Abgelaufen

Dynaudio Excite X36 Standlautsprecher für 749,50€ pro Stück

26
eingestellt am 4. Dez 2013

alkopedia hat auf einen guten Preis für hochwertige Standlautsprecher von Dynaudio hingewiesen:



Bei 2 Testberichten schneidet der Lautsprecher mit der Gesamtnote 1,0 ab. Audio vergibt dabei eine glatte 1 und schreibt im Fazit:


  • „Plus: Sehr neutrale, seidige und stimmschöne Box mit luftigem Raum und superbem Bass. Minus: Könnte etwas mehr Biss und Attacke zeigen.“

AVGuide schrieb ebenfalls einen ausführlichen Artikel über die Boxen. Besonders gelobt wird hierbei die Neutralität und doch Erhabenheit unabhängig der Musikrichtung. Im Fazit wird gesagt: “Sie gehört eindeutig in jene Qualitätsstufe eingereiht, in der Bemerkungen und Urteile wie «sehr geeignet für diese und jene Art von Musik» überflüssig werden. Denn die X36 ist ein wahrer Alleskönner, der von zarter Klassik bis zu härtestem Rock alle  Stilarten beherrscht.”


Bei Whathifi gibt es eine Pro/Kontra-Liste und die Gesamtnote 3 von 5 Sternen. Hier werden besonders die Mitten gelobt. Die Verarbeitung der gesamten Box und der einzelnen Treiber weiß zu überzeugen. Kritik gibt es für die Bässe, welche einen Ticken beherzter zu Werke gehen könnten. Vermutlich liegt das jedoch auch am eingesetzten Verstärker. Im Hifi-Forum gibt es noch einen kleinen Thread, in dem sich jemand die Lautsprecher kaufen möchte und die Community um Hilfe bittet.


Ich denke, dass es bei Lautsprecher in dieser Preisregion einen persönlichen Test beim Händler seines Vertrauens bedarf. Die Ersparnis ist gut, wenn man bedenkt, dass der Lautsprecher in Tests mit Konkurrenten bis 2000€ pro Stück verglichen wird und nicht unbedingt schlechter abschneidet.


562711.jpg


Technische Daten (Herstellerhomepage):


3-Wege • Frequenzbereich: 35Hz-23kHz (± 3dB) • Belastbarkeit: 250W • Impedanz: 4? • Empfindlichkeit: 89dB • Abmessungen (HxBxT): 205x1040x310mm • Gewicht: 23.5kg


Zusätzliche Info
26 Kommentare

Bei den Preisen würde ich lieber zu Nubert greifen.

Nuline 264 / 284 sind in ähnlichen Preisregion und man hat den Vorteil die Boxen zuhause testen zu können.

Hörtests beim Händler bringen ein absolut gar nix wenn der Raum zuhause nicht gleich ist.

Geht mir ähnlich. Seit ich weiß, dass es die nuPro A300 gibt, die 30 Hz aus ihrem kleinen Gehäuse bringen und dabei kaum Strom ziehen, ist alles andere für mich so attraktiv wie Bio-Produkte für eine gewisse Person mit einer Vorliebe für Erdbeerkäse...



thms:
Geht mir ähnlich. Seit ich weiß, dass es die nuPro A300 gibt, die 30 Hz aus ihrem kleinen Gehäuse bringen und dabei kaum Strom ziehen, ist alles andere für mich so attraktiv wie Bio-Produkte für eine gewisse Person mit einer Vorliebe für Erdbeerkäse…



Is ja ekelhaft, baaaaah
Avatar
Anonymer Benutzer

Bitte beachten, dass diese Serie ein Auslaufmodell ist. Die neue Excite steht in den Startlöchern...

Bearbeitet von: "" 25. Aug 2016

Nun die alten NuPros hatten das Problem das einige Leute das Grundrauschen sehr gestört hat.

Ob die das bei den neuen Modellen nun in Griff bekommen haben weiß ich nicht.

Insgesamt sehe ich die Boxen sehr kritisch und sie sind nicht die Überprodukte wie sie andere Leute gerne hinstellen.

Habe seit ein paar Jahren Nubert Boxen und mit mein ersten war ich gar nicht zufrieden, die neue Nuline Serie die ich nun habe ist die erste mit der ich zufrieden bin.
Kleine Makel gibs dort auch, aber man kann mit leben.



StillPad: Nuline 264 / 284 sind in ähnlichen Preisregion und man hat den Vorteil die Boxen zuhause testen zu können.
Und die Boxen hier kannst du nicht zuhause testen, weil ... ?

Vergleichspreis für hochglanz weiß ist 1170 € pro Stück, nicht 1049€ pro Stück ;-)



StillPad:
Bei den Preisen würde ich lieber zu Nubert greifen.


Nuline 264 / 284 sind in ähnlichen Preisregion und man hat den Vorteil die Boxen zuhause testen zu können.


Hörtests beim Händler bringen ein absolut gar nix wenn der Raum zuhause nicht gleich ist.


Nicht umsonst gibt es das Widerrufsrecht...
Das ist jetzt kein Vorzug, dass man Boxen zu Hause testen kann, bei Onlinebestellung, das ist nunmal, NOCH (Gesetzesänderung im Anmarsch), so. Nubert hat diese Regelung nur ausgeweitet und offizialisiert, aber testen, wenn ihr nichts bechädigt, könnt ihr auch alle anderen Boxen und wieder zurücksenden!



thms:
Geht mir ähnlich. Seit ich weiß, dass es die nuPro A300 gibt, die 30 Hz aus ihrem kleinen Gehäuse bringen und dabei kaum Strom ziehen, ist alles andere für mich so attraktiv wie Bio-Produkte für eine gewisse Person mit einer Vorliebe für Erdbeerkäse…


Eine so gerichtete Meinung bringt hier keinem Etwas, der Vergleich mit Erbeerkäse ist aber nicht so schlecht, denn sein gesamtes HiFi-Verständnis auf die eine oder keine Box zu münzen, nur weil sie wenig Strom verbraucht und tief runter in den Basskeller kommt (btw. Subwoofer verbrauchen auch kaum Strom (haben eine geringe Wirkleistung) und meiner kommt bis 16 Hz runter :D).

Ob die Excite X36 den eigenen Geschmack treffen, steht natürlich dennoch in den Sternen. Ich habe die noch nicht gehört, aber zum Schnäppchen muss man auf alle Fälle mal sagen: Super Preis, wer Interesse hat sollte sie mal probieren ;).

Also ich habe diesen Lautsprecher in Hochglanz Schwarz.
Kann ihn nur empfehlen. Habe damals über 6 Monate intensiv nach einem guten Lautsprecher gesucht und selber noch 1100 pro Stück bezahlt - damals ein guter Preis.
Ich denke die neue X38 wird jetzt keine Bäume ausreißen, im Gegensatz zur X36. Diese ist wirklich über jeden Zweifel erhaben. Man sollte jedoch beachten, dass dieser Lautsprecher auch einen potenten Verstärker benötigt. Auch wenn die Excite-Serie bei Dynaudio als die Genügsamste gilt, so wird man mit einem 2000W-Verstärker aus den allseits bekannten Elektromärkten kaum seine Freude an den Lautsprechern finden.

In diesem Sinne.


so wird man mit einem 2000W-Verstärker aus den allseits bekannten Elektromärkten kaum seine Freude an den Lautsprechern finden.


Du bist also auch schon auf den Watt-Zug aufgesprungen.
Guter Klang brauch also viele Watt, soso...

@Dionysos: Wer zwischen den Zeilen liest versteht, dass Gustavo genau das nicht meint.....

Mist...kann mir erst im Februar neue Lautsprecher kaufen und wollte mir 2 nubert nuvero 11 holen. Bei so einem Angebot wäre ich aber schwach geworden...leider kommt die Kohle dazu erst im Februar...grml



Gustavo:
...Auch wenn die Excite-Serie bei Dynaudio als die Genügsamste gilt, so wird man mit einem 2000W-Verstärker aus den allseits bekannten Elektromärkten kaum seine Freude an den Lautsprechern finden.


Klingt doch gut, mit welchen Lautsprechern haste die Dynaudio X36 denn so verglichen bzw. welche in dieser Preisklasse hast du alle in Erwägung gezogen, welche es dann nicht wurden?

Also ich kenne PMPO-Angaben bei Lautsprechern, aber wo findet man denn Blender, was Verstärkerleistung angeht?
Man sollte auf die Leistung bezogen auf die jeweilige Impedanz achten, aber ob Sony,Onkyo,Denon,Pioneer, Yamaha, Marantz oder oder, dort dürften die Angaben jeweils stimmen, sind ja eigentlich, zumindest relativ, genormte Messwerte.

1500€ für Passiv LS?
Gute aktive klingen meistens besser. Wer mit der Optik von Studiomonitoren etc. leben kann....
Kaum was geht über eine aktive Bi Amp mit DSP Digitalweiche, die dann auch noch direkt digital angeschlossen wird.
Da muss man dann nur die LS Regelung z.B. mit 24 bit Foobar vornehmen.
Dagegen ist passiv + Stereo Amp doch Steinzeit.



ibex:
Mist…kann mir erst im Februar neue Lautsprecher kaufen und wollte mir 2 nubert nuvero 11 holen. Bei so einem Angebot wäre ich aber schwach geworden…leider kommt die Kohle dazu erst im Februar…grml


Wenn dir die nuVero zu tuer sind, dann nimm doch die nuLine 264 Die kosten in etwas das Gleiche wie die Dynaudios hier im Angebot. Heißt ja nicht, dass die Dynaudios wegen ihres höheren UVPs unbedingt besser wären.


Micha400:
1500€ für Passiv LS?
Gute aktive klingen meistens besser. Wer mit der Optik von Studiomonitoren etc. leben kann….
Kaum was geht über eine aktive Bi Amp mit DSP Digitalweiche, die dann auch noch direkt digital angeschlossen wird.
Da muss man dann nur die LS Regelung z.B. mit 24 bit Foobar vornehmen.
Dagegen ist passiv + Stereo Amp doch Steinzeit.

Meinst du das jetzt ernst und plädiest dafür, keine passiven LS mehr zu kaufen "heuzutage" :D?
Glaube man sollte sich auf eine friedliche Co-Existenz einigen, bevor hier noch ein Meinungskrieg passiv vs. aktiv erwacht ^^...


zyph: Klingt doch gut, mit welchen Lautsprechern haste die Dynaudio X36 denn so verglichen bzw. welche in dieser Preisklasse hast du alle in Erwägung gezogen, welche es dann nicht wurden?


Also ich kenne PMPO-Angaben bei Lautsprechern, aber wo findet man denn Blender, was Verstärkerleistung angeht?
Man sollte auf die Leistung bezogen auf die jeweilige Impedanz achten, aber ob Sony,Onkyo,Denon,Pioneer, Yamaha, Marantz oder oder, dort dürften die Angaben jeweils stimmen, sind ja eigentlich, zumindest relativ, genormte Messwerte.




Ich habe Dynaudio über die X16 kennengelernt. Habe damals eigentlich einen Regallautsprecher gesucht. Habe da viele Marken durchgehört und kannte zuvor Dynaudio nicht. Das ist schon ein paar Jahre her.
Besonders schwer viel mir die Entscheidung zwischen der Focus- und Excite-Serie von Dynaudio. Letztlich war es der Preis. Ich habe, soweit ich weiß, 2200 Euro bezahlt. Das war schon mit einem sehr guten Preisnachlass.
Die Focus 220 hätte damals beinahe 3k gekostet. Das war mir einfach zu viel und ferner gefiel mir das 3-Wege-System vom Klang deutlich besser. Es ist gerade bei Stimmen, akustischer Gitarre oder klassischen Konzerten ein signifikanter Unterschied ob man die Mitten über einen separaten "Lautsprecher" ausgibt oder ob man einen Tief/Mittel-Töner verwendet. Da klang die X36 in meinen Augen besser als die 220. Die 220 war auch verdammt gut - besonders in Bezug auf die Größe. Wesentlich kleiner als die X36 und wenn man laut genug gehört hat sogar ebenbürtig bis teilweise besser. Aber man muss ja das gesamte Paket sehen und da bin ich am Ende halt bei der X36 hängen geblieben.

Als Verstärker nutze ich einen Pioneer LX73. Ich muss jedoch dazu sagen, dass selbst der nicht genug Leistung besitzt um die Biester voll auszureizen. Doch wann hört man schon einmal so laut Musik
Bei Master and Commander zerreißt es auf jeden Fall alles im Wohnzimmer was nicht niet und nagelfest ist - sie sind also nicht nur für Musik geeignet. Einen Subwoofer brauche ich nicht ich habe sogar das Bassreflexrohr bei den X36 mit dem beigelegten Schaumstoff-Pfropfen geschlossen.

Long story short: 100% Kaufempfehlung. Aber Lautsprecher sollte man immer vorher einmal gehört haben!


Micha400:
1500€ für Passiv LS?
Gute aktive klingen meistens besser. Wer mit der Optik von Studiomonitoren etc. leben kann….
Kaum was geht über eine aktive Bi Amp mit DSP Digitalweiche, die dann auch noch direkt digital angeschlossen wird.

Aktive Studiomonitore mit DSP, die sowohl einen so tief reichenden Bass haben, als auch die gleichen Lautstärkepegel wie die Standboxen erreichen. Das Ganze für 1500 €?
Das ist schon ziemlich schwer zu finden :-P

Gustavo: Long story short: 100% Kaufempfehlung. Aber Lautsprecher sollte man immer vorher einmal gehört haben!

Ja, auf jeden Fall sollte man sie sich anhören, aber das gute ist ja, beim Online-Shopping kann man es in den eigenen 4 Wänden hören, was das Ganze nochmals deutlich sinniger macht, als nur in nem Vorführraum mit Vorführperipherie.

Der LX 76 ist schon ein klasse Gerät, wundert mich, dass der die nicht ausreizen kann :), aber ich denke du vermisst keine höheren Pegel :D, da müsste dein Raum ja riiiiesig sein.

Ich persönlich würde auch immer lieber 3 bzw. 3 1/2 Wege haben statt 2 Wege.
Hast du die Dynaudio denn mal mit den hiesigen Mainstream Lautsprechern verglichen? sowas wie Canton, Heco, Magnat, Quadral, Jamo, JBL oder auch Kef, Klipsch, Dali, Boston in der Preiskategori der Dynaudio?

Ich habe die X36 mit Canton und KEF verglichen. Magnat, Heck und JBL spielen mit Jamo und Quadrat sowie ähnlichen Konsortien nicht in der Klasse von Dynaudio - meine Meinung. Dynaudio hat mir am Ende am ehrlichsten geklungen. Kein eigener Klang sondern das was die Quelle hergibt und das ist es was ich will. Canton und KEF sind mit Nichten schlecht aber für mich war's eben Dynaudio



Micha400:
1500€ für Passiv LS?
Gute aktive klingen meistens besser. Wer mit der Optik von Studiomonitoren etc. leben kann….
Kaum was geht über eine aktive Bi Amp mit DSP Digitalweiche, die dann auch noch direkt digital angeschlossen wird.
Da muss man dann nur die LS Regelung z.B. mit 24 bit Foobar vornehmen.
Dagegen ist passiv + Stereo Amp doch Steinzeit.



!Achtung, folgendes entspricht meinem persönlichem Empfinden und ich erhebe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit!

Nicht umsonst sagen viele "Früher war alles besser".
Den besten Sound gibt´s immer noch per Platte über eine Röhre auf eine selbst gebastelte Box. Im Stereo Bereich gewinnt man zwar immer mehr an Funktionalität, büßt dafür aber kontinuierlich an Qualität ein. Die Nuberts tun sich recht schwer mit aktuellen Titeln, da die Boxen generell extrem Neutral klingen, was gut für alte Emotionsgeladene Titel ist die keine Verzerrung mehr benötigen. Des weiteren würde ich einen Besuch auf lautsprecherbau.de empfehlen. Meine ca. 400€/Stck Boxen haben auf jeden Fall mit 18 zu 0 Stimmen gegen die Konkurrenz 649€/Stck haushoch gewonnen... Es wundert einen aber auch nichts mehr, wenn schon bei Media Markt im Proberaum selbstgebrannte MP3-Discs liegen mit der Aufschrift "Test-CD - MP3". Mir persönlich ist das übrigens auch zu umständlich mit den Platten und der Röhre aber der Sound ist definitiv besser.

P.s In den überwiegenden Fällen krepieren die Boxen an zu schwachen Verstärkern Allerdings kann man auf die Watt Angabe genauso wenig vertrauen wie auf die Impedanzangabe...

Also das ein Röhrenverstärker mit einem selbst gebauten Lautsprecher am besten klingen soll halte ich für ein Gerücht!
Ich glaube kaum das jahrelange Erfahrung eines renommierten Herstellers von irgendeiner Einzelperson übertroffen werden kann. Wenn, dann sind das Einzelfälle und Menschen mit einem absoluten Gehör.
Röhrenverstärker haben meist einen warmen, seidigen Klang. Transformatoren-Verstärker sind neutraler. Ich bin kein Verfechter des Verstärker-Klangs aber den Unterschied zwischen Röhre und Transe hört man definitiv raus

Die Watt-Angaben sind in der Tat Augenwischerei und von der Werbebranche bis auf's Äußerste missbraucht.

Das mit den selbstgebauten bezog sich auf Bausätze mit vergleichbar teuren fertig Lautsprechern. Natürlich können die großen Hersteller auch fantastische Boxen bauen aber die liegen natürlich in ganz anderen preislichen Dimensionen. Man muss natürlich selber das Handwerkliche Geschick, die Geduld und den Sound Fetischismus dafür haben



alkopedia: Aktive Studiomonitore mit DSP, die sowohl einen so tief reichenden Bass haben, als auch die gleichen Lautstärkepegel wie die Standboxen erreichen. Das Ganze für 1500 €?
Das ist schon ziemlich schwer zu finden



Erstmal 1500 + guten Amp, also schon mal 2000€.
Dann:
mydealz.de/209…er/

37Hz untere Grenzfrequenz, laut bis der Arzt kommt, toller Klang dank komplett digitaler Verarbeitung bis kurz vor die Chassis und nur ein Bruchteil des Preises. Nur weniger Holz.


Micha400:
1500€ für Passiv LS?
Gute aktive klingen meistens besser. Wer mit der Optik von Studiomonitoren etc. leben kann….
Kaum was geht über eine aktive Bi Amp mit DSP Digitalweiche, die dann auch noch direkt digital angeschlossen wird.
Da muss man dann nur die LS Regelung z.B. mit 24 bit Foobar vornehmen.
Dagegen ist passiv + Stereo Amp doch Steinzeit.




Als AUdio-Freak kann man das natürlich machen, aber für das 0815 Wohnzimmer sind die Boxen doch top


Micha400: o-Freak kann man




Micha400: Erstmal 1500 + guten Amp, also schon mal 2000€.
Dann:
mydealz.de/209…er/


37Hz untere Grenzfrequenz, laut bis der Arzt kommt, toller Klang dank komplett digitaler Verarbeitung bis kurz vor die Chassis und nur ein Bruchteil des Preises. Nur weniger Holz.


Jetzt wird mir das hier langsam zu binär, bei einer "digitalen" Verarbeitung bin ich dann wohl doch endgültig zu traditionell oder wie du sagtest "steinzeit"-lich. Dann müssen die digitalen Schallprojezierer ihr Ding machen und meine analogen Wellen machen ihresgleichen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler