eBay Auktion gewonnen von Verkäufer mit 0 Bewertungen und ohne PayPal

Hey Leute,

ich habe kürzlich eine eBay Auktion (Handy) zu einem relativ guten Preis gewonnen.

Auffällig war, dass die Auktionsbeschreibung sehr knapp war, der Verkäufer bisher keine Bewertungen hatte (allerdings schon 1 Jahr angemeldet war) und außerdem kein PayPal angeboten hatte.

Da der Standort in relativer Nähe angegeben war habe ich den Verkäufer nach beendeter Auktion angeschrieben ob ich das Handy persönlich abholen könne.



Der Kontakt war dabei sehr zäh und der Verkäufer ging nicht wirklich auf meinen Vorschlag ein, schrieb zwar nach vielem hin und her das ich vorbei kommen könne. Allerdings gab er mit nie eine Adresse. Auf meine letzte Mail mit dem Hinweis, dass ich doch eine Adresse bräuchte bekam ich nie eine Antwort (3 Tage her).


Was haltet ihr davon? Wie empfehlenswert ist es einfach zu überweisen, klingt ja irgendwie sehr nach einem Betrüger oder? Allerdings kann ich doch im Zweifelsfall recht einfach eine Anzeige schalten...

Beliebteste Kommentare

Da der Standort in relativer Nähe angegeben war habe ich den Verkäufer nach beendeter Auktion angeschrieben ob ich das Handy persönlich abholen könne.

Ganz ehrlich: Wenn ich so etwas lese muss ich mir an den Kopf langen! Kann man nicht VOR dem Gebot nachfragen, ob man es abholen kann? Ich verkaufe selber über eBay, ich habe auch keine Lust drauf dass irgendwelche Vögel bei mir erscheinen um meine Sachen abzuholen!

Wenn du überweist bist du selten dämlich

Es ist Weihnachten, nicht jeder sitzt über die Festtage am Rechner und checkt Mails
Davon abgesehen hätte ich das VOR dem Kauf/Bietgebot mit dem Käufer abgesprochen

eddie89

einen Fall eröffnen dass man sich nicht mit dem Käufer einigen konnte und fertig.. im besten Fall reagiert er, im schlimmsten hast du nen Schnapper verpasst, allerdings auch kein Geld verloren



Es wird keine Abholung angeboten und man eröffnet dann einen Fall weil man Abholung erwünscht?

In welcher Welt leben hier eigentlich manche? oO

47 Kommentare

Bei Ebay kannst du die Adresse vom Verkäufer anfordern. Bemühe Google.

wenn in der auktion Abholung nicht explizit ausgeschlossen, kannst du es abholen.

Wenn du überweist bist du selten dämlich

Es ist Weihnachten, nicht jeder sitzt über die Festtage am Rechner und checkt Mails
Davon abgesehen hätte ich das VOR dem Kauf/Bietgebot mit dem Käufer abgesprochen

einen Fall eröffnen dass man sich nicht mit dem Käufer einigen konnte und fertig.. im besten Fall reagiert er, im schlimmsten hast du nen Schnapper verpasst, allerdings auch kein Geld verloren

du frägst hier nicht ernsthaft ob du da jetzt das Geld überweisen sollst oder ? Dann schick es lieber mir..

loc - frägst ist kein wort!

wenn du überweist bist du wirklich selten dumm.
entweder wartest du noch ein bisschen oder du eröffnest eine fall.

*Einen

Überweisung an sich ist doch überhaupt kein Problem!
Allerdings sollte der Verkäufer schon in angemessener Zeit und in ordentlicher Form antworten!

Ich biete seit einiger Zeit nur noch Überweisung als Zahlungsmöglichkeit an, da dies verkäuferseitig doch erheblich unproblematischer (und günstiger) ist als Paypal.

Grüße

An einen Betrüger glaube ich nicht. Das ist vielleicht eher einer dieser immer seltener werdenden Typen, dessen Leben noch hauptsächlich außerhalb der digitalen Welt stattfindet. Dafür spricht durchaus die zähe Kommunikation und auch die Inaktivität bei eBay.

Nichtsdestotrotz würde ich da an deiner Stelle auch nicht überweisen. Du würdest das Handy wohl kriegen, bräuchtest aber auch etwas Geduld. Die brauchst du zwar auch bei Abholung, dafür hast du aber noch dein Geld bei dir. Kann auch sein, dass er das Handy jetzt lieber behalten möchte. Er hatte sich womöglich einen besseren Preis vorgestellt.

ups falscher thread

Da der Standort in relativer Nähe angegeben war habe ich den Verkäufer nach beendeter Auktion angeschrieben ob ich das Handy persönlich abholen könne.

Ganz ehrlich: Wenn ich so etwas lese muss ich mir an den Kopf langen! Kann man nicht VOR dem Gebot nachfragen, ob man es abholen kann? Ich verkaufe selber über eBay, ich habe auch keine Lust drauf dass irgendwelche Vögel bei mir erscheinen um meine Sachen abzuholen!

QTime

wenn in der auktion Abholung nicht explizit ausgeschlossen, kannst du es abholen.


Wo steht denn diese Regelung? Wenn keine Abholung angeboten wird, dann ist das durch den Bieter zu akzeptieren; muss ja kein Gebot abgeben wenn er damit nicht einverstanden ist. Warum also sollte man es explizit ausschliessen?

eddie89

einen Fall eröffnen dass man sich nicht mit dem Käufer einigen konnte und fertig.. im besten Fall reagiert er, im schlimmsten hast du nen Schnapper verpasst, allerdings auch kein Geld verloren



Es wird keine Abholung angeboten und man eröffnet dann einen Fall weil man Abholung erwünscht?

In welcher Welt leben hier eigentlich manche? oO

Ich mache grundsätzlich keine Geschäfte mehr mit Ebay-Usern, die keine Bewertungen haben oder die zuletzt vor mehr als 3 Jahren aktiv waren. Sind sehr oft Betrüger bzw. gehackte Accounts. Habe im letzten halben Jahr 3 mal schlechte Erfahrungen gemacht..
Ich würde nicht überweisen und ihn nach ner Telefonnummer fragen, damit ihr das am Telefon klären könnt.

Was haltet ihr davon? Wie empfehlenswert ist es einfach zu überweisen, klingt ja irgendwie sehr nach einem Betrüger oder? Allerdings kann ich doch im Zweifelsfall recht einfach eine Anzeige schalten...

Wieso hast du eigentlich erst geboten? Muss man nicht verstehen, oder?

Du musst jetzt überweisen, ansonsten bekommst du Stress, jedenfalls würde ich an seiner Stelle Fall eröffnen und bei Nichtzahlung Inkasso/Anwalt einschalten...

In dem Sinne: Immer vor dem Gebot mitdenken...

Du wirst keine Adresse bekommen, somit kannst du auch nix abholen.
Wenn er schon deine Fragen ignoriert und nicht drauf eingeht, ist es ja klar, dass er nur verarschen will.
Abhaken und das nächste Schnäppchen suchen.

Ich würde auch nie nie nie niemals etwas bei Ebay kaufen, wo kein Paypal angeboten wird.
Es sei denn, der jenige hat mind. 500 Bewertungen und verkauft regelmäßig etwas und selbst da lass ich meistens die Finger von.

ohseb

Du wirst keine Adresse bekommen, somit kannst du auch nix abholen. Wenn er schon deine Fragen ignoriert und nicht drauf eingeht, ist es ja klar, dass er nur verarschen will. Abhaken und das nächste Schnäppchen suchen. Ich würde auch nie nie nie niemals etwas bei Ebay kaufen, wo kein Paypal angeboten wird. Es sei denn, der jenige hat mind. 500 Bewertungen und verkauft regelmäßig etwas und selbst da lass ich meistens die Finger von.



Ich biete auch kein PayPal an, wozu auch? Es kostet mich als privaten Verkäufer nur unnötige Gebühren!

Sache einfach abhaken und nicht bezahlen? Toller Tipp, denn dann kommt Post vom Anwalt...

Dem Verkäufer womöglich noch Betrug unterstellen? Dann gibt es zusätzlich eine Anzeige...

ohseb

Du wirst keine Adresse bekommen, somit kannst du auch nix abholen. Wenn er schon deine Fragen ignoriert und nicht drauf eingeht, ist es ja klar, dass er nur verarschen will. Abhaken und das nächste Schnäppchen suchen. Ich würde auch nie nie nie niemals etwas bei Ebay kaufen, wo kein Paypal angeboten wird. Es sei denn, der jenige hat mind. 500 Bewertungen und verkauft regelmäßig etwas und selbst da lass ich meistens die Finger von.



Und der Verkäuer hat keine Sicherheit, wenns kein PayPal gibt. Gibt genug Betrüger auf Ebay. Selbst mit PayPal als Zahlungsart wurde ich 2mal betrogen.

Der Verkäufer meldet sich nicht, wieso sollte er angezeigt werden?
Und noch ne Anzeige wegen Unterstellung von Betrug.. ne ist klar, geh schlafen Kind

ohseb

Du wirst keine Adresse bekommen, somit kannst du auch nix abholen. Wenn er schon deine Fragen ignoriert und nicht drauf eingeht, ist es ja klar, dass er nur verarschen will. Abhaken und das nächste Schnäppchen suchen. Ich würde auch nie nie nie niemals etwas bei Ebay kaufen, wo kein Paypal angeboten wird. Es sei denn, der jenige hat mind. 500 Bewertungen und verkauft regelmäßig etwas und selbst da lass ich meistens die Finger von.



Das Kind scheinst ehr du zu sein, denn eBay ist kein türkischer Basar, es gibt hier Regeln! Bietet Verkäufer keine Abholung an, dann ist dem nun mal so! Bezahlt man als Käufer nicht, bekommt man ein Problem, denn es ist ein Vertrag zustande gekommen den mal zu erfüllen hat!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)66
    2. Amazon startet Business-Angebot1114
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4284
    4. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47

    Weitere Diskussionen