonderkonditionen. 1&1 wäre preislich am interessantesten für mich. Die 1&1 Hotline doch kann mit dem Begriff RAM nichts anfangen..^^
Zusätzliche Info
7 Kommentare

Und für 25€ pro Monat willst du nicht verlängern?

Eigentlich alle großen Provider mit eigenen Leitungen. Einzig die Telekom rüstet aktuell noch um. Und damit hängt bei Bitstream-Zugängen (wozu auch 1&1 zählt) davon ab, ob die Vermittlungsstelle schon RAM-fähig ist.
Da dir Vodafone über Telekom-Leitung RAM6000 geschaltet hat, kann dein DSLAM also RAM. 1&1 realisiert den Anschluss über die gleichen Leitungen, du wirst also von denen auch RAM bekommen können.

Verfasser

ja also die 1&1 Hotline wo ich zweimal diesselbe Frage stellte bzgl. RAM konnte mir darüber nichts sagen aber laut Adress-Abfrage würde in meinem Fall DSL 6.500 bzw. DSL 6.000 funktionieren was mir genügt.

Und ja ich glaube auch dass es an dieser RAM Technik liegt dass ich seit ich zu Vodafone gewechselt bin DSL 6000 stabil bekomme. Wobei es gelegentlich doch schon mal länger dauert dass sich Websiten öffnen, das spricht denk ich dafür dass wirklich dieses RAM geschaltet wurde.

@AS1287

in meinem Fall wären es dann statt 19€/Monat im günstigsten Fall 29€/Monat bei Vodafone. Diese "krumme" Zahl weil ich ISDN Classic für 4€ zugebucht habe, sonst hat man ja nur eine Rufnummer.

Bei 1&1 (Surf & Phone Flat 16.000 Special) wären das momentan inkl. ISDN Komfort (3€) 23€ abzüglich 40€ über qipu/Toptarif auf 24 Monate berechnet also 21,3€

Alternativ könnte ich bei Vodafone zum Vertragsende (09.12) kündigen und wieder über einen Vermittler als Neukunde (diesmal auf einen Familienmitglied) auftreten diesmal ginge es aber nur mit neuen Rufnummern, was ich ungerne möchte. Darüberhinaus sind die Vodafone Vermittler Konditionen nicht wie die vor zwei Jahren....

Ist dieses 1&! ISDN Komfort eigentlich gleich zu setzen mit dem Vodafone ISDN Classic und nicht so ein möchte gern ISDN über VOIP?

penna

Eigentlich alle großen Provider mit eigenen Leitungen. Einzig die Telekom … Eigentlich alle großen Provider mit eigenen Leitungen. Einzig die Telekom rüstet aktuell noch um. Und damit hängt bei Bitstream-Zugängen (wozu auch 1&1 zählt) davon ab, ob die Vermittlungsstelle schon RAM-fähig ist.Da dir Vodafone über Telekom-Leitung RAM6000 geschaltet hat, kann dein DSLAM also RAM. 1&1 realisiert den Anschluss über die gleichen Leitungen, du wirst also von denen auch RAM bekommen können.



Er redete von "ISDN Classic". Er meint wohl einen Komfortanschluss Classic. Das ist ein richtiger ISDN-Anschluss und gibt es nur in Arcor-Ausbaugebiet. Also wird es wohl kein Telekom Port sein, sondern ein Arcor Port.


Aber jetzt zum Thema:
Bei 1&1 läuft die Telefonie über Voip, also dort gibt es keinen richtigen ISDN-Anschluss. Wenn Internet tot ist, dann ist auch Telefon tot. Bei 1&1 kannst du nicht sicher sein, welchen Port du bekommst. Du hängst gerade wohl an keinen Telekom Port, sondern einen von Arcor. Bei 1&1 könntest du auch Telekom Port oder einen anderen Port bekommen.

Thema: Lange Ladezeiten bei Webseiten
Deine Leitung könnte hier am Limit sein und fehlerhafte Datenpakete liefern. Dann muss das Paket nochmal geschickt werden und so verzögert es den Aufbau erheblich. Vermutlich ist es nicht immer so, sondern nur zu gewissen Stoßzeiten oder?
Dazu kommt, dass die Router von Vodafone ein recht gutes Modem eingebaut haben, die einiges aus der Leitung rausholen können. Die Fritzbox von 1&1 ist nicht gerade für ein gutes Modem bekannt. Soll sich aber angeblich gebessert haben. Die haben bei schlechten Leitungen meist erheblich mehr Probleme.
Alternative wäre natürlich, du wechselst zu Alice/O2 oder Congstar ohne MVLZ und wechselst danach als Neukunde zurück zu Vodafone.

P.S. Schau dir mal die Provision des Maxi-Pakets an, der kostet 1€ mehr als Classic + Komfort, aber könnte eine höhere Auszahlung haben.
Maxi ist Sicherheitspaket + Komfort enthalten und kostet 29,90€.

Verfasser

Hier mal am Anfang ein Screenshot von meiner Easybox 802, (das Modem hat zuletzt am 06. November. 2011 von selbst aus resettet, was ich ziemlich beachtlich finde, damals bei Tele2 hat es selbst mit DSL 3.000 häufiger resettet.)

abload.de/ima…png

wie man sieht ist die Leitungsdämpfung mit 42 dB ziemlich hoch, doch wie gesagt das DSL läuft soweit ganz gut, bis auf die Ausnahme dass wie AS1287 richtig vermutete zu Stoßzeiten das Öffnen von manchen Webseiten etwas länger dauert.

Und ja ich habe echtes ISDN! So steht das auch nochmal unter meinen Vertragsdaten bei MeinVodafone ausdrücklich! Zu Anfang konnt man da auch zwei Varianten ISDN wählen, eins IP basiert und das andere das echte ISDN!

Schade dass es bei 1&1 kein echtes ISDN gibt.

Ob ich an einem Telekom Port hänge bin ich nicht so sicher, weil wie gesagt ein Telekom Techniker vor Ort mir den Anschluß legte.

Dein Tipp mit dem provosorischem Wechsel zu Alice/O2 bzw. Congstar ohne MVLZ ist eine gute Idee wobei Congstar im Preis-Vergleich ausscheidet. Ist aber natürlich evtl. mit sehr viel Streß/Ärger verbunden wenns nicht glatt läuft und ich dann ohne Telefon und Internet pausieren muß bzw. die Sache mit der Rufnummerportierung die dann ja gleich zweimal hintereinander erfolgt nicht klappt! Die Telefonnummern sind mir schon sehr wichtig! Und ich weiß auch gar nicht ob ich nach 3 Monate Pause meine alten Telefonnummern als Neukunde bei Vodafone verwenden darf..

Ne andere Idee wäre ja noch wenn ich 1&1 für einen Monat nach Anschluß teste, wenn dann nicht annährend DSL 6.000 drin sind wechsel ich sofort zu Congstar und von da aus nochmal zu Vodafone :-) Aber das ist ja noch viel streßiger!

Echt blöd....so bald muß ich aber überlegen zu was ich mich entscheide, Anfang September läuft nämlich mein Vodafone Vertrag aus und Vod. hat 3 Monate Kündigungsfrist, das heißt am besten sogar noch nen Monat drauf zählen also schon im Mai den Vertrag mit Bitte um Rufnummerportierung beim neuen Anbieter unterschreiben!

Ahja, das Maxi-Paket ist Top! Kostet mich grad mal einen Euro mehr wie ich jetzt zahle! würd mich freuen wenn (AS1287) noch mal "Deinen Senf" zu dem was ich geschrieben habe abgibst

Alles in allem weiß ich nicht so recht ob ich wirklich für 10€ mehr im Monat mir den Streß antun soll wo ich nicht weiß ob ich wieder so eine Top Leitung bekomme! Wobei unter Umständen wären es sogar 15€ mehr falls Vodafone meint mir den momentan üblichen Tarif nicht anzubieten der ja bei 25€ (All inclusive) + 4€ ISDN liegt, vor zwei Jahren lag der Preis ja bei 30€ + 4€. Dazu hab ich gehört müßt ich bei Vodafone anrufen und sagen dass ich kündigen will und bekäme dann den Preis für Neukunden...wobei das wohl wiederum nur im ersten Jahr so wäre im zweiten dann den teuereren....

Edit: wie hoch ist denn die Auszahlung eigentlich hier (obocom.de/cat…tml?w9=&what=) für Alice/O2 für das Alice L Paket, da steht nur 120€ mit Vertrag, ergo mit MVLZ, ohne MVLZ gibts wohl keine?

Edit #2: wie ich hier lese würde 1&1 fast immer einen techniker schicken zum anschließen was 40€ kostet....als Anbieter ohne MVLZ gibts wohl noch einen namens easybell...

Die Leitung von deinem Haus bis zur Vermittlungsstelle gehört der Telekom, deswegen ist auch ein Techniker von der Telekom vorbeigekommen. Das sagt nichts aus. Du sitzt für mich absolut sicher an einem Arcor/Vodafone Port und keinem Telekom-Port. Ich würde in deinem Fall einen echten Telefonanschluss empfehlen.
ISDN bekommst du nur bei Arcor-Ausbaugebiet, also hast du einen Vodafone-Port.
Ich würde von 1&1 abraten. Vielleicht bist du im Versatel-Ausbaugebiet.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler