DVBT2 Alternative

Mit DVBT2 sind ab dem 1. Juli 2017 alle Privatsender kostenpflichtig (5,75€ pro Monat, alleiniger Anbieter ist Freenet TV). Daher wollte ich kurz auf die Alternative mit Zattoo HiQ hinweisen. Diese ist zwar den Meisten bei MyDealz bekannt mydealz.de/dea…727 , jedoch wollte ich nochmal etwas genauer darauf eingehen und besonders auf die möglichen Zusatzleistungen hinweisen.

Zum Verständnis ist Folgendes wichtig:

- zattoo.com/ bietet über nur einen(!) Zattoo "HiQ" (oder auch dem normalen "Free") Account seinen Service in folgenden Ländern an: Schweiz Deutschland Spanien Dänemark UK

- je nach momentanen Aufenthaltsland des Accountinhabers stehen unterschiedliche Service von Zattoo HiQ zur Verfügung support.zattoo.com/hc/…en-

- in Deutschland gilt:
-- diese Senderliste: zattoo.com/de/…er/
-- "Restart: laufende Sendung von Anfang an schauen"
-- WICHTIG: Aufnahmen und Recall sind in Deutschland nicht verfügbar

- in der Schweiz gilt:
-- diese Senderliste: zattoo.com/ch/…er/
-- "Persönliche Online-Aufnahmen bis zu 500 Sendungen, die mit HiQ-Abo zeitlich unbegrenzt in der Playlist bleiben" support.zattoo.com/hc/…eg-
-- "Recall - das gesamte TV-Programm der letzten 7 Tage auf Abruf ansehen." support.zattoo.com/hc/…ht-

- Landes unabhängig sind pro Account 3 Geräte gleichzeitig nutzbar

Wichtig ist, dass man Zattoo HiQ vergünstigt in Spanien kauft und im Idealfall wegen den Zusatzleistungen in der Schweiz nutzt, dafür geht man folgendermaßen vor:

1. Kaufen von Zatto HiQ für 29,99€ im Jahr zum Beispiel mit Kreditkarte über die spanische Zattoo Website zattoo.com/es/…um/ mit Hilfe eines VPNs mit spanischem Server. Gratistestzugang bietet zum Beispiel dieser Anbieter mydealz.de/dis…536

2.

Variante 1: Ohne Proxy/VPN in Deutschland zu oben genannten Serviceleistungen bei Zattoo einloggen

oder

Variante 2: Mit kostenpflichtem Proxy zum Beispiel smartdnsproxy.com/Pre…nUp oder kostenpflichtigem VPN bei Zattoo in der Schweiz einloggen

Ob einem der Mehrwert der Feature, Recall (genial) und Aufnahmen, die Kosten von 29,99€ + 25€-60€ für den Proxy/VPN in der Schweiz wert sind, muss jeder selbst entscheiden. Ansonsten sind 29,99€ im Vergleich zu den 69€ von Freenet TV immer noch eine gute Ersparnis, auch wenn ich selber immer stabileres DVBT gegenüber IPTV vorziehen würde, wenn es nur um den Empfang geht.

Beste Kommentare

[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

k911271vor 1 h, 15 m

Für Privatsender im Elektrojuden Ged bezahlen? Kann man sich nicht …Für Privatsender im Elektrojuden Ged bezahlen? Kann man sich nicht ausdenken...




Verstehe nicht, was du uns sagen möchtest
Bearbeitet von: "CrackJohn1981" 23. Mär
26 Kommentare

danke für den Tipp

gute Arbeit Soldat

good job!
bleib aber weiterhin bei sat und meiner dreambox 900uhd

Als DNS-Service bietet sich mMn gerade dieser Deal hier an mydealz.de/dea…221
Läuft bei mir super inkl. Netflix US.
SmartDNS und Getflix kann man im Endeffekt alle 2 Wochen einen neuen Trialaccount anlegen, aber überlegt euch ob es sinnvoll ist ständig die Daten erneuern zu müssen und im Endeffekt wenn alle das übertreiben (ja wir sind bei MyDealz) den Dienst entweder in den Ruin treiben oder zumindest die Trialoption zu terminieren.

Die beiden Dienste lassen sich über ein einzeiliges Script ganz einfach ständig mit eurer aktuellen IP aktualisieren. Bei mir macht das das NAS, alle 15 Minuten.

Ansonsten lohnt es sich für Zattoo auch öfters mal bei GMX, Web.de vorbeizuschauen, da gibts immer mal wieder kostenlose 3 MonatsAbos oder in Kleinanzeigenportalen wo Codes verkauft werden (achtet halt auf die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, damit euch niemand übers Ohr haut)

Die Begrenzung auf 3 Geräte ist meiner Erfahrung nach rein theoretisch. Ich habe bereits, aus Forscherdrang, 17 verschiedene Clients (17 verschiedene IPs) mit einem Account gleichzeitig getestet, lief einwandfrei (Stand Mitte 2016).

Außerdem wären da noch der Vollständigkeit halber Wilmaa und Magine zu erwähnen, die beide ähnliches wie Zattoo anbieten. Allerdings kann ich über sie beiden keine Aussagen treffen, da ich sie noch kaum verwendet habe. Wilmaa geht nur in der Schweiz bzw mit schweizer Proxy/DNS.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 23. Mär

[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

lolnicknamevor 12 m

Wer ist denn so clever und gibt Geld aus, damit er TV-Sender sehen darf, …Wer ist denn so clever und gibt Geld aus, damit er TV-Sender sehen darf, die alle 5 Minuten Werbung ausstrahlen?


Stichwort Sport und Nachrichten fallen mir da ein. Das spricht zwar hauptsächlich für die ÖR, aber ich nutze Zattoo auch hauptsächlich für die, da ich mich mit DVB-T(2) Antennen und Kabel ziehen nicht rumschlagen will. Olympia auf Eurosport ist da auch noch so ein Thema, aber die genaue Umsetzung wird man dann auch noch sehen müssen.
Außerdem ist mir die Zattoo Recallfunktion 10 mal lieber als jede reudige Mediathekapp, die sich nicht mal im Ansatz an Usability Konventionen oder intuitive Bedienkonzepte hält. Und ich bin mit Recall nicht an die Fristen gebunden und habe alle Sendungen sofort und nicht erst Stunden nach der Ausstrahlung.
Jedem wie es ihm gefällt
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 23. Mär

Mit Schweizer IP ist auch noch Teleboy.ch empfehlenswert.

zahnputzbechervor 5 h, 32 m

good job!bleib aber weiterhin bei sat und meiner dreambox 900uhd


Das blöde ist ja nur das nen uhd receiver im Augenblick noch nichts bringt ausser die tollen Demo Kanäle ^^

Achtung Amateurfrage :

Ist die Nutzung des Schweizer Angebotes auch auf dem Fire TV Stick möglich ?

Über VPN in Spanien Account anlegen ist ja kein Ding, aber wie gehts dann ohne Pc weiter ?

Habe hier z.B. nur eine Fritzbox, einige Tablets, smartphones und fire tv sticks aber kein Laptop oder Pc.

Muss ich da dann jeden tag irgendwas neu einstellen?

k911271vor 1 h, 15 m

Für Privatsender im Elektrojuden Ged bezahlen? Kann man sich nicht …Für Privatsender im Elektrojuden Ged bezahlen? Kann man sich nicht ausdenken...




Verstehe nicht, was du uns sagen möchtest
Bearbeitet von: "CrackJohn1981" 23. Mär

gute Zusammenstellung!


Viele Grüße,
stolpi

CrackJohn1981vor 4 h, 29 m

Achtung Amateurfrage :Ist die Nutzung des Schweizer Angebotes auch auf dem …Achtung Amateurfrage :Ist die Nutzung des Schweizer Angebotes auch auf dem Fire TV Stick möglich ?Über VPN in Spanien Account anlegen ist ja kein Ding, aber wie gehts dann ohne Pc weiter ?Habe hier z.B. nur eine Fritzbox, einige Tablets, smartphones und fire tv sticks aber kein Laptop oder Pc.Muss ich da dann jeden tag irgendwas neu einstellen?


Ja, das geht mit einem der o.g. DNS Services problemlos (Getflix, SmartDNS). Mit einem Trialaccount kannst du das auch ganz einfach kostenlos ausprobieren.

stolpivor 33 m

gute Zusammenstellung!Viele Grüße,stolpi

​ok

viele Grüße,
stolpi

hier noch eine etwas spezielle "Alternative":





onlinetvrecorder.com - kein Streaming sondern Aufnahme 20 Sendungen im Monat sind glaube ich kostenlos und für 99ct für 30 Tage kannste fast alles was die letzten 2-3 Jahre im TV lief noch anschauen, für mich aber perfekt um Serien aus dem FreeTv zu gucken

edit: es gibt 50ct Guthaben wenn man neue Nutzer wirbt
Bearbeitet von: "Snuff" 23. Mär

ExtraFlauschigvor 10 h, 35 m

Als DNS-Service bietet sich mMn gerade dieser Deal hier an …Als DNS-Service bietet sich mMn gerade dieser Deal hier an https://www.mydealz.de/deals/getflix-lifetime-subscription-stacksocial-29-978221Läuft bei mir super inkl. Netflix US.SmartDNS und Getflix kann man im Endeffekt alle 2 Wochen einen neuen Trialaccount anlegen, aber überlegt euch ob es sinnvoll ist ständig die Daten erneuern zu müssen und im Endeffekt wenn alle das übertreiben (ja wir sind bei MyDealz) den Dienst entweder in den Ruin treiben oder zumindest die Trialoption zu terminieren.Die beiden Dienste lassen sich über ein einzeiliges Script ganz einfach ständig mit eurer aktuellen IP aktualisieren. Bei mir macht das das NAS, alle 15 Minuten.Ansonsten lohnt es sich für Zattoo auch öfters mal bei GMX, Web.de vorbeizuschauen, da gibts immer mal wieder kostenlose 3 MonatsAbos oder in Kleinanzeigenportalen wo Codes verkauft werden (achtet halt auf die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, damit euch niemand übers Ohr haut)Die Begrenzung auf 3 Geräte ist meiner Erfahrung nach rein theoretisch. Ich habe bereits, aus Forscherdrang, 17 verschiedene Clients (17 verschiedene IPs) mit einem Account gleichzeitig getestet, lief einwandfrei (Stand Mitte 2016).Außerdem wären da noch der Vollständigkeit halber Wilmaa und Magine zu erwähnen, die beide ähnliches wie Zattoo anbieten. Allerdings kann ich über sie beiden keine Aussagen treffen, da ich sie noch kaum verwendet habe. Wilmaa geht nur in der Schweiz bzw mit schweizer Proxy/DNS.


Hi!
Kannst Du mir was zu dem Script sagen? Denn das hält mich noch davon ab mein Telekom Entertain zu kündigen.
Ich weiß ja schon, wenn ich nicht zu Hause bin ändert sich die IP und der Anruf kommt "Ich kann kein TV gucken..."
Danke!

Sailor1981vor 2 h, 19 m

Hi!Kannst Du mir was zu dem Script sagen? Denn das hält mich noch davon ab …Hi!Kannst Du mir was zu dem Script sagen? Denn das hält mich noch davon ab mein Telekom Entertain zu kündigen.Ich weiß ja schon, wenn ich nicht zu Hause bin ändert sich die IP und der Anruf kommt "Ich kann kein TV gucken..."Danke!


Du bekommst bei Getflix oder SmartDNS einen API-Key zugeteilt. Das ist im Endeffekt nur eine eindeutige Kennung für deinen Account.
Aus diesem API-Key und einer best. URL lässt sich dann eine Adresse basteln die du nur noch aufrufen musst und dann ermittelt der Server aus dem Aufruf den API-Key, damit den beauftragenden Account, und die Absender IP. Wenn diese jetzt eine andere ist als die bisher gespeicherte, dann wird die neue IP gespeichert.
Im Endeffekt besteht das Script (das ist maximal übertrieben für einen Einzeiler) jetzt nur aus einem Befehl, der eine URL aufrufen kann, und der persönlichen URL.
Das URL Schema bei
SmartDNS ist: h**ps://www.smartdnsproxy.com/api/IP/update/$API-Key
bei Getflix: h**ps://www.getflix.com.au/api/helper/ip-address/$API-Key

Als Befehle zum URL Aufruf kannst du zB wget oder curl verwenden. Gibt es beide wohl auch für Windows mind. per cygwin. Ich hab keine Ahnung ob Windows da aus Bordmitteln zB per PowerShell etwas anbietet.

Ein potentielles Script sieht dann folgendermaßen aus:

curl h**ps://www.getflix.com.au/api/helper/ip-address/$API-Key

oder

wget -O - -q -t 1 h**ps://www.smartdnsproxy.com/api/IP/update/$API-Key >> /dev/null


Einfach diesen Befehl alle X Minuten ausführen und gut ist. Unter Linux geht das per CronJob (dann gehört da noch ein entsprechendes Shebang vor das Kommando) unter Windows gibt es doch aus sowas wie einen Aufgabenplaner.
Ich hoffe das war allgemein verständlich.

Wer es deluxe machen will ruft die URL nur auf nachdem ein Wechsel der WAN IP durchgeführt wurde, aber wer das will braucht die Anleitung hier wohl kaum

Zumindest bei Getflix gibt es auch noch die Option das IP Update per Android APP zu machen. Dazu muss das Handy halt im selben Netz sein, dann gehts per AppKnopfdruck

Ich musste die http durch h**p ersetzen, da MD ansonsten automatisch verkürzte URLs anzeigt.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 23. Mär

ExtraFlauschigvor 1 h, 2 m

Du bekommst bei Getflix oder SmartDNS einen API-Key zugeteilt. Das ist im …Du bekommst bei Getflix oder SmartDNS einen API-Key zugeteilt. Das ist im Endeffekt nur eine eindeutige Kennung für deinen Account.Aus diesem API-Key und einer best. URL lässt sich dann eine Adresse basteln die du nur noch aufrufen musst und dann ermittelt der Server aus dem Aufruf den API-Key, damit den beauftragenden Account, und die Absender IP. Wenn diese jetzt eine andere ist als die bisher gespeicherte, dann wird die neue IP gespeichert.Im Endeffekt besteht das Script (das ist maximal übertrieben für einen Einzeiler) jetzt nur aus einem Befehl, der eine URL aufrufen kann, und der persönlichen URL.Das URL Schema bei SmartDNS ist: h**ps://www.smartdnsproxy.com/api/IP/update/$API-Keybei Getflix: h**ps://www.getflix.com.au/api/helper/ip-address/$API-KeyAls Befehle zum URL Aufruf kannst du zB wget oder curl verwenden. Gibt es beide wohl auch für Windows mind. per cygwin. Ich hab keine Ahnung ob Windows da Bordmitteln zB per PowerShell anbietet.Ein potentielles Script sind dann folgendermaßen aus:curl h**ps://www.getflix.com.au/api/helper/ip-address/$API-Keyoderwget -O - -q -t 1 h**ps://www.smartdnsproxy.com/api/IP/update/$API-Key >> /dev/nullEinfach diesen Befehl alle X Minuten ausführen und gut ist. Unter Linux geht das per CronJob (dann gehört da noch ein entsprechendes Shebang vor das Kommando) unter Windows gibt es doch aus sowas wie einen Aufgabenplaner.Ich hoffe das war allgemein verständlich.Wer es deluxe machen will ruft die URL nur auf nachdem ein Wechsel der WAN IP durchgeführt wurde, aber wer das will braucht die Anleitung hier wohl kaum Zumindest bei Getflix gibt es auch noch die Option das IP Update per Android APP zu machen. Dazu muss das Handy halt im selben Netz sein, dann gehts per AppKnopfdruckIch musste die http durch h**p ersetzen, da MD ansonsten automatisch verkürzte URLs anzeigt.


Wow! Danke für die ausführliche Anleitung. Ich lese mir dann noch mal per Google ein paar Sachen durch. Möchte es ja auch verstehen. Aber denke mal das mein Synology das schon irgendwie hin bekommt. :-)

Hatte es gestern und vorgestern mit smartDNS am UE65KS7090 probiert. Aber irgendwie klappte dann nur noch das öffentlich rechtliche bei Zattoo. Woran das liegt, keine Ahnung....

Möchte das Entertain loswerden, da der Receiver kein CEC unterstützt.

ExtraFlauschigvor 18 h, 11 m

Ja, das geht mit einem der o.g. DNS Services problemlos (Getflix, …Ja, das geht mit einem der o.g. DNS Services problemlos (Getflix, SmartDNS). Mit einem Trialaccount kannst du das auch ganz einfach kostenlos ausprobieren.




Und hier muss nach einmaliger Einstellung nicht jeden Tag etwas neu eingestellt werden ? Es ist hier ja immer die Rede von sich ändern der ip adresse und script usw.
Avatar

GelöschterUser736785

@ExtraFlauschig
[Getflix oder SmartDNS einen API-Key]

Ich mache es noch anders.

Ich nutze sowieso bereits einen DynDNS Dienst, in meinem Fall noip.com. Die Aktualisierung führt die Fritzbox selbständig bei jedem IP Wechsel durch.

Fritzbox > Internet > Freigaben > DynDNS
13702864-AZgPZ.jpg

Diese DynDNS Domain habe ich bei SmartDNSProxy unter MyAccount > Profile hinterlegt.
13702864-OHFPI.jpg

Dadurch erhalten die jetzt automatisch die aktuelle IP.
13702864-YobyH.jpg
Bearbeitet von: "Sperrkassierer" 24. Mär

Sperrkassierervor 10 m

@ExtraFlauschig [Getflix oder SmartDNS einen API-Key]Ich mache es noch …@ExtraFlauschig [Getflix oder SmartDNS einen API-Key]Ich mache es noch anders.Ich nutze sowieso bereits einen DynDNS Dienst, in meinem Fall noip.com. Die Aktualisierung führt die Fritzbox selbständig bei jedem IP Wechsel durch.Fritzbox > Internet > Freigaben > DynDNS[Bild] Diese DynDNS Domain habe ich bei SmartDNSProxy unter MyAccount > Profile hinterlegt.[Bild] Dadurch erhalten die jetzt automatisch die aktuelle IP.[Bild]


Stimmt, das geht auch. Ich hatte das gar nicht auf dem Radar, da ich kein DynDNS nutze. So gesehen natürlich "einfacher" weil nur klickibunti

CrackJohn1981vor 7 h, 8 m

Und hier muss nach einmaliger Einstellung nicht jeden Tag etwas neu …Und hier muss nach einmaliger Einstellung nicht jeden Tag etwas neu eingestellt werden ? Es ist hier ja immer die Rede von sich ändern der ip adresse und script usw.


Du musst nichts mehr ändern. Es geht nur darum, dass Getflix deine aktuelle IP immer wissen muss. Das IP-Update kannst du manuell machen durch Webseitenaufruf oder in der Android App oder automatisch per Skript oder DynDNS Synchronisation.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 24. Mär
Avatar

GelöschterUser736785

@ExtraFlauschig

Besonders bei den SmartDNS Angeboten herrscht hier immer Verwirrung bezüglich der Grundlagen: Was wollen die User erreichen, was erreichen sie, was ist der Unterschied zu einem VPN, warum läuft der Traffic zum Teil doch über den Anbieterserver -sprich, wie passiert eigentlich wenn sie einen DNS Server von SmartDNS & Co eintragen-, warum hat der gewählte DNS Server Standort keinen Einfluß, warum muß man im Backend noch ein Land auswählen, warum ist eine keine gute Idee das zentral im Router einzustellen, warum muß man sseine IP dem Anbieter mitteilen usw. usw.

Aber das in jedem Deal neu zu schreiben macht irgendwie auf Dauer keinen Spaß ... Alternativvorschlag an die Redaktion hatte ich unterbreitet, bisher keine Reaktion - zumindest bei den Hinwiesen vom letzten Jahr rechne ich auch nicht mehr damit

@Sperrkassierer: SmartDNS und VPN ist Grundlagenwissen bei diesem Thema,
womit jeder sich aus Eigeninteresse seiner Daten
vorher informieren sollte.
Bevor man solche Dienste nutzt.

Reicht auch ein Link zu einem alten Deal.

Einfach beim Router solche Dienste für das ganze Netzwerk zu aktivieren ist nicht empfehlenswert.
Ist kein vorwurf an jemanden hier im Thread.

Ähnlich wie das Thema öffentliches WLAN und warum man kein Banking oder ähnliches dort betreiben sollte.

Wg. SmartDNS reicht es wohl für den anfang sich in seinem WLAN anzumelden oder am PC
und die unique URL im Browser aufzurufen.

+ Clientkonfiguration

Z.b. mit Smartphone + App kurzfristig zum Test.
Später zurücksetzen

Und bei Interesse weiter mit dem Thema beschäftigen.

Der FireTV soll wohl Eigeneinheiten haben,
bzw. die lokale DNS konfiguration ignorieren

Google: FireTV + zattoo + DNS

Bzw. Siehe alte Deals zu Zattoo
Bearbeitet von: "Jakobi" 24. Mär
Avatar

GelöschterUser736785

@ExtraFlauschig@joethi

Da wir sowieso in Diverses sind, paste ich mal meine geäußerte Idee hier rein, vielleicht finden sich ja Befürworter

Aus der Mail:

-----------------------------------------
Noch eine Anregung für Euch.

Ich hatte letztes Jahr schon mal vorgeschlagen ein MyDealz Produkt-Wiki einzurichten, in dem für die ganzen immer wiederkommenden Produkte die technischen Daten, Link zu Testberichten und ausgesuchte Infos/Tips aus den Kommentaren gesammelt werden.
Aktuell kommt zum zigsten Mal die Frage, ob die Festplatte in die PS4 paßt oder ob die Sneaker klein/normal oder groß ausfallen.
Kenne ich von mir selber, daß ich zuerst bei den Deals die Kommentare überfliege, ob da etwas Nützliches an Userfeedback dabei steht.

Das Wiki wäre ein MyDealz Alleinstellungsmerkmal gegenüber den anderen Portalen und würde die Dealerstellung beschleunigen sowie die Qualität erhöhen, da die User beim Dealanlegen optional automatisch die Daten aus dem Wiki in den Deal übernehmen könnten und ein Link auf den Wikieintrag würde die doppelten und dreifachen Fragen/Hinweise ersparen.

Außerdem ließe sich das ganze auch umdrehen. Am Produkt hängen die letzten Deals mit Temperatur, so daß man auch gezielt suchen kann, ob gerade ein aktueller Deal dazu besteht, ob der gefundene Preis wirklich Bestpreis ist oder ob er sowieso aus anderen Gründen cold wird.

Der Aufwand ist m.M.n. überschaubar, es darf nur nicht der Fehler gemacht werden, eine generische Produktdatenbank erstellen zu wollen. Ihr seid kein Vergleichsportal, daher ist eine Standardisierung bzw. zu weitgehende Strukturierung nur ein Kostentreiber.

Also lieber weniger reinpacken und dafür fertig werden!
-----------------------------------------


Natürlich müßte man das noch konzeptionell verfeinern, aber es würde die User "entlasten", die in den Kommentare statt sinnfrei "Merk" oder "Auto Cold" zu posten, tatsächliche nützliche Informationen geben und hier trotz der Neuausrichtung auf das reine Laufpublikum den Communitygedanken hoch alten.
Avatar

GelöschterUser736785

Jakobivor 35 m

@Sperrkassierer: SmartDNS und VPN ist Grundlagenwissen


Aus der historischen Erfahrung der letzten Jahre sage ich mal, nein ist es nicht. Zumindest kann man es nicht voraussetzen. Die Leute sehen nur, daß sie für ein paar Euro US Content sehen können oder meinen zu sehen, daß sie sich beim Download von anderem Content "unsichtbar" machen können.

z.B. genau die Frage, ob man den SmartDNSServer in den Router eintragen kann, habe ich schon zig mal in alten Deals mit dem Hinweis, warum man das nicht machen sollte beantwortet.

Hier in jedem Deal den immer gleichen Grundlagenkurs zu posten, kann es ja nicht sein - aber notwendig wäre es eigentlich, daher mein Vorschlag (siehe Posting direkt hier drüber)

> Der FireTV soll wohl Eigeneinheiten haben,
> bzw. die lokale DNS konfiguration ignorieren
Ich habe SmartDNS bei mir im FireTV Stick eingetragen, das funktioniert.

Am Mac lasse ich fallweise je Domain durch Glimmerblocker (ähnlich zu Privoxy), die Domainsauflösung durch SmartDNS machen, habe also quasi den smarten Teil zu mir vorverlagert.

Für die Interessierten:
Zuerst eine Regel einrichten, daß Glimmerblocker Domainsanfragen für bestimmte Domains abfängt
13705965-N82Lf.jpg

und dann sagen, daß er für diese den DNS Server von SmartDNS verwenden soll
13705965-WTnFJ.jpg

alle anderen Domains laufen weiterhin über den StandardDNS meines Providers.
Bearbeitet von: "Sperrkassierer" 24. Mär

Jakobivor 1 h, 5 m

@Sperrkassierer: SmartDNS und VPN ist Grundlagenwissen bei diesem Thema, …@Sperrkassierer: SmartDNS und VPN ist Grundlagenwissen bei diesem Thema, womit jeder sich aus Eigeninteresse seiner Datenvorher informieren sollte.Bevor man solche Dienste nutzt.Reicht auch ein Link zu einem alten Deal.Einfach beim Router solche Dienste für das ganze Netzwerk zu aktivieren ist nicht empfehlenswert.Ist kein vorwurf an jemanden hier im Thread.Ähnlich wie das Thema öffentliches WLAN und warum man kein Banking oder ähnliches dort betreiben sollte.Wg. SmartDNS reicht es wohl für den anfang sich in seinem WLAN anzumelden oder am PC und die unique URL im Browser aufzurufen.+ ClientkonfigurationZ.b. mit Smartphone + App kurzfristig zum Test.Später zurücksetzenUnd bei Interesse weiter mit dem Thema beschäftigen.Der FireTV soll wohl Eigeneinheiten haben, bzw. die lokale DNS konfiguration ignorierenGoogle: FireTV + zattoo + DNSBzw. Siehe alte Deals zu Zattoo


Ja, ok. Ich bin bei meinem Ratschlag zu Konfiguration tatsächlich den Weg des geringsten Widerstandes gegangen. Natürlich ist es hinsichtlich der einer allgemeinen Sicherheit nicht zwingend ratsam einen "fremdkontrollierten" DNS Server einzutragen. Allerdings ist das in der momentanen DNS-Architektur und wie sie im Netz umgesetzt ist mMn eher ein kleines Risiko. Es gibt doch aktuell kein in der breite umgesetztes Konzept, dass DNS in irgendeiner Weise sicher macht. Das einzige was vielleicht noch etwas vertrauen schafft ist TLS, allerdings diskreditiert sich das durch die viele zu große Menge an Zertifizierungsstellen und deren amateurhaftes Verhalten. DNS aktuell ist einfach ein unsicheres, im Endeffekt ziemlich abgefucktes System. Da das allerdings zu einer elendig langen OT-Diskussion führen wird, würde ich sagen wir lassen das hier
Das Problem ist doch auch, dass wenn Leute hier nach Lösungen zur Einrichtung von so etwas fragen es in 90% der Fälle recht schwer ist ihnen andere Wege zu vermitteln die zuverlässig funktionieren. Das heißt nicht, dass man es nicht erwähnen sollte. Tatsächlich habe ich den Fehler gemacht nicht auf die Gefahren hinzuweisen.
Ich würde wenn dann anders herum aufziehen und eben zB auf dem PC im Gegensatz zum FireTV, TV oder sonstigen nicht sicherheitsrelevanten Devices einfach explizit Google- oder Provider-DNS-Server eintragen.
Bearbeitet von: "ExtraFlauschig" 24. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mahnung wegen Preisänderung (wegen Preisfehler) nach Versand.2945
    2. Samsung galaxy a3 201722
    3. 2 Playstation 4 Pro zum Preis von einer bei Media Markt87168
    4. Eurosport Player mit Bundesliga (Fr/So/Mo) für Amazon-Prime-Mitglieder verf…1929

    Weitere Diskussionen