E-Primo Formulierung der Kündigung

14
eingestellt am 23. Okt 2019
Hallo Gemeinde,

seit 01.01.2019 beliefert eprimo mich mit Strom.

Den Vertragsunterlagen konnte ich folgendes entnehmen:

Den "Sofortbonus" erhalten Sie, soweit Sie ab dem ersten Belieferungstag ununterbrochen 365 Tage Energie von eprimo bezogen haben. Dieser
wird Ihnen im Voraus bereits nach 35 Tagen Belieferung überwiesen. Ein bereits ausgezahlter Bonus kann bei Nichterfüllung der Voraussetzungen
ggf. zurückgefordert werden (vgl. Ziffer 5.4 der AGB).


Gehe ich richtig in der Annahme, dass die folgende Formulierung in der Kündigung somit in meinem Kundeninteresse den Anbieter frühestmöglich zu wechseln, ohne den Sofortbonus zu gefährden korrekt ist?





hiermit mache ich von meinem



Kündigungsrecht Gebrauch und kündige den Stromliefervertrag



(Stromzählernummer: *****) zum Ablauf der regulären



Vertragslaufzeit zum Ablauf des 31.12.2019.

Falls jemand der Meinung ist, dass die Formulierung anders lauten sollte: Gerne her mit euren Vorschlägen!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

Beste Kommentare
14 Kommentare
Ich lasse "Yello" zum nächstmöglichen Termin dort kündigen.
Korrekt formuliert!
Ja, sollte so passen.
Eine besondere Formulierung ist nicht erforderlich. Ich war auch bei eprimo und habe den Sofortbonus mitgenommen. Wenn dein Vertragsverhältnis vom 01.01 bis 31.12. besteht, dann hast du die Voraussetzungen dafür auch erfüllt
Ich bin bei sowas immer faul und formuliere es so, dass mir der Anbieter den Termin nennen soll.
1.1.19-31.12.19 sind 364 Tage. Also immer schauen dass die Belieferung ab dem 1.1.20 NICHT mehr stattfindet. Dann haste die 365 Tage voll. Aber Ruf doch einfach mal bei denen an. Die können dir das genau und sicher sagen.
caraoge23.10.2019 21:10

1.1.19-31.12.19 sind 364 Tage. Also immer schauen dass die Belieferung ab …1.1.19-31.12.19 sind 364 Tage. Also immer schauen dass die Belieferung ab dem 1.1.20 NICHT mehr stattfindet. Dann haste die 365 Tage voll. Aber Ruf doch einfach mal bei denen an. Die können dir das genau und sicher sagen.


Hä? Wo sind das denn 364 Tage?
Avatar
GelöschterUser1168520
caraoge23.10.2019 21:10

1.1.19-31.12.19 sind 364 Tage. Also immer schauen dass die Belieferung ab …1.1.19-31.12.19 sind 364 Tage. Also immer schauen dass die Belieferung ab dem 1.1.20 NICHT mehr stattfindet. Dann haste die 365 Tage voll. Aber Ruf doch einfach mal bei denen an. Die können dir das genau und sicher sagen.


365
iXoDeZz23.10.2019 21:14

Hä? Wo sind das denn 364 Tage?


Im Anti-Schaltjahr
Die MLZ beträgt eh 12 Monate - damit hast dein Jahr voll. Also einfach „zum nächst möglichen Zeitpunkt“ oder „zum Ende der Mindestvertragslaufzeit“.
Sofern Deine Mindestvertragslaufzeit 12 Monate (oder länger) ist, kann Dir das alles wurst sein, dann kannst Du einfach zum Ende der Mindestvertragslaufzeit kündigen. Relevant ist das dann nur für Kunden, welche beispielsweise wegen einer Preiserhöhung oder eines Umzugs ins Ausland vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen wollen.
Bearbeitet von: "Caipirinna" 24. Okt 2019
Hat jemand Erfahrung mit der KRG von eprimo. Gibt es nach der Kündigung ein gutes Rückholangebot, falls ja wie kurzfristig vor Inkrafttreten der Kündigung?
Wenn man keine Ahnung hat, welches (nur) das richtige Kündigungsdatum ist, würde ich empfehlen, solche Verträge einfach NICHT abzuschließen.

Erspart Ärger und im "Diverses" eine Menge Fragerei.
Ich verweise bei Strom in der Kündigung auch gleich direkt auf den entsprechenden Paragraphen aus dem Gesetz, in dem klar geschrieben ist, dass der Anbieter nach 4 Wochen die Schlussrechnung stellen muss. Seitdem musste ich nie der Rechnung hinter her rennen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen