E-Bike bis 2000 Euro

14
eingestellt am 19. MaiBearbeitet von:"MidnightMass"
Hi zusammen,
Ich bin auf der Suche nach einem empfehlenswerten E-Bike bis 2000 Euro.

Gibt es in der Kategorie gute Bikes? Ein entnehmbarer Akku wäre nice to have.

Das Rad wird hauptsächlich für City-Strecken und Radtouren am Wochenende genutzt werden.

Was haltet ihr von VanMoof (kein entnehmbarer Akku) oder Cowboy?

Danke für eure Tipps!
Middi
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
nilbu19.05.2020 08:25

Mal einige Punkte, die für mich absolute Ausschlusskriterien beim S2 …Mal einige Punkte, die für mich absolute Ausschlusskriterien beim S2 sind:- Keine variable Rahmengröße und somit Einbußen bei Ergonomie- keine hydraulischen Bremsen- kein mitschwenkendes Licht (nicht StVO konform)- schwacher Nabenmotor mit lächerlicher Boost Funktion- Sinnlose (2-stufige) Automatikschaltung... für Höhenmeter oder hohe Geschwindigkeiten ungeeignet- Ich fahre momentan mit DPC-18 LCD Display.. dagegen sind die Anzeigemöglichkeiten beim Vanmoof sehr begrenzt- nutzlose elektronische Klingel (reagiert niemand)


Bist du das Rad dann aber jemals gefahren oder kennst du das alles nur vom hörensagen?

Meine Frau und ich haben das S2 seit einem Jahr und benutzen es mit Freude. Durch die eher aufrechte Sitzposition (Hollandrad) ist die Ergonomie sehr gut. Und es gibt sehr wohl das X2 ist kleine Rahmenvariante.
Das S3 hat zudem hydraulische Bremsen.
Das mit dem mitschwenkendenden Licht ist wirklich mimimi...das Rad wird legal in der EU verkauft und somit gehe ich nicht davon aus, dass das ein Problem ist. Mich hat auch noch kein Polizist angehalten und gesagt "Oh, ihr Licht ist aber nicht mitschwenkend - das kostet Sie jetzt...".
Der Nabemmotor ist für städtisches Gebiet mehr als kräftig und ausreichend und wurde beim S3 noch stärker. Der Boost ist alles andere als lächerlich, weil man damit an der Ampel jeden (egal ob Auto oder anderes E-Bike) stehen lässt. Auch hilft er Bergauf - bei ca. 10% Steigung wird es aber zäh.
Zudem: Der US-Modus ist konkurrenzlos, mit 31 km/h dahingleiten macht Laune.
Zur Schaltung: Was ist daran sinnlos? Das Fahren macht es sehr entspannt und schneller als 32, 33 kann/will man eh nicht fahren. Für alles dazwischen ist's wunderbar, zumal eine Nabenschaltung sehr wartungsarm ist und keinen Dreck produziert.
Zudem weiß ich nicht, welche Romane du auf dem Display lesen willst. Mir reicht die Geschwindigkeit und Akkustand - beides sieht man im Display - sonst konzentriere ich mich lieber auf den Weg.
Die Klingel ist in der Tat nicht gut - wurde beim S3 auch geändert.

Und es bleibt dabei, dass die VanMoofs wunderschöne Räder sind. Im Gegensatz zu den Karikaturen an Fahrrädern mit fettem Boschtumor an der Kurbel der für einen enormen Kettenverschleiß sorgt und einem Akku der irgendwo an den Rahmen geklatscht wurde.
Jeder der das Fahrrad (VanMoof S2) sieht ist begeistert. Und noch mehr begeistert wenn man enthüllt, dass dies ein E-Bike ist.
Achja, das praktische integrierte Schloss hast du leider nicht erwähnt.

Das einzige was man noch wissen sollte: Das VanMoof kommt halt via Direktvertrieb. Der Radladen vor Ort kann höchstens Dinge erledigen, die nichts mit dem Antrieb zu tun haben. Man sollte daher selber das Rad ein wenig Warten und Pflegen können wenn man nicht in der Nähe eines VanMoof-Stores wohnt. Und wenn das Rad komplett aussteigt, dann muss man es im Worst Case direkt zu VanMoof schicken, was dann bedeutet dass man jedes mal auf UPS warten muss und für eine Zeit kein Fahrrad hat.
14 Kommentare
Vanmoof habe ich bisher nur gutes gehört, vor allem das S3, jedoch weiß ich nicht, ob du es für die stadt möchtest oder auxh fürs gelände, denn die Vanmoof räder haben keine Federung. Zudem wäre das Vanmoof etwas über deinem Budget. Aber bei all den features ist es an sich ein fairer Preis. Ich würde mir nur auch darüber im klaren sein, dass du jegliche ersatzteile und zubehör teile bei Vanmoof direkt kaufen musst, da diese nicht genormt sind.
Mit freundlichen Grüßen
Vanmoof ist zwar schick, aber Elektroschrott. Gibt viele gute E-Bikes mit guter Ausstattung und ordentlichem Motor. Gerne selber weiter recherchieren.. ist ja kein Pedelec Forum hier.
Bin selbst auf der Suche nach nem E-Bike (Hard-Trail oder Fully) zum ähnlichen Kurs. Mir wurde da schon von mehreren stellen die Firma Radon abs Herz gelegt. Bin aber selbst noch absoluter Neuling und freu mich stets über einen Austausch bzw. Zugewinn.
Das sind wirklich extrem wenig Anforderungen. Welche Streckenprofile (bergig, flach)? Daraus kann sich eine Empfehlung für einen Motortyp ableiten, vermutlich wird es aber eh ein Mittelmotor, den du bei dem Budget gut bekommen solltest - da gibt es dann noch Unterschiede bei den Herstellern. Naben- oder Kettenschaltung, bevorzugte Rahmen-/Radart, etc.
Ich würde an deiner stelle etwas probefahren, gucken, was dir gefällt und dann gucken, was es in der Richtung empfehlenswertes gibt.

Edit: wenn es dir um den Stil von vanmoof oder cowboy geht, kannst du dir auch mal Sushi bikes ansehen. Da kommst du auch deutlich unter den 2000 Euro raus.
Bearbeitet von: "forenkram" 19. Mai
nilbu19.05.2020 03:21

Vanmoof ist zwar schick, aber Elektroschrott. Gibt viele gute E-Bikes mit …Vanmoof ist zwar schick, aber Elektroschrott. Gibt viele gute E-Bikes mit guter Ausstattung und ordentlichem Motor. Gerne selber weiter recherchieren.. ist ja kein Pedelec Forum hier.


Bitte Aussage begründen...ich habe ein S2 und wüsste gern was daran Elektroschrott sei.
Zumal das S3 für 2000€ zu haben ist.
jottlieb19.05.2020 08:16

Bitte Aussage begründen...ich habe ein S2 und wüsste gern was daran E …Bitte Aussage begründen...ich habe ein S2 und wüsste gern was daran Elektroschrott sei.Zumal das S3 für 2000€ zu haben ist.


Mal einige Punkte, die für mich absolute Ausschlusskriterien beim S2 sind:
- Keine variable Rahmengröße und somit Einbußen bei Ergonomie
- keine hydraulischen Bremsen
- kein mitschwenkendes Licht (nicht StVO konform)
- schwacher Nabenmotor mit lächerlicher Boost Funktion
- Sinnlose (2-stufige) Automatikschaltung... für Höhenmeter oder hohe Geschwindigkeiten ungeeignet
- Ich fahre momentan mit DPC-18 LCD Display.. dagegen sind die Anzeigemöglichkeiten beim Vanmoof sehr begrenzt
- nutzlose elektronische Klingel (reagiert niemand)
nilbu19.05.2020 08:25

Mal einige Punkte, die für mich absolute Ausschlusskriterien beim S2 …Mal einige Punkte, die für mich absolute Ausschlusskriterien beim S2 sind:- Keine variable Rahmengröße und somit Einbußen bei Ergonomie- keine hydraulischen Bremsen- kein mitschwenkendes Licht (nicht StVO konform)- schwacher Nabenmotor mit lächerlicher Boost Funktion- Sinnlose (2-stufige) Automatikschaltung... für Höhenmeter oder hohe Geschwindigkeiten ungeeignet- Ich fahre momentan mit DPC-18 LCD Display.. dagegen sind die Anzeigemöglichkeiten beim Vanmoof sehr begrenzt- nutzlose elektronische Klingel (reagiert niemand)


Bist du das Rad dann aber jemals gefahren oder kennst du das alles nur vom hörensagen?

Meine Frau und ich haben das S2 seit einem Jahr und benutzen es mit Freude. Durch die eher aufrechte Sitzposition (Hollandrad) ist die Ergonomie sehr gut. Und es gibt sehr wohl das X2 ist kleine Rahmenvariante.
Das S3 hat zudem hydraulische Bremsen.
Das mit dem mitschwenkendenden Licht ist wirklich mimimi...das Rad wird legal in der EU verkauft und somit gehe ich nicht davon aus, dass das ein Problem ist. Mich hat auch noch kein Polizist angehalten und gesagt "Oh, ihr Licht ist aber nicht mitschwenkend - das kostet Sie jetzt...".
Der Nabemmotor ist für städtisches Gebiet mehr als kräftig und ausreichend und wurde beim S3 noch stärker. Der Boost ist alles andere als lächerlich, weil man damit an der Ampel jeden (egal ob Auto oder anderes E-Bike) stehen lässt. Auch hilft er Bergauf - bei ca. 10% Steigung wird es aber zäh.
Zudem: Der US-Modus ist konkurrenzlos, mit 31 km/h dahingleiten macht Laune.
Zur Schaltung: Was ist daran sinnlos? Das Fahren macht es sehr entspannt und schneller als 32, 33 kann/will man eh nicht fahren. Für alles dazwischen ist's wunderbar, zumal eine Nabenschaltung sehr wartungsarm ist und keinen Dreck produziert.
Zudem weiß ich nicht, welche Romane du auf dem Display lesen willst. Mir reicht die Geschwindigkeit und Akkustand - beides sieht man im Display - sonst konzentriere ich mich lieber auf den Weg.
Die Klingel ist in der Tat nicht gut - wurde beim S3 auch geändert.

Und es bleibt dabei, dass die VanMoofs wunderschöne Räder sind. Im Gegensatz zu den Karikaturen an Fahrrädern mit fettem Boschtumor an der Kurbel der für einen enormen Kettenverschleiß sorgt und einem Akku der irgendwo an den Rahmen geklatscht wurde.
Jeder der das Fahrrad (VanMoof S2) sieht ist begeistert. Und noch mehr begeistert wenn man enthüllt, dass dies ein E-Bike ist.
Achja, das praktische integrierte Schloss hast du leider nicht erwähnt.

Das einzige was man noch wissen sollte: Das VanMoof kommt halt via Direktvertrieb. Der Radladen vor Ort kann höchstens Dinge erledigen, die nichts mit dem Antrieb zu tun haben. Man sollte daher selber das Rad ein wenig Warten und Pflegen können wenn man nicht in der Nähe eines VanMoof-Stores wohnt. Und wenn das Rad komplett aussteigt, dann muss man es im Worst Case direkt zu VanMoof schicken, was dann bedeutet dass man jedes mal auf UPS warten muss und für eine Zeit kein Fahrrad hat.
jottlieb19.05.2020 08:41

Bist du das Rad dann aber jemals gefahren oder kennst du das alles nur vom …Bist du das Rad dann aber jemals gefahren oder kennst du das alles nur vom hörensagen?Meine Frau und ich haben das S2 seit einem Jahr und benutzen es mit Freude. Durch die eher aufrechte Sitzposition (Hollandrad) ist die Ergonomie sehr gut. Und es gibt sehr wohl das X2 ist kleine Rahmenvariante.Das S3 hat zudem hydraulische Bremsen.Das mit dem mitschwenkendenden Licht ist wirklich mimimi...das Rad wird legal in der EU verkauft und somit gehe ich nicht davon aus, dass das ein Problem ist. Mich hat auch noch kein Polizist angehalten und gesagt "Oh, ihr Licht ist aber nicht mitschwenkend - das kostet Sie jetzt...".Der Nabemmotor ist für städtisches Gebiet mehr als kräftig und ausreichend und wurde beim S3 noch stärker. Der Boost ist alles andere als lächerlich, weil man damit an der Ampel jeden (egal ob Auto oder anderes E-Bike) stehen lässt. Auch hilft er Bergauf - bei ca. 10% Steigung wird es aber zäh.Zudem: Der US-Modus ist konkurrenzlos, mit 31 km/h dahingleiten macht Laune.Zur Schaltung: Was ist daran sinnlos? Das Fahren macht es sehr entspannt und schneller als 32, 33 kann/will man eh nicht fahren. Für alles dazwischen ist's wunderbar, zumal eine Nabenschaltung sehr wartungsarm ist und keinen Dreck produziert.Zudem weiß ich nicht, welche Romane du auf dem Display lesen willst. Mir reicht die Geschwindigkeit und Akkustand - beides sieht man im Display - sonst konzentriere ich mich lieber auf den Weg.Die Klingel ist in der Tat nicht gut - wurde beim S3 auch geändert.Und es bleibt dabei, dass die VanMoofs wunderschöne Räder sind. Im Gegensatz zu den Karikaturen an Fahrrädern mit fettem Boschtumor an der Kurbel der für einen enormen Kettenverschleiß sorgt und einem Akku der irgendwo an den Rahmen geklatscht wurde.Jeder der das Fahrrad (VanMoof S2) sieht ist begeistert. Und noch mehr begeistert wenn man enthüllt, dass dies ein E-Bike ist.Achja, das praktische integrierte Schloss hast du leider nicht erwähnt.Das einzige was man noch wissen sollte: Das VanMoof kommt halt via Direktvertrieb. Der Radladen vor Ort kann höchstens Dinge erledigen, die nichts mit dem Antrieb zu tun haben. Man sollte daher selber das Rad ein wenig Warten und Pflegen können wenn man nicht in der Nähe eines VanMoof-Stores wohnt. Und wenn das Rad komplett aussteigt, dann muss man es im Worst Case direkt zu VanMoof schicken, was dann bedeutet dass man jedes mal auf UPS warten muss und für eine Zeit kein Fahrrad hat.


Ist stimme dir größtenteils zu. Ich bin zwar selber nicht so groß, für Menschen >1,90 braucht man aber einfach die entsprechende Rahmenhöhe. Der Motor mag für die Stadt sehr gut geeignet sein, dagegen hab ich doch auch nichts eingewendet. Wenn du mal Funktionen wie Restreichweite, mehrere Tripsettings etc. hättest, würdest du diese vielleicht auch missen. Der Boost Modus ist nicht lächerlich weil er zu schwach ist, sondern weil das maximale Drehmoment auch ohne Button zugänglich sein sollte.
Nur weil es so verkauft wird, ist es noch lange nicht Straßentauglich. Aber es geht ja nur um deine eigene Sicherheit.
Der US-Modus ist mir bekannt. Der ist übrigens genauso illegal wie Chiptuning.
Ich würde mir auf jeden fall auch die Bikes von Radon mal anschaue

radon-bikes.de/e-b…ng/
nilbu19.05.2020 08:49

Ist stimme dir größtenteils zu. Ich bin zwar selber nicht so groß, für Men …Ist stimme dir größtenteils zu. Ich bin zwar selber nicht so groß, für Menschen >1,90 braucht man aber einfach die entsprechende Rahmenhöhe. Der Motor mag für die Stadt sehr gut geeignet sein, dagegen hab ich doch auch nichts eingewendet. Wenn du mal Funktionen wie Restreichweite, mehrere Tripsettings etc. hättest, würdest du diese vielleicht auch missen. Der Boost Modus ist nicht lächerlich weil er zu schwach ist, sondern weil das maximale Drehmoment auch ohne Button zugänglich sein sollte.Nur weil es so verkauft wird, ist es noch lange nicht Straßentauglich. Aber es geht ja nur um deine eigene Sicherheit.Der US-Modus ist mir bekannt. Der ist übrigens genauso illegal wie Chiptuning.


Danke, was würdest du denn empfehlen unter 2k, oder ist die Auswahl einfach zu groß?
Didier_R21.05.2020 15:12

https://sushi-bikes.com/ 999€


Taugen die was bzw. weißt du, was der größte Nachteil zum VanMoof ist?
zwei mal zu teuer? Ne...!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler