Ebay Betrug- neue Käufer mit wenig Bewertungen und Paypal Zahlung

Hallo Leute,
ich habe bei ebay.com ein par codes verkauft und habe nun zwei verschiedene Käufer (haben noch nicht bezahlt) die erst seit ca 2 Wochen bei ebay angemeldet sind, und einmal 2 sowie 5 Bewertungen haben.

Angenommen die bezahlen (mit Paypal) und ich schicke die Codes, bin ich dann auf der sicheren Seite oder soll ich die Zahlung lieber abweisen!?

Habe die Befürchtung die haben sich einen Paypal Account ergaunert und schnell einen ebay Acc eingerichtet um zu betrügen.

Überweisungen kann ich ja leider nicht anbieten da ich auf ebay.com verkaufe.

17 Kommentare

Ich hatte mal einen Betrüger der via PayPal bezahlt hat und die summe wurde dann von PayPal bezahlt.also die haben gehaftet...ich würde nur sofort wenn das Geld auf deinem PayPal ist, es auf dein Bank Konto holen.dann hast du das schon mal sicher.

Also die Auszahlung ist bei Geldsendungen aus dem Ausland erst nach 3 Wochen verfügbar... solange wird das Geld von Paypal einbehalten.

Immaterielle Güter sind mit PP nicht abgesichert,eigentlich können die nichts ergaunern...eigentlich.

Der Käufer bzw. echte Kontoinhaber meldet einen "unberechtigten Kontozugriff" bei PayPal und schon wird die Zahlung wieder storniert und du siehst ins Ofenrohr.

Jess

Immaterielle Güter sind mit PP nicht abgesichert,eigentlich können die nichts ergaunern...eigentlich.



eigentlich. aber dann ist angeblich ihr Account gehackt wurden und weg ist das Geld ..

tini87

..., es auf dein Bank Konto holen.dann hast du das schon mal sicher.



Würde mal sagen stimmt so nicht, da es per Lastschrift wieder abgebucht werden kann vom Konto was hinterlegt ist. Und daran denken, Paypal ist irgendwo immer noch eine "Bank" auch wenn es eigtl. komplett digital abläuft und ohne direkter Kontonummer.

tini87

..., es auf dein Bank Konto holen.dann hast du das schon mal sicher.


@tini: Nein, durch die Auszahlung ist das Geld NICHT sicher, da PP es einfach zurückfordern kann. Heißt natürlich nicht, dass sie es sich einfach holen können, aber es verursacht verdammt viel Ärger, den du dir lieber ersparen willst, wenn du es dann nicht zurückzahlst.

@cityhawk: Das Geld ist dann genau deswegen nicht scher, weil Paypal eben KEINE "Bank" ist.

satosato

Der Käufer bzw. echte Kontoinhaber meldet einen "unberechtigten Kontozugriff" bei PayPal und schon wird die Zahlung wieder storniert und du siehst ins Ofenrohr.



genau so sieht's aus!
ist mir schon passiert und konnte nichts machen.
seit dem versuche ich paypal zu meiden.

0815Deal

@cityhawk: Das Geld ist dann genau deswegen nicht scher, weil Paypal eben KEINE "Bank" ist.


stimmt, aber das unternehmen verfügt über eine banklizenz und kann somit als bankähnliches unternehmen bezeichnet werden.
https//de.wikipedia.org/wik…Pal



wer betrügt eigentlich wen? es gibt zulässige und unzulässige artikel. nicht personengebundene gutscheine sind zulässig und können sehr wohl auf ebay versteigert werden. bei paypalzahlung (wie immer) auf die versandart achten. fertig.
http//pages.ebay.de/hel…tml
und:
https//www.paypal.com/de/…022

kurzfassung:
gutscheine, gutscheinkarten etc. = ja
codes per e-mail (auch ausdrucke) = nein.

Oh man, nur weil einer 2 oder 5 Wertungen hat, muss er doch nicht gleich ein Betrüger sein, oder seit wann fängt man bei Ebay direkt mit 100 Bewertungen an? Selbst ein 1000 Bewertungen Acc. kann gehackt worden sein. Sorry, aber bei solchen Verkäufen immer vom Schlimmsten ausgeht, der sollt es evtl. in Zukunft lassen.

Cr4zyJ0k3r

Selbst ein 1000 Bewertungen Acc. kann gehackt worden sein.



Na also, und genau da liegt das Problem. Deshalb würde ich bei "immateriellen Gütern" grundsätzlich kein PayPal anbieten.

Bei immateriellen Gütern bietet Paypal keinen Käuferschutz an. Somit kann die Gegenpartei eigentlich keinen Fall eröffnen, bzw. er wird immer abgelehnt. Ruf mal die paypal hotline an, die wissen das genau

Kuseline

Bei immateriellen Gütern bietet Paypal keinen Käuferschutz an. Somit kann die Gegenpartei eigentlich keinen Fall eröffnen, bzw. er wird immer abgelehnt.



Wie schon oben erwähnt, meldet der Käufer einen "unberechtigten Kontozugriff" und schon wird die Zahlung storniert.

ICh hatte das besagte PRoblem mal. hatte einen Gutschein für 4 € auf ebay verkauft, mit paypal.
Der Käufer meldet sich Wochen später bei Paypal und eröffnet einen Fall, dass der Gutschein nicht funktioniert hätte.

ICh habe bei Paypal angerufen, die meinten der Fall wird geprüft, aber sollte es sich nach Prüfung tatsächlich um einen Gutschein, sprich immateriellen Wert handeln, wird der Fall abgelehnt, da dafür kein Schutz besteht.

Kuseline

ICh hatte das besagte PRoblem mal. hatte einen Gutschein für 4 € auf ebay verkauft, mit paypal.Der Käufer meldet sich Wochen später bei Paypal und eröffnet einen Fall, dass der Gutschein nicht funktioniert hätte.



Richtig lesen:
Der Käufer meldet einen unberechtigten Kontozugriff
100% Erfolgsgarantie für den Käufer

Kuseline

ICh hatte das besagte PRoblem mal. hatte einen Gutschein für 4 € auf ebay verkauft, mit paypal.Der Käufer meldet sich Wochen später bei Paypal und eröffnet einen Fall, dass der Gutschein nicht funktioniert hätte.



Tatsache, hatte es "falsch" gelesen. Hast natürlich Recht

Ich bedanke mich für den Input!
Nun weiß ich was zutun ist

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Whatsapp-Sim in Dual-Sim Smartphone77
    2. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1618
    3. Günstig ein T-Shirt aus den USA nach D oder CH schicken vor Weihnachten?44
    4. SoundCloud Go in Deutschland gestartet - Gratis-Nutzer sehen und hören zukü…33

    Weitere Diskussionen